Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Mittwoch, 28. November 2007, 17:24

du, genau dass gleiche habe ich mir auch gedacht ! :D

aber was ist jetzt, kann ich zu solchen leuten in zukunft sagen, dass sie mir den buckel runter rutschen sollen ?
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 28. November 2007, 17:31

Zitat

dass sie mir den buckel runter rutschen sollen ?


Kenn weder dein Equipment, noch die rechtliche Lage...aber Schlau machen und dann nächtes mal mit Rottweiler auf die Wiese.. :evil: ...ich meint natürlich Aufklären oder ignorieren. ;)
Hallo erstmal.

83

Mittwoch, 28. November 2007, 17:57

also, hab diesen link hier gefunden!

http://www.rc-network.de/magazin/artikel…02-0001-00.html

allerdings steht da drin, dass man einfach gar nichts darf !!!!!!!!!!!!!

langsam scheiß ich auf deutschland, hab 5 jahre in den "beliebten" staaten gewohnt, da haben sich die örtlich Cops für die flieger interessiert und nicht einen dicken roten strich durch die rechnung gemacht!

wenn die rechtliche lage tatsächlich so beschissen ist, werd ich mein hobby langsam zurückschrauben und dann völlig aussteigen, ich hab die schnauze gestrichen voll !!
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

84

Mittwoch, 28. November 2007, 18:01

Will mich auch mal zu dem Thema äußern.


Warum sollte ich in einen Verrein wechseln?

Ich habe eine Versicherung, mein Opa hat eine Landwirtschaft und ca. 4km² freie Wiese, ich habe dort die Erlaubnis zu fliegen.

Ich wüsste also keinen Grund warum ich in den Verein gehen sollte, wo ich
A) Geld zahlen muss
B) mich an gewisse Regeln halten muss


Der Einzige Grund warum man zu einem Verein gehen könnte, währe wenn man etwas Gesellschaft sucht, aber da ich bereits einige Freunde mit dem MOdellflug angesteckt hab reicht mir das Völlig.


Flo
mfg
Florian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlorianZ« (28. November 2007, 18:01)


Brainpurge

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Selbst sein Chef

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 28. November 2007, 18:26

Mit der Fläche war ich auch vorher bei mir auf dem Feld, allerdings hat es nur aus der Hand geklappt und die Landung war immer etwas umständlich. Das Model (Cardinal) steckt das ganz gut weg. Mit einem Model aus Balsaholz und bespannt wäre der Schaden jedesmal enorm geworden.

Also Kontakt mit Verein in der Nähe (2km) aufgenommen. Ich habe mich mit dem Verein so geeinigt das wir Mitgliedschaft erst ab Januar machen. Ich zahle von mir aus freiwilig jetzt noch was in die Vereinskasse als Dankeschön ein, auch wenn ich das nicht müsste. Aber ich mache es gerne.

Für mich gehört zum Fliegen einfach der Start und die Landung. Modelle ohne Fahrwerk, die man aus der Hand nur startet und später auf der Wiese landet sind einfach nicht mein Ding. Eine gute Start-u- Landebahn findet sich halt meist auf einem Modellflugplatz. Klar in den örtlichen Regionen geht auch eine selten befahrene Straße. Hab ich auch schon gemacht. Mit dem LMH ist das egal wo ich fliege, da muss ich nicht unbedingt jedesmal auf den Platz, da reicht größere Wiese auch aus.


Also wer sich nicht unbedingt an eine Mitgliedschadt binden möchte, der sollte einfach mal mit dem Verein reden und fragen, ob man das nicht vielleicht auf einem monatlichen Beitrag machen kann. Sozusagen eine monatliche Gastfliegergebühr. 10-15 Euro im Monat wäre dafür ja noch okay. So schlimm ist das mit den Regeln auch wieder nicht. Liest sich in der Flugplatzordnung schlimmer als es in Wahrheit ist.

Nicht immer nur die hohen Beitragssätze sehen, sondern auch mal die Vorteile an einem Verein.


