opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

81

Montag, 24. Juli 2006, 19:42

Habe bis hier her mit viel Interesse gelesen. :ok: :ok:
Was so eine einfache Frage eines Schülers doch bewirken kann. :ok:
Nein, im Ernst, ich fand die Diskusion recht interessant und habe sie wirklich gerne in einem Rutsch gelesen.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

DJK94

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 4. Mai 2016, 01:47

Ich weiß der Thread ist alt, aber das Thema an sich ja nicht.
Im Zuge meines Studiums kam nochmal eine nette Veranschaulichung für Auftrieb von unserem Prof.
Soweit ich mich erinnere:
Die Luft wird in Form von Stromlinien vom Profil auf eine Kurvenbahn gezwungen. Dadurch entsteht eine Radialbeschleunigung. Unter dem Profil "stauen" sie sich dadurch und oberhalb "entfernen" sie sich voneinander. Dadurch entstehen dann die Druckunterschiede.
(Sinngemäß aus der Erinnerung)

83

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:22

Zitat

Original von rth_bautzen
http://www.erklaert.de/warum/fliegen.htm

das hier ist bestimmt besser


Auch da wird nicht erläutert, warum die Luft auf der Oberseite schneller wird (durch den gewählten Satzbau sogar verschleiert)!

Vereinfacht : Luft wird schneller, wenn sie in ein Gebiet geringeren Druckes beschleunigt wird (nicht umgekehrt!!!). Auf der Oberseite herrscht ein geringerer Luftdruck als in der Umgebung, weil der Flügel selbst Luft nach unten drückt, die dann auf der Oberseite "fehlt" -> geringerer Druck. Zusammen mit dem von Wurpfel genannten Impulserhaltungssatz gibt das eine - wenn auch stark vereinfachte - Erklärung für den Auftrieb, mit der man auch erklären kann, weshalb z.B. eine Lo100 mit Clark Y Profil (gerade Unterseite) garnichtmal schlecht "auf dem Rücken" fliegen kann...

Freundlichst
Friwi


Viel zu kompliziert und teilweise falsch erklärt!

Auftrieb entsteht durch die Druckdifferenz an der Tragfläche, und es hat nicht direkt damit was zu tun, dass die Luft an der Oberseite schneller fließe, oder weil die Oberseite gewölbt sei - das trifft auf den Einzelfall zu aber gilt nicht als Allgemeine Aussage (!) bei einer Vollsymetrischen Extra 300 ist das Profil Symmetrisch, für die Auftriebserzeugung ist dann der leichte Anstellwinkel Verantwortlich. Aber auch hier würde gelten: Druckdifferenz zwischen Flügenober und Unterseite erzeugt den Auftrieb in Form von (D für Differenz) Kraft = Druck x Fläche, und in Buchstaben: F = p * A

Die Auftriebsformel ist dann etwas anders_: