21

Sonntag, 13. Januar 2019, 13:42

Hallo Helmut!
Das hast du richtig gesehen. Ich habe den Flieger mit 0° EWD konstruiert. Mit meinen anderen Parkjets habe ich damit bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Sorgt halt für ein ausgewogenes Flugverhalten. Ein weiterer Aspekt für die 0° ist, wenn es denn so klappt, der (fast) senkrechte Start. Mit etwas mehr EWD würde der Flieger zwar im waagerechten Flug satt in der Luft liegen. Beim senkrechten Start wäre da aber eine Tendenz zur Rückenlage. Das würde ich gerne vermeiden.
Da das HLW aber Stumpf auf das SLW geklebt ist, kann man es jederzeit von hinten etwas ablösen und mit anderem Winkel wieder ankleben. Das lässt mir Spielraum für Experimente, wenn ich mit meiner Theorie falsch liege.

Wie siehst du das?
MfG Julian

22

Sonntag, 13. Januar 2019, 13:59

Hallo!
Hab in der Zwischenzeit mal ein Testlauf des Impellers gemacht. Dem ChangeSun 50/11 gefällt die offene Ansaugung und die glatte Düse mit 44mm Auslassdurchmesser recht gut. Im Stand schiebt er damit rund 620g! Das Gewicht beträgt derzeit 475g mit SLS Quantum 40/80C 3S 1000mAh. Es fehlen jedoch noch die Cockpithaube mit Befestigung und ggf. etwas Farbe. Das heißt die Natter kann sich selbst senkrecht nach oben drücken. Der Raketenmotor muss also nur für die schnelle Beschleunigung auf der Startrampe und etwas Steigleistung sorgen.
MfG Julian

Hansi984

RCLine User

Wohnort: Emsland

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 13. Januar 2019, 22:17

Hallo Julian

Sieht gut aus, deine Natter, die Haube (Urform) ist schön detailliert. Deine Parameter klingen sogar sehr gut. Bin gespannt auf den Erstflug!

Gruß

HG