Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 26. Februar 2008, 15:59

Ja ich rede auch von der Eingangsleistung.
Bei meiner 10x6er zieht er ca. 16A, da muss deine eine etwas größere Steigung haben sonst kann es keine so großen Unterschied geben oder dein Messgerät hat einen Fehler.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 26. Februar 2008, 18:37

Hallo Dirk

Damit die Akkus weit nach vorne kommen, habe ich den Empfänger unter die Kabinenhaube geklebt. Somit sollte der Schwerpunkt optimal eingestellt werden.

Jetzt müssen noch die Ruderausschläge eingestellt und Reichweitentest durchgeführt werden.
Hoffenlich kann ich dies in den nächsten Tagen durchführen. Ich bin zur Zeit mit OK-Sitzungen und Schulungen fast jeden Abend ausgelastet.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

123

Dienstag, 26. Februar 2008, 19:19

Tragflächen einteilig verklebt oder zweiteilig?

Hallo .....

Kann mir jemand sagen, ob es beim Parabolic notwendig ist, die Tragflächen zusammenzukleben, oder werden diese vor jedem Flug zusammengesteckt?

Schöne Grüße

Alexander

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 26. Februar 2008, 19:38

Die Tragflächen müssen zusammengeklebt werden.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

125

Dienstag, 26. Februar 2008, 19:39

RE: Tragflächen einteilig verklebt oder zweiteilig?

Hallo Alexander,

die beiden Flächenteile werden zusammengeklebt. Die Fläche wird vor dem Flug mit zwei Schrauben befestigt.

Tobias

EDIT: Da war einer schneller :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tobi-flieger« (26. Februar 2008, 19:39)


126

Dienstag, 26. Februar 2008, 19:59

Danke

Danke für die rasche Antwort

Alexander

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

127

Samstag, 1. März 2008, 09:58

Hallo

Jetzt wäre mein Flieger für den Erstflug fertig und nun dieses Schei..wetter. :(

In der Schweiz wie auch in Deutschland ist Sturm angesagt und der Schnee soll auch wieder kommen.
Hoffen wir auf das nächste Wochenende.

Noch eine Frage. Wie transportiert Ihr Euren Flieger? Nehmt ihr die Flügel ab? Mit den Schrauben ist es mühsam, da habe ich Lösung vom EasyGlieder besser gefunden. Die Spannweite ist auch um 30 cm länger.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zombie« (1. März 2008, 10:01)


128

Samstag, 1. März 2008, 10:32

Hallo René,

bei uns in Bayern schaut es mit dem Wetter auch schlecht aus :no: .

Ich nehme den Fügel des Parabolic beim Transport nicht ab. Lege ihn komplett ins Auto. Weil ich glaube nicht, dass die Plastikschraube sehr lange halten, wenn man diese bei jedem Transport rein- bzw. rausschraubt.

Tobias

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

129

Samstag, 1. März 2008, 11:03

Ich lege ihn auch montiert quer auf die Rücksitzbank.

Gestern habe ich Empfänger und Regler und Servokabel mühevoll so platziert um damit beim Wechsel des Antriebsakku nicht in Berührung zu kommen:






Von dem Empfänger am Bild kann ich aber nur abraten.
Der am Bild funktionierte zwar immer einwandfrei in einem Robbe Ranger (hoffe jetzt im Parabolic auch, bis dato hatte ich einen Futaba R-136 eingebaut) aber zwei weitere solcher Empfänger haben mir bereits 1,5 Modelle gekostet.
Leider gibt es von Robbe / Futaba keinen passenden kleinen Empfänger wie den am Bild.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (1. März 2008, 11:04)


130

Samstag, 1. März 2008, 11:27

@ tuxian, welchen Lipo verwendest du? Müsste ein recht großer sein, oder?


Tobias

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

131

Samstag, 1. März 2008, 12:05

Ein 2100mAh Akku von HC:

http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=5452

Damit sind ca. 10min. Vollgas möglich.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

fixunfoxi

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

132

Samstag, 1. März 2008, 16:42

Servos hinten verdrahten

Hi
Hab alle Beiträge studiert
auch wegen Motor und Latte

mich interessiert das *fädeln* der
Servo-Anschlüsse von HR und SR

also mein im Rumpf befindlichen Verlängerungs-Anschlüsse sind da hinten
"am Arsch der Welt" festgeklebt .. ruck net ein bischen
und Platz zum reindrücken ist da nicht um die 13 cm Draht
vom Servo hinein zubekommen

Denke der Konstrukteur fliegt das Teil nicht

wäre net wenn sich jeder mal kurz meldet der Probs hatte
Danke

naja eine Antwort zu "Gestern"
wäre nett bin grad beim *pimpen*
-------------------------------------
Danke

