Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Januar 2016, 03:02

EDF Jet Steuerung Programieren ??

Moin Moin

Mein erster EDF Jet mit Schubvektorsteuerung wird gerade fertig :D
Es handelt sich um Eine Lanxiang T-50 (Baukasten Variante) mit 2x70mm EDF , wie ich das sehe wird sie mit Tailerons gesteuert .
An den Flügeln sin noch jewails 2 Klappen (Quer und Landeklappe) . . . . glaube ich, dazu kommen noch Seitenruder und Bugradsteuerung .

Was ich auf alle Fälle möchte ist eine abschaltbare Schubwektorsteuerung.

Folgende Steuerelemente habe ich in dem Flieger :

-Seitenruder R
-Seitenruder L

-Schubvektor L
-Schubvektor R

-Bugrad

-Hohe R (Taileron)
-Hohe L (Taileron)
-Schubvektor Höhe

-Quer R
-Quer L

-Landeklappe R
-Landeklappe L

-Fahwerk
-Motor

Ich muß zugeben das ich etwas verwirrt bin :D
Alles muß auf einem Graupner GR-12 (12 Kanal) Platz finden .

Schonmal danke für die Hilfe :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


surf-dom

RCLine User

Beruf: Lehrer, Bereich Handwerk und Technik

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Januar 2016, 08:37

Hallo Jan,

ich kenne leider deinen Sender nicht genau. Ich selbst habe eine MX-22, fliege aber mit Jeti-Modul.
Falls dein Sender ähnlich zu programmieren ist wie meine MX-22 kann ich vielleicht helfen.
Sollte die Schubvektor-Steuerung auf Höhe und Seite wirken oder möchtest du zusätzlich noch die Querruderfunktion auf den Schubvektor nehmen?
Dom - Der fliegende Surfer

surf-dom

RCLine User

Beruf: Lehrer, Bereich Handwerk und Technik

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Januar 2016, 21:52

Auch wenn ich noch nicht alles ganz durchdacht habe, so hab ich mir mindestens ein paar Gedanken gemacht.
Hier meine Ideen. Ich weiss aber nicht, ob dies mit deiner Steuerung umsetzbar ist.

Kanal 1: Gas
Kanal 2: Taileron links
Kanal 3: Taileron rechts
Kanal 4: Seite, eventuell V-Kabel zu Steuerung Bugrad
Kanal 5: beide Klappen über V-Kabel
Kanal 6: Fahrwerk
Kanal 7: Vektor Seitenruder
Kanal 8: Vektor auf/ab linke Seite
Kanal 9: Vektor auf/ab rechte Seite
Kanal 10: Bugrad
Kanal 11: Querruder links
Kanal 12: Querruder rechts


Mischer:

über Schalter zuschaltbar:
- Seitenruder zu Vektor seitlich (Kanal 4 auf Kanal 7)
- Taileron links zu Vektor auf/ab links (Kanal 2 auf Kanal 8)
- Taileron rechts zu Vektor auf/ab rechts (Kanal 3 auf Kanal 9)


über Fahrwerkschalter betätigt:

- Seitenruder zu Bugradsteuerung (Kanal 4 auf Kanal 10) aktiviert bei ausgefahrenem Fahrwerk


Immer ein:

Querruderfunktion auf Querruder links und rechts.
Hier ist anzumerken, dass ich nicht sicher bin, ob bei deiner Steuerung so viele Mischer programmierbar sind. Zudem ist es ein Unterschied, ob man Mischer den Servo-Ausgängen zuordnet oder den Funktionen.
Beim Vektor wird ein Mischer benötigt, bei dem ein Servoausgang als Master einen weiteren Kanal mitnimmt.
Beim Mischer für die Querruder muss der Ausschlag des Querruder-Gebers als Master dienen.
Der Mischer muss also so programmiert sein, dass auf eine Bewegung des Querruderknüppels die Kanäle 11 und 12 folgen. So erreichst du, dass die Querruder nur auf Quer reagieren, nicht aber auf die dazugemischte Höhenruderfunktion der Tailerons.
Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und nicht noch mehr Verwirrung gestiftet.

So aufgezählt müssten die 12 Kanäle gerade so ausreichen.

Viel Erfolg,

Dom
Dom - Der fliegende Surfer

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Januar 2016, 02:10

Sorry das Ich mich erst Jetzt wieder melde , hatte full House heute .

Danke für die viele schnelle Hilfe :ok:

Ich verwende eine MZ-24 deren Bedinungsanleitung habe ich heute etwas genauer unter die Lupe genommen , das sollte von den Mischern so gehen .
Der Jet hat in der RTF Variante einen Kabelbaum der alles miteinander verkoppelt nur ist der dan für Jet-Anfänger eher ungeeignet da die T-50
und die SU-47 sehr labil in der Luft werden wenn man zu arg am Knüppel zieht^^ . Ein an und abschalten ist so nicht möglich .
Bin bisher nur Sportjets geflogen aber das ist was anderes .

Werde auf alle Fälle weiter berichten :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


5

Mittwoch, 6. April 2016, 10:36

Hallo zusammen,
also ich würde die beiden Vektorsteuerungen über ein V-Kabel verbinden und somit einen Kanal sparen, da ich mal annehme, dass man getrost auf eine höhere
Rollrate verzichten könnte. Immerhin sind ja schon Tailerons und Querruder am werkeln und das müsste ja doch reichen.

Gruß
Micha
WFT09, Taranis, Starmax P-51, Dynam Cessna 550 Citation, Dynam T-28, Jamara P-47, Boeing 737 Windrider, LX F-18, LX A-10, FMS T-28 1400mm, FMS F4-U Corsair 1400mm , F-14 Tomcat ( in Bau)