Gruß Sven
Helicopter:
Raptor 50 Titanium + TTPro50H
Raptor 50 Titanium + TT Pro53H Redline* Flybarless
T-Rex 250
Blade Nano CPS

Flieger:
...auf der Suche

Funke:
Taranis X9E
Spektrum DX7v2

alte Modelle:
Kyosho Calmato 60 Sports
Kyosho Bf 109E (OSMax)
Kyosho Calmato Sports 1400 EP
LMH 120A Corona

MFV Leipzig-Holzhausen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »soulbleedings« (28. November 2007, 18:29)


86

Mittwoch, 28. November 2007, 18:32

bin nach wie vor stinksauer !!!!

bin mir wie ein verbrecher vorgekommen !!
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

87

Mittwoch, 28. November 2007, 18:40

Zitat

Original von nunukula
also, hab diesen link hier gefunden!

http://www.rc-network.de/magazin/artikel…02-0001-00.html

allerdings steht da drin, dass man einfach gar nichts darf !!!!!!!!!!!!!

langsam scheiß ich auf deutschland, hab 5 jahre in den "beliebten" staaten gewohnt, da haben sich die örtlich Cops für die flieger interessiert und nicht einen dicken roten strich durch die rechnung gemacht!

wenn die rechtliche lage tatsächlich so beschissen ist, werd ich mein hobby langsam zurückschrauben und dann völlig aussteigen, ich hab die schnauze gestrichen voll !!



Deutschland was is´n das......Spanien is auch ok ... ;)

Brainpurge

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Selbst sein Chef

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 28. November 2007, 18:52

Gehört zwar nicht zum Thema, passt aber zum streitsuchenden alten Mann.

So einen streitsuchenden Rentner habe ich als Nachbarn. Der machte mir allerdings Ärger wegen Grillen. Er meinte im letzten Sommer einmal als ich gerade Grill anzündete, ob ich heute schon wieder Besuch bekommen würde. Als müsste ich gerade ihn fragen ob ich Besuch bekommen darf oder nicht. Er würde sich außerdem unheimlich belästigt fühlen und drohte mit Wasserschlauch und sogar Anzeige. Ich entschuldigte mich bei ihm für die eventuelle Geruchswolke und hielt erstmal die Klappe.

Später nochmal über die genaue Rechtslage informiert. Als er sich ein anderes Mal wieder bei mir beschwerte, habe ich ihn auf die Rechtslage höflich hingewiesen und siehe da, seitdem ist da Ruhe. Ich habe andere Nachbarn gefragt ob sie das stört wenn ich bei mir grille. Niemanden außer den alten Sack stört das. Die grillen sogar selber.


Das heißt für dich Nunukula. Solche Menschen pochen auf ein Recht, was es garnicht gibt. Wenn es ihn stört was du da betreibst, dann soll er einfach weitergehen oder wegsehen.


Gruß Sven
Helicopter:
Raptor 50 Titanium + TTPro50H
Raptor 50 Titanium + TT Pro53H Redline* Flybarless
T-Rex 250
Blade Nano CPS

Flieger:
...auf der Suche

Funke:
Taranis X9E
Spektrum DX7v2

alte Modelle:
Kyosho Calmato 60 Sports
Kyosho Bf 109E (OSMax)
Kyosho Calmato Sports 1400 EP
LMH 120A Corona

MFV Leipzig-Holzhausen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »soulbleedings« (28. November 2007, 18:55)


Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 28. November 2007, 19:06

Zitat

muss jetzt das thema nochmal aufgreifen!

war gerade eben auf meinem stamm"flugplatz" und wollte gerade den motor anschmeissen.
es hat keine fünf minuten gedauert und schon war jemand da der sich beschwert hat! er hat mich gefragt "was ich denn da mache?"
ja nach was siehts denn aus? er hat mir gleich gedroht die Polizei zu rufen!

