Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:44

Zitat

Original von jaganelli

Quer-Rechts
Gas-Rechts
Höhe-Links
Seite-Links

So habe ich meine Höhen- und Seitenruder zusammen auf dem linken Knüppel (wie bereits vorhanden).
Ich denke (da ich auch schon mit dieser Belegung geflogen bin) ist das mein persönlicher Favorit.


Ich flieg auch so, steuere trotzdem mehr über QR und es funktioniert bestens.
Aber wie schon jemand hier getippt hat überlegs dir selbst und du wirst am besten damit klar kommen. :ok: :ok: :ok:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

22

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:45

Ich glaube mit dem Y-Mischer kann ich nichts erreichen.

Ich habe aber etwas gegooglelt, es gibt Y-Kabel. Damit kann man 2 Servos an einen Kanal anschließen.

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:52

Wenn du keine QR-funktion mischen kannst brauchst du ein y-kabel. Aber es lohnt sich da ordentlich einzusteigen da man mit 2 Servos auf QR wahnsinnig viel machen kann wenn man sie auf 2 Steckplätze belegt und über die Steuerung programiert.
Leider hab ich keine Anung ob das mit deiner Funke geht und wie man das macht fallsja :dumm:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »customino« (10. Juni 2007, 15:53)


24

Sonntag, 10. Juni 2007, 18:56

hallo
mach Dir die Ausschläge nicht zu groß, dann bleibt er ruhiger - kannst Du später immer noch ändern. soll heißen - bei Ausschlag nicht gleich eine Rolle - sondern langsames kippen. Zum Belegen - mach es wie es Dir im Kopf klar ist .... aber im Prinzip ist das gut -- "Chief_Rocker"
mfg HF
Telemetrie?
"Ich FASSTe so lange, bis Sender die gecrashten Teile online bestellen können!"

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 10. Juni 2007, 20:47

Also mit deiner Funke komm ich nicht weiter. Hast du die Europa mc 1020? Oder die 1010 oder wie oder was?????

Aufruf: Multiplex-spezialisten gesucht.

Meiner meinung nach müsst sie s können. Aber ich verwende ein anderes System (JR) und deshalb hab ich keine Ahnung. :wall: :wall:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

26

Sonntag, 10. Juni 2007, 21:17

ich habe die Multiplex Europa mc 1020.
Diese unterstützt zwar einen X- bzw. Y-Mixer, leider werden diese nur mit einem V-Leitwerk und Delta-Flügeln in Verbindung gebracht. In der Anleitung steht nichts von 2 Querruderservos.

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

27

Montag, 11. Juni 2007, 16:01

;( dann brauchst wohl so n Y-Kabel und kannst dann auch nicht mehr damit anstellen als mit einem Servo für beide Querruderklappen:puke:
Aber naja besser als ohne QR allemale :ok:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

28

Montag, 11. Juni 2007, 19:22

ich habe ne Roayal und auch ne Cocpit

steck einfach mal an bei 1 und 5 beim Empfänger gibts ja nicht das sich da was geändert hat dann 3 die seite rein und 4 die Höhe bei 2 den motor oder bei 6

und schon wirds passen :ok:

grüße gerd
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

29

Montag, 11. Juni 2007, 19:48

Ich habe mir heute ein Y-Kabel besorgt und somit beide Querruder-Servos an einen Kanal angeschlossen.
Anschließend habe ich die Knüppel meiner Fernsteuerung abgeglichen und dann meine Querruder genau justiert :D :D :D

Also für einen Anfänger wie mich reicht das allemal!
Funktioniert wunderbar !!! :)

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

30

Montag, 11. Juni 2007, 21:33

Dann ists ja wunderbar. Mach die Ausschläge klein und geh vorsichtig damit um.
Viel spass beim Rollen lernen.
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

31

Montag, 11. Juni 2007, 21:42

Vielen Dank :)

Morgen früh gehts zum ersten Flug mit Querruder, freu mich schon total drauf.

Wie reagiert überhaupt so ein Modell (Graupner / Kadett) mit Querruder ?
Was passiert wenn sich der Flieger in der Schräge befindet und ich lass die Knüppel los ? Geht er wieder alleine in die Horizontale, oder muss ich wieder gegensteuern ?

32

Montag, 11. Juni 2007, 21:42

jaganelli das mit 1-5 steckplatzt hats auch probiert 8)
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

33

Montag, 11. Juni 2007, 21:53

@oegeat
Ich habe alles probiert, meine Fernsteuerung unterstützt nur einen .....

1. X-Mischer
2 Knüppel steuern 2 Servos an - Ideal bei einem V-Leitwerk oder Delta-Flieger.

2. Y-Mischer - 2 Knüppel steuern einen Servo an - Es werden mit dem Y-Mischer die Anteile von zwei Steuerelementen gemischt. Jedoch wird (im Gegensatz zum X-Mix) das Mischprodukt an ein Servo ausgegeben.

Es lassen sich damit keine 2 Servos ünber einen Knüppel ansteuern.

Aber wie gesagt, ich habe mir ein Y-Kabel gekauft. Damit funktioniert das wunderbar. :)

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 12. Juni 2007, 13:03

Zitat

Original von jaganelli
Vielen Dank :)

Morgen früh gehts zum ersten Flug mit Querruder, freu mich schon total drauf.

Wie reagiert überhaupt so ein Modell (Graupner / Kadett) mit Querruder ?
Was passiert wenn sich der Flieger in der Schräge befindet und ich lass die Knüppel los ? Geht er wieder alleine in die Horizontale, oder muss ich wieder gegensteuern ?


:D Das kommt ganz aufs Modell und die Trimmung an. Wenn du das mit meinem Doppeldecker machst dann bleibt er so schräg und landet im Boden :wall: und dann ;( .

Ne probiers einfach ganz vorsichtig aus und mach die Ausschläge wirklich so klein wie möglich. Der Vorteil ist halt, dass du durch schräg legen und Höhenruder ziehen deinen Kurvenradius voll unter kontrolle hast(mit bisserl üben) und viel schneler reagieren kannst.

Also viel spass und erzähl wie's war! :w
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

jr

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 12. Juni 2007, 13:35

mach dir mal keine sorgen dem kadett ist es egal ob die schräglage durch das seiten-oder querruder kommt, er dreht sich gemütlich wieder in "normallage" vorausgesetzt du bist hoch genug und dein kadett ist einigermassen ausgetrimmtgetrimmt.

gruß
jens
prima flieger übriegens.

36

Dienstag, 12. Juni 2007, 13:41

Obwohl ich Urlaub habe zog es mich heute morgen schon um 4 Uhr aus dem Bett. Als ich dann gegen 5 Uhr auf dem Flugplatz war (um diese Zeit war es noch fast Windstill und schon hell genug) schraubte ich die Tragflächen auf den Rumpf und machte einen letzten Rudercheck.
Modell in die Hand genommen, Schubhebel halb aufgedreht, und ab gegen den Wind geschmissen.

Ich hätte nie gedacht das es so easy ist so ein Modell zu fliegen :ok:
Gelenkt habe ich ausschließlich über das Querruder (ich habe nun das Querruder zusammen mit dem Höhenruder auf einen Knüppel genommen). Das Seitenruder habe ich total vergessen, also gar nicht genutzt.
Der Flug verlief mit Querruder irgendwie stabiler und sicherer, es gab keine kritischen und vor allem unkontrollierte Schräglagen mehr.

Bei dem nächten Start habe ich es mir sogar zugetraut vom Boden aus zu starten. Alles total easy - ab sofort werde ich jetzt nur noch Bodenstarts ausführen 8) Leider muss ich noch an der Landung arbeiten, bis jetzt bin ich nur im Roggenfeld gelandet (dafür aber punktgenau).

Der heutige Erstflug mit Querruder war also ein voller Erfolg :D

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 12. Juni 2007, 14:20

:ok:
Gratuliere, ist doch gar nicht so schwer wie es aussieht :D
Das mit den ladnungne bekommst du sicher auch bald hin, ist reine Übungssache. In ein paar Wochen verschwendest du gar keine Gedanekn mehr an die ladnung, bis der Akku leer ist :evil:

:w
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

customino

RCLine User

Wohnort: Gmund am Tegernsee; Bayern

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 12. Juni 2007, 14:52

Auch meine Gratolation :ok: :ok: .

Das mit dem landen ergibt sich von selbst. Die frage ist wie oft du das teil wieder zusammenkleben musst bis es perfekt funktioniert. :evil:

Lass dich nicht entmutigen :angel:
Fliegen ist nicht das Problem!:angel:
Aber sie haben mir verschwiegen; dass man auch mal landen muß!!!! ;(

EPP-Pilot

RCLine User

Wohnort: 26506 Norddeich

Beruf: Papier- und Buch-Restaurator (Handwerk) a.D.

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 12. Juni 2007, 15:31

Ich glaube, das Du ein ganz anderes Problem hast ! :wall:

Wahrscheinlich hast Du Deinen Motor schön gerade an den Motorspant angeschraubt, ohne einen "Motorzug" oder "Motorsturz" dabei berücksichtigt zu haben. ==[]

Da Dein Modell aber von der Firma GRAUPNER ist, kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen, das die Graupner-Leute das im Bauplan vergessen haben.

Wenn Du überhaupt nicht weißt was ein "Motorzug" oder "Motorsturz" ist, dann schau mal bei:

http://RCpedia.elf24.de

nach, und klicke in der Menüleiste auf "Bau-Tipps", da wird das ganz gut erklärt.

Mit ein paar Unterlegscheiben dürfte Dein Problem schon gelöst sein. :angel:

Grüße aus NRW
Klaus :w
Klaus der EPP-Pilot aus Norddeich :w

Schaut Euch mal meine Homepage an:
RC-pedia
Im Menülink >GRAUPNER< von 1968
findet Ihr noch alte Tipp-Tipp Anlagen.

jr

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 12. Juni 2007, 17:38

hallo willi,
davon steht nichts in der anleitung. graupner oder vielmehr phönix hat sturz und zug beim brandschott berücksichtigt, was natürlich nicht von der feineinstellung entbindet.
in diesem link sind die einstellungen schön zusammen gefasst:
http://www.holzwarth-cad.de/htm-modell/trimmen.htm

gruß
jens