Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. November 2007, 13:48

Hohe Luftfeuchtigkeit im Werkstattkeller!

Hallo!

ICh kann seit einem 3/4 Jahr im Keller unseres Hauses einen raum als Werkstatt benutzen! Bis jetzt war ich auch sehr froh darüber, da ich immer schon eine Werkstatt für meine Modelle haben wollte.

Leider mußte ich jetzt feststellen, dass in der kalten Jahreszeit in diesem Raum die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist. Bei geschossenem Fenster steigt sie bis 70% bei geöffnetem Fenster ca 50%. Man kann an der Außenmauer leider auch braune (Schimmel-?!) Flecken sehen.

Ständig das Fenster offen zu lassen ist halt wärmetechnisch nicht so ideal.

Was meint ihr gibt es dafür Lösungen?
Bzw. Machtso eine hohe Luftfeuchtigkeit meiner Elektronik, Akkus, Modellen aus Holz, Sprit,... etwas?

Ich hoffe ihr könnt mich beraten was man da machen kann.

Mfg,
Martin

Korfuchris

RCLine User

Wohnort: Bern, 6 Jahre Korfu, nun Kanada

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2007, 14:02

RE: Hohe Luftfeuchtigkeit im Werkstattkeller!

Hallo Martin,
hatte auch mal einen feuchten Bastelkeller, habe dann einen alten Kochtopf mit einem Kilo Salz befüllt (oder mehrere Töpfe mit Salz), offen in eine Ecke des Kellers gestellt. Salz zieht die Feuchtigkeit an, und ca. einmal die Woche kannst du das Wasser abgiessen.
Ich fand es half, und es war günstiger als irgendein Entfeuchtungsdingens...

LG Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Korfuchris« (15. November 2007, 14:03)


3

Donnerstag, 15. November 2007, 14:17

Servus,

ich habe auch genau dieses Phänomen,.
Mir hats die ganzen Bowdenzüge angerostet, sowie alle Schrauben, z.B. am Ladegerät.
Ich habe 2 Luftentfeuchter auf die Werkbank gestellt. Seitdem habe ich die relative Luftfeuchte um 10 - 15 % senken können.
Westfalia.de hat da solche Salzkristall-Behälter im Programm
(Aber auch in jedem Baumarkt bekommst Du die)

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Korfuchris

RCLine User

Wohnort: Bern, 6 Jahre Korfu, nun Kanada

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2007, 14:28

Zitat

Original von Karsten J.

Westfalia.de hat da solche Salzkristall-Behälter im Programm
(Aber auch in jedem Baumarkt bekommst Du die)

Gruß Karsten


Das ist genau was ich meine, warum mehr Geld ausgeben für einen "Salzkristallbehälter" wenn du für ein paar Cent nen alten Topf mit Salzkristallen (Kochsalz, Streusalz wasauchimmer) befüllen kannst.

...wer das Design braucht...

Edit: alles gute zum Geburtstag, karsten :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Korfuchris« (15. November 2007, 14:33)


5

Donnerstag, 15. November 2007, 14:28

Kuaf dir doch einfach einen günstigen Luftentfeuchter?!
Die mit dem roten Halsband

6

Donnerstag, 15. November 2007, 15:36

Chris
D A N K E !!
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. November 2007, 16:06

RE: Hohe Luftfeuchtigkeit im Werkstattkeller!

Topf und Salz alleine reicht nicht, wenn das gesammelte Waser nicht abfließen kann. Hin und Wieder hat Aldi einen Entfuechtungsbehälter, bei dem das Wasser abtrofen kann, im Angebot. Dazu bekommst Du Salz-Ersatzbeutel zum Nachkaufen. Habe nur gute Erfahrung damit gemacht.
MfG
Tobmax

8

Donnerstag, 15. November 2007, 16:12

Hallo!

Danke für die Tipps!

Mein Problem ist aber, dass ich bereits einen so einen Entfeuchter verwende!

Der steht jetzt ca. 4 Wo. Der Behälter ist ca. 1/5 voll, aber die Luftfeuchtigkeit verringert sich nicht!!

Grüße,
Martin

9

Donnerstag, 15. November 2007, 16:44

hey hey !

hatte damals das gleiche problem, allerdings in unserem proberaum ...

wir haben das problem damals so gelöst:

http://www.tkl-rent.biz/mieten/default/3…le-artikel.html

wir haben uns so ein ähnliches Gerät für 2 Tage ausgeliehen, danach war der raum furztrocken !! allerdings hatte unser proberaum auch 110 m² (!!!!!). dein raum wird mit sehr hoher wahrscheinlichkeit, nur ein Bruchteil davon sein, frag also bei dem Anbieter nach ob die kleinere Modelle anbieten (dann wirds auch billiger).

nachdem wir das teil wieder zurückgegeben hatten, haben wir noch beim aldi (oder obi, lidl, etc.) drei kleine Granulatraumentfeuchter (Stück so 4,99€) gekauft.

dann war alles trocken! :ok: :ok:

hoff ich konnt helfen, greetz
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

10

Donnerstag, 15. November 2007, 16:45

achso, eine sache hab ich noch vergessen!

du brauchst auch immer ein bisschen Luftzirkulation im Raum, sonst bringen dir auch drei raumentfeuchter nix !

vielleicht ganz kleinen ventilator aufstellen...
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. November 2007, 16:51

Moin,

gerade im Winter immer mal kurz (5-10min) querlüften. Kalte Luft enthält wenig Wasser, kann also beim Aufwärmen im Raum viel aufnehmen.
Bei kurzem Querlüften geht auch nur wenig Wärme verloren, die steckt ja noch im Mobiliar und den Wänden. Raum nicht durch Dauerlüften auskühlen lassen!

