21

Dienstag, 16. März 2004, 11:11

Noch so als Tip Franz. Bei größeren Stücken und engen Biegeradien kannst du auf das Holz dieses braune Paketband kleben....vollflächig, dann richtig wässern und mit dem Band noch drauf aufs gerippe bringen. Das beugt Brüchen etc. größtenteils vor. Du machst das schon :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Micha-« (16. März 2004, 11:12)


Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 22. April 2004, 18:30

Donnerstag, 22. April 2004

Noch immer ist der Rumpf nicht fertig beplankt. Aber langsam, ganz langsam geht es voran. Mittlerweile sind die hinteren Seiten fertig, der Rumpfrücken mit Ausnahme der Turbinendeckels ebenso. Jetzt fehlt noch die Kabinenhaube und die Seiten daneben sowie die Nase. Außerdem die komplette Unterseite. Dummerweise geht mir das Material aus und der einzige Laden am Platz, der Balsa führt, bekommt erst wieder in zwei Wochen 3mm-Brettchen. Ich muß nun sehen, wie ich mit dem, was ich noch hab, möglichst weit komme. Zwischenzeitlich habe ich das Befestigungsbrettchen für das Höhenleitwerk angefertigt. Es besteht aus 3 mal 2mm Sperrholz, welches wiederum gesperrt aufeinander geleimt wurde. Somit habe ich Sperrholz mit 6mm Stärke und 15 Schichten. Stabiler geht es kaum noch. Zwecks Gewichtsreduzierung habe ich drei Erleichterungsbohrungen eingebracht. Nachdem ich den Platz des Höhenleitwerkes ausgeschnitten hatte, stellte ich fest, dass die „Gurtstummel“ am letzen Spant sehr instabil sind. Ich werde diese wohl noch seitlich verbinden.





(f.o.)
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (14. November 2004, 20:13)


Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 14. November 2004, 13:41

Sonntag, 14. November 2004

Lange habe ich nichts mehr in dieses Tagebuch geschrieben. Nun ja, in den Sommermonaten hatte ich auch gerade an den Wochenenden sehr wenig Zeit. Meine anderen Hobbies, besonders der Motorsport, sind doch recht zeitintensiv. Aber nun habe ich wieder genug getan, um ein weiteres Kapitel in meiner unendlichen Geschichte zu schreiben. Der Rumpf ist mit Ausnahme von drei Stellen am Bug fertig beplankt. Diese Stellen werde ich erst verschließen, wenn das Bugfahrwerk mitsamt Servos für Lenkung und Fahrwerksklappen eingebaut ist. Mittlerweile ist auch der Turbinendeckel fertig. Heute habe ich den Düsenauslaß montiert und die Rumpfübergänge verschliffen. In den Auslass ist ein Hilfsspant aus 2mm Sperrholz eingeharzt, der mit 4 Schrauben M2,5 an entsprechenden Muttern verschraubt ist. Ob diese Befestigung notwendig ist oder nicht, weiß ich nicht. Aber schaden kann es nicht, und die geschätzten 10g Mehrgewicht machen den Braten auch nicht fett. Den Rahmen der Kabinenhaube habe ich mit Balsa- und Sperrholzleisten stabilisiert und aus dem Rumpf herausgetrennt. Leider ist hier in der Stadt kein Balsaholz mehr zu bekommen, also muss ich nächste Woche mal nach Köln fahren, um welches zu kaufen. Dann geht es mit der Kabinenhaube weiter. Außerdem werde ich direkt noch das Cockpit bauen.



(f.o.)
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (14. November 2004, 20:14)


Andreas Weber

RCLine User

Wohnort: Karlsfeld bei München

Beruf: Schüler, ab Sept 05 Mechatroniker-Azubi

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 18. November 2004, 19:20

Der Jurassic ist ein echt geiles teil aber die arbeit...
Glückwunsch zu dem geilsten Jettrainer den der Markt her gibt...
Mal nich son Hüpftier :)
Habe schon mal mit dem Gedanken gespiel für den Bausatz oder Plan hätte es gereicht für mehr aber nicht... ;(
Baukasten>billig
Servos>teuer
Turbine>viel zu teuer
Fahrwerk>teuer
----------------------------------
Und die moral von der Geschicht
kohle hat man oder nicht ;(
Raptor 50 V2, Kyosho Mustang, Kyosho Me 109, Gee Bee Y, Graupner Extra 300L...und noch ne meeenge kleinkram... :D

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 18. November 2004, 20:10

Hallo Andreas,

ich kann mir den auch nicht am Stück leisten, deswegen hab ich den zum Langzeitprojekt auserkoren. Ich bin nu schon ein dreiviertel Jahr dran und hab bisher gerade mal den Rumpf fast fertig. Aber das macht mir nix. Die Fläche und das HLW hab ich noch garnicht, werd ich demnächst irgendwann bestellen (wenn ich mal wieder etwas liquider bin....).

