Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 8. November 2007, 17:14

Zitat

Die Tragfläche macht mir derzeit ein wenig Probleme, da in dieser Größe das "Zusammenfalten" ohne Verzug gar nicht so leicht ist.


falls du die flächen noch nicht fertig hast und noch 2-3 tage wartest kannst du auf meiner homepage ein video sehen in dem ich zeige wie ich sie baue. das vorgeführte modell hat eine spannweite von 120cm.

die scharniere aus uhu-por habe ich testweise mal probiert. funktioniert auch. irgendwie sind sie mir aus tesa aber lieber. ist vielleicht nur gewohnheitssache. ich weiß auch nicht wie sie bei 130cm spannweite funktionieren.

machst du die flächen halbsymetrisch? welchen holm hast du?

gruß jens

P.S. styrodur gibt es bis etwa 100mm stärke. genau weiß ich es nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (8. November 2007, 17:15)


rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

22

Freitag, 9. November 2007, 18:07

Hallo Jens

Mach sie symmetrisch und in der einteiligen Variante zusammengeklappt!
Die Holme sind Balsa! Der Große 5mm, der schmale 3mm stark!



lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (9. November 2007, 19:01)


rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

23

Samstag, 10. November 2007, 11:36

Sternmotor

Hier die Zylinder:



lg
Reinhard

24

Samstag, 10. November 2007, 12:25

[SIZE=6]sau gut[/SIZE]

gruß jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (10. November 2007, 12:26)


rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 11. November 2007, 12:58

Moosgummmi Speichenräder

Hab mich mal entschlossen diese Speichenräder die ich mal in einer FMT Extra gesehen habe zu bauen.

Außen ist eine Moosgummi Rundschnur 10mm rundherum.
Mit Sperrholzring innen und li und re einem Balsaring.
Ausgeschnitten mit einer Lochsäge wo beide Ø (innen u. außen)
gleichzeitig montiert sind und somit genau der Ring entsteht!
Achse ist ein Messingrohr, Speichen ist ein relativ unreißbares Garn mit
Superkleber vo+hi auf den Sperrholzring aufgeklebt, danach die Balsaringe darauf,
und rundherum der Moosgummiring aufgeklebt.



lg
Reinhard

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. November 2007, 19:13

Rumpf

Hallo

Hab die Deckplatten hinten oben eingepasst, aber noch nicht verklebt wegen der Gestänge für die Servos. (Darum siehts noch nicht so schön aus!)
Die Kanzelumrahmung und das Fenster (ist auch noch nicht eingeklebt).





Beim Höhenruder hab ich vor daß ich sie verbinde und nur von einer Seite ansteuere.

Was sagt ihr eigentlich zu dieser Art von Rädern? ???

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (14. November 2007, 19:15)


27

Freitag, 16. November 2007, 10:29

Zitat

Was sagt ihr eigentlich zu dieser Art von Rädern?


die räder sehen super aus. sehr scale für ein depron modell. hast du erfahrungen wie sie sich bei belastung bzw bei der landung verhalten und wie sieht es mit der spurtreue aus?
ich werde bei gelegenheit mal ein paar bauen und testen. wenn sie vom rollverhalten gut sind werde ich mir erlauben ein herstellungs video online zu stellen.
was hast du als antrieb geplant?

gruß jens

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

28

Freitag, 16. November 2007, 15:37

Hallo Jens

Bez. Motor bin ich noch nicht klar weil ich noch keine Ahnung hab wie schwer der Vogel wird.
Ich werde aber wahrscheinlich vom Modellbau Lindinger (inseriert oft in der FMT) einen X-power pro Moter( Eigenmarke) nehmen, damit hab ich beste Erfahrungen gemacht.

zB.: http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=56527

Die Räder sind vermute ich sind ganz gut, weil die vielen Seile gesamt viel aushalten und das Garn reißfest ist. Das Einzige was passieren könnte ist daß es die Fäden aus der Verklebung zieht ?
Super ist daß man mit den Lochsägen genau den gewünschten Ø machen kann und dann einfach den Moosgummi rundherum geklebt.
Ich könnte dir mal die Bilder der Bauanleitung mit allen Details mailen?

lg
Reinhard

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

29

Freitag, 16. November 2007, 15:46

Zitat

Original von jk-modellflug
falls du die flächen noch nicht fertig hast und noch 2-3 tage wartest kannst du auf meiner homepage ein video sehen in dem ich zeige wie ich sie baue. das vorgeführte modell hat eine spannweite von 120cm.


Hallo Jens

Falls du bezüglich dem Flächenbau noch Tipps für mich hättest wärs super, möchte sie dieses Wochenende "zusammenbiegen"!

lg
Reinhard

30

Freitag, 16. November 2007, 17:12

hallo reinhard

schau mal hier auf meiner homepage unter "tragflächenbau". dort beschreibe ich gerade den bau von flächen. das video ist gerade im moment in arbeit.

gruß jens

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

31

Freitag, 16. November 2007, 18:03

Gewicht

Hab mal das Gewicht grob überschlagen:

Rumpf/Tragflächen 280g
Motor 60g
Regler 30g
Servo´s 30g
Empfänger 05g
Lipo 120g
Prop, Gestänge,Lack....
_____
525g > 550 - 600g

Ist das zu schwer für solch einen alten "Bomber" ???

Soll aber auch kein Torque-Künstler werden ;)

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (16. November 2007, 18:03)


32

Freitag, 16. November 2007, 18:27

Zitat

Ist das zu schwer für solch einen alten "Bomber"


nein, auf keinen fall. 600gr. sind für die spannweite ein sehr gutes ergebnis und dein geplanter motor macht mit der vorgeschlagenen 10x4,7er (ich nehme an apc sl) schraube etwa 800gr. schub. das ist für das modell eigentlich eher zuviel, bzw ist die flugzeit mit deinem akku zu kurz. (je nach flugstil natürlich)
gruß jens

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 18. November 2007, 20:15

Flügelbau

Heute hab ich mich nochmal darübergetraut.

Ein wenig durchdachter diesmal, mit untergelegten und Klebeband fixierten Leisten.
Somit hab ich beim Verkleben keinen Verzug zwischen oberer und unterer Hälfte bekommen.
Ob ich bei der vorderen Kante das Tesaband lassen soll oder nicht weiß ich auch noch nicht? Bin mir nicht ganz sicher ob die Klebestelle der Kante hält?



Hier der Rohbau der beiden Flächen:


Bin aber froh daß es so gelungen ist :)

lg
Reinhard

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 18. November 2007, 23:28

Schön gemacht..... aber soll die Flächennase so spitz sein?

Ich glaube die "Dizzi-Bird-Methode" ergibt bessere Ergebnisse.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

35

Montag, 19. November 2007, 07:38

Zitat

Original von Flat
Schön gemacht..... aber soll die Flächennase so spitz sein?

Ich glaube die "Dizzi-Bird-Methode" ergibt bessere Ergebnisse.


Hallo
Hab über diese Methode nichts gefunden? Kannst du mir das näher beschreiben oder einen link schicken?

lg
Reinhard

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

36

Montag, 19. November 2007, 19:44

Bei
www.modellbauvideos.de
steht eine sehr gute Anleitung für den Flächenbau. Bezieht sich zwar auf einen Nuri (Dizzi Bird), geht aber auch für Andere.
Ich habe den DB nachgebaut, geht super, bekommt demnächst einen Powerschnurz.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

37

Montag, 19. November 2007, 20:04

Flächenbau

Hallo, und danke für den link!

Ich hab diese Methode vorher probiert, ist mir aber für diese Größe an Fläche nicht gut gelungen, entweder gebrochen oder verwunden....!

Werde aber die vordere Kante noch abrunden!

Ich hoffe daß die Spitze Kante keinen negativen Einfluss auf die Flugeigenschaft hat.

lg
Reinhard

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

38

Montag, 19. November 2007, 21:14

RE: Flächenbau

Tragflächenanpassung mal grob an den Rumpf.
Querruder kommen später, auch die Endbögen an den Flächen hinten.





Jetzt bin ich natürlich ein wenig verunsichert wegen der spitzen Flächen?

Optisch gefällt er mir sehr gut, interessant wirds mit dem Sternmotor!

lg
Reinhard

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

39

Montag, 19. November 2007, 22:24

Nun mach dir mal keinen Kopf wegen der spitzen Flächen, es fliegen sogar Bretter. :evil:
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

40

Montag, 19. November 2007, 23:11

hallo reinhard

dein flieger sieht bis jetzt schon super aus. der animiert mich immer mehr. wegen der spitzen tragflächen brauchst du dir definitiv keine gedanken machen. das fliegt auf jeden fall. ich baue alle flächen auf diese weise und sie haben höchstens den nachteil das sie etwas schneller sind als dicke, runde profile. also für 3d modelle die bei abwärtsfiguren relativ langsam sein sollen sind sie ungeeignet.
ich habe heute das video fertig bekommen und online gestellt in dem ich den bau meiner tragflächen beschreibe. vielleicht hast du ja lust mal rein zuschauen, auch wenn deine nun ja schon fertig sind.
video vom tragflächenbau

gruß jens