1

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:13

verlockend: BMK Dreidecker Fokker Dr1

Das Ding muß her! PICHLER bietet ab Mitte März '18 einen Fokker Dr1 Dreidecker, SemiScale, mit 1.5m Spw für 270€ an - BMK-Bausatz (Fernost vermutlich, aber was soll's). Der Knaller: das Teil hat offenbar soviel Tragfläche (3+1/2), daß ein Pulsar 10 (2825er) als Antrieb empfohlen wird - hab mir die Augen gerieben, noch mal gelesen, tatsächlich. Das bedeutet rund 200W an 2s (auch empfohlen, klar, bei der Haube muß ne "ordentliche" Latte dran - hier geht wohl grade 10x5-6"). Es bedeutet wohl auch: sehr niedrige Flächenbelastung. Bin aber Skeptisch, ob das realistisch ist. Doch selbst mit nem 35er wäre es prima. Das würde einen größeren Akku erfordern, schwerer werden, aber eine bis zu 13" große Latte ginge dann dran.

Hab das Gefühl, ich komme aus dem Bauen nicht mehr raus. Jetzt erst den Storch, dann die MB-110. Dann mal kurze Pause, und den Triple Thermic... ich brauch Dauerurlaub und ne größere Werkstatt.

Zum BL: unter der Marke EXTRON bietet PICHLER (demnächst ?) auch neue BL dieser Größe, zB 28er von 24mm bis 36mm Länge, in 1100-1800kv (der ganz kleine) bis 710-1250kv (der ganz große), jeweils in drei Stufen. Dazu eine neue Prog-Karte und neue Regler von 20-80A, die großen mit 5A BEC. Neue 35er gibt's auch.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (6. Februar 2018, 22:19)


2

Mittwoch, 7. Februar 2018, 21:04

Kleines Video:

https://www.youtube.com/watch?v=UPRDnPQuJX8

Mod-Edit: Bemerkung entfernt, weil Bezug der Bemerkung gelöscht wurde
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus(i)« (8. Februar 2018, 12:33)


3

Donnerstag, 8. Februar 2018, 16:10

:D

Heinz

4

Samstag, 10. Februar 2018, 09:41

Hab das Gefühl, ich komme aus dem Bauen nicht mehr raus.


Jockel, ich glaube, wir leiden unter den gleichen Symptomen :angel:
Ich baue auch schon die ganze Zeit an der ANNA, die CATALINA schwirrt noch durch den Hinterkopf, etliche fertige Deprons liegen hier noch ungeflogen und die neue "Flugmodell" ist voll von Modellen, die man unbedingt haben müßte... Ich finde meine Erfüllung mehr im Bauen, wenn es dann fliegt, muß eine neue Baustelle her- bin auch nicht so der super Pilot... Und jetzt kommst du mit dem Dreidecker daher... Warbirds aller Art sind sowieso g**l...

Aber ich glaube, das hier so sagen zu dürfen: Jockel, Du verzettelst Dich! (Es sei denn, du bist Rentner mit dickem Portemonnaise, endlos Zeit und ohne weitere lästige Verpflichtungen...). Auf der anderen Seite finde ich es natürlich trotzdem schön, dass Du immer wieder Sachen ausgräbst und drauf hinweist, die man möglicherweise in der Fülle im www übersehen hätte.

BTT: Schöner Flieger, den man (ich) haben möchte, und der (hoffentlich) auch noch lieferbar sein wird, wenn die laufenden Projekte abgeschlossen sein werden.

Schönes WE (soll ja "Bauwetter" werden ;) )

Samson
Hobby heißt mit größtmöglichem Aufwand geringen Nutzen zu erreichen

5

Samstag, 10. Februar 2018, 12:07

Hi Samson,

das mit dem Risiko des Verzettelns stimmt. Das ich gern baue auch. Die Gründe, weshalb ich immer wieder auf mE Gutes, das in Vergessenheit zu geraten scheint, hinweise, haben mit den vielen Blendern zu tun und damit, das ich's wichtig finde, gerade deshalb immer wieder auf Gutes hin zu weisen. Auf das Video zur Fokker Dr1 bin ich gestoßen, weil es 1a handwerkliches Können zeigt. War eher Zufall. In der heutigen Zeit, die niemand, auch ich nicht, negieren kann, scheint der dafür nötige Aufwand nicht mehr opportun. Im Wirtschaftsleben ist das so, aber muß es auch im Privaten so sein? Laufen wir nicht Gefahr, in einem solchen Fall unsre eigenen Sklaven zu werden, keinen Sinn mehr für all das und irgendwann überhaupt keinen mehr für Dinge, die nicht nur unter Druck geschehen?

