Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. Oktober 2020, 10:44

Eurofigter selbstgeschnitzt

Hallo Leute, ich wollte mal mein momentanes projekt vorstellen. Einen semiscale eurofighter aus styrodur (roofmed)
Länge:1200mm
Spannweite:950mm
Gewicht:ca 2000—2500g
Das ganze wollte ich entweder mit einer lage gfk laminieren oder mit Papier tapezieren da bin ich noch nicht sicher. Zum Einsatz sollen 2x 64mm impeller auf 2x 4s kommen Mobiliarbus 64mm EDF Set 2822 3500KV Motor mit 12 klingen Impeller für RC Flugzeug
Bei Amazon gerade recht günstig oder würdet ihr andere empfehlen?.
Bilder kommen gleich.

2

Montag, 12. Oktober 2020, 10:51

Bilder

Hier die Bilder vom rohbau muss natürlich noch einiges geschliffen und gemacht werden.
»Kai.m« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20201012-WA0007.jpg
  • IMG-20201012-WA0008.jpg
  • IMG-20201012-WA0005.jpg
  • IMG-20201012-WA0006.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kai.m« (12. Oktober 2020, 11:22)


3

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:54

Update

Ich werde das Cockpit in der Höhe der flügel Oberkante bis zum Ende ender der Haube nochmal abtrennen und neu bauen damit es dann auch wie im Original schmaler ist als der Lufteinlass darunter. Ausserdem werde ich die bodenplatte nochmal abnehmen und den Winkel in dem sie vom heck aus runter geht scalegetreuer abflachen. Fotos werde ich dann auch reinstellen.

4

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 07:20

Moin, cooles Vorhaben :ok:
Jedoch würde ich, bezüglich der Impeller mich mehr mehr informieren.
Kennst du den Schub den deine ausgesuchten EDF`s erzeugen können?

Grobes Modellgewicht würde ich auch mal versuchen zu ermitteln. Am besten erst das Modell "Rohbau fertig" machen und dann
den Antrieb wählen. Berücksichtige beim Bau die gewünschte Impellergröße. Beachte dabei Ein u. Auslassgröße.

Die Spanne zwischen 2000 und 2500g ist sehr Groß. Da kann der Eurofighter mal schnell zur Bleiente werden.

Als Alternative würde, ich persönlich, auf einen 90er Impeller gehen. Antrieb ist dabei effektiver und Gewichtsparender.

Aber, Versuch macht Kluch ;)

Werde das Projekt hier weiter Verfolgen :ok:

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


5

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 07:45

Hallo Frank, vielen Dank für deinen Denkanstoß. Ja die antriebseinheiten werde ich erst kaufen wenn das Modell komplett fertig ist, also servos drin lackiert und das Fahrwerk. Nächste Woche kommt erstmal der Neubau des Cockpits und der bodenplatte. Schande auf mein Haupt, dass ich dachte man könnte anhand von Fotos drauf los schnitzen aber ansonsten passen die Maße nach dem ich mir dann doch einen Plan besorgt habe. Die impeller die ich mir bisher vorgestellt habe sind 2 69er auf 4s und sollen laut Papier jeweils 1,2kg Schub erzeugen (sind schon größere als im eingangspost) aber noch größer geht nicht wegen des Lufteinlasses. Auch bei den servos bin ich noch nicht schlüssig ub die 9g servos dafür ausreichend dimensioniert sind oder ob ich eine Stufe größer nehmen soll. (bin eben was das selber bauen angeht totaler neuling, erstes Projekt)

6

Freitag, 16. Oktober 2020, 05:44

Hallo Kai,

warum unbedingt 2 Impeller wenn einer reicht? Gewicht sparen ist alles. Schau mal dazu in diesen beiden Bauberichten was geht, und dieser Eurofighter ist in Original Maßstab.

https://www.rclineforum.de/forum/board19-fl%C3%A4chenflugmodelle/board189-flugmodelle-mit-strahltriebwerk-impeller/322471-one-o-four-eurofighter/

https://www.rclineforum.de/forum/board19-fl%C3%A4chenflugmodelle/board189-flugmodelle-mit-strahltriebwerk-impeller/322362-eurofighter-aus-depron-f%C3%BCr-50er-impeller-als-1m-modell-in-zusammenarbeit-mit-causemann/

Hoffe so konnte ich dir nen Ansporn geben.

Was die Servos angeht müsste man wissen wie Groß die Querruder werden und die Flächenbelastung.
Baust du mit Klappen oder ohne? Auch noch ein Punkt der zu bedenken wäre.....

Immer dran denken: So leicht wie möglich, so schwer wie nötig ;)

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


7

Freitag, 16. Oktober 2020, 07:47

Guten Morgen, also die flächenbelastung ist ca. 60g /dm2.
Ich hatte in einem anderen furom gelesen dass viele bei 2strahligen Jets lieber 2 kleinere impeller bauen als ein großen ob das Sinn macht weiss ich gar nicht scaler ist es auf jeden Fall. Den 2. Bericht kenne ich das ist der eurofighter von causemann, deswegen bin ich auf die Idee gekommen überhaupt einen zu bauen. Klappen finde ich bei einem delta schwierig da man das nickmoment dann mit den canards ausgleichen müsste bei denen ich noch gar nicht weiß ob ich sie ansteuern will beim causemann eurofighter sind sie es ja nicht. Und das Original hat soweit ich weiß nur die ausfahrbaren vorflügel u d die luftbremse hinterm cockpit.

Eric 65

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Eisenbahner

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Oktober 2020, 11:37

Hallo Kai,

... Klappen am Eurofighter ?! ... brauchst du nicht, als Deltaflügler landest du den mit erhöhtem Anstellwinkel und bremst auch damit ab.





URL=https://www.pic-upload.de][/URL]



Gruß Eric

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric 65« (20. Oktober 2020, 11:43)


9

Dienstag, 20. Oktober 2020, 11:54

Hallo Eric,
Dein eurofighter gefällt mir. Kannst du mir mal die Daten nennen also Gewicht, Länge, sw. Und was für einen antrieb hast du genommen und welche servos?

Ich habe aus Resten jetzt eine kleinere Version gebaut mit pushprob und nur einen Kasten als rumpf mit der selben Flächenbelastung und Geometrie wie das große Modell, um den Schwerpunkt heraus zu findenden und die flugeigenschaften. Der wird wohl morgen fertig. Morgen kommen auch die neuen Bilder des großen modells

Eric 65

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Eisenbahner

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Oktober 2020, 21:17

Hallo Kai,

... ist der kleine 1:10 Eurofighter von GRUMANIA JETS, Startgewicht ist ca. 8 Kg mit 2,5 Liter Kerosin, Antrieb ist eine Jet Cat P80SE mit 9,5 Kg Schub ... geht gut, über 250 Km/h schnell und senkrecht endlos. Spannweite 1220 mm, Rumpflänge 1577 mm, Fahrwerk elektrisch 10Kg-Klasse, Servos sind alle Savöx digital 25Kg. Canards sind angelenkt, das ist auch wichtig beim Start, sonst wird der Startweg zu lang, die Flaps alleine reichen nicht zum Abheben auf Gras, da er nicht von alleine abhebt!

... leider nicht mehr lieferbar.









Gruß Eric

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric 65« (20. Oktober 2020, 21:38)


11

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 15:19

@ Eric, ok das ist ein paar nummern größer als das was ich plane. Hast du die canards über ein y-kabel mit dem höhenruder gekoppelt oder über ein eigenen Kanal?

Ich habe heute mal nachgerechnet ich komme auf 1,6kg fluggewicht aber nur auf 2 mal 750g Schub also entweder muss ich noch 100g irgendwo einsparen oder auf teurere impeller umsteigen. Wobei die Flächenbelastung jetzt schon bei 60g/dm2 ist was schon recht hoch ist.

12

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 15:22

Und die Fotos mit dem überarbeiteten Cockpit der luftschacht wird noch überarbeitet.
»Kai.m« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20201021-WA0018.jpg
  • IMG-20201021-WA0019.jpg
  • IMG-20201021-WA0017.jpg
  • IMG-20201021-WA0016.jpg

13

Freitag, 23. Oktober 2020, 05:47

Moin Kai, ich hatte es ja schon mal angesprochen. Ein Impeller mit genügen Leistung reicht dicke. ==[]
Du bist vielleicht der Meinung das ein 2 strahliger Jet auch 2 Antriebe braucht, aber das geht auch anders.

Hier mal ein Beispiel wie ich es machen würde:

6S Lipo, 100A ESC, z.B. YGE, diese lassen sich Top programmieren für den Impellerbetrieb.
Dieser Impeller, oder einen ähnlichen.
https://shop.wemotec.com/Midi-Fan80-evo-Impeller-HET-650-58-2100-6s-86A-275N-komplett-fertig-montiert-feingewuchtet-und-harmonisch-abgestimmt

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


Eric 65

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Eisenbahner

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Oktober 2020, 11:06

Hallo Kai,

... zu den Canards, die sind über einen separaten Kanal dem Höhenruder zugemischt. Über Dual-Rate sind zwei verschiedene Ruderausschlaggrößen zuschaltbar, für Start, großer Canardauschlag, für Speedflug, kleinere Ausschläge. Wobei man für "Tiefe" fast keine Ausschäge am Canard wählen sollte, da reagiert das Ding ganz eigentümlich drauf. Auch benötigt der Canard einen höheren Grundanstellwinkel als gewöhnliche Flieger, so ca. + 2,5 - 3 Grad, sonst zeigt das Flügelchen keinerlei Wirkung. Die Schwerpunktlage bei einem Delta-Canard berechnest du am besten nur auf den Deltaflügel bezogen, die Verlagerung durch den Canard ist minimal und für den Erstflug vernachlässigbar, lieber kopflastig als andersrum, das fliegt nämlich garnicht!.

Solltest du auf Bodenstart sowieso verzichten, reicht einfaches zumischen/zuschalten der Canards auf Höhe.

Deine Entscheidung, mit einem "Kastenmodell" die korrekte Schwerpunktlage zu erfliegen ist absolut sinnvoll, auch sollte man sich an die Flugeigenschaften von Deltas bzw. Delta-Canards erst mal gewöhnen, die sind durchaus völlig anders als konventionelle Flieger. Ein Multiplex FunJet ist keine Referenzgröße, der fliegt mehr wie ein Nurflügel.

Auch Frank´s Vorschlag, nur einen, aber dafür leistungsfähigeren Impeller zu verwenden, ist eine Überlegung wert. Mein Eufi hat auch nur eine "Turbine" und nicht zwei. Bei nur einem Impeller dürfte das Schub/Gewicht Verhältnis in dieser Größe mit Sicherheit günstiger sein, als von zwei kleinen, auch steigt mit dem Läuferdurchmesser der Wirkungsgrad.

Was die Flugeigenschaften bezogen auf die Größe angeht, da wird dein "Kleiner" sich nicht anders verhalten wie ein "Großer". Habe schon viele Deltas, Enten, mit Propeller, Impeller u. Turbine gebaut, Deltas u. Deltacanards haben die angenehmsten Flugeigenschaften von allen, fliegen schnell bis langsam stabil, absolut überziehsicher und easy zum Landen.

mit Holm- u. Rippenbruch

Eric

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric 65« (23. Oktober 2020, 11:24)


15

Freitag, 23. Oktober 2020, 11:43

Hallo, genau mein Standpunkt und Meinung Eric :ok:

Schwerpunkt wollte ich auch noch ansprechen, aber dies ist ja nun auch gesagt.
Zu den Flugeigenschaften: Ja, man muss sich etwas umstellen gegenüber einem "normalem Modell"
Aber man merkt schnell wie gut doch die Flugeigenschaften sind.
Einziges kleines Manko: In den Kurven nicht zu langsam machen. Wer das ganz einfach unterbinden möchte fliegt am besten mit ner ganz leichten Differenzierung.

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


16

Samstag, 24. Oktober 2020, 01:52

Hallo, danke für die Infos zu der steuerung der carnads. Auch über den antrieb habe ich mir noch mal Gedanken gemacht bin mir aber nicht sicher ob ich auf einen impeller umsteigen will da ich keine ahnung habe wie man ein vernünftiges hosenrohr baut. So oder so ist es im moment die Flächenbelastung die mir sorgen bereitet. Ich habe mal gelesen dass alles über 50g/dm2 kritisch ist. Da das Profil eine Ebene Platte die vorne und hinten angeschliffen ist weiß ich auch nicht wie sich das auswirkt. Bei deltas ist ja der Wirbel der über der tragflächen entsteht das hauptkriterium und der entsteht ja unabhängig vom Profil. Im Moment bin ich bei knapp über 60g/dm2 und egal wie ich das baue leichter bekomme ich es nicht. Im Notfall müsste ich die Spannweite auf jeder seite um 5cm erhöhen.

