Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frankymaxde

RCLine User

  • »Frankymaxde« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Rathenow/ Brandenburg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2007, 17:37

Erfahrungen mit Flair Tiger Moth ?

Ich habe mir die genante Tiger Moth von Flair bestellt. Die Spannweite ist ca. 2,30. Hat schon jemand dieses Modell gebaut und kann mir mit seinen Erfahrungen helfen. Zu Flairbaukästen -- habe ich schon etwas Erfahrung ,habe einen Hannibal gebaut und meinen Bedürfnissen entsprechend abgeändert . Das solte mir mit der Moth auch gelingen . Mich interessiert welche Motorisierung hat sich bewärt? Den Traum vom Doppeldecker habe ich schon lange .Ich konnte mich nur nicht endscheiden welcher. Tiger Moth sollte es werden ,aber die Toni Clark Moth war mir doch zu gross.Die kleine zu klein. Bedingung war auch das Platz für einen Benziner ist . Na mal sehen wenn sie kommt . Dan können die kalten Winternächte kommen! Gruss Frank

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. November 2007, 09:41

Hallo,

zur Flair Tiger Moth findest du einiges bei rcuniverse.com

Wo bekommt man eigentlich Flair-Modelle derzeit her?

Grüße Werner

Frankymaxde

RCLine User

  • »Frankymaxde« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Rathenow/ Brandenburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. November 2007, 17:56

Hallo! Danke Werner das du dich erbarmst und mir zu meinem Anliegen eine Antwort schreibst! :ok: Ich habe das Problem das ich leider nicht genug englisch kann um da im forum was vernünftiges rauszulesen. Ich habe das Modell bei "Hobbyland " bestellt. Der nette Herr dort meinte es wird ca. zwei Wochen dauern . Ich habe da schon mal einen "Hannibal" bestellt ,das dauerte auch ein bischen . Ich habe ja Zeit ! Ich habe mir vorgenommen die Mothe gaaans langsam zu bauen um da ne Weile was zu tun zu haben. Wenn ich 60 werde (zwei Jahre ) soll sie fertig sein ! Mal sehen ob ich mich da beherrschen kann ,bin da meistens recht schnell ! So richtig sehe ich da noch keine Probleme , wäre nur gut zu wissen ob jemand das Modell schon gebaut hat und was da für Besonderheiten aufgetreten sind. So zB. wie kommt man mit dem Schwehrpunkt bei welchem Motor hin ? Aber ich muss das Teil erstmal haben und dann sehen wie gross das alles ist . In verschiedenen Beiträgen im Internet haben die Kollegen immer Laser Motoren verbaut . Ich will da unbedingt einen Benziner einbauen . Gruss Frank

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. November 2007, 22:59

Hallo Frank,

falls du ihn noch nicht kennst, da findest du einen netten Thread über die Flair Moth - da kann man sich mit den Bildern schon ordentlich Apetit holen :D

http://www.rcuniverse.com/forum/m_282933…/tm.htm#2829337


Kurzfassung der Aussagen:

Motor: Laser 150, passt angeblich komplett unter die Haube inkl. Schalldämpfer. OS 120 reicht auch.

Ein Holländer hatte folgende Überlegungen für seine Motte: DA 50, Gewicht braucht die Motte vorne sowieso. Laut Aussage einiger Besitzer: passt nicht unter die Haube. Ursprünglich sind Holzholme als Motorträger vorgesehen, kann man aber abschneiden und direkt am Motorspant einen Benziner mit passendem Träger montieren. Der Abstand von der Motorhaube zum Motorspant ist für den DA 50 ca. 2,5cm zu kurz; angeblich soll ein Zurückversetzen des Motorspants schwer bis unmöglich sein. 22-24 Zoll Props. sollen maximal möglich sein (Bodenfreiheit ca. 14 Zoll). Ein weiteres Problem kann die Kühlung eines Benziners sein, die Scale-Lüftungsschlitze sind klein. Endergebnis: ein DA 50 passt nicht unter die Haube.

Bausatz: überwiegend Sperrholz, relativ wenig Balsa. Kein CNC-Bausatz, aber die Stanzteile passen angeblich super.

Gewicht flugfertig: 19-20 Pfund; Schwerpunkt mit Laser 150 passt nicht, mehr als 2 Pfund vorne nötig.

Fahrwerk: schöne Konstruktion, etwas Arbeit allerdings. Vorgebogene Teile, einges an Lötarbeiten.

Die Bauanleitung ist soweit ok, soll aber nicht die Qualität der Anleitungen vom Schlage der Great Planes Modelle erreichen.

Schwerpunkt aus der Anleitung passt, auch die Angaben für die Ausschläge.

Grüße Werner

Frankymaxde

RCLine User

  • »Frankymaxde« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: - Rathenow/ Brandenburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. November 2007, 17:14

Hallo Werner ! Danke für die übersetzung und den Tip zu der Seite. Wenn ein 120er Viertakter reicht sollte es auch mit 20-26cm/3 Benziner ala ZG20 oder MVVS26 gehen. DA50 finde ich auch etwas übertrieben. Der Preis für einen 150er Laser ist ja auch jenseits von gut und böse !Das schöne an solchen Bausätzen ist ja gerade das nicht alles so perfekt passt und Raum für eigene Ideen bleibt . Das hatte ich bei dem Hannibal von Flair auch ,die wollten zB.die Fläche (2,30) in einem Stück haben . Da kann man wenigstens noch grübeln wie man das alles möglichst praktisch zusammen baut. Bei der Motte stelle ich mir jetzt schon vor wie ich die Verspannung und die Flächenteilung mache . Damit auf dem Flugplatz der Aufbau nicht so fummelig wird. Gruss Frank

Holz

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. November 2007, 22:10

Hallo,

ich hoffe du hältst uns bezüglich deiner Motte am Laufenden.

Beim ZG 20 wird dir wieder der Vergaser im Weg stehen (Annahme). Der baut damit doch relativ breit. Mich wundert dein Hang zum Benzinmotor, da ein 4 Takter in einer Motte schon was für sich hat. Vielleicht noch eine kleine Glühung dazu ....

Der Laser baut halt super schmal und den Schalldämpfer bringt man auch locker untern. Und: die Dinger haben auch, wenns mal sein muss, einen Wiederverkaufswert.

Grüße Werner

rcdesign

RCLine Neu User

Wohnort: österreich

Beruf: selbstst. zulieferer f. sieb und tampondruck

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Dezember 2007, 17:40

da gehört unbedingt ein laser 4-takter rein.hab selber ein paar laser motoren und der sound von den dingern ist absolut geil.die laser haben den großen vorteil,daß sie keinerlei überhitzungsprobleme haben.ich kenn einen der hat eine curtiss jenny und vorne nur einen 3mm breiten spalt für lufteinlaß und der motor läuft einwandfrei.
fazit für mich:in solche flieger nur laser und sonst nichts
mit einem da50 ist das teil absolut übermotorisiert,da kannst nu nicht mehr scalemäßig fliegen.denn das ding soll eigentlich nur tuck,tuck,....machen.
hab eine stearman von flair,da kommt ein 5cyl stern von saito rein

p.s.del laser kann man jederzeit in england direkt kaufen.und das mit dem preis versteh ich nicht;wenn ich mir so ein fluggerät anschaffe,darf ich nicht aufs geld schauen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcdesign« (16. Dezember 2007, 17:48)