Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

a_rueckert

RCLine User

  • »a_rueckert« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. November 2007, 13:27

Autopiloten für Modellflugzeuge/-helis

Autopiloten für Modellflugzeuge/-helis gibt es ja schon (Stichwort Helicommand). Aber am MIT bastelt man jetzt an Software, welche auch extreme Flugmanöver erlaubt. Siehe:

Story:
http://hardware.slashdot.org/article.pl?sid=07/11/24/0053218

Shocky macht Kunstflug:
http://www.youtube.com/watch?v=wuSqwb13iw0

Heli landet auf schräger Ebene:
http://www.youtube.com/watch?v=TsR2nsz2QQ4

Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste Rechner einen Kunstflugwettbewerb gewinnt...
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top, Robbe Terra, Turnigy 9x

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. November 2007, 13:37

Wenn das marktreif wird hat sich zumindest für mich das Thema Wettbewerb im Modellflug erledigt. Der bessere Proggramierer gewinnt, oder was?
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. November 2007, 14:52

Hi
sry aber auf wettbewerben gehört sowas verboten
da soll ja der beste pilot gewinnen und nicht das beste programm
der flieger ist nur das mittel zum zweck
Mfg Jakob :w
All you need is a lot of speed :evil:

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. November 2007, 15:51

Leute, regt euch ab :)

Beim Modellkunstflug wird es dann ganz einfach 3 Gruppen geben:

1. Von Menschen gesteuerte Modelle: Gas, Quer, Höhe, Seite, keine Kreisel, keine Positionsrückmeldung. Die Servos setzen einfach stur das um was der Pilot ihnen eingibt. Hier muss man natürlich entsprechend dafür sorgen dass keiner bescheisst (was bei entsprechender Miniaturisierung der Technik allerdings recht schwierig wird*).
2. Robotergesteuerte Modelle. Die Punktrichter sind dann ebenfalls Roboter :D .
3.Zwischenformen, also von Menschen gesteuerte Modelle z.B. mit Kreiselunterstützung.


Es gibt immer mehr Sportarten, wo der Mensch gegen eine Maschine nicht den Hauch einer Chanche hat. Beispiel Tischfussball: Tischfussballroboter machen heute locker jeden Profi fertig, die Reaktionszeit der Maschinen ist einfach viel kürzer. Beispiel 200m-