Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aspirin

RCLine User

  • »Aspirin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Juni 2007, 11:48

Eigenkonstruktion aus Depron

Moin!

Ich plane mir grade nen Depron Fun-Flyer zusammen. Das ganze Ding soll aus 3er Depron gebaut werden und maximal 300 Gramm wiegen. Spannweite so ca. 85-90cm, in den Tragflächen werde ich durchgehend einen 5cm CFK-Holm verlegen. Damit ist genug Festigkeit gewährleistet. Der Rumpf wird in Kastenform gebaut werden. Hier mal die Komponenten:

-Motor 42 Gramm, kriege ich von Phillip hier aus dem Forum gewickelt (300 Gramm sollten damit locker Senkrecht gehen)
-2S LiPO Kokam 910 HD 15C
-YGE 18
-GWS SF 9*4,7
-4 mal Exact 6 als Servos (2 auf QR)
-Empfänger Simprop Micro Scan Synthesizer auf 5 Kanäle gepimpt

Gut, ich denke mal den Bau etc. kriege ich alleine hin, Motor wird mit Epoxy, Flieger mit Uhu Por geklebt. Mal sehen, ob der 5mm CFKStab reicht, habe hier noch etliche 1,5mm CFK-Stäbe rumliegen, mit denen ich notfalls verstärken kann. Höhenruder werde ich als Pendelruder einrichten. Seilanlekung ist in dieser Klase wahrscheinlich schon zu ungenau, werde das mit Gabelköpfen und Bowdenzugrohr lösen.

Nun meine Frage: Welches Profil?

Ich will:
-Senkrecht
-Saubere Rollen
-Kunstflug

3D muss jetzt nicht unbedingt drin sein. wenn es ein Profil gibt, mit dem man trotzdem Torquen und hoovern kann, wäre das jedoch noch besser. Den Rumpf werde ich mir vom Acro Master abgucken um auch ordentlichen Messerflug hinzukriegen.

BTW: Was für ein Freeware Profil-Programm empfiehlt ihr?

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

2

Samstag, 23. Juni 2007, 13:48

RE: Eigenkonstruktion aus Depron

Servus,

ich glaube der 5mm Holm wird reichen , weil ich habe einen Flieger mit 3mm Holm,die Fläche ist unzerstörbar :evil: . Das wird bei dir locker reichen :D . Und bei dem Profil weis ichs auch nicht ganz. Irgendwo gibts sicher im Forum einen Plan für so eine Fläche.

bye
Kev
http://s12.bitefight.de/c.php?uid=56106

http://s6.gladiatus.de/game/c.php?uid=83486

http://s4.battleknight.de/index.php?loc=hire&ref=ODc2MTQ0


Klickt mal Drauf! :ok:

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2007, 06:38

RE: Eigenkonstruktion aus Depron

Sowas hab ich auch schon mal gebaut:
85cm, irgendwas um die 320g ==[]
Also. Den Rumpf hatte ich vom FMT-Modell FLIPPER übernommen, das ist ein 3D-Doppeldecker, der sich easy fliegen lässt. Alternativ ging sicher auch ne Ultimate!
Die Flächen hatte ich in Jomari-Bauweise erstellt, der Holm bestand dann aus 3mm-Balsa und ging einteilig durch beide Flügelhälften.
Flugeigenschaften waren nicht schlecht, hatte ne rel. hohe Grundgeschwindigkeit für nen Slowflyer und damit war der eher was für den dynamischen Kunstflug. Torquen wär vielleicht möglich gewesen, allerdings fehlen mir da noch die Fähigkeiten, mit nem Knuffel gehts schon, andere Konstruktionen sind (noch) zu zickig ;)

Festigkeitsprobleme gabs auch keine, Balsa genügte völlig :ok:

Willa

RCLine User

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2007, 16:07

Hi!
Als Profil eigenet sich alles zwischen NACA 0012 und NACA 0020. In dieser Groessenordnung und bei den erreichten geringen geschwindigkeiten ist ein sauberes Profil aber nicht wirklich wichtig. Fuer hovern und Torquen braucht man z.B. ueberhaupt keinen Fluegel, fuer sauberen Kunstflug eignet sich ein relativ duennes Profil, fuer langsames rumturnen ein relativ dickes...
Viele Gruesse,
William
p.s.: hier kannst du online profile berechnen lassen:
http://www.mh-aerotools.de/airfoils/jf_applet.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willa« (28. Juni 2007, 16:07)


Willa

RCLine User

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juni 2007, 18:06

Mir fällt grad ein, ich hab ja sogar ungefähr so ein Modell mal konstruiert wie du dir auch bauen willst. Ich glaub ich hatte ein NACA0014 genommen. 80cm Spannweite, 390 Gramm schwer, mit 3S 800mAh Akku und 55g Motor 18 min Flugzeit.




Hier gibts ein kleines Video:

http://www.villalachouette.de/william/ei…ionen/su26m.avi

Viele Grüße,
William

6

Samstag, 30. Juni 2007, 12:08

Sieht :ok: aus

Gruß Jürgen

7

Samstag, 30. Juni 2007, 20:29

Hmm als Profil würde ich Naca 0009 oder 0012 nehmen das sit egenlich net schelecht

Aber warum machste keinen Sockflyer??? Ich kann dir eine Dxf Datei geben!! Dann kasnnste den auch fräsen
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

Aspirin

RCLine User

  • »Aspirin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Juli 2007, 13:04

Moin!

Hab leider keine Fräse, und für einen Shocky sind meine Komponenten zu schwer. Zudem hätte ich gerne etwas für Ourdoor. Trotzdem danke für das Angebot! :)

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)