Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daniel Kiechle

RCLine User

  • »Daniel Kiechle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Lindau (Bodensee)

Beruf: hat leider nix mit Modellfliegen zu tun.......

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 20:37

Fokker Dr 1 im Zeitschriftenhandel?

Hallo,
ich habe gerade die 1. Ausgabe mit Teilen einer Fokker Dr 1 mit einer Spannweite von 1200 mm gesehen.
Gefällt mir super,nur auf über 40Ausgaben zu warten,bis ich das Modell komplett habe, dauert mir zu lang.Auch der Preis ist, finde ich, überteuert.
Nun die Frage,kennt jemand einen Hersteller, der die Dr 1 mit dieser Spannweite hat?
Ach ja,hier der Link. www.der-rotebaron-modell.de

Gruß
Daniel
Es bleibt alles besser ....

2

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:18

RE: Fokker Dr 1 im Zeitschriftenhandel?

sry wenn ich mich hier einklinke...

aber gibt es für den Baron einen brauchbaren plan zum selber baun?
Ich suche Erstzteile für einen Magnumotor der 50er

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gang_1« (17. Oktober 2007, 22:34)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:27

RE: Fokker Dr 1 im Zeitschriftenhandel?

In der aktuellen FMT ist ein Test von einer DR 1 von Pichler-Modellbau (www.pichler-modellbau.de). Spannweite 925 mm (obere Tragfläche), Abfluggewicht ca. 1400 Gramm, Preis ca. 188 Euro.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (17. Oktober 2007, 21:28)


4

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:40

hallo
verzeiht mir meine direktheit, aber diese art einen modellbausatz zu vertreiben vergleiche ich mit "echten, hochwertigen, handgewebten teppich an der haustür kaufen"
gruß jens

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 21:51

Hallo Daniel,

zu dem Thema hab ich hier schonmal meine Meinung kundgetan...

Gruß,
Franz

Ach ja: im Netz gibt es für den Stapel Flächen sogar kostenlose Baupläne...
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (17. Oktober 2007, 21:54)


6

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 22:15

Der Franz hat absolut recht! Rechne mal nach, was für ein Luxusmodell Du für (im ABO) 90x8,99EUR =809,10 EUR fürs Modell + 89,-EUR für den Motor + 199,-EUR für den Sender bekommst.
Da gibts bestimmt einen Hersteller der ein ARF-Modell viel größer im Programm hat.

Hier nur zwei Ergebnisse einer flüchtigen Google-Schau:

ne kleine
...und ne große


Porsti

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 06:31

Das erste was ich gemacht hab, als ich die Werbung von denen sah....Taschenrechner....900€. nicht schlecht für einen Bausatz. Gut, da ist ja ein Heft dabei, Yps mit Gimick sozusagen. Wer weiss, was da drinsteht(Werbung, rest Teile vom Bauplan).

Nächste überlegung: Da fehlt zum Schluss bestimmt noch einiges, praktisch hat man einen Balsarohbau für 900€ 8(

Ich vermut mal Folie, Decals, Ruderanlenkungen, Hörner, Motorspannt, Scharniere... sind nicht dabei. Und dann die lange Bauzeit:puke:

Also, wer den fertig baut, der ist ein Held!
Hallo erstmal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gregor2« (18. Oktober 2007, 06:32)


Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 09:17

Und in ein paar WOchen gibt's dann im Ebay zig einzelne Hefte zum kaufen, weil niemand das Ding zuende gemacht hat *gg*
War zumindest bei dem Ferrari so... .

Die spekulieren halt eiskalt auf welche, die nicht groß drüber nachdenken, oder der Meinung sind, dass sie sich so eine "Häppchen"-Abzahlung eher leisten können. Ist doch wie der ganze andere Finanzierungsblödsinn auch ....

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 09:26

Hallo,

Zitat

Original von Gregor2
Also, wer den fertig baut, der ist ein Held!


ersetze "Held" durch "Vollidiot"...

