Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

F3B

RCLine User

Wohnort: Edersee top of the World

  • Nachricht senden

161

Montag, 17. Mai 2021, 09:26

Guten Morgen Frank,

ich habe die beiden Ruder 3 mm nach oben gestellt....immer....!!!


Gruß Thomas :w

roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

162

Montag, 17. Mai 2021, 16:28

„Turbulator“ für die KF-Stufe

And you might want to add a 1/4" (6mm) wide strip of automotive striping tape at the edge of the KF step. That little extra "bump" is almost like a turbulator in that it trips the boundary layer
of the airflow just before it goes over the step. It seems to help keep the airflow attached to the wing. I can't quantify this with wind tunnel data, just that the models that include that tape strip
seem to fly better than those without it. And if you don't like it, you can always peel it off
Hallo zusammen

Schön zu sehen, dass immer mehr Einzpfeils fertiggestellt werden. Nun, über RC-Setup Details wie Ruderausschläge und dergleichen mache ich mir aktuell noch keine Gedanken -> bin ich doch noch immer ganz gemächlich beim Bau, step by step…

Charlie hat im Post #134 ja noch den Tipp mit Zierstreifen aus dem Autozubehör gegeben (siehe oben aufgeführtes Post Zitat), um bei der KF-Stufe eine Art Turbulator-Wirkung zu erzielen. Das hab ich umgesetzt, allerdings mochte ich keine farbigen Zierstreifen aufkleben. Hab 2 Lagen Kristallklares 3M-Tape verwendet (ergibt so die Dicke der Autozubehör Zierstreifen) -> die zwei 3M Tape-Streifen auf ein Reststück Trägerfolie aufgeklebt, zugeschnitten und dann mit Transferfolie übertragen (im Anhang ein paar Bilder dazu).

Melde mich etwas später noch, betreffend News rund um das Thema Impeller Schubrohr vs. Kaffeebecher…

Gruss
René
»roenz« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20210510-075.JPG
  • 20210510-076.JPG
  • 20210510-077.JPG

roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

163

Montag, 17. Mai 2021, 17:40

Coffee Cup vs. Depron Schubrohr - Fortsetzung...

Hallo zusammen

Zum Thema Depron-Schubrohr vs. Kaffeebecher gab es ja u.a. auch in den Posts #140 und #142 diverse Inputs.

Nun, ich habe mich definitiv entschieden die Variante von Thomas Buchwald umzusetzen, also Depron-Schubrohr. Das hat sich ja bei Thomas B. bestens bewährt.
-> Fazit: Suche nach passendem Kaffeebecher erfolglos abgebrochen.

Ebenfalls habe ich den 50mm FMS Impeller auch direkt in das Schubrohr eingeklebt. Allerdings habe ich hierzu nicht UHU Poor, sondern mit Baumwollflocken eingedicktes Epoxidharz verwendet.

Die Einlauflippe habe ich mit UHU Super am Impellergehäuse festgeklebt.

Vor dem Einkleben des Impellers habe ich das Schubrohr innen im Impeller-Bereich noch mit Hilfe eines passenden Spraydosen-Deckels und aufgeklebtem Schleifpapier passend „ausgeschliffen“.

Das Schubrohr habe ich zudem mit Acryl-Klarlack innen, sowie auch aussen bestrichen (exkl. den jeweiligen Klebeflächen für den Impeller und die Auflage auf dem Rumpf).
-> 2 Lagen Acryl-Klarlack mit jeweiligem Zwischenschliff.

Am Impellergehäuse habe ich noch dünne Balsa-Streifen aufgeklebt -> einerseits zum Festigkeitstest Epoxy auf dem angeschliffenen und entfetteten Impeller Gehäuse, und anderseits zur Zentrierung des Impellers im Schubrohr.

Hmmm und ja, ich habe noch zwei kleine Schrauben zur Impeller Fixierung „mit eingebaut“. Man kann diese auch „Angst-Schrauben“ oder so nennen. Anyway, mich beruhigt das einfach ungemein. Denke die „Einbetonierung“ mit eingedicktem Epoxy hätte wohl genügt.

Das Schubrohr war nun irgendwie noch so „nackt“, somit wurde es mit Oracal 751C Folie Eingekleidet.

Aktuell ist noch im Einlass Bereich ein PVC-Schlauch als Einlaufring am entstehen...

Details in den Bildern.

Bis bald mal wieder...

Gruss
René
»roenz« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20210513-079.JPG
  • 20210513-080.JPG
  • 20210514-082.JPG
  • 20210514-085.JPG
  • 20210512-078.JPG
  • 20210514-083.JPG
  • 20210517-090.JPG
  • 20210517-092.JPG
  • 20210517-093.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »roenz« (17. Mai 2021, 21:05)


Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

164

Montag, 17. Mai 2021, 19:21

Einzpfeil build

Rene'.
I've only got one thing to say.........I wish that you lived next door.......same thing for Thom b.,,,,,,,I can't even imagine what the three of us could do.
Your nacelle looks perfect as does your overall build.......you do me proud bubba.........Oh, "bubba" here in the South , Bubba is a nickname for anyone you consider
a friend

Keep your nose up in the turns

C

roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

165

Montag, 17. Mai 2021, 21:03

Rene'.
I've only got one thing to say.........I wish that you lived next door.......same thing for Thom b.,,,,,,,I can't even imagine what the three of us could do.
Your nacelle looks perfect as does your overall build.......you do me proud bubba.........Oh, "bubba" here in the South , Bubba is a nickname for anyone you consider
a friend

Hey Charlie,

wow I am honored by your feedback now.

