Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 12. Januar 2008, 11:57

Hallo,

ich hatte das gleiche Problem mit dem zu langem Kabel vom Höhenruderservo.

Habe es aber dann doch geschafft es in den Rumpf zu bekommen.

@patscherpofel, schaut bei dir das Seitenruderservo auch so weit heraus?

82

Samstag, 12. Januar 2008, 16:58

ja das tut es...ich habe aber keine beieinträchtigung bemerkt

aber noch was
wenn man die schraube des seitenruders zu fest anzieht ,drückt es das höhenruder ein und das seintenruder steht zum rumpf hin eineige mm hoch
ich habe deshalb ein kleines stück cf platte auf das höhenruder geklebt
jetzt kann man es fest anziehen und es macht einen solideren eindruck

100% durchdacht ist das gesammte leitwerk wirklich nicht...leider

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

83

Samstag, 12. Januar 2008, 18:06

Ich habe mir meinen heute zusammen mit dem Acromaster bestellt (Kit Version).

Antrieb muss ich aber erst kaufen.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 13. Januar 2008, 15:45

Hallo

Ich habe noch Fragen, bevor ich den Parabolic in Deutschland bestellen werde. Ausser dem Sender und Empfänger werde ich fast alles bei Hobbydirekt bestellen. Ist einiges billiger als in der Schweiz.

Was wird noch so an Kleinteilen benötigt, wenn man den Bausatz KIT bestellt?
Z.B.
- Bowdenzügen
- Servoverlängerungskabel, wie viele und wie lang?
- ...

Wieviele Akku's nehmt Ihr mit zum Fliegen? (Nur zu Hause aufladbar).

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

85

Freitag, 18. Januar 2008, 10:46

Hallo zusammen

Habe nun den Parabolic KIT bei Hobbydirekt in Deutschland bestellt und freue mich auf die Lieferung. :)

Ich möchte die Originalkleber nicht verwenden, dafür auf der Unterseite des Flüges Streifen aufsprayen. Hat jemand schon seinen Flieger farblich gestaltet?

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 3. Februar 2008, 13:14

Erstflug

Hatte heute bei eisig kaltem Wind den Erstflug.

Er spricht auf die Ruder deutlich direkter an als der Arcus.
Man kann ihn aber genauso langsam fliegen wie den Arcus.
Hatte diesen Motor http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=2106

mit einer 11x8er KLS im Einsatz.
Riecht nun etwas verbrannt, denke der hat die Latte nicht vertragen.
Ging aber ganz gut damit.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

87

Montag, 4. Februar 2008, 17:17

RE: Erstflug

Hallo,
den Motor fliege ich auch, allerdings mit einer 10x6 an 3s. So fließen knapp über 20 Ah.
Gruß, Micha

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

88

Montag, 4. Februar 2008, 17:37

Hallo zusammen

Heute ist der Parabolic Kit aus Deutschland eingetroffen. :ok: So wie es aussieht, habe ich die gleichen Probleme mit dem zu langen Kabel für das Höhenruder. :no:
Bin nun am Verleimen der Flügel. Habt Ihr Sekungenkleber oder UHU Por für die Verleimung verwendet?

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

89

Montag, 4. Februar 2008, 18:40

RE: Erstflug

Zitat

Original von micha_2211
Hallo,
den Motor fliege ich auch, allerdings mit einer 10x6 an 3s. So fließen knapp über 20 Ah.
Gruß, Micha


Denkst du er hält eine 10x8er aus?
Mit einer 10x6er wird die Leistung nicht berauschend sein?!

@René: Habe das Kabel mühsam reingestopft.
Habe alles mit Sekundenkleber geklebt!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (4. Februar 2008, 18:40)


mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

90

Montag, 4. Februar 2008, 19:06

gibt es einen passenden Motor für den Parabolic welcher MAX 15A zieht?
hab noch 3s1p 1300 12C Akkus.
Viele Grüße, Jonas

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

91

Montag, 4. Februar 2008, 20:40

Ich habe diesen hier

https://www.unitedhobbies.com/UNITEDHOBB…?idProduct=2048

verbaut, mal schauen, was damit geht... :O

Erstflug steht noch aus, bei dem Mistwetter. :wall:
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »firehouse« (4. Februar 2008, 20:41)


92

Montag, 4. Februar 2008, 21:55

RE: Erstflug

Zitat

Original von tuxian
Denkst du er hält eine 10x8er aus?
Mit einer 10x6er wird die Leistung nicht berauschend sein?!


Hallo Tuxian,
wenn ich mich recht erinnere, ist die Maximalbelastung des Motors 22 AH. Mit der 10x6 sind es bei vollem Akku fast 23, also eigentlich ziemlich das obere Limit. Der Flieger geht damit aber schon ordentlich senkrecht, zwar nicht beschleunigend aber immerhin...
Da die Anschaltzeit deutlich < 10 sek. ist, sollte aber auch eine 10x8 kurzzeitig gehen, da der Motor nicht wirklich heiß wird mit meiner Konstellation.

