Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kdwbz

RCLine User

  • »kdwbz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2007, 08:46

Zuverlässigkeit von Servos

wie sind Eure Erfahrungen mit der Haltbarkeit von Servos ?

Ich meine damit nicht die Festigkeit bei harten Landungen oder Ueberbelastungen
durch schwergängige Ruder , sondern die Zuverlässigkeit der Elektronik ....

Hatte gestern mit meinem EasyGlider E eine unangenehme Ueberraschung , welche
zu meinem Glück noch glimpflich ausging.

Beim Durchstarten des E-Motors im Flug, bäumte sich das Modell plötzlich auf und
der Korrekturversuch mit dem HL blieb erfolglos ... also Gas weg und das Modell be-
ruhigte sich wieder ...

Quer und Seite funktionierten normal , Höhe "nix ging mehr" .
Der Landeanflug gelang, wahrscheinlich dank der hochgestellten Querruder noch
recht gut und ohne harten Bodenkontakt.

Mein EGE hat inzwischen 175 Flüge ca. 40 Stunden reine Flugzeit.
Bisher hatte ich keinerlei harte Landungen mit dem Modell.

Eine Kontrolle des Empfängers und der Kabel ergab keinen Hinweis auf eine mög-
liche Ursache . Mit dem Servotester war dem Servo kein Lebenszeichen zu ent-
locken.

Gibt es eine "Lebensdauer" für Servos , ist es sinnvoll die Servos nach einer ge-
wissen Einsatzzeit vorsorglich auszutauschen ?

Gruss Klaus ???
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

2

Freitag, 1. Juni 2007, 08:50

Moin,

was hast du denn da für Servos drin? in meinem hat ich mal nen HS 85 auf höhe ...das hat im flug nach dem zweiten Akku das von dir beschriebene gemacht.

Viele Grüsse


Florian

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2007, 09:44

Moin,

meine Erfahrungen mit Servos decken sich mit der normalen Lebenserfahrung: Nichts hält ewig, die teureren sind meistens besser, aber keine Regel ohne Ausnahme. Totalausfall der Elektrik hatte ich erst einmal, ansonsten sind's die Potis. Seit ich alle Verbrenner mit Gummis lagere, halten die Servos deutlich länger.
Ausfallhighlight waren abvibrierte Motorkabel im Servo. Ziemlich gemein, da die Kabel durch das Gehäuse auf Kontakt gehalten wurden. Zumindest die meiste Zeit...

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juni 2007, 10:57

Genau nichts hält ewig.

Auf der 3.75m B4 ist mir kurz nach dem klnken ein Servo der WK abgeraucht.

Das Servo hatte etwa 5 Betriebsstunden.

Bei der 4.6m B4 ist ein Querruderservo nach etwa 10 Stunden ständig auf Vollausschlag gefahren und erst dann wieder auf die Normalposition zurück.

Ansonsten laufen die Servos eigentlich solange bis das Poti den Geist aufgibt.

An eine EG würde ich bestimmt keine Servos routinemässig ersetzen. Bei grossen schweren Fliegern vielleicht, aber was solls, die beiden Servos von oben waren ja auch alle fast neu.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pilatussegler« (1. Juni 2007, 10:58)


pilli 72

RCLine User

Wohnort: Auerbach

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. Juni 2007, 11:09

Hallo


Das Poti sterben kann man nicht beeinflussen.......Doch abgeschüttelten Kabeln kann man vorbeugen.

Generell schaue ich vor dem Einbau in ein Modell in die Servos.

Auch ist es nicht verkehrt die Lötstellen zu kontrollieren.Das hat mich schon vor bösen Überraschungen bewahrt.(Kabel hing nur an einen "Faden" und könnte mit der Hand von der Platine gelöst werden)
Die Kabeleingänge und die lose gelegten inneren Kabel mit ein paar tropfen Silicon sichern und schon hat man viele Stunden Ruhe vor einem Kabelbruch.


Grüße Heiko

7

Freitag, 1. Juni 2007, 12:56

hatte urplötzlich mal bei einem hs-125 (querruder) keine reaktion mehr. d.h. servo habe ich gehört....es hat sich nur nichts mehr bewegt.
die welle des "servoarm-ritzels" war lose.bzw hat sich auf unerklärliche art und weise gelöst und servoarm, nebst ritzel wurde durch die welle nimmer angetrieben...

hitec hat es kostenlos ersetzt......gott sei dank ist das nicht im flug passiert.
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

8

Freitag, 1. Juni 2007, 15:11

Hallo zusammen!

Wenn wir schon dabei sind, habe ich auch mal ne Frage:
Was haltet ihr von angelenkten Bugfahrwerken? Bei meiner Charter ist der Fahrwerkszug am gleichen Servo wie das Seitenruder angeschlossen. Ich habe bloß Angst, dass durch die Landungen das Servo mit der Zeit kaputtgeht, bei so einer Landung wird das Servo nämlich sehr stark beansprucht, es herrschen ziemlich große Kräfte. Ich wollte das Bugrad schon starr montieren, habe aber einige Zweifel, da meine Charter nur Seitenruder hat, nicht dass die am Boden nicht mehr um die Kurve kommt...

Grüße Eddie Busse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »....gast...« (1. Juni 2007, 15:20)


9

Freitag, 1. Juni 2007, 15:14

Zitat

Original von Eddie Busse
Hallo zusammen!

Wenn wir schon dabei sind, habe ich auch mal ne Frage:
Was haltet ihr von angelenkten Bugfahrwerken? Bei meiner Charter ist der Fahrwerkszug am gleichen Servo wie das Seitenruder angeschlossen. Ich habe bloß Angst, dass durch die Landungen das Servo mit der Zeit kaputtgeht. Ich wollte das Bugrad schon starr montieren, habe aber einige Zweifel, da meine Charter nur Seitenruder hat, nicht dass die am Boden nicht mehr um die Kurve kommt...

Grüße Eddie Busse


wenn du eines mit nem Guten getriebe hast, hält das schon, notfalls mach ein MG rein
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

10

Freitag, 1. Juni 2007, 15:22

Hallo!

Ich hab so 30 Jahre alte Multiplex Servos drin, die haben so ne Mischung aus Kunststoff- und Metallgetriebe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »....gast...« (1. Juni 2007, 15:22)


kaipla

RCLine User

Wohnort: Sulzbach/Ts. Buddelbach eben

Beruf: der wo dqa so manchmal in des irrenhaus namens schule geht

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Juni 2007, 15:46

Moin,
also ich tausche regelmäßig zum Anfang der Saison, das ist es mir wert, bevor mir ein teures Modell abstürtzt, wobei ja uahc einiges an Gefahren entsteht. Ich finde das sollte man einfach machen, ist wie der TÜV beim Auto.
MfG
Kai
Giles zu verkaufen!
Elektrotrainer zu verkaufen!
Bei Interesse bitte PN an mich!