I really would not have expected that. Thank you very much. So you make me proud right now.

But actually I'm just doing an unspectacular Einzpfeil construction.

Yes, I think that would be very interesting if we lived next door.

Greetings from Switzerland and see you soon...
René

166

Dienstag, 18. Mai 2021, 10:11

Moin,
hätte eine Frage für meinen zweiten Anlauf :)

Haben die Landekufen auch hinsichtlich Flugstabilität eine Wirkung?
Ich würde sie sonst weglassen und dafür evtl. die Unterseite mit 49g Glasfaser belegen.

Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

167

Dienstag, 18. Mai 2021, 11:50

Landing skids

Yes Rainer, the skids contribute to the flight stability, hence the description "she flies like she's on rails"......because she is.
They also make ground takeoff easier by introducing 3 degrees of incidence and contribute to longitudinal wing stiffness without the weight penalty

Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

168

Dienstag, 18. Mai 2021, 12:22

Einzpfeil build - General comments - Inlet ring tubing

Rene'

You might want to notch the nacelle saddle at that inlet ring so that the thrust line is in line with the center of mass, or trim the
tubing so that the nacelle fully contacts the saddle....Previous experience with the nacelle alignment above the center of mass
can cause the aircraft to "porpoise" with throttle changes, sometimes violently........ask me how I know this....LOL

I love your description of "fear screws".....I've actually had the fan eject from the nacelle when I was just gluing the housing to the nacelle.

Keep up the good work

roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 18. Mai 2021, 12:54

You might want to notch the nacelle saddle at that inlet ring so that the thrust line is in line with the center of mass, or trim the
tubing so that the nacelle fully contacts the saddle....Previous experience with the nacelle alignment above the center of mass
can cause the aircraft to "porpoise" with throttle changes, sometimes violently........ask me how I know this....LOL
Charlie,

Thanks for your tip regarding thrust line to center of mass. I will adjust the nacelle saddle for the PVC tube accordingly. In addition, I will grind the saddle with the contour of the nacelle. Because this way I have the negative of the radius on the bearing surface of the nacelle saddle and thus the best possible bonding surface for the nacelle on the nacelle saddle. Of course, I also note the 1.5 degree slope of the nacelle ;-)

Thanks again
René
I love your description of "fear screws".....I've actually had the fan eject from the nacelle when I was just gluing the housing to the nacelle.
:ok: 8(

Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

170

Dienstag, 18. Mai 2021, 14:55

Nacelle Saddle

Excellent
»Old_Pilot« hat folgendes Bild angehängt:
  • Thumbs Up.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Old_Pilot« (18. Mai 2021, 15:06)


171

Mittwoch, 19. Mai 2021, 20:52

Einzpfeil 50 und 64

Mein Freund Jürgen hat diese beiden gebaut. Der orange hat 73 cm Spannweite und einen 64mm Impeller.
»thom b.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20210519-WA0009.jpg
  • IMG-20210519-WA0010.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thom b.« (19. Mai 2021, 20:57)


Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

172

Mittwoch, 19. Mai 2021, 21:48

Einzpfeil

Outstanding!

173

Donnerstag, 20. Mai 2021, 04:19

Moin, da das Thema Schubrohr hier paar mal angesprochen wurde, hier mal meine Variante.

Ich habe meins aus 3mm Depron hergestellt. Nach den Vorgaben des Plans ausgeschnitten und an einer Tischkante gewalkt bis es die richtige runde Form erhalten wird.
Bei dieser Variante sollte man drauf achten das Depron, das bekanntlich eine Faserrichtung hat, mit der Faserrichtung aus zu schneiden.
So lässt es sich sehr gut bearbeiten. Es wird durch das Walken etwas weich, aber dies stellt keinerlei Probleme der Haltbarkeit dar.

Im nächsten Schritt hab ich dann die Düse einfach an den beiden Enden verklebt. Dies mach ich mit UHU por.
Den Kleber gut 10 min. Ablüften lassen und zusammenfügen.

Anschließend hab ich das Bauteil dann mit 400er Schleifpapier leicht angeschliffen und mit Parkettlack gestrichen.
Die Innenseite hab ich nach der Trocknung dann wieder leicht angeschliffen, so das es Glatt ist.

Nun die Impellereinheit eingeklebt. Dies mache ich gerne mit MD Glue X1. Die Einheit im Rohr ausgerichtet und den Kleber dünn an den Rändern vorbeilaufen lassen. Aktivator drauf, hält Bombe.

Das Schubrohr kann nun farblich gestaltet werden. Ich hatte mich für die Folienvariante entschieden.
Hier bei hab ich die Klebefläche, die auf dem Rumpfaufliegt freigelassen. So kleb die Düse am Rumpf und nicht an der Folie oder Farbe.