ich hab ihn noch höflichst drauf hingewiesen, dass es sich definitv um kein verbrechen handelt und dass er, meiner Meinung nach, grad völlig überreagiert und sich doch bitte beruhigen soll! no chance, der alte sack war so verbissen darauf dass er kein stück mit sich reden lassen wollte!
ich meinte noch, dass ich niemanden etwas tue und dass er auch gerne zuschauen darf. da wäre der kerl fast handgreiflich geworden !!

jetzt meine frage:

wenn ich auf nem feldweg fliege, bzw. die 20 meter start- und landebahn benutze, brauch ich doch nur die genehmigung vom besitzer. da kann doch kein so dahergelaufener spinner mir damit drohen, die polizei zu rufen!
wills nur wissen, damit ich in zukunft dort wieder hingehen kann! und falls der kerl nochmal meint, er muss den dicken macker markieren, kann ich ihm mit gutem gewissen sagen, dass er sich ficken soll...

unglaublich, dass solche leute in Deutschland dann auch noch recht bekommen!

Also wenn Du die Erlaubnis vom Besitzer hast, eine Modellhaftpflichtversicherung hast und Du Dich an die vorgeschriebenen Mindestentfernungen (Elektro bis 5 Kilo außerhalb von Ortschaften, Verbrenner bis 5 Kilo mindestens 1500 Meter Abstand zu Ortschaften) hältst, kann der Dir gar nix.

In dem Fall würd ich ihn auffordern ruhig die Polizei zu rufen. Für so einen Fall ist es sinnvoll, wenn man einen Ausdruck mit einer Zusammenfassung des für Modellflugzeuge geltenden Luftrechts dabei hat (hab ich hier irgendwo rumliegen).

Den Polizeibeamten dann den Ausdruck höflich zusammen mit dem Versicherungsnachweis übergeben, noch ebenso höflich darauf hinweisen, daß Du die Erlaubnis des Besitzers hast. Vielleicht noch ein paar Erklärungen zum Hobby abgeben, ggfs. mit einer kleinen Vorführung (viele Polizisten finden das toll). Sollst mal sehen wie die dann anschließend dem Möchtegern-Blockwart einheizen weil er sie wegen nichts und wieder nichts gerufen hat.

So was ähnliches ist mir auch mal passiert. Irgendeine Tusse hat ihren Hund frei rumlaufen lassen, der daraufhin wie blöd meinem Modell hinterhergejagt ist. Statt sich zu entschuldigen (Verletzung der Leinenpflicht) hat sie angefangen mich zu beschimpfen, ich würde ihren Hund gefährden und sie würde mich anzeigen usw. Damals hab ich leider nicht richtig reagiert, aber der nächste der mir so kommt, wird aufgefordert, ruhig die Polizei zu rufen. Im Anschluß fängt sich dann wirklich jemand ne Anzeige, aber ich bins mit Sicherheit nicht. :D

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Wuerger

RCLine User

Wohnort: Deutschland / Eifel

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 28. November 2007, 19:26

Hallo,
also ich bin Wildflieger aus dem Grund das ich zum Verein 15 km fahren müßte,
dann sind es die Pflichtstunden, der Beitrag und vorallen Dingen meine Arbeitszeit,
die mich vorm Verein abschrecken.... :(

Vorteile für mich als Wildflieger:

Ich wohne in der Eifel und habe keine Nachbarn. Dafür aber eigene Wiesen
und viel Platz überall. Ich fliege gerade da wo ich will (auch bei anderen Bauern auf den Wiesen),
brauche kein Auto, gehe einfach vor die Tür und schmeiß den Easystar in die Luft....
Das kann ich immer noch nach oder vor der Arbeit machen.
Nächstes Jahr will mein Neffe auch damit anfangen 11 Jahre,
evtl. mein Schwager auch. Dann werden wir eine kleine Start und Landebahn
auf einer der Wiesen anlegen. Das sollte mit unseren Maschinen kein Problem sein.

