Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 23. Oktober 2007, 09:46

Hallo Michael,

schau mal hier, ich finde die Cardinal schon optisch ansprechend.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 23. Oktober 2007, 09:49

dann hol dir den acromaster....

sieht gut aus... und fliegt gut.... musst vorher halt nur ein wenig länger den simulator bemühen...

aber ich denke mit den in der bauanleitung angegebenen einstellungen für den unerfahrenen piloten und eine einigermaßen startbahn (natürlich entsprechend expo auf den einzelnen funktionen) kann das mit dem acromaster klappen...

schau doch hier mal im forum... der werden öfter welche verkauft (Rubrik "rclinebörse (V) Flugmodelle)

hier zum beispiel
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Oktober 2007, 09:51

oder hier


gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

happyfly

RCLine User

Wohnort: Lenzburg (Schweiz)

Beruf: Elektroniker, Student

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 23. Oktober 2007, 12:50

Hi Michael!

Auch ich kann dir den Easy Star empfehlen, mit dem habe ich zu fliegen gelernt, zu reparieren, thermiksegeln.....
Bei diesem flieger kannst du ruhig die funke für eine Minute auf den Boden stellen und Freude haben wie sich der flieger in die Höhe schraubt, oder mit einem besseren Antrieb etwas Loopings (negativ/ positiv) üben usw... (obwohl ich dann immer zu hören bekam, der EasyStar sei ein Segler und kein Akroflieger :)

Grüsse und viel Spass

Raffi

Calimero100

RCLine User

  • »Calimero100« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 23. Oktober 2007, 13:27

hab mich jetzt (erst) einmal mental auf die Cargo oder die SONIC-Liner von Multiplex eingestellt und mal Angebote angefragt.Ich finde die beiden einfach schön und die sollen beide auch (laut ForenSuce) recht unkritisch --> Anfängerfreundlich (mit Hilfe von SIM und Kollegen) zu fliegen sein.
Jedenfalls haben die sicher bessere Qualität als meine Cessna (die Heute zurück geht)
Wollte mir dazu eine MX12 oder eine Futaba FF6 holen.
Wäre das o.k.?
[SIZE=2]Mit freundlichem Gruß[/SIZE]


[SIZE=2]Michael [/SIZE]

gizzmocat

RCLine User

Wohnort: Rohr / Bayern

Beruf: nennen wir´s Hausierer...

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 23. Oktober 2007, 14:27

Hallo Michael,
um dich jetzt ganz zu verwirren :D noch ein anderes Modell:

Twin Star II von Multiplex

Ich habe diesen meinem kleinen Neffen (5 1/2 Jahre) gekauft und mit SIM Übungen hat er geschafft in weniger als 10 Flügen selbständig zu fliegen und zu landen. Flugbild ist toll und mann kann sogar bei etwas stärkerem Wind fliegen und segeln. Auch im Hinblick auf die nächsten Projekte hat der Flieger auch Querruder, die dem ES fehlen.
Preislich liegt er als RR Set bei ca. 150 Euro.

Na denn viel Spaß
Gruß
Christian

Was nicht fliegt kann sich auch nicht erden...

Sens_CH

RCLine User

Wohnort: CH-9xxx

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 23. Oktober 2007, 14:41

Hallo Michael

Auch ich kann Dur nur aus eigener Erfahrung die Minimag empfehlen.
Die bekommst Du ohne RC um die 60.- und ist fast nicht kaputt zu kriegen. Die Gemini ist für den Anfang zu schwierig zu fliegen, die würde ich Dir dann evt. als Modell nach der Minimag empfehlen.


LG

S
[SIZE=1]Futaba T12FG 2.4
Hyperion EOS-0610i DUO
Yak 55 SP 87" Black Mamba // EF Extra 300 58"
MSH Protos 500, YGE 80, Scorpion 3026-1400, 12T, Savox SH-1350, HG-5000, Savox SH-1357
[/SIZE]

28

Dienstag, 23. Oktober 2007, 20:13

Ich würde sagen zum einstieg easystar und weiter dann zur minimag. so hab ichs auch gemacht und hat einen positiven lerneffekt gebracht. ich habs nicht bereut. die mx-12 ist vollkommen in ordnung und hält ein paar jährchen für vieles was nach easystar und minimag kommen könnte.