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Andreas Weber

RCLine User

Wohnort: Karlsfeld bei München

Beruf: Schüler, ab Sept 05 Mechatroniker-Azubi

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 18. November 2004, 21:10

Gud´n abnd
ich glaube du kennst den Norbert "Nobbi" der baut gerade fleißig an seinem und will ihn abformen schaut echt sauber aus 8( 8( 8(
Hat super übergänge gemacht an Schnauze...
und saugeile Einlässe
Baut aber auch schon seit der Steinzeit...
Hoffe das ich da nen Rumpf abstauben kann....
Nobbi ist in meinem Verein...habe auch schon mitgepfuscht ;) :tongue: :evil: (am Jurassic)
Raptor 50 V2, Kyosho Mustang, Kyosho Me 109, Gee Bee Y, Graupner Extra 300L...und noch ne meeenge kleinkram... :D

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. November 2004, 21:27

oh des klingt intressant...
wenns so weit is bitte info!

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 18. November 2004, 21:56

Hallo Dirk,

hat Nobbi doch selber hier schonmal gepostet (hast soger fast genauso drauf geantwortet wie hier...)!

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

DirkL

RCLine User

Wohnort: Oberotterbach

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 18. November 2004, 22:56

mkay des hat was ^^ wusst von der gschichte noch fand aba den beitrag
ums verre**** nima... ;)
naja find des ma ganz intressant...ma warten was draus wird :)

Souk

RCLine Neu User

Wohnort: -

  • Nachricht senden

30

Montag, 29. November 2004, 14:48

Hallo zusammen,

ich bin durch den Bericht des Alpha-Jets auf den Jurrasic aufmerksam geworden. Ich überlege mit dem Bau zu beginnen. Ob das Teil wirklich mal mit Turbiene fliegen wird weiß ich noch nicht. In erster Linie möchte ich damit meine CNC Fräse mal wieder etwas auslasten. Evtl. baue ich auch gleich den Alpha Jet, der gefällt mir besser. Über den Maßstab bin ich mir auch noch nicht sicher. Impeller ist auch noch eine Option.

Dazu habe ich allerdings ein paar (Anfänger-)Fragen, bisher fliege ich nur Helis.

1. Wo bekomme ich den ursprünglichen Baubericht des Jurassic her? In der FMT habe ich nichts gefunden, Jetmag (und dessen Homepage) gibt es nicht mehr.

2. Tragflächen: Weder in den Spantenrissen zum Jurassic noch Alpha-Jet gibt es Informationen zum Profil. Der Bausatz mit geschnittenen Kernen steht aus oben genannten Gründen nicht zur Debatte. Formen kann ich selber fräsen, ein Fliegerkollege hat Erfahrung mit dem heißen Draht.

Ich bin Euch für jede Hilfe dankbar.

Gruß,
Oliver

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

31

Montag, 29. November 2004, 16:44

Hallo Oliver,

wenn Du noch nie Fläche geflogen bist, ist der Jurassic vermutlich nicht gerade das ideale (Flächen-)Anfängermodell. Der Alpha-Jet eher noch weniger.
Aber nun mal zu deinen Fragen:

zu 1.: mail mal den VTH an, die haben die drei Jetmags mit der Bauserie (1-3/2003) vielleicht noch im Archiv und können dir je ein Exemplar zukommen lassen. Würde dann aber etwas teurer als im Handel (ich habe damals für ein Exemplar mit Versand 10,- EUR bezahlt).

zu 2.: wenn Du die die Unterlagen aus dem Netz gezogen hast, sind da auch zwei Seiten mit Profilen von Fläche und HLW dabei. Kann ich dir aber auch bei Bedarf zumailen. Ich habe auch noch andere Zeichnungen von Flächen, HLW und SLW auf meinem Rechner, die könnte ich dir gleich mitschicken.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Souk

RCLine Neu User

Wohnort: -

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. November 2004, 23:43

Hallo Franz,

danke für die Antwort. Ich werde mich dann mal beim VTH Verlag erkundigen. Ich habe mich in meinem ersten Posting vielleicht falsch ausgedrückt. Fläche fliegen kann ich schon (der einfache Kunstflug der bei Vereinsmeisterschaften üblicherweise gefragt wird), hat mir nur bisher nicht den Kick gegeben. Beim Helifliegen war der Adrenaliausstoss einfach größer, nur läst der leider da jetzt auch nach. Also muß 'ne neue Herausforderung her. Außerdem Reizt mich die Technik so' ner Biene ungeheuer. Die Heli-Turbinen sind mir aber einfach zu teuer, im Jet ist es ja gerade noch finanzierbar.