Ich habe, aus ganz anderen Gründen, vorerst wohl kaum Gelegenheit, mich näher mit der Fokker Dr1 von Pichler zu beschäftigen. Aber vielleicht jemand anderen in unserer Runde aufmerksam gemacht - dann war's gut.
Gruß, Jockel

6

Sonntag, 11. November 2018, 16:50

Hallo,

habe mich heute angemeldet, da ich diesen Thread hier gefunden habe, als ich nach einem Bau- oder Flugbericht der DR.1 von Pichler gesucht habe. Ich bin nämlich grade dabei, sie zu bauen.

In den Bildern möchte ich zeigen, wie weit ich momentan bin. Der Bausatz ist sehr gut, alles passt perfekt. Meine DR.1 werde ich nach dem Vorbild der von Udet geflogenen Maschine machen. Die obere Tragfläche ist (bis auf den Servoeinbau) fertig. Ich habe sie (anders als im Plan) in einem Stück gemacht. Die mittlere ist (bis auf ein Beplankungsstück) rohbaufertig und die untere Fläche liegt auf dem Baubrett. Der Rumpf ist zu 80% fertig, das Höhenleitwerk bereits bespannt und bemalt. Das Seitenleitwerk habe ich (anders als im Plan) abnehmbar gemacht. Allerdings scheint mir das Seitenleitwerk etwas klein zu sein. Das stimmt zwar mit den Originalabmessungen überein, ich habe aber Bedenken bezüglich der Richtungsstabilität beim Fliegen.

Zur Motorisierung: Ich fliege keine Verbrenner (mehr), deshalb wird auch die DR.1 elektrisch motorisiert. Passend zum Maßstab des Modells, 1:4,8, sollte der Prop 22 Zoll haben. Dann wird aber der Abstand zum Boden ziemlich klein (wir haben Graspiste). Auf dem Foto ist ein 19" zu sehen, es wird aber dann ein 21x12 werden. Der Motor ist ein Hacker 40-14L mit 355 kV, betrieben mit 3s ist die Drehzahl niedrig und erlaubt die Montage eines 22x12. Der Schub beläuft sich bei 35 Ampere auf etwa 2800 Gramm. Meine DR.1 wird circa 3500 Gramm flugfertig wiegen, das sollte gut funktionieren.

Hier die Links zu der Vorlage von Udets Maschine:


fokkerdr1.com/Profiles/Profile_BP4.htm


Hat noch jemand diesen Bausatz?

LG,
Karl-Heinz
»kaha« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fokker-DR1-002.jpg
  • Fokker-DR1-003.jpg
  • Fokker-DR1-004.jpg
  • Fokker-DR1-005.jpg

7

Sonntag, 11. November 2018, 16:51

Hier noch die restlichen Bilder.
»kaha« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fokker-DR1-006.jpg
  • Fokker-DR1-007.jpg
  • Fokker-DR1-001.jpg

8

Montag, 12. November 2018, 17:46

Hallo Karl-Heinz,

Danke für die Fotos - sehr schön. die Doku-Situation zur Fokker-Gilde ist im Schnitt recht gut. Das hat sicher auch damit zu tun, daß sie mal hier gebaut wurden (Schwerin). Hab mehrere Jahre ganz in der Nähe gelebt.

Du hast völlig recht, die Bausätze dieses Herstellers (aus Taiwan) sind wirklich gut. Es lohnt auch für mich, denn die Größen sind für E-Motorisierung noch gut machbar und ich spare Geld beim fliegen neu erlernen. Habe inzwischen 6 verschiedene Bausätze von ihm, einer davon schon gebaut und fliegt auch schon. Freue mich richtig darauf, sie zu bauen und fliegen, vor allem auch, weil sie durch gute Doku recht schön individuell gestaltbar sind. Aber erst sind zwei andere Bauten dran, der eine ist kurz vor Fertigstellung (klappt diesen Monat noch), der andere danach (hoffe, bis Jahreswechsel).

Für mich war die Bestellung der Dr I vor ein paar Monaten zu spät. Pichler hatte sie bis vor Kurzem noch, aber deutlich teurer. Im Moment geht also nix mit bestellen, aber in Kürze wieder und bis dahin hoffe ich, auch soweit zu sein, daß ich es machen kann. Bauen wäre sicher für mich noch zu früh, da hier fast 15 Modelle stehen, ein paar wenige fertig, der Rest noch im Karton, die erst mal ran sollen. DD sind für mich ok, aber beim 3D war ich nicht mehr sicher (Platz). Wir werden sehen.

Wünsche Dir weiter viel Freude beim bauen und dann beim fliegen.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (13. November 2018, 09:08)