E-Flite Blade CP+
E-Flite Blade CP Pro
MPX MiniMag
MPX Easy Star
Graupner MX-12
Graupner MC-12
Ansmann Virus 2.0 Nitro
Carson Specter 2 Nitro
HPI Sprint 2 Flux - Camaro


Calimero100

RCLine User

  • »Calimero100« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 08:11

hab mal den Sonic Liner angefragt und mit den folgenden Komponenten angeboten bekommen.
was sagt Ihr dazu ?
3x Tiny-S
1x Verlängerungskabel Gold 32cm
2x Verlängerungskabel Gold 75cm
Akku Nr. 059487 Akkupack SunPower 3300 8N 9,6V NiMH mit Tam.Stecker
Ultramat 10
Ladekabel Tam. (für Akku)
MX12
[SIZE=2]Mit freundlichem Gruß[/SIZE]


[SIZE=2]Michael [/SIZE]

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 08:48

Also den Sonic Liner kann ich mir als Anfängermodell nicht wirklich vorstellen.
Ich würde da tatsächlich auf einen ZwischenSchritt/Vorstufe raten.

Auch wenn er dir optisch nicht so gut gefällt, so wirst du mit einem
EasyStar und EGE eher weniger Lehrgeld zahlen als mit dem SonicLiner.

Nicht umsonst gibt es tausende von Postings die zum ES (EasyStar) raten,
glaub mir, das kommt nicht von ungefähr.

Denk auch ja nicht, wenn du am Sim fliegen kannst, dass das beim RealFliegen
genauso ist, da wirst du dein Wunder erleben. Da dann plötzlich viele Faktoren
dazukommen die ein Sim nicht geben kann. Zweifelsohne ist ein Sim sehr sehr
sinnvoll aber als Anfänger sofort zu denken, dass man nach dem Sim Üben
ohne Probleme ohne Sim fliegen kann ist ein Trugschluss.

BG, Dieter

Pantau

RCLine User

Wohnort: Waiblingen, Baden Württemberg

Beruf: ja, habe ich auch

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 09:29

hallo,

also ich würde mich meinem vorredner voll anschließen!!
ein bekannter von mir hat sich auch einen kleinen flieger gekauft... focus .... 129,- all incl. (laut werbung "extrem leicht zu fliegen".... für einen weltmeister mag das auch stimmen)
sieht nett aus, aber das war es auch schon.. ich habe es geschafft den kleinen zu fliegen. nach dem ersten flug erstmal alle ausschläge mechanisch verkleinert da mit der standard fernbedienung keine servowegbegrenzung und kein expo möglich ist.. der bekannte hat im schüler lehrer modus auch noch fliegen können. aber schon der erste alleinversuch ging in die hose... (die kleinen aber feinen eingriffe des lehrers fehlten einfach!).
auch er hatte am sim geübt und konnte die tollsten sachen... nur halt nicht in natura...
deshalb, was einfaches suchen! evt. gebraucht. einfach so zum verheizen. die elektronik kannst du dann in der regel in ähnlichen modellen weiterverwenden.

bei den akkus tät ich in richtung lipo tendieren besseres leistungsgewicht.. und bei der ladetechnik kannst du dir auch dieses mal anschaun (hat mein bruder und ist voll zufrieden damit).
bedenke: sowohl fernsteuerung als auch ladetechnik weden dich sicher länger begleiten als dein erster flieger !!

wer billig kauft, kauft zweimal... qualität kostet ihren preis!!

überleg dir ob du ein tolles modell für die vitrine suchts, oder eines um das fliegen zu lernen !! (denn wenn die kiste immer wieder runter kommt geht der spass gegen null!)

Gruß

Detlef
*** NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM ***

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Pantau« (24. Oktober 2007, 09:40)


dennis2581

RCLine User

Wohnort: Österreich- Kärnten

Beruf: Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 10:15

Nimm den easy star, der is fast scho ne legende!!!!

Auch wenn er nicht gefält, du wirst lange freude an dem ding haben!!!



mfg
FUTABA 4 ever!! :ok: :ok:

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 10:17

Stimmt, optisch ist der ES sehr gewöhnungsbedüfrtig - aber du wirst
rasch die Vorteile erkennen UND er ist auch mit QR recht toll zu fliegen.

sieh mal unter www.mpx-easystar.de was man mit dem Flieger
alles anstellen kann.