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

12

Donnerstag, 15. November 2007, 16:57

RE: Hohe Luftfeuchtigkeit im Werkstattkeller!

@Martin
ja ja ... so ist das nun mal mit dem Keller im Winter ;)
Warme Luft nimmt Feuchtigkeit besser auf als Kalte. Wenn Strom nicht so teuer wär, würd' ich folgendes vorschlagen:
Nimm einen alten, funktionstüchtigen Kühlschrank. Schliesse ihn an und mach die Tür auf. Die feuchte Luft kondensiert im Inneren aus und das Wasser läuft ab. Die Wärme, die der Luft entzogen wird, wird hinten am Verflüssiger (das ist das, was am Kühlschrank warm wird) der Luft wieder zugeführt. Gleichzeitig hat das Ganze noch einen kleinen positiven Nebeneffekt. Der Verdichter heizt, wenn auch nicht doll, deinen Keller auf.

edit: das Ganze geht schneller, wenn du noch einen Lüfter davor stellst.

Mit einem Klimagerät aus dem Baumarkt ist es natürlich noch effektiver. Dieses kannst du direkt zum Entfeuchten nehmen.
Gruss, Berni

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Berni P« (15. November 2007, 17:04)


13

Donnerstag, 15. November 2007, 17:09

kann da irgendwie nicht so ganz zustimmen.

ich finde ein feuchter Raum sollte möglichst schnell getrocknet werden! modelle nicht so, aber vor allem Elektronik reagiert auf Feuchte sehr empfindlich !!

also finger weg von den Macguyver Lösungen, machs lieber ordentlich, sonst wirst du dich irgendwann ärgern!

bei uns hatte die sache vielleicht 40 € gekostet, dann war der Käse gegessen :D :D
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nunukula« (15. November 2007, 17:10)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. November 2007, 17:27

Wechsel das Hobby, züchte Goldfische :ok:

Das Prinzip Kühlschrank nutzen auch die el. Raumluftentfeuchter
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

AndreU

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 15. November 2007, 17:56

Hallo,
habe auch dieses Problem. Im Sommer sogar noch stärker. Warum? Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte. Wenn ich im Sommer den Keller lüfte (drinnen kalt, draussen ist's warm), kommt warme Luft mit sagen wir mal einer relativen von 50% Feuchtigkeit in den Keller. Im Keller kühlt diese Luft ab und die relative Luftfeuchtigkeit steigt entsprechend sagen wir mal auf 65% an.

Im Sommer habe ich so bis zu 80% (!) Luftfeuchtigkeit im Keller.
Diese Salzentfeuchter kannst Du dabei vergessen, die schaffen nix weg.
Habe mir einen elektrischen Entfeuchter geleistet (gebraucht bei ebay). Der verbraucht nun leider Strom, so daß ich ihn nicht lange laufen lasse. Ich lasse ihn 2 Std. pro Tag an, dann ist nach einer knappen Woche der Behälter (ca. 5 Liter) voll.

Ich habe permanent 50 - 60% Feuchtigkeit im Keller, trotz des Geräts.

Gruss,
André

16

Donnerstag, 15. November 2007, 18:22

Hallo,

hast du eine Heizung im Keller?

Dann solltest du (bei niedrigen Außentemperaturen) folgendes täglich durchziehen:

1.) Heizung aus, alle Fenster 15 min auf, kalte Luft (hat wenig Luftfeuchtigkeit) hereinlassen.

2.) Alle Fenster schließen, Raumluft gut aufheizen (nimmt Feuchtigkeit auf) und nach dem Basteln die WARME Luft rauslassen.

Ist neben der Verwendung eines prof. Luftentfeuchters die beste Lösung.

Wenn du einen elekt. Luftentfeuchter verwenden willst, bedenke, daß die Dinge SEHR VIEL Strom verbrauchen. Damit bekommt man den Raum zwar zunächst perfekt trocken, das ist aber keine Dauerlösung (Stromkosten).



Mfg
[SIZE=3]Du sollst nicht stehlen! [/SIZE]
[SIZE=1]Die Regierung duldet keine Konkurrenz.[/SIZE]

17

Donnerstag, 15. November 2007, 19:21

@thomas:

danke, aber goldfische sind doof, die fliegen so schlecht :D :D


hab eigentlich nur meine erfahrung (lösung) schildern wollen... greetz
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

18

Freitag, 16. November 2007, 10:30

Hallo erstmal,
ist ja eigentlich alles schon gesagt, wichtig ists nach dem Basteln nochmal zu lüften, die Luft ist erwärmt und relativ gesättigt mit Wasser. Wenn die dann im Keller abkülhlt, schlägt sich die Feuchte überall nieder, auch an den Modellen und der Technik.