Gruß Helmut

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 28. November 2007, 19:30

Man muss nicht immer direkt katzbuckeln vor Arschlöchern, die meinen, einen auf Hilfssheriff machen zu müssen, bloß weils zuhause Stress mit der Alten gibt.

Ich bin lange Zeit Verbrennerboot gefahren auf nem Teich hier. Da kam auch mal die Polizei, sagte alles ist ok, wieder gefahren.

Mal direkt neben dem Wohngebiet Verbrenner geflogen, da kam nach einiger Zeit die Polizei und meinte, schönes Hobby und so, aber ich solle dich bitte landen, Verständnis und so...
Kein Problem für mich, ist ja wirklich verboten, wusste ich nur nicht.

Danach halt Elektro und SAL geflogen mit den Kollegen, kam die Polizei wieder, ist aber nur 2mal am Feld vorbei gefahren und ward ab dann nicht mehr gesehen.

Und da der Onkel eines Freundes von meinem Bruder bei dem Bauern arbeitet, dem die Wiese gehören soll, gabs auch von dort noch nie Probleme.

Die Moral von der Geschichte:

Ist ja nicht so, dass die Ränge der Polizei überwiegend mit Miesepetern besetzt wären.
Die sind bestimmt auch mal froh, wenn sie nicht nur zu Familienstreitigkeiten/ randalierenden Idioten/ komasaufenden Jugendlichen/ blutigen Unfällen/ pöbelnden Proleten/ Drogentoten gerufen werden, sondern auch mal Jugendliche sehen, die ihre Freizeit mit einem sinnvollen, lehrreichen Hobby verbringen.

Mir hat die Polizei noch nie was böses gewollt, und alle Spaziergänger waren bis auf einen in all den Jahren immer interessiert und begeistert.

Das nächste Mal ruhig selber die Polizei anrufen, weil jemand dich belästigt, bedroht, usw...
Was meiste wie schnell son Pöbelrentner dann laufen kann :D

Vorher allerdings von der ultimativen Geheimwaffe gegen typisch deutsche Paragraphenpenner gebrauch machen:
Ein dicht mit gesetzlichen Regelungen beschriebenens Blatt vorzeigen :ok:
Kannste hier runterladen:
http://www.sielnet.de/~sn0121/extremflug/downloads/

Am besten noch Funkzulassung der Fernsteuerung und Versicherungsnachweis vom DMFV oder so dabei, dann geben die schnell auf.

Viel Spaß weiterhin, ich hab ihn,

Julez

92

Mittwoch, 28. November 2007, 19:40

@tom:

schon komisch, was für leute es heutzutage gibt ...:angry: :angry:

nun ich war auf jeden fall weit genug von wohngebieten entfernt. hab also nichts falsch gemacht!
außerdem bin ich mitten in der pampas gestanden ... das land wird wahrscheinlich dem staat gehört haben, oder wie soll ich denn rausfinden wem das gebiet gehört ?!?

irgendwie werd ich aus dem gesetz nicht schlau --> Flugrecht

da steht man darf, dann nicht, dann doch , dann ... ach, ich bin total verwirrt :wall: :wall:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 28. November 2007, 19:42

Ganz wichtig - höflich bleiben. Bestimmt auftreten und nicht kuschen.

Auf einer "meiner" Flugwiesen kam auch mal der Jäger angepeitscht. Quer über die Wiese mit dem Jeep, tiefe Spuren hinterlassend (ich gehe immer am Rand der Wiese zur Landestelle und dann auf dem kürzesten Weg zum Modell).

Jäger: Haben Sie schon mal was von Betretungsrecht gehört?
ich: Ja.
J: Dann fordere ich Sie auf, sofort die Wiese zu verlassen.
i: (seelenruhig den Akku ansteckend) Nein, das brauche ich nicht, da ich die Genehmigung des Eigentümers habe.
J: zunächst sprachlos und rot anlaufend
i: Der Eigentümer wies mich auch darauf hin, hier am Abend nicht zu fliegen.
J: Ach, warum?
i: Weil ich Sie dann stören würde, wenn Sie die armen Tierchen hier erschießen. Darum fliege ich hier nur am Tag.
J: wurde noch mehr rot, stapfte wütend zu seinem Jepp und heizte davon.