Die fehlendenTragflächen- Spanten sind mir beim Alpha-Jet aufgefallen, Du hast natürlich recht, beim Jurassic sind sie mit im Zip-File.

Ich werde wohl auch den Jurassic bauen, da gibt es einfach schon mehr zun Nachlesen und Erfahrungen.

Gruß,
Oliver

tahfiet

RCLine User

Wohnort: Raesfeld

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 30. November 2004, 08:32

Hallo Oliver!

Ich wette mit Dir, daß der Alpha-Jet die gleiche Profilierung verwendet wie der Jurassic. Es wäre also relativ einfach das Profil in der Größe anzupassen. Es handelt sich im übrigen um ein MH-43 im Wurzelbereich, welches auf ein NACA der 00xx-Serie (also ein vollsymmetrisches Profil) gestrakt ist. Ich habe den Alpha fliegen sehen und muss sagen, das Modell geht sehr gut. Impeller kannst Du aber fast abhaken bei der Größe und Konstruktion. Im Jurassic ist es möglich einen E-Impeller einzubauen, Frank Vieten hat es ja auch in der FMT beschrieben.

Gruß,

David

Souk

RCLine Neu User

Wohnort: -

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 30. November 2004, 10:07

Nochmal eine andere Frage:

gibt es eigentlich einen funktionalen Grund für Balsa/Abachi-Flächen bei diesem Jet oder im allgemeninen?
Würde eine herkömmliche Rippenfläche den Belastungen auch standhalten?

Gruß,
Oliver

ddraser

RCLine User

Wohnort: D-10825 Berlin

Beruf: folge deiner Berufung! ;)

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 30. November 2004, 13:28

Hallo Oliver,

Zitat

Original von Souk
Nochmal eine andere Frage:

gibt es eigentlich einen funktionalen Grund für Balsa/Abachi-Flächen bei diesem Jet oder im allgemeninen?
Würde eine herkömmliche Rippenfläche den Belastungen auch standhalten?

Gruß,
Oliver


Das würde sicher gehen und bei ausgeklügelter Dimensionierung auch noch das ein oder andere Gramm an Gewichtsersparniss bringen, ABER .... (und das ist der wahre Grund) ist es ein mit VIEL größerem Aufwand verbunden.

mfg Jürgen

[edit: [SIZE=1]immer dieser Buchstabensalat [/SIZE] :dumm: ]
Alles wird gut,
Irgendwann!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ddraser« (30. November 2004, 13:31)


Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 30. November 2004, 18:27

Hallo David,

der E-Impeller-getriebene Jurassic ist der "kleine Bruder", der Jurassic DDs.
Das Profil der Fläche ist bei Jurassic und AlphaJet identisch, nämlich MH 43 auf NACA 0011 gestrakt. Einziger Unterschied ist die V-Form, bedingt durch das Konzept der Flieger als Schulter- bzw. Tiefdecker. Außerdem hat der AlphaJet durch eine zweite Nasenleiste im Außenbereich einen "Sägezahn" bekommen. Das Profil des HLW ist beim Jurassic durchgehend NACA 0008.

@Oliver: die Styroflächen sind halt wesentlich einfacher und schneller herzustellen, was ja auch dem Anspruch des Jurassic als "Volks-Jettrainer" gerecht wird. Den soll ja schließlich jeder bauen können, der zumindest schonmal einen Baukasten zusammenbekommen hat.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Souk

RCLine Neu User

Wohnort: -

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 30. November 2004, 23:18

Super,
vielen Dank für die Antworten.

Eine kleine Storry am Rande. Ich habe gestern eine Mail an den VTH geschickt mit der Frage, wo ich die Jurasic Bauberichte herbekomme. Was soll ich sagen, heute lag ein Umschlag mit den Kopien im Briefkasten. Super!

Allerdings habe ich nach all' den Information und dem Stöbern hier im Forum so etwas kalte Füße bekommen. Ich hatte mir den Bau nicht so aufwendig vorgestellt. Wahrscheinlich werde ich denJurassic auch erstmal in einer Impeller-Variante mir vornehmen, die man später evtl. auf eine kleine Biene umrüsten kann.

Ich werde es mir nochmal reiflich überlegen, ob ich mich da nicht vielleicht übernehme.

Bis dahin.

Gruß,
Oliver

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 19:00

Hallo Oliver,

Du hast doch sicher meinen Baubericht von Anfang an gelesen. Mir ging zwischendurch auch gehörig die Düse, aber dann hab ich gedacht "was soll´s" und bin quasi ins kalte Wasser gesprungen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten gab es bisher keine ernsthaften Probleme. Und wenn ich gemarkt hab, daß ich an einem Nullpunkt war, hab ich das ganze einfach ne Weile liegen lassen. Momentan liegt der Rumpf auch wieder, weil mir zu einem Punkt die richtige Eingebung/Idee fehlt.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...