BG, Dieter

Calimero100

RCLine User

  • »Calimero100« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 10:13

der SONIC Liner hat sich jetzt eh erledigt.
Der ist nicht mehr lieferbar.
Und dann ist mir das Risiko zu groß einen "Restposten" zu holen und nächsten Sommer bekomme ich keine Ersatzteile mehr (falls ich die mal brauchen sollte)
[SIZE=2]Mit freundlichem Gruß[/SIZE]


[SIZE=2]Michael [/SIZE]

Korfuchris

RCLine User

Wohnort: Bern, 6 Jahre Korfu, nun Kanada

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 17:37

Zitat

Original von Michael
....das Risiko zu groß einen "Restposten" zu holen und nächsten Sommer bekomme ich keine Ersatzteile mehr (falls ich die mal brauchen sollte)


Tja Michael, da sag ich doch einfach:" selber bauen". Gibt viele Anfaengermodell-Bausaetze. Dann kannste dir naemlich auch die Ersatzteile selberbauen, respektive die Teile einfachst reparieren.

Learning by doing! :D

LG Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Korfuchris« (25. Oktober 2007, 17:39)


Calimero100

RCLine User

  • »Calimero100« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 17:58

aber der Sonic Liner ist doch auch ein Bausatz von Multiplex :shy:
[SIZE=2]Mit freundlichem Gruß[/SIZE]


[SIZE=2]Michael [/SIZE]

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 18:03

Hallo Michael,

es nennt sich zwar "Bausatz", aber der Begriff "Montagesatz" würde es wohl besser treffen...
Ein paar Schaumteile zusammenpappen, Elektronik reinstecken, Aufkleber draufkleben, einstellen, fertig.
Da kann man nicht wirklich von "Bau" reden.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Calimero100

RCLine User

  • »Calimero100« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 18:06

o.k. wenn du es so siehst hast du Recht :D
Allerdings traue ich mir als Newbie nicht wirklich zu ein Modell nur nach Bauplan zu bauen.
Vor allem dann wenn es hinterher auch noch fliegen soll :nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts:
[SIZE=2]Mit freundlichem Gruß[/SIZE]


[SIZE=2]Michael [/SIZE]

myfly

RCLine User

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 18:24

Zitat

Original von Calimero100
o.k. wenn du es so siehst hast du Recht :D
Allerdings traue ich mir als Newbie nicht wirklich zu ein Modell nur nach Bauplan zu bauen.
Vor allem dann wenn es hinterher auch noch fliegen soll :nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts:


Hallo Michael,
dem Inschenör is nix zu schwör ! :nuts: :nuts: Mußt ja nicht alles nur nach Plan bauen, aber ein Baukasten hat auch seine Vorteile. Man kennt später sein Modell in und auswendig, was im Falle von Reparaturen manchmal von Vorteil ist. Später kann man dann die Erfahrungen bei den ARF/RTF Modellen mit einbringen und gezielt ggf. verstärken oder ändern. Wenn du weiterhin noch einen Kollegen hast der schon fliegen kann und Dir hilft, würde ich es mal mit einem Bausatz probieren. Ist auch ein viel schöneres Gefühl ein selbstgebautes Modell in die Luft zubringen als ne Schaumwaffel. ;)

Gruß Holger

mousklick

RCLine Neu User

Wohnort: Moers

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

40

Freitag, 26. Oktober 2007, 12:53

RE: welche Mindestspannweite bei E-Fläche für Anfänger ?

Hallo, guten Tag. Möchtest du einen Segler o. Verbrenner Flieger?
Ich habe auf einem Trainer-Hochdecker angefangen, die sind meiner Meinung nach am gutmütigsten. Wenn du einen 6,5 qcm Motor darauf machst, dann bist du gut bestückt. Schau mal bei Modellbau Friess o. Ellen schwab, da bekommst du Trainer mit Motor für ca. 130 € habe mir neulich noch einen Flieger da gekauft u. bin sehr zufrieden, der fliegt einwandfrei.
Als Segler würde ich dir einen gleich mit Querruder empfehlen, die sind einfacher zu steuern. Es gibt da einen großen UHu, mit 2m Spannweite, der ist für Anfänger geradezu geeignet.
MFG Gerd