Geklebt habe ich übrigens alles mit dickem Sekundenkleber und die Carbonstäbe sowie die Alu-Verstärkungen am Flügelende habe ich zusätzlich mit Füllpulver und dünnem Sekundenkleber gesichert - hält bis jetzt bombenfest.
Gruß, Micha

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

93

Montag, 4. Februar 2008, 22:27

Sobald ich den neuen Motor erhalten habe werde ich ihn vorsichtig mit einer 10x8er testen und den Strom dabei messen und eventuell auch im Fluge schauen wie groß der Unterschied zw. 10x6er und 10x8er ist.

Hier im Forum hat mal wer geschrieben die 10x8er wäre optimal für diesen Motor?!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (4. Februar 2008, 22:29)


blazer 13

RCLine User

  • »blazer 13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern FS

  • Nachricht senden

94

Montag, 4. Februar 2008, 23:26

hallo an alle

war längere zeit nicht in deutschland,aber heute habe ich den erstflug gemacht mit dem parabolic. nach ein wenig austrimmen ist er super stabiel geflogen,und mit meinen combos geht der parabolic bis an die sichtgrenze senkrecht nach oben mit einer enormen gesschwindigkeit ,leider hatte ich nur einen akku dabei und nach ca 15 min flugzeit war es dann auch schon vorbei habe damit 7 senkrechtflüge gemachcht und ihn dan runtersegeln lassen, klappt super wenn man die beiden querruder um ca. 3 grad nach unten stellt, (wölbklappen )denke das er dann bei thermik auch super segelt . der ausführliche bericht folgt aber noch wenn ich ihn mal 2 bis 3 akku lang fliege, er scheint aber recht stabiel zu sein von den tragflächen her, eine 10 x8 er latte brauche ich für diesen motor nicht,das wäre zuviel für den kleinen
mfg andi
Ein Prost an alle :tongue:

Blade MSR :tongue:
HK 450 GT im Huges Rumpf
Gaui Hurricane 425 umgebaut auf 550
T-Rex 500
T-Rex 450 Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »blazer 13« (4. Februar 2008, 23:36)


firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 7. Februar 2008, 12:33

Also die Decals sind ja mal richtiger Müll, die fliegen heute erstmal runter. Werde wohl stattdessen weißes Panzerband zur Abdeckung der Verstärkungen nehmen. :dumm:
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 7. Februar 2008, 12:51

Bei mir haben sie sich zusammengerollt.

Klebte dann fest zusammen.
Trotz Vorsicht beim Auseinanderreißen sahen sie dann nicht mehr schön aus.
Aber mit dem Bügeleisen habe ich die Falten wieder rausbekommen.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

97

Donnerstag, 7. Februar 2008, 15:27

Bei mir haben die Decals auch erst gehalten, nachdem ich sie angebügelt habe. Trotzdem lösen sie sich von den Randbögen ab und zu wieder ab. Bin schon am überlegen, ob ich einfach den ganzen Flügel mal mit Ora bebügeln soll...
Gruß, Micha

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 7. Februar 2008, 16:06

Habe am Rand überall einen dünnflüssigen CA reinlaufen lassen.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 13. Februar 2008, 10:42

Flügel mit Folie bekleben

Hallo

Ich möchte die Originalfolien nicht auf den Flieger kleben, sondern nur die scharzen Karbonleisten in den Flügeln abdecken.
Hat schon jemand Orastickfolie auf die Flügel geklebt? Ansonsten werde ich es mit PATTEX POWER TAPE WEISS 5 M einmal probieren.

Das Servokabel für das Höhenruder kann ich sehr schlecht in die Aussparung reinstossen. Da das Servo ein langes Kabel hat muss ich es kürzen. Da muss Robbe noch einmal über die Bücher.

Freue mich auf den Erstflug.
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

100

Mittwoch, 13. Februar 2008, 15:00

RE: Flügel mit Folie bekleben

Hallo Rene,

Du meinst das Kabel vom Höhenruderservo, nicht wahr? Das ist wirklich eine nervige Angelegenheit! Da ist MPX mit ihrem neuen Blizzard ein gutes Stück weiter, die Servos einfach stehend in den Heckausleger zu kleben, gefällt mir deutlich besser.

Auf den Erstflug kannst Du Dich wirklich freuen, der Parabolic fliegt super! Wenn Du magst, zwei Tipps zum Programmieren der Anlage:
Wenn Du zum Bremsen die Querruder hochstellst, braucht der Parabolic bei mir einen deutlichen Höhenruderausschlag (kein Tiefenruder wie sonst üblich), so rund 15%.
Außerdem reagiert er sehr schön auf das Verwölben der Querruder nach unten und lässt sich dann auch relativ langsam fliegen. Da unser Platz ziemlich klein ist, kann man ihn so sehr schön einkreisen und Fahrt rausnehmen bevor man ihn dann gerade richtet und die Bremse zieht.

Viele Grüße, Micha