Das alles meinerseits in ruhigem Ton vorgetragen. Das hat den Jäger so richtig auf die Palme gebracht. Tja, und als der dann mal wieder vorbeikam, haben wir uns sogar freundlich über die Modelle unterhalten. :)
Gruß Frank

lloyd

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf die nunmal schönste Stadt am Rhein :P

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 28. November 2007, 19:43

Ich fliege immer direkt auf dem Acker hinterm Haus. Zwar nur mit kleinen Foamies aber hatte noch nie Probleme. Die Spaziergänger sind immer begeistert und ich hab dort noch nie Polizei gesehen.
[SIZE=2] Honey Bee King 2[/SIZE] BL-3800/11T,Lemon RC 1000mAh 25 (notdürftig) C, Align BL35X, GY-401,Xtreme Riemenrad+Riemenritzel, SMC16 Scan, Bald: SLS ZX 2200er 15 C

lloyd

RCLine User

Wohnort: Düsseldorf die nunmal schönste Stadt am Rhein :P

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 28. November 2007, 19:48

Zitat

Original von frankyboy
Ganz wichtig - höflich bleiben. Bestimmt auftreten und nicht kuschen.

Auf einer "meiner" Flugwiesen kam auch mal der Jäger angepeitscht. Quer über die Wiese mit dem Jeep, tiefe Spuren hinterlassend (ich gehe immer am Rand der Wiese zur Landestelle und dann auf dem kürzesten Weg zum Modell).

Jäger: Haben Sie schon mal was von Betretungsrecht gehört?
ich: Ja.
J: Dann fordere ich Sie auf, sofort die Wiese zu verlassen.
i: (seelenruhig den Akku ansteckend) Nein, das brauche ich nicht, da ich die Genehmigung des Eigentümers habe.
J: zunächst sprachlos und rot anlaufend
i: Der Eigentümer wies mich auch darauf hin, hier am Abend nicht zu fliegen.
J: Ach, warum?
i: Weil ich Sie dann stören würde, wenn Sie die armen Tierchen hier erschießen. Darum fliege ich hier nur am Tag.
J: wurde noch mehr rot, stapfte wütend zu seinem Jepp und heizte davon.

Das alles meinerseits in ruhigem Ton vorgetragen. Das hat den Jäger so richtig auf die Palme gebracht. Tja, und als der dann mal wieder vorbeikam, haben wir uns sogar freundlich über die Modelle unterhalten. :)


Die Geschichte find ich super. :D :ok:

Sry wegen Doppelpost.
[SIZE=2] Honey Bee King 2[/SIZE] BL-3800/11T,Lemon RC 1000mAh 25 (notdürftig) C, Align BL35X, GY-401,Xtreme Riemenrad+Riemenritzel, SMC16 Scan, Bald: SLS ZX 2200er 15 C

96

Mittwoch, 28. November 2007, 19:57

schon, lustige geschichte !

hab auch mit einer gewissen "nüchternheit" versucht, den knacker zu beruhigen!
der kann von glück reden dass der flieger nicht in der luft war, sonst hätt ich ihn quer übers feld gejagt :D :D
dann würd ich jetzt aber nicht schreiben, sondern striche in die zellenwand ritzen :D :D

werd mich aber in zukunft besser vorbereiten, also den Ausdruck (danke julez!) vom Flugrecht, versicherungsnachweis mitnehmen ...

aber nach wie vor, wie finde ich denn raus, wem das gebiet letztendlich gehört ??

und julez, du hast recht, eigentlich sollten die alten knacker forh sein, dass ich ein vernünftiges hobby betreibe und nicht auf m marktplatz rumgammel ... so ein trottel ...
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 28. November 2007, 20:24

Zitat

wie finde ich denn raus, wem das gebiet letztendlich gehört ??


