Flapjack

RCLine Neu User

  • »Flapjack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-71686 Remseck-Hochberg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2001, 08:19

KYOSHO F-16


Guten Morgen zusammen,
da ich noch immer irgendwie mit der F-16 von Kyosho liebäugel und mein Händler sie gerade für DM 249,00 anbietet, möchte ich kurz ein paar Fragen an euch richten.

1. Reicht der "normale" Motor bei 8 Zellen für eine akzeptable Flugleistung aus (vielleicht hat ja jemand gleichzeitig einen TwinJet ;D und kann anhand von seinen Leistungen mit den Originalmotoren
vergleichen).

2. Wie lange hält dieser Motor ???

3. Lässt sie sich problemlos aus der Hand starten ??? Bei meinem Twinjet funktioniert das einwandfrei [ok] .


Flapjack

RCLine Neu User

  • »Flapjack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-71686 Remseck-Hochberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Dezember 2001, 16:56

Re: KYOSHO F-16


Ach so,

kurz noch eine Frage ???

Kann man den neuen "Tuning-Motor" nachkaufen, besser gesagt passt er so ohne weiteres rein ???

Und was kostet der Spaß ???

speed_chris

RCLine User

Wohnort: D-79110 Freiburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Dezember 2001, 21:50

Re: KYOSHO F-16


Hallo Marco,

ich habe zwar selber keine, habe aber im club schon ein paar fliegen gesehen. Aber so richtig gut flog da keine, alle untermotorisiert. Die T 33 fliegt deutlich besser. Und der Twin Jet ist um klassen
schneller und einfacher zu starten.
Ich hoffe ich konnte Dir ein bischen weiterhelfen.
Also mit dem original Motor ist das nichts.

gruss chris
Suche Bilder. Pläne, einfach alles über die SG 38

4

Mittwoch, 19. Dezember 2001, 16:54

Re: KYOSHO F-16


Hi Marco,

ich fliege die F16, allerdings nicht mehr mit Originalmotor. Der bringt zu wenig Leistung. Zuerst flog ich sie original mit sieben Zellen -- wenig Leistung. Später kam dann ja der Vorschlag von Kyosho,
sie mit acht Zellen zu fliegen. Leistung besser aber Kohlenverschleiß ohne Ende (nach ca. 10 flügen mit acht Zellen hielt er Vollgas nicht mehr konstant -- wieder Kohlen gewechselt und Anker gesäubert,
aber kurz darauf das selbe).
Spezialmotor von Kyosho eingebaut (der ja laut Kyosho um einiges besser sein soll). Fazit: Das Geld kann man sich sparen. Wieder bei Kyosho angerufen, dann die Aussage "bei Tuningmotoren sei eben
die Luft an der Spitze von einem zum anderen sehr dünn". Über die Lebensdauer von diesem Motor kann ich leider nichts sagen, hab ihn sofort wieder rausgebaut.
Nächster Schritt: Bei Plettenberg angerufen. Anderes Triebwerk sei nicht nötig für die F16 meinte dieser (super Beratung  [ok]) sondern das Problem sei der Motor. Hab nun ca. seit einem halben jahr nen
Pletti drin -- mit acht Zellen, den ersten Kohlensatz (man sieht auch keinerlei Verschleiß an denen) und minestens 80% mehr Leistung als original. Flugzeit mit 2400ern Sanyo 300-350 Sekunden. Loops ohne
anstechen möglich.
Alles im allem würde ich sagen fliegt sie jetzt recht gut aber billigere Motoren kann man vergessen.
Weiß jetzt nur Motortyp nicht auswendig, kann aber mal nachsehen, bzw. Dir auch die Telefonnummer von diesen Berater geben.

Gruß
Harry  Letzte Änderung: Harry - 19.12.01 16:54:28
[SIZE=2]Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.[/SIZE]

Flapjack

RCLine Neu User

  • »Flapjack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-71686 Remseck-Hochberg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Dezember 2001, 09:44

Re: KYOSHO F-16


Guten Morgen Harry,

vielen Dank für Deine (Eure) Antworten. Es würde mich freuen, wenn Du Dir die Mühe machen würdest und nach der Motorenbezeichnung schauen könntest.

Danke [ok]

roland_eckstein

RCLine User

Wohnort: D-66299 Friedrichsthal

Beruf: Ja haben wir. :o) Immer diese dämlichen Fragen.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Dezember 2001, 13:11

Re: KYOSHO F-16


hmm harry, ich wollte deine bilder sichtbar machen ging aber nicht, stimmt der link???
Gruss Roland :shy:


1/5 Harm SX-3 "Champion-Edition"
1/5 FG Evo (Ecki 2010) :D
1/5 FG Sportsline 08 Mini-Cooper
1/6 FG Monster Beetle 4WD
1/5 Thunder Tiger SB-5 Motorrad

7

Sonntag, 30. Dezember 2001, 01:20

Re: KYOSHO F-16


Tja,

die warn eigentlich immer da, jetzt sind sie weg. Entweder ist Stromausfall bei Tripod oder ein Haker hat sich durch meine F16 gebohrt.

Muß morgen mal nen Aufklärer losschicken[warbird1]
[SIZE=2]Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.[/SIZE]

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Dezember 2001, 09:07

Re: KYOSHO F-16


Für 200 DM kannste auch einen 400er oder 480er BL rein bauen, die sind langlebiger, Die Preise dafür liegen auch schon deutlich unter 200 DM.
Gruß Frank

9

Dienstag, 15. Januar 2002, 22:18

Re: KYOSHO F-16


Hallo Marco,

da gibts mehrere Motorisierungsmöglichkeiten. Ich hab Dir hier mal einen Ausschnitt aus dem WeMoTec-Katalog kopiert.



Ich hab mich für die Version HP 200-25-4 mit 8Zellen entschieden. Der Motor kostet ca.200 DM und passt genau ins Triebwerk. Geschwindigkeitsrekorde lassen sich mit der F16 allgemein nicht erziehlen, dafür
aber ein scales Flugbild mit guter Steigleistung.;)

Gruß Harry
Letzte Änderung: Harry - 15.01.02 22:18:47
[SIZE=2]Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.[/SIZE]

10

Dienstag, 15. Januar 2002, 22:21

Re: KYOSHO F-16


Ach ja,

fast hät ich`s vergessen -- starten kannst Du die F16 problemlos selbst aus der Hand.




   





Gruß
Harry  


Letzte Änderung: Harry - 15.01.02 22:21:44
[SIZE=2]Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.[/SIZE]

maserer

RCLine User

Wohnort: Bad Reichenhall

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. Januar 2002, 22:29

Re: KYOSHO F-16


Hallo,
ich fliege die F16 schon lange mit dem HP 200/25/4 an 8Zellen RC2400 gepuscht.
Nach ca. 50 Flügen muss der Anker überdreht werden und die Kohlen gewechselt werden, da der Motor am oberen Limit betrieben wird. Daher würde ich nur noch einen BL einbauen am besten nicht mit dem Kyosho-Impeller,
sondern einen MF480.
Stefan