Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Walnuss

RCLine User

  • »Walnuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW / Solingen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Oktober 2007, 17:29

Oralight für 1,6m Modell?

Hi,
ich bin gerade am überlegen ob ich Oralight Folie für ein 1,6m 3D Kunstflug Modell verwenden kann, da ich damit eine Menge an Gewicht sparen könnte.

Das Modell besitzt eine Rippenfläche; hat also größere "Holzfreie" Flächen.

Muss ich bei der Verwendung von Oralight Angst haben, dass bei harten Figuren die Folie eingedrückt wird oder reisst?

Das Modell wiegt 2,8kg und ist eine Inspire 60 von Fliton.

Würdet ihr mir die Folie empfehlen oder davon abraten?

Ausserdem habe ich gehört, dass Oralight Scale weiss deckend ist und nicht wie die Anderen transparent. Stimmt das?

Liebe Grüße, Florian :w

PS: Dass die Oralight Folie im Gegensatz zu Oracover bei einem eventuellen Absturz stärker beschädigt wird ist mir klar. Mir geht es nur darum, dass die Folie im Flug alles Aushält.

Folientechnisch bin ich noch totaler Anfänger, also helft mir :D

zewa

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: "Fotoknipsenoptikenreparierer"

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Oktober 2007, 18:03

Florian, das hält.

Ich habe schon Flieger gesehn mit 2m Sapnnweite und Oralight. Einzigster Nachteil, meiner Meinung nach ist, das sich die Folie nicht so Straff spannt.
zB. Ist eine Fläche torsionfester, wenn man sie mit Oracover bespannt

"I tell ya, life ain't easy for a boy named Sue"

*1932 Johnny Cash +2003

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zewa« (28. Oktober 2007, 18:04)


3

Sonntag, 28. Oktober 2007, 19:34

bin auch folientechnisch ein Anfänger.
Kann man sich wirklich so vile gewicht sparen?
Ich suche Erstzteile für einen Magnumotor der 50er

zewa

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: "Fotoknipsenoptikenreparierer"

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Oktober 2007, 20:09

Naja, Oralight wiegt 36g/m² und Oracover um die 70g/m²

"I tell ya, life ain't easy for a boy named Sue"

*1932 Johnny Cash +2003

5

Sonntag, 28. Oktober 2007, 20:12

MAL ANGENOMMEN MAN BENÖTIGT 5qm: dann würde man sich grad mal 150 gramm sparen ???

Is es das Wert?
Ich suche Erstzteile für einen Magnumotor der 50er

Walnuss

RCLine User

  • »Walnuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW / Solingen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Oktober 2007, 21:01

Hi,
mir geht es darum, dass ich das Modell airbrushen möchte und deshalb einen weissen untransparenten untergrund brauche. Nur wiegt weisse Oracover Folie ca. 90g/m^2. Dazu würden dann nochmal grob Geschätzte 50g Lackierung kommen.
Damit wird mein Modell knapp 100g schwerer. Sprich---> schlechtere 3D Eigenschaften, weniger Flugzeit, eingeschärnkte wendigkeit. Dies möchte ich vermeiden, zumal das Modell mit den jetzigen 2,8kg schon Grenzwertig ist.

Das mit der Torsionssteifigkeit ist ein Argument... hmm Ich dachte für die Torsionsteifigkeit sorgt die Verkastung der Rippensegmente?

Viele Grüße,
Florian :)

zewa

RCLine User

Wohnort: Köln

Beruf: "Fotoknipsenoptikenreparierer"

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Oktober 2007, 21:10

Ich geh mal davon aus das die Fläche stabil genug aufgebaut ist, wenn du schon sagst das die Holme verkastet sind.
Wie gesagt. Nimm Oralight, das reicht.

"I tell ya, life ain't easy for a boy named Sue"

*1932 Johnny Cash +2003

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Oktober 2007, 22:47

Moin Florian,

festigkeitsmäßig ist Oralight ausreichend. Scaleweiß hat eine dünne Aluschicht aufgedampft und ist deckend. Ich hatte zunächst Bedenken wegen Antennenabschirmung, da gibt's aber keine Probleme.

Allerdings deutlich kniffeliger zu verarbeiten als Oracover. Als Folienanfänger wirst Du deine liebe Not damit haben.

Viel Erfolg,

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

9

Montag, 29. Oktober 2007, 09:54

also bei 2,5kg und einem reinrassigem 3d flieger wuerd ich mal behaupten, dass ich 100g nicht so ohne weiters einfach verschencken will, das is net so wenig wie ich finde!

cu, hawa

Walnuss

RCLine User

  • »Walnuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW / Solingen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. Oktober 2007, 15:52

Hi,
dann werde ich wohl die Tragflächen aus Festigkeitsgründen mit Oracover bespannen und den rest mit oralight :)

Was heisst, die oralight ist schwerer zu verarbeiten?

Viele Grüße,
Florian

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

11

Montag, 29. Oktober 2007, 16:15

Moin Florian,

Oralight ist deutlich dünner. Faltenfrei ausbreiten und anheften ist fummeliger. Die Folie wehrt sich mehr als Oracover, kann man nicht beschreiben. Finde es raus ;)

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

DonCappu

RCLine Neu User

Wohnort: Cloppenburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Oktober 2007, 18:37

Du kannst auch auf den Tragflächen mit aller Ruhe Oralight statt Oracover nehmen, der Druck auf den Tragflächen ist bei weitem nicht so gross das da die Folie auch nur annähernd von reissen kann. Denke daran, jedes Gramm zählt ;)

Walnuss

RCLine User

  • »Walnuss« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW / Solingen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Oktober 2007, 20:21

Hi,

mir geht es halt nur darum, dass die Tragflächen auf Torsion belastbar sind.
Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass die Tragflächen Torsionskräfte besonders bei gerissenen Rollen und Trudelfiguren abkönnen müssen.

----> http://www.indoorpower.de/videos/video08.html mit normaler Folie hält das Modell bislang alles aus ;)
Nur die Querruder sind nicht allzu steif weshalb ich bei denen denke ich auf jeden Fall Oracover nehmen werde.

Was schätzt ihr wiegt eine komplette Airbrushlackierung mit dünn aufgetragenem 2K Lack ca. pro m^2?
Hat da schon einer von euch Erfahrungswerte?

Liebe Grüße
Florian