Es gab/gibt vom selben Verlag auch eine Serie mit einem ferngesteuerten Monstertruck. In Ausgabe 1 gab es ein komplettes Rad (Felge, Einlage, Reifen) mit ca. 125mm Durchmesser für 1,99 EUR. Der Kiosk-Besitzer hat ein ziemlich sparsames Gesicht gemacht, als ich bei ihm 8x Ausgabe 1 bestellt hab...
Zwei komplette Radsätze für unter 16 EUR sind wirklich preiswert (zumal da sogar die Qualität stimmt), aber den Rest der Serie hätte ich im Leben nich gekauft. Im Gegenzug hab ich ein sparsames Gesicht gemacht, als mir der gute Mann zwei Tage später einen Umzugskarton für knapp 16 EUR in die Hand drückte...

Gruß,
Franz

P.S.: @Steffen: nur daß bei dieser "Finanzierung" der Zinssatz verdammt hoch liegt. Mal davon abgesehen bieten inzwischen einige größere Shops (z.B. Conrad) Finanzierungen zu fairen Kursen an. Wobei ich aber auf dem Standpunkt stehe, daß man ein Modell nicht auf Raten zahlen sollte. Da kann es nämlich passieren, daß der Fleger schon nicht mehr existiert, bevor er bezahlt ist...
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (18. Oktober 2007, 10:28)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 10:01

Es geht nicht um den Modellbausatz. Wenn sich jemand für das Thema interessiert, bekommt er alle paar Wochen ein Zeitschrift mit Infos drüber und 2-3 Golzstückchen. Wenn man das Abo nimmt, sogar noch einen Methanolmotor dazu. >Etwas bauen lernt man auch noch nebenher. Dàgostini oder wie sich der Verlag nennt, macht das Häufiger: Titanic etc....

Ich find nicht schlecht, würde es aber nicht machen.Wenn man nur das Modell will gibts sicherlich günstigeres als das Abo.
Gruß Frank!

dennisklingbeil

RCLine User

Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 17:52

Habt ihr euch das Video angeguckt?^^

Da fällt mir auf, dass der Pilot am Hebel nach oben zieht, damit der Dreidecker nach oben fliegt. :D


Robbe Cardinal-Scorpio Raven-MPX TwinJet-MH TorqueMaster-Knuffel-Coax-Easy Copter V2 Expert
:D Bald Eco8 :nuts: :dumm:

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 18:20

Wär mir nicht aufgefallen.

Aber jetzt weiss ich dass ich beim Anwerfen des Motors all die jahre, in denen ich Verbrenner geflogen habe, etwas ganz gravierendes falsch gemacht haben muss.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 18:37

Hallo auch,

Interessant sind auch die Bezeichnungen der Bauteile wie 'Anströmkante', 'Abströmkante', 'Brandschott' und 'Längsträger der Tragfläche'. Und die senkrechten Streben (Stiele) zwischen den einzelnen Tragflächen 'Flügelholme' zu nennen zeugt von der hohen Sachkompetenz des Zeichners. (Siehe Bauteile .)

Es ist bestimmt eine lehrreiche Beschäftigung über Jahre so ein Gerät für viel Geld aufzubauen und innerhalb von Sekunden in den Sand zu setzen. Einen Dreidecker mit der Aerodynamik eines Scheunentores in die Luft zu bekommen dürfte auch für Experten eine Herausforderung sein.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:30

Zitat

ersetze "Held" durch "Vollidiot"...



...wollte keinem hier im Forum zunahe treten! :D Man weiss ja nie!


Zitat

Da fällt mir auf, dass der Pilot am Hebel nach oben zieht

Hab mir das Video nochmal angeschaut, der drückt in der Rolle wenn ich das richtig seh. Ist so ne Art Filmtechnik...erst die Aktion, dann die reaktion.
Hallo erstmal.

15

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:42

schaut euch mal an wann der Motor und die Fernsteuerung geliefert werden sollen....
Fernsteuerung im Februar 2009 :wall:

ich will doch kein Modell über 1,5 Jahre aufbauen.
Der Erfolg hat viele Väter, der Misserfolg nur ein oder zwei Opfer.

