Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. Mai 2007, 21:49

Funtana: Farbgebung, Lageerkennung und Gewicht

Hallo

bau jetzt dann eine Funtana vom Weiershaeuser. Dazu stellen sich mir derzeit noch zwei Fragen:

Der Rumpfruecken ist doch innen mit Styropor oder irgend was aehnluchem. Ist das net sauschwer? Waers net aus reinem Balsa leichter? Da ich nur einen Webra 160 mit einem recht kurzem Reso einbau, schaff ichs einfach nicht, den Schwerpunkt weit genug nach vorne zu bekommen (Erfahrung durch eine anderen Funtana, die ich geerdet hab, daher suche ich nach Moegliuchkeiten das HEck leichter zu bekommen ;-)

Zum Thema Farbe:
Ich wollte sie komplett in schwarz machen, nur die Fluegel an der Unterseite mit breiten weissen Streifen versehen, damit ich im Flug die Unterseite erkennen kann. Reichtd as zur Fluglagenerkennung, oder ist das zu wneig? Hat wer Erfahrung mit schwarzen Modellen?

Dank euich wiedermal fuer eure Hilfe

cu

hawa

2

Donnerstag, 17. Mai 2007, 22:01

RE: Funtana: Farbgebung, Lageerkennung und Gewicht

zum Rumpfrücken: wieso soll das Styro schwer sein ?

das soll das dünne Balsa etwas versteifen und die Form vorgeben
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Mai 2007, 08:52

Hallo,
bei einer 2m Funtana ist dieses Styroporgewicht unerheblich.

Übrigens: Es gibt Flieger, die ganz aus Styropor gebaut werden und leichter als vergleichbare Balsaflieger sind ;)
Gruß Philipp

4

Freitag, 18. Mai 2007, 19:12

bei einem funflyer, egal welcher groesse) die woerter gewicht und unerheblich in einem satz zu verwenden, ist halt schon sehr gewagt. so eine gurke geht nru dann gut, wenn sie sch**** leicht ist, und das wird sie nur dann, wenn du an genau JEDER einzellnen stelle deines fliegers jedes unnoetige gramm loswirst. und erst in summe bekommst dann einen leichten flieger, oder eben einen bleiklotz der nicht gescheit geht! darum meine frage, was ist leichter, nur balsa, oder beplanktes styro, weil der mehraufwand waers mir wert, wenn ich dadurch 20g sparen koennt

zum thema schwarzen flieger weiss keiner rat?

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Mai 2007, 20:08

Hi,

leicht fliegt leicht, aber zu leicht ist instabil, lässt sich bei etwas Wind einfach beschissen ( grad wenn leicht Schwanzlastig ) landen und meist auch fliegen.


Ich weiss, wie eine schwach ausgelegte, etwas schneller geflogene S90 die Flächen abmontiert hat....


2m = 5-5,5 Kg geht super, ist stabil genug und ist Alltagstauglich.

Ansonsten sind wohl eher Shockflyer zu empfehlen...

Meine Meinung zu schwarz : Folie wirft laufend falten, da sie sich extrem aufhitzt.
Am Himmel fliegst du dann nen Schatten - ich würds nicht machen, aber ich bin ja nicht du :O

Achso, unglaublicher Weise gibt es auch noch Leute die 3D auch über Halbgas fliegen können :nuts:

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

6

Freitag, 18. Mai 2007, 20:58

Zitat

Original von hawaigaign
bei einem funflyer, egal welcher groesse) die woerter gewicht und unerheblich in einem satz zu verwenden, ist halt schon sehr gewagt. so eine gurke geht nru dann gut, wenn sie sch**** leicht ist, und das wird sie nur dann, wenn du an genau JEDER einzellnen stelle deines fliegers jedes unnoetige gramm loswirst. und erst in summe bekommst dann einen leichten flieger, oder eben einen bleiklotz der nicht gescheit geht! darum meine frage, was ist leichter, nur balsa, oder beplanktes styro, weil der mehraufwand waers mir wert, wenn ich dadurch 20g sparen koennt

es ist aber reiner Schwachsinn, im Gewichtswahn den Rumpfrücken halb abzumontieren. Nur Balsa wird nicht leichter.
Styropor wiegt meistens um 20g/l, was willst du da sparen?

7

Samstag, 19. Mai 2007, 10:30

meine funtana (2m) wird maximal 4,5kg haben. mehr sicher net ;-) wenn doch, kommt was raus! jeder hat seine eigenen vorlieben, meine ist irrsinnig leicht mit irrsinniger kraft :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

aber wie gsagt, nur meine meinung und meine vorlieben, will da keine grundsatzdiskussion aufwerfen! ich mags halt leicht :nuts:

ich denke ich werd einfach einen ruecken aus styropor und einen aus balsa machen und meld mich dann wieder mit meinen erfahrungen, welche version um wieviel leichter ist :angel:

cu

hawa

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Mai 2007, 11:16

Zitat

Original von hawaigaign
meine funtana (2m) wird maximal 4,5kg haben. mehr sicher net ;-) wenn doch, kommt was raus! jeder hat seine eigenen vorlieben, meine ist irrsinnig leicht mit irrsinniger kraft :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

aber wie gsagt, nur meine meinung und meine vorlieben, will da keine grundsatzdiskussion aufwerfen! ich mags halt leicht :nuts:

Ich auch...

Zitat

ich denke ich werd einfach einen ruecken aus styropor und einen aus balsa machen und meld mich dann wieder mit meinen erfahrungen, welche version um wieviel leichter ist :angel:

Ich bitte darum :)
Interessiert mich jetzt auch :ok: