Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Juli 2007, 10:20

vollkohlesegler

hallo, ich hab im netz einen vollkohlesegler gesehen, und mich würde mal intressieren wie bei so einem modell die ruder anscharniert werden. auf den bildern kann ich das nicht erkennen.
mfg florian

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Juli 2007, 10:52

Hast du mal einen Link, Bild oder Namen?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

3

Sonntag, 29. Juli 2007, 11:35

Hallo, beim Erwin von PCM handelt es sich um durchgehende, in der Bauform eingearbeitete Silikonbänder.
LG Greenx
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

loetigel

RCLine User

Wohnort: D-30926 Seelze

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Juli 2007, 20:59

Baubericht Pace DS

hier

in Paralleluniversum

Gruß Ingo

charly68

RCLine User

Wohnort: Steiermark/Österreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Juli 2007, 07:15

Hallo Golf 1 !

Ich habe den Pace F3 - fast der gleiche Segler vom selben Hersteller, nur mit 3,0x m Spannweite.

Die Ruder sind mit Abreissgewebe anschaniert, d.h., beim Bau in der Form wird nach den Glas/Kohlegeweben dazwischen bei den Rudern Abreissgewebe eingelegt. Nachdem die Flächen/Rumpf aus der Form kommen, wird an den entsprechenden Stellen das Glas/Kohlegewebe bis zum Abreissgewebe aufgeritzt - fertig.
Charly
------------
M-Link von Mulitplex - einfach Problemlos
The difference between men and boys is the price of the toys !

findeis

RCLine User

  • »findeis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: baden-württemberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Juli 2007, 16:45

ok, danke.

franzt das gewebe dann nicht aus wo es aufgeritzt ist? das abrissgewebe fungiert dann als scharnier wenn ich das richtig verstanden hab.
die fläche wird an den teilen eingesägt, und die ruder bleiben außen offen, oder?
wie wird das denn mit so einer dichtlippe genau gemacht?

so, das wars dann erst mal mit fragen. :shy:

der baubericht des ds war sehr aufschlußreich.
mfg florian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »findeis« (30. Juli 2007, 17:15)


charly68

RCLine User

Wohnort: Steiermark/Österreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Juli 2007, 16:47

Das Gewebe franzt nicht aus, auch andere Hersteller machen das so (jaro Müller, Valenta usw.).

Ja, das Abreissgewebe übernimmt die Funktion des Schaniers. Links und Rechts von der Klappe wird eingesägt, auf der Oberseite bei diesem Flieger wird das Ruder herausgetrennt. Im Lieferzustand sind die Ruder offen.

Daniel Lesky, der Konstrukteur und Hersteller der Pace empfiehlt, Tixoband als Dichtlippe zu verwenden. Ich hab mir hingegen bei meinem Pace F3 die Dichtlippe mit GFK selbst hergestellt.

Vorgangsweise: Tesa auf dem Ruder anbringen, auf der Unterseite des Tesas bzw. auch auf dem (Quer)Ruder dann ein Gemisch mit Harz/härter (24h), Micrballons und Baumwollflocken auftragen, mit einem kleinen Teppichmesser oder Holzstab die Raupe gleichziehen. Das ganze dann in die Fläche einfädeln und mit einer Ruderstellung/Ausschlag (so breit das Tesa halt ist) aushärten lassen. Tixo nach 24h entfernen, Dichtlippe nochmals vorsichtig ausfädeln, ev. am Ende abschleifen, damit sie nicht hängen bleibt, sollte de Ruderausschlag zu groß sein --> Absturzgefahr.

Genauere Anleitung kannst von mir haben.

Im Nachbaruniversum findest du auch unter Segelflug / F3F Modell die Herstellung/Bericht vom Pace F3

Liebe Grüße aus Österreich
Charly
------------
M-Link von Mulitplex - einfach Problemlos
The difference between men and boys is the price of the toys !

charly68

RCLine User

Wohnort: Steiermark/Österreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Juli 2007, 16:56

Ach ja, habs vergessen zu schreiben.

Hier findest du auch was über die Pace-Serie. www.pace-x.de

lg
Charly
------------
M-Link von Mulitplex - einfach Problemlos
The difference between men and boys is the price of the toys !