Zur Verstärkung ab ich mir 2 Ringe, mit Falz, aus PLA gedruckt und eingeklebt.

Hier jetzt noch 2 Fotos. Habt Spaß beim nachahnen ;) :ok:



LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
Iskra von Jürgen Be :heart:
Canadair CL- 215 von Heinrich G. 8)
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter

Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF



Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2

Mein Verein: https://www.facebook.com/modellflughontheim


roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

174

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:02

Mein Freund Jürgen hat diese beiden gebaut. Der orange hat 73 cm Spannweite und einen 64mm Impeller.
Hallo Thomas, cool was da dein Freund Jürgen da gebaut hat. Speziell die vergrösserte Variante mit 64mm Impeller gefällt mir sehr :ok:

Hab noch eine Frage zu deiner Einzpfeil-Version, welche du in der Flugmodell Ausgabe vorgestellt hast. -> Beim Impeller Einlass-Bereich hast du ja die Rumpf Seitenwände mit einer Anschrägung etwas modifiziert (siehe Anhang). Was genau waren hier deine Beweggründe für diese Anpassung?

Gruss
René
»roenz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Einzpfeil_ThomB.jpg

175

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:07

Beim Impeller Einlass-Bereich hast du ja die Rumpf Seitenwände mit einer Anschrägung etwas modifiziert
Ich gucke sonst immer sehr genau, aber ist mir echt nicht aufgefallen :shake:
Würde mich dann auch interessieren und ggf. nacharbeiten.

Ferner habe ich, wie dein Freund Jürgen, die Servos in den Rumpf gebaut. Bevor ich diese Bilder gesehen habe ;) 8)

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
Iskra von Jürgen Be :heart:
Canadair CL- 215 von Heinrich G. 8)
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter

Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF



Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2

Mein Verein: https://www.facebook.com/modellflughontheim


roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

176

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:15

Ich habe meins aus 3mm Depron hergestellt. Nach den Vorgaben des Plans ausgeschnitten und an einer Tischkante gewalkt bis es die richtige runde Form erhalten wird.
Bei dieser Variante sollte man drauf achten das Depron, das bekanntlich eine Faserrichtung hat, mit der Faserrichtung aus zu schneiden.
So lässt es sich sehr gut bearbeiten. Es wird durch das Walken etwas weich, aber dies stellt keinerlei Probleme der Haltbarkeit dar.
Hallo Frank,

danke für Beschreibung deiner Schubrohr Umsetzung. In finde es sehr interessant und bereichernd, von anderen Modellbau Kollegen zu erfahren, wie sie jeweils gewisse Details umgesetzt haben. :ok:

Speziell auch dein Tipp betreffend Faserrichtig ist super. Beim 6er Depron kommt dies bei so engen Biegeradien dann sogar noch stärker zum tragen.

Gruss
René

Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

177

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:19

Fuselage bevel at the fan inlet

Rene '

I've had to cut the fuselage back like that when the fan hub sticks out farther than the edge of the nacelle ...... but if the fan is seated far enough back, it's not necessary.

I use to get a lot of questions about the area I'm supposedly "blocking" with the fuselage at the fan inlet .... actually, the air inlet eyes at the front of the canopy offer twice the open area
than the "wedge "that appears to be blocked ..... it's how I get cooling air to the battery and esc ... besides, the exposed inlet area of ​​the nacelle is 125% of FSA .... I'm not
starving the fan of inlet air

roenz

RCLine Neu User

Wohnort: Selzach (CH)

  • Nachricht senden

178

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:28

I use to get a lot of questions about the area I'm supposedly "blocking" with the fuselage at the fan inlet....actually, the air inlet eyes at the front of the canopy offer twice the open area
than the "wedge" that appears to be blocked.....it's how I get cooling air to the battery and esc...besides, the exposed inlet area of the nacelle is 125% of FSA....I'm not
starving the fan of inlet air
Hello Charlie, thank you very much for your feedback. Especially your comment about the fan inlet in front of the canopy. I have no concerns that the fan receives too little intake air. :ok:

Old_Pilot

RCLine User

Wohnort: Memphis, TN USA

Beruf: Retired Engineer

  • Nachricht senden

179

Donnerstag, 20. Mai 2021, 14:30

Servo location

Greetings all,

I always try to locate the servos / control horns as close to mid span of the elevons, otherwise you can get differential deflection along the
length of the control surface. That's why the fins are located where they are, and the servos imbedded in the wing and fin. It also helps if you stiffen the elevon.
I glue a zip tie along the back edge.

180

Donnerstag, 20. Mai 2021, 15:14

Servolage / Ruderhornlage

Hello, I haven't had any problems with the position of the rudder horns with such a rudder length.
If the oars are longer and narrow, I strengthen them with a carbon rod or arrange the oar horn more towards the middle.
Otherwise you are right, there could possibly be a problem with arrears.

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
Iskra von Jürgen Be :heart:
Canadair CL- 215 von Heinrich G. 8)
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter

Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF



Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2

Mein Verein: https://www.facebook.com/modellflughontheim