Schwierig. Anwohner fragen, Stadt-/Gemeindeverwaltung kontakten.
Gruß Frank

98

Mittwoch, 28. November 2007, 20:35

Zitat

Original von nunukula
schon, lustige geschichte !

hab auch mit einer gewissen "nüchternheit" versucht, den knacker zu beruhigen!
der kann von glück reden dass der flieger nicht in der luft war, sonst hätt ich ihn quer übers feld gejagt :D :D
dann würd ich jetzt aber nicht schreiben, sondern striche in die zellenwand ritzen :D :D

werd mich aber in zukunft besser vorbereiten, also den Ausdruck (danke julez!) vom Flugrecht, versicherungsnachweis mitnehmen ...

aber nach wie vor, wie finde ich denn raus, wem das gebiet letztendlich gehört ??

und julez, du hast recht, eigentlich sollten die alten knacker forh sein, dass ich ein vernünftiges hobby betreibe und nicht auf m marktplatz rumgammel ... so ein trottel ...


wenn ich das so lese,wundert es mich nicht wenn du irgendwann mal Ärger bekommst. :angry:
Dieses Verhalten und deine unpassende Titulierung ist schlichtweg das absolute ;;Negativbeispiel;; eines Modellfliegers,und kaum noch an Unverschämtheit zu überbieten. :angry:
Du solltest dir unbedingt erst mal Gedanken über dein eigenes Verhalten machen, ???
und wenn du Das dann auf ein normales Niveau und anständige Umgangsformen gebracht hast,dann
aber nur dann kannst du es dir erlauben über deine Mitmenschen zu urteilen :angry:
zu mal du noch nicht einmal die grundlegensten Kriterien für das fLiegen auf freim Feld zu kennen scheinst :dumm:
also...erst denken dann schreiben... :wall:

Horst

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

99

Mittwoch, 28. November 2007, 20:41

Zitat

Original von frankyboy

Zitat

wie finde ich denn raus, wem das gebiet letztendlich gehört ??


Schwierig. Anwohner fragen, Stadt-/Gemeindeverwaltung kontakten.


moin,

da hatte ich dies Jahr ein nettes Erlebnis zu:

ich war wild am fliegen auf einer Wiese unweit eines Dorfes in der Mitte von nirgendwo. Ein älterer Herr kam zu mir der mE dem Landvolk angehörte und wir unterhielten uns ein wenig. Ich fragte ihn dann ob er der Besitzer der Wiese sei . Nein, war er nicht. Ob er den Besitzer denn kennen würde ?! Nein, aber ich sollte beruhigt weitermachen - das würde hier keinen stören ...

Ein paar Wochen später war ich wieder dort - ein Landwirt kam nach dem ich schon eine Weile dort war und fing an auf der Wiese das gemähte Gras zu wenden, Ich gelandet und mich an die Seite gestellt ud gehofft ein paar Worte mit dem Treckerfahrer wechseln zu können - Fehlanzeige. Er ist kommentarlos durch den Hinterausgang verschwunden ...

Das ist mir dies Jahr mehrmals an verschiedenen Wiesen passiert - Fazit das Landvolk von heute hat andere Sorgen als sich um Modellflieger zu kümmern die auf Feldwegen rumstehen :)

Gruß

gecko

Wuerger

RCLine User

Wohnort: Deutschland / Eifel

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 28. November 2007, 20:42

Also auf dem Katasteramt bekommt man raus wem welches Land gehört....

Wenn Du noch einmal dieses Problem hast,
frag doch den Miesepeter, ob er weiß wem das Land gehört,
vielleicht kennt er diesen ja. Dann kannst Du dort nachfragen.
Oder Du sagst das nur der Eigentümer das verbieten kann,
so bekommst Du bestimmt die Adresse raus wenn der Heini den kennt


Bis dann Helmut