16

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 21:48

Zitat

Original von Flurnügler
Hallo auch,

Interessant sind auch die Bezeichnungen der Bauteile wie 'Anströmkante', 'Abströmkante', 'Brandschott'

Stephan Urra


..was ist falsch an der im Flugzeugbau gängigen Bezeichnung: Brandschott ?

Gruß
Hans-Jürgen

PS:

Zitat

zeugt von der hohen Sachkompetenz des Zeichners


es gab schon Modellkonstrukteure welche noch nie ein Flugmodell fertig gebaut hatten, sondern nur konstruiert und ein Ausstellungstück "zusammengeleimt". Die späteren Kunden haben es nie bemerkt. :evil: Modelle waren/sind durchdacht im Aufbau und fliegen perfekt.

Ok, hat jetzt nicht unbedingt was mit der angesprochenen Fokker zu schaffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (18. Oktober 2007, 21:54)


17

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 23:05

Auf der einen Seite hat Frank recht,es is Interessant mehr über das Modell zu erfahren und es nebenbei auch zu bauen.

ABER das Heft kommt immer nur alle 2 Wochen und es sind grad mal nen paar Teile drin die man innerhalb von nicht mal 5 minuten zusammen gebaut hat.

Die Reihenfolge der Teile wird auch net grad so ausgelegt sein das man schön hintereinander bauen kann,sondern noch 2 oder 4 Wochen warten muss,bis man da mal die Teile von 2 Ausgaben zusammen kleben kann.

Mag ja net schlecht sein wenn man dann noch den Motor dazubekommt,aber Servos und Empfenger müssen auch gekauft werden + der Sprit und dem Tank der wohl net dabei zu sein scheint.

Wenn da alles (Servos,Empfänger,etc.) dabei wäre,so das man mit der 90sten Ausgabe ein Komplettes Flugzeug inkl. RC hat,dann könnte man sich das überlegen,aber so net,da kommt man mit dem selberbauen besser wech und hat das Flugzeug dann für deutlich weniger stehen,denke mal da spart man mehr als 50% !?

mfg Barni

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 23:12

Ich glaub die Zielgruppe sind auch keine Modellbauer, sondern Leute, die sich für die Geschichte des roten baron interessieren und nebenbei ein schönes Modell basteln wollen, für die Vitrine oder zum an die Decke hängen.


Gabs doch früher auch schon. Damals gabs mal den invisible human oder wie das Teil hieß, da war in jeder Ausgabe ein Oran drin und wenn man fertig war, hatte man eine komplette Figur, die man zusammenpuzzeln konnte. In jeder Ausgabe wurde eben das entsprechende Organ beschrieben. War damals wirklich interessant, als ich noch in der Grundschule war.... Jetzt hab ich einen Gesundheitsberuf und bin froh, dass ich zZt keine Anatomie mehr büffeln muss :evil:
Gruß Frank!

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. Oktober 2007, 10:20

Habe mir auch einmal ganz kurz die Seite mit der Fokker angesehen. War aber der Meinung, dass man pro Woche immer 2 Hefte/Bausatzteile bekommt. Dass man also schneller damit fertig ist als in 1 1/2 Jahren. Kann mich aber auch geirrt haben, denn ich habe das Ganze nur so überflogen.

LG Franz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »franz_zier« (19. Oktober 2007, 10:20)


Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Oktober 2007, 15:45

Leute Lasst die FInger von DeAgostini, ich hab schon sehr schlechte Erfarung mit denen gemacht.
Hatte mir auch mal was von denen gekauft, die verarbeitung war für den Preis den es letzt endlich gekostet hat nicht wirklich gut
Die anzahl der Hefte stieg stetig anfang war etwas von 20 Ausgaben zu lesen oder so am schluss waren es über 80 ==[]
Aso und das Abo war ne ganz komische sache, denn ich hab bei denen mal nach gefragt warum ich meine Heftchen erst bekommen wenn im Landen schon die nächste ausgabe steht, gesagt hat man mir darauf hin, dass man die Heftchen die übrigbleiben, Und zumschluss gabs bei 3-2-1 nicht angerührte komplettsätze ziemlich günstig.

Ok eins muss man sagen Ersatzteile gabs eigentlich ohne wenn und aber.

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]