Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lautrer

RCLine Neu User

  • »lautrer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Erlenmühle bei Wallhalben

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. September 2007, 03:02

EPP Kleber

Hi!
Ich bin grad am fertigstellen meines TS II und wollte mal fragen welchen Kleber ich am besten nehme wenn beim Erstflug sich das EPP in mehrere Teile verteilt !?

Danke euch!!
Berge sind da um Bodenfrost auch in großer Höhe zu ermöglichen!

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. September 2007, 07:20

Hi Dennis,

für alle Schäume nehme ich nur UHU-Por. dünn auftragen, ordentlich ablüften lassen und dann zusammensetzten (achtung klebt sofort). Dann kannst du hinterher fast keine Klebestelle erkennen. Vorteil gegenüber Epoxy ist das es Flexibel bleibt und bei einem nächsten Schaden nicht als "Sollbruchstelle" fungiert.

Meinen Flexifly habe ich so bestimmt schon 20 mal geklebt, Ärger machen nur die Verklebungen mit Epoxy (weil ichs am Anfang nicht besser wusste).

Gruß
Uwe

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. September 2007, 07:50

Twinstar enthält kein EPP, nur EPS und EPE.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. September 2007, 08:01

RE: EPP Kleber

Zitat

Ich bin grad am fertigstellen meines TS II und wollte mal fragen welchen Kleber ich am besten nehme wenn beim Erstflug sich das EPP in mehrere Teile verteilt?

Multiplex empfiehlt CA-Sekundenkleber mittlerer Viskosität. Man kann sicher auch UHU-Por verwenden. Das würde ich aber nur zum primären Bau verwenden. Um mal eine aufgerissene Klebenaht zu reparieren, ist dünnflüssiger Sekundenkleber auf Cyanacrylat-Basis besser geeignet.

Damit ein ordentlich gebauter TS2 sich in mehrere Teile veteilt, muß man sich allerdings schon Mühe geben. Meinen hab ich beim Jungfernflug überzogen und er hat sich aus 2 oder 3 Meter Höhe ungespitzt in den Boden gebohrt. Ergebnis: Schnauze etwas verbogen und eine Klebenaht aufgerissen. War alles leicht zu reparieren. Die Schnauze habe ich mit dem Föhn etwas erwärmt und wieder in die alte Form gedrückt und die Klebenaht mit dünnflüssigem Sekundenkleber nachgeklebt.

Achte nur drauf, daß die Ruderhörner richtig festgeklebt sind. Es ist schon vorgekommen, daß die sich gelöst haben (ist mir auch schon passiert). Am besten klebt man die auch noch mal mit dünnflüssigem Sekundenkleber nach, sobald alles andere fertig montiert ist. Außerdem müssen die Drähte der Ruderanlenkungen ordentlich festgeschraubt sein, sonst können sie durchrutschen.

Und mach beim Start nicht den gleichen Fehler wie ich. Geh gefühlvoll mit dem Höhenruder um. Der TS2 braucht erst mal ein paar Meter Geradeausflug, um Fahrt aufzunehmen (das hängt natürlich auch vom Akkugewicht ab).

Der TS2 besteht übrigens aus Elapor und nicht aus EPP. Das ist nicht das gleiche.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. September 2007, 08:36

Moin Dennis,

Kontaktkleber wie UHU-Por haben den Nachteil, dass die Bruchflächen nicht sauber ineinander "rasten". Da ist Sekundenkleber besser.
Für Teile, die ich noch ausrichten möchte, nehme ich PU-Kleber, z.B. Fermacell Estrichkleber. Vorteile sind a. Zeit beim Ausrichten und b. Spaltfüllung, der Kleber schäumt auf. Nachteilig ist die lange Härtungszeit von 12h und das die Naht gelb wird.

Nimm für den Erstflug auf jeden Fall ordentliches Klebeband mit, damit kann man geplatzte Nähte zumindest notdürftig flicken, einfach um den Rumpf wickeln.

Viel Erfolg, Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D