17

Samstag, 24. Oktober 2020, 05:48

Moin Kai,

du machst dir viel zu viel Gedanken über Flächenbelastung.
Möchtest Gewicht sparen und gleichzeitig die Flächen 5cm verlängern. ???

Wenn du die Tragflächen gerade machen möchtest, baue dir ein KF Profil!
KF ist ein aufgedoppeltes Profil das sich sehr bewehrt hat im Bau mit Styro, Elapor, u. Depronmodellen.

So lange du nicht von den 2 Impellern weggehst, kommst, wirst du nie an Gewicht sparen.
Mit 2 Impellern wirst du nie Das Schubkraft/ Gewichtsverhältnis wie mit 2 EDF`s.

Das Hosenrohr kann man bei deinem Modell sehr kurz gestallten, und man braucht kaum Verjüngung.
Oder du baust nen Open Duct.

Du musst eh mit dem Antrieb ziemlich weit nach hinten, da wird das Schubrohr eh sehr kurz werden.
Als Beispiel: Bei meine Eurofighter liegt der Impeller 15cm vom Auslass. Dies bei einer Modelllänge von einem Meter!
Und dies bei einer Antriebseinheit. Nun Überlege mal du baust 2 Antriebe, wie weit musst du nach hinten, oder wie viel Gewicht musst du vorne reinpacken das der CG passt......

Tipp: Bau das Modell Rohbaufertig. Rechne in etwa Farbgewicht, Servogewicht, Anlenkung, usw. dazu.
Dann berechne den CG des Modells.
Ist dies geschehen, sucht du dir das Gewicht deines gewünschten Antriebs und simulierst, mit Gewichten deinen CG.
Du wirst Staunen was da bei raus kommt.

Dies hier hat bei mir immer sehr gut gepasst.
http://www.mulert-fotografik.de/schwerpunktdelta.html

Nun noch ein kleiner Gedankenanstoß: Bei meiner F-104, 2kg, 1,5m lang, 70mm Wemotec Antrieb,
liegt der Impeller 28cm vom Auslass.....

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


18

Samstag, 24. Oktober 2020, 14:20

Ja ich mache mir über die Flächenbelastung Sorgen das ist mein erstes komplett selbst gebautes Modell und leider fehlt mir in einigen Sachen die Erfahrung. Ok ihr habt mich überzeugt es wird nur ein impeller auf 6s Betrieb und einem hosenrohr. Das errechnete Gewicht mit allem drum und dran sinkt so allerdings nur um 40g auf Amazon gab es 3s impeller mit 55a Stromaufnahme und einem Schub von 1,2kg davon hatte ich 2 eingeplant da sie selbst mit regler günstiger sind als ein 100a 90ger impeller auf 6s klar der 90ger hat 3,6kg Schub aber das abfluggewicht liegt errechnet je nach antrieb zwischen 1,55 und 1,65 kg. Also recht leicht

19

Samstag, 24. Oktober 2020, 14:26

Kommando zurück habe einen 70ger impeller auf 6s gefunden mit 2,2kg Schub der wird es wohl.

20

Samstag, 24. Oktober 2020, 17:18

Hallo Kai, nur kurz etwas zu den Amazon Impeller. VERGISS DEN MIST !

Selbst ein FMS oder Change Sun sind besser als diese no name Dinger. Wer billig kauft, kauf......

Wie ich schon schrieb, mach dir bei diesem Modell nicht so viele Gedanken über die Flächenbelastung.
Wer viel Misst, misst Mist. In dem Fall bezieht sich das aufs Rechnen.
Bei einer geraden Platte ( hier die Tragfläche ) ist die Belastung eh höher als bei einem symmetrischen Profil, bei dem die Luft schneller abgeleitet wird.


Kommando zurück habe einen 70ger impeller auf 6s gefunden mit 2,2kg Schub der wird es wohl.
Schick mal den Link zu dem EDF, dann kann man mehr sagen.

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2