Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. November 2007, 20:48

Propeller Calculator von Helmut Schenk

Auf meiner Website www.drivecalc.de steht jetzt auch ein Berechnungsprogramm für Propeller zur Verfügung, das sich an fortgeschrittene und lernwillige Modellbauer richtet.

PropCalc wurde vor Jahren von Helmut Schenk in Borland Pascal geschrieben. Ich hatte das Vergnügen, das Programm für Windows und Mac OS zu portieren. Es berechnet mit einem beeindruckenden mathematischen Aufwand die Leistungsdaten von Propellern im Flug aus deren Profildaten und geometrischen Daten.

Neben der eingebauten Hilfe, die nur die Bedienung erläutert, hat Helmut eine ausführliche Anleitung und eine Einführung in die aerodynamischen Grundlagen verfasst. Beide Arbeiten liegen als PDF-Dateien zum Download bereit.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2007, 21:24

Super!

Kann man schön spielen, mal sehen ob ich das schaffe da nen Prop reinzu machen :dumm:
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

jwindte

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Leuchtturmwärter

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2007, 22:32

RE: Propeller Calculator von Helmut Schenk

Hi,

vielen Dank euch beiden, freue mich schon darauf, es auszuprobieren.

Der link auf das erste pdf geht nicht, könnte am "ü" liegen?

Viele Grüße,
Jan

4

Donnerstag, 15. November 2007, 23:06

Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2007, 23:25

Hallo,

Jan:
Das Problemchen wird Christian sicher schnell beseitigen. Ich vermutete eher, daß es irgendwo an falscher Stelle im Server liegt.
EDIT: Sehe gerade, ist beseitigt...

Henrik:
Spiel´ mal erst mit den Props, die schon drin sind.

Jetzt aber:

Mein ganz großer Dank an Christian !
Er hat sich mit der Umsetzung des Programms sehr viel Arbeit gemacht, und "nebenbei" einige neue Ideen reingebracht. Es war bestimmt nicht immer das erwähnte Vergnügen.

Für diejenigen, die damals nicht dabei waren: Die "Initialzündung" zu der neuen Programmversion war ein thread in diesem Forum.

Das Programm ist nicht ganz trivial, das liegt in der Natur der Sache. Aber man kann sich reindenken, Mathe wird kaum gebraucht. Es liefert Einiges mehr an Daten und Aussagen zu Props als die üblichen "Standschub und Strahlgeschwindigkeit". Unbedingt die beiden Scripts lesen, die vermitteln das nötige aerodynamische Grundwissen !

In wie weit das Programm zu einem Helfer in der Alltagspraxis wird, hängt stark von der Mitarbeit von euch Allen ab; das ist genauso wie beim "DriveCalc".

Wenn´s Fragen gibt:
Für Programmtechnisches ist Christian der Ansprechpartner (feedback-Adresse ist im Prog), für Aerodynamisches bin ich es (Fragen hier im Forum stellen, oder über die zuvor genannte Adresse, Christian wird´s weiterleiten).
Nur: Ich bin ab Sonntag erst mal weg (Urlaub), nach der 1. Dezemberwoche dann wieder.


Grüße,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (15. November 2007, 23:27)


Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2007, 14:53

Hallo zusammen,

erstmal vielen :heart: Dank an Helmut und Christian.

Hab gleich mal einen Eigenbau Prop (1,4m) durchrechnen lassen - die Ergebnisse passen sehr gut zur Realität...

PS: werde "Strahlgeschwindigkeit" aus meinem Vokabular streichen..


Grüsse, Manfred

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. November 2007, 12:52

Hier mal das dazugehörige Diagramm. Zugegeben, der Prop ( 56x40" 8( ) ist etwas gross für ein Modell. Einsatzbereich ist 9m/s (Steigflug) bis 15m/s (Reise).

Erste Erkenntnis: die Aussage " im Flug geht die Stromaufnahme gegenüber dem Stand zurück" ist viel zu pauschal...
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dramo1.jpg

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 23:07

Kann doch gar nicht sein, dass dieser Fred einfach in der Versenkung verschwindet ;(

Das Prog funktioniert i.A. ganz gut, stürzt aber ( nur bei mir? ) noch recht häufig ab.

Wie gehts den anderen "Testern" , oder gibts da keine ???

Ansonsten: :ok: :ok: :ok:

9

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 00:24

Schreib mir doch mal, unter welchen Umständen es abstürzt. Vielleicht lässt sich da was machen.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 17:45

Hallo Christian,

mal wieder typisch : Jetzt wo ichs nachvollziehen will schaff ichs nicht mehr :dumm:

Also kein konkreter Handlungsbedarf...

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Dezember 2007, 00:14

Hallo,

glauben weisst nicht wissen.. Glaube keinem Diagramm das du nicht selber "geschönt" hast. :D

Hat schon mal Jemand die n100 Daten von div. aktuellen Props mit den Ergebnissen von PropCalc verglichen?

Evtl. gibts da ja irgendwelche Diskrepanzen, selbst wenn, kanns der Sache ja nur dienlich sein...

Grüsse, Manfred

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. Juni 2008, 23:59

PropCalc : Bremswirkung von Propellern

Hi zusammen,

wenn ich meinen Motor im Leerlauf betreibe wird der Schub ja bei zunehmender Fluggeschwindigkeit immer kleiner und irgendwann Null.

Flieg ich nun zunehmend schneller, bremst der Propeller immer stärker.

Aber wie stark eigentlich? Der Einfachheit halber nehmen wir mal an die Drehzahl bleibt konstant.

Einfach die "Schubkennlinie" extrapolieren, ist evtl. bei symmetrischem Profil einigermassen realistisch. Bei normalen Propellern ist der Bremseffekt sicher geringer.

Dann gibts ja irgendwo noch diese "Pi mal Daumen" Formel mit Propellerkreisfläche und Ca 1.. Klar, mit v = Fluggeschwindigkeit minus "Geschwindigkeit für Nullschub".

Passt das einigermassen? Was meinen die Experten dazu?

Grüsse, Manfred
»Manfred Wagner« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18Zoll_Leerlauf.jpg