MfG fix

Wer richtig lesen kann ist echt im Vorteil

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »fixunfoxi« (1. März 2008, 20:00)


fixunfoxi

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

133

Samstag, 1. März 2008, 17:29

Schriftverkehr!!
-------------------------------------
Danke

MfG fix

Wer richtig lesen kann ist echt im Vorteil

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »-Micha-« (3. März 2008, 21:30)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

134

Samstag, 1. März 2008, 17:33

Hallo

Auch bei meinem Parabolic haben sich die Servostecker fast keinen Milliemeter bewegt. Wie ich schon von mir beschrieben, habe ich das Servokabel (Höhenruder) so gekürzt, das nur wenig Spielraum zum Einstecken bestand.

Wenn Du ein Microservo für das Seitenruder hast, kannst Du den Rest des Kabels oben irgendwie verstauen. Evemtuell auch kürzen. Mit einem grössen Servo wirst Du Mühe habe, das Kabel im Rumpf unterzubringen.

Die Konstruktion sollte wirklich nochmals überdacht werden. :dumm:
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

135

Samstag, 1. März 2008, 17:35

Hallo Heinz

Während dem Schreiben meines Beitrages hast Du eine Ergänzung gemacht. Bin dann auf die Reaktion gespannt.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

136

Samstag, 1. März 2008, 18:38

Sollte man das email nicht besser direkt an robbe schicken?

Ich hatte auch das Problem und habe dann mit sanfter Gewalt das Kabel reingedrückt.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

fixunfoxi

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

137

Samstag, 1. März 2008, 19:40

Hi

hab bei BV bezahlt
und somit kein Vertrag mit Robbe

oder ??

hast Recht aber auch net *g
-------------------------------------
Danke

MfG fix

Wer richtig lesen kann ist echt im Vorteil

fixunfoxi

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

138

Samstag, 1. März 2008, 20:08

Hi

ich glaub zu wissen das die Plasteschrauben ausreichend lange halten
zumal sie ja auch ne Eigensicherung haben



@alexander

>Zum Thermikkreisen habe ich die Querruder etwa 4mm nach unten gestellt
( gewölbt ).
>Zum Landen werden die Querruder soweit wie möglich hochgestellt und etwas Höhe >beigemischt.

Bist Du so nett und schreibst mal noch paar
Zeilen und mit mm Angaben der Ausschläge aller Ruder
ich hab ne MX12 .. Du ??
frag auch wegen Mischen muß i noch lernen


Bin Segler-Newbee
-------------------------------------
Danke

MfG fix

Wer richtig lesen kann ist echt im Vorteil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fixunfoxi« (1. März 2008, 20:13)


fixunfoxi

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

139

Montag, 3. März 2008, 10:59

Cool Regler cool

Hab, das mal rausgenommen. Bitte keinen Schriftverkehr in dieser Form hier einstellen. Mit kurzer Umschreibung ist es auch getan!!
Gruß
-Micha-


Hi Micha

es geht doch hier nicht um KURZ
sonder rechtlich ?? oder ??

Machst Du das aus dem Bauch raus oder gab schon Probs ??

MfG Heinz
»fixunfoxi« hat folgendes Bild angehängt:
  • para_cool2.jpg
-------------------------------------
Danke

MfG fix

Wer richtig lesen kann ist echt im Vorteil

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »fixunfoxi« (4. März 2008, 10:13)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

140

Montag, 3. März 2008, 22:31

Zitat

Original von tuxian
Ich lege ihn auch montiert quer auf die Rücksitzbank.

Gestern habe ich Empfänger und Regler und Servokabel mühevoll so platziert um damit beim Wechsel des Antriebsakku nicht in Berührung zu kommen:






Von dem Empfänger am Bild kann ich aber nur abraten.
Der am Bild funktionierte zwar immer einwandfrei in einem Robbe Ranger (hoffe jetzt im Parabolic auch, bis dato hatte ich einen Futaba R-136 eingebaut) aber zwei weitere solcher Empfänger haben mir bereits 1,5 Modelle gekostet.
Leider gibt es von Robbe / Futaba keinen passenden kleinen Empfänger wie den am Bild.


Nachdem der Empfänger heute beim Reichweitentest durchgefallen ist muss wohl ein anderer her, wird wohl ein neuer Futaba Empfänger werden.
Der Empfänger am Bild (Profession von Modell Expert) ist einfach Mist.
Er funktionierte zwar zuvor im Robbe Ranger immer einwandfrei (da kommt er auch wieder rein) aber zwei andere davon haben nie störungsfrei gearbeitet!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona