Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. November 2007, 15:47

Querruderanlenkung am Servo

Hallo,
ich baue grade mein erstes Verbrennermodell auf und hab mal ne Frage: HLW und SLW sind am Servo mit Gestängeanschlüssen befestigt (diese mit der Madenschraube). Ist das am Querruder auch sinnvoll, oder ist es besser, am Ruder und am Servo je einen Gabelkopf zu nehmen?
mfg Jonathan

P.S.: Hat jemand nen Link zu ner Seite, wo es um Verbrennermotoren geht (Einbau, Anschluss, Zündung, Starten, Stromversorgung (ich meine, ob der was brauch, wo die Kerze angeschlossen wird), Kerze, Starbox mit Powerpanel, Vergasereinstellungen und Anschluss, Krümmer, Dämpfer, Tankanschluss und -pendel,...., usw.)? Wäre für jede Hilfe dankbar! ??? ??? ??? ??? ??? ??? ???
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. November 2007, 16:32

Muss nicht sein, das Gelenk soll sich halt um die Drehachse drehen können.
Viele Grüße, Dominik

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. November 2007, 18:04

Hier ne Seite fürs Einstellen und die Grundlagen...

http://www.ch-forrer.ch/Modellflug/Tipps…er-Einstieg.htm
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. November 2007, 18:37

Hi,
danke für die Antworten.
@Schalli: Ich meine nur, ob das von der Kraft her möglich ist oder ob ich Sicherheitshalber auch am Servo Gabelköpfe nehmen soll?
mfg Jonathan

P.S.: Ich möchte einen 1200er Lipo als Stromversorgung nehmen. Welches Zubehör (außer Ballancer) brauche ich dafür noch bzw. geht das überhaupt?
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonathan Spengler« (6. November 2007, 18:40)


Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2007, 18:51

Klar geht das, brauchst du nur noch einen Spannungsregler, der die 2 Zellen auf verträgliche 5 V regelt...
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2007, 20:49

Hi,
es sind aber 3 Zellen...
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

lloyd

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf die nunmal schönste Stadt am Rhein :P

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2007, 20:51

Das finde ich schon recht schwer. Ich weiß nicht ob die Spannungsregler das abkönnen weil ich kenn mich da nicht so aus. Normal nimmt man 2 s Lipos.
[SIZE=2] Honey Bee King 2[/SIZE] BL-3800/11T,Lemon RC 1000mAh 25 (notdürftig) C, Align BL35X, GY-401,Xtreme Riemenrad+Riemenritzel, SMC16 Scan, Bald: SLS ZX 2200er 15 C

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. November 2007, 14:49

Hi,
hab noch ne Frage:
Ich muss, um den Flieger transportieren zu können, immer die Fläche abnehmen. Was kann ich am Besten als Steckverbindung zwischen dem Servokabel und dem Kabel nehmen, das vom Empfänger kommt? Ich hab schon die Grünen MPX Stecker in Betracht gezogen, aber da sind die Abstände zwischen den Kontakten so groß, dass ich nicht weiß, wie ichs löten soll.
Soll ich ein Y-Kabel verwenden oder beide Servos einzeln in den Empfänger stecken(1 Servo pro Querruder)?
mfg Jonathan
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. November 2007, 10:24

Hi Jonathan,

für Flächenservoverbindungen sind die grünen MPX - Stecker schon sehr praktisch und bewährt.

Zitat

aber da sind die Abstände zwischen den Kontakten so groß, dass ich nicht weiß, wie ichs löten soll.


das Problem kann ich nicht nachvolziehen... was für abstände zwischen welchen kontakten können denn da zu groß sein?

Bei zwei Servos hast du für jede Ader der Servokabel einen Pin am Stecker frei...

Von Y-Kabeln halte ich nicht viel. Manchmal natürlich praktisch, aber wenn es sich vermeiden lässt den Strom für zwei Servos über ein so ein dünnes äderchen fließen zu lassen, würde ich es tun.

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. November 2007, 17:00

Hi
ja, wenn ich kein Y-Kabel nehme, geht das auch. Ich hatte nut daran gedacht, wie es ohne wäre, und da wären die Abstände zwischen 2 Kontakten, auf die dann jeweils ein halbes Servokabel käme, sehr groß. Ist ja aber auch egal.
Was haltet ihr anderen von Y- Kabeln- Ja oder Nein?
mfg Jonathan
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. November 2007, 17:06

Hi,
kann mir noch jemand meine Fragen beantworten:
Soll ich für zwei Flächenservos ein Y-Kabel nehmen oder nicht?
Soll ich auch Servoseitig einen Gabelkopf verwenden oder reicht ein Gestängeanschluss?
Danke!
mfg Jonathan
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonathan Spengler« (13. November 2007, 17:06)


Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. November 2007, 18:45

Hallo Jonathan.

