Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:40

SOS! Conrad / Reely Dreiblatt Impeller 56mm Läufer DRINGENG gesucht!!!!

Hallo,
es gab bei Conrad eine Impeller Einheit ohne Motor 56 mm mit einem Dreiblatt Läufer. Den hat es jetzt bei mir erwischt und da ich nicht gerne meine Horten 229 "Auseinander reißen" möchte suche ich jetzt so eine Impeller Einheit bzw Läufer. Klar nicht Umsonst. Das wäre ganz toll wenn noch jemand einen in der Kruschelkiste hätte oder wüßte wo ich noch suchen kann. Bisher alles Erfolglos. Das Ding ist von Reely also Eigenmarke von Conrad und da Ausverkauft.
Wäre Klasse wenn sich jemand meldet. Gut Flug, Klaus
https://www.conrad.com/ce/de/product/206…-56-mm-x-585-mm

2

Donnerstag, 14. März 2019, 20:57

Kannst Du mal ausmessen, welche Steigung die Blätter haben müssen?
Dazu noch den Nabendurchmesser, die Struktur für die Befestigung auf der Motorwelle und die Profiltiefe der Blätter.
Ich nehem an, die Blätter sind gerade und nicht sichelförmig.
Daruas könnte ich einen Rotor konstruieren, der sich drucken lässt.
Das Resultat wird sicher einen etwas geringeren Wirkungsgrad haben als das Original, aber besser ales kein Rotor ist es bstimmt.

3

Dienstag, 19. März 2019, 07:52

FMS Waco Baldachim

Hallo, danke für die Antwort. Leider hat sich das mit dem Impeller
erledigt. Das Flugzeug ist jetzt nicht mehr vorhanden. Aber die Sache an
sich ist sehr interessant. Ich denke aber dass der Aufwand den Impeller
Läufer zu konstruieren zu hoch ist. Da wäre es Interessant was so etwas
kosten würde. Ganz ab da von in der heutigen Zeit wo so viele
Fertigmodelle mit Kunststoffteilen verkauft werden, aber leider von
Parkzone oder FMS schon nach 2-3 Jahren keine Ersatzteile mehr gibt und
die Lösungen immer sehr speziell sind, wäre so eine Geschichte mit einem
3D Drucker doch sehr interessant. Die Frage stellt sich dann nach den
Kosten! Da ich mich mit Freehand und Illustrator etwas durch meine
Ausbildung auskenne ist mir klar dass der größte Aufwand die
Konstruktion ist. Aktuell ist meine WAKO von FMS unsanft gelandet und
die Tragflächen Verstrebungen/Aufnahmen in den Tragflächen gebrochen. Jetzt muss ich sehen wie ich
das anderst lösen kann. Das ist der Nachteil an Fertigmodellen, die Aufnahmen in den
Tragflächen sind aus Kunststoff und die Verstrebungen sind aus
Kunststoff.
»Sauseklaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • waco.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sauseklaus« (19. März 2019, 08:00)