Wenn es sich vom Platz ausgeht, ist ein Madenschrauben - Gestängeanschluss wohl genau so gut wie ein Gablkopf.
Allerdings würde ich den mit Schraubensicherungslack sichern. Einem Freund von mit mir ist einmal so ein Anschluss beim Methanoler am Gashahn, oder wie das da heißt, aufgegangen und er musste mit Vollgaß fliegen bis der Tank leer war ...

Zum Y-Kabel:
Funktionieren wirds sicher auch damit.
Der Nachteil ist der:
Wenn durch einen zu dünnen Draht viel Strom fließt, bricht die Spannung am anderen Ende des Drahtes zusammen.
Deine Servos haben also weniger Kraft und sind langsamer.

Noch zum Lötproblem:
Du kannst den Draht einfach weit genug abisolieren, um ihn um 2 Steckerpinns wickeln zu können.
Oder noch einfacher:
Du lötest jeweils die +, - und Signalleitung beider Servos auf einen Steckerpinn, dann brauchst du das Y-Kabel auf der anderen Seite nur an einen Pin Löten.

Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. November 2007, 20:11

Hi,
ich hab Gestängeanschlüsse mit so einer Mutter aus irgendeinem durchsichtigem Zeug- selbstsichernd!
Nochmal zum Kabel: Ich löte also beide Kabel vom Servo an die Pins vom MPX-Stecker- an jeden Pin käme dann eins. Dann löte ich entsprechend die Kabel vom Stecker zum Empfänger- zwei Stück. Ich lasse also die Servos nur über einen gemeinsamen Stecker laufen und nehme aber zwei Kabel zum Empfänger. Richtig?
mfg Jonathan
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. November 2007, 12:49

Zitat


[...] Richtig?

Richtig!

Du musst nur, wenn du keine Computerfernsteuerung hast mit der du die beiden QR Servos über 2 Chanäle ansteuerun kannst, irrgendwo die Signalleitung der Servos verbinden.

Dann hast du allerdings das Problem dass ein Servo in die falsche Richtung läuft.
Du musst also ein Servo entweder verkehrt herum einbauen, also mit dem Servohorn in richtung Rumpf, oder es irrgendwie umpolen.
Dazu kannst du entweder ein Servoreverse modul kaufen für ~20€, oder am Servomotor und Poti die + und - Leitung vertauschen, davon würde ich aber die Finger lassen.
Wenn du das machen willst, benutze die Suche, es steht irrgendwo im Forum wie das geht.
Auf keinen fall darfst du einfach die + und - Leitungen vom Servokabel vertauschen, damit zerstörst du das Servo.

Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. November 2007, 13:10

Kontaksicherheit und Langlebigkeit

Hallo an Alle

Ich favorisiere auch die grünen MPX Stecker. Für meine Begriff sind die
Kontakte für viel höhere Steckzyklen ausgelegt wie die windigen Orginalstecker
des sogennanten UNI Stecksystems (vorallem wenn es billige Nachbauten sind).
Namhafte Modellfirmen bieten diese auch als Losung für ansteckbare
Flächen an.

Wenn man eine programmierbare Fensteuerung hat und einzelne Servos
trimmen und beeinflussen kann bietet sich ein Y-Kabel nicht an.
Senderseitige Differenzierung oder andere Funktionen verschenkt man dann.
Haben dir aber auch schon die anderen beschrieben.

So das meine Meinung zu den Stecker

Bernd

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. November 2007, 13:21

Er hat doch sowiso vor, einen MPX-Stecker zu verwenden.
Nur leider passen die nicht an den Empfänger, sonst würde ich die auch dort verwenden ;)

Diese sch... UNI- Stecker sind mir schon lange ein Dorn im Auge.
Da fliegen teilweise 1000+ € durch die Luft, und dann überall diese billigen schrott Stecker die man bloß nicht schief ankukken darf, sonst fallen sie auseinander.
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

  • »Jonathan Spengler« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. November 2007, 14:27

Hi,
da ich eine Computerfernsteuerung hab, ist es also kein Problem. Danke für die Antworten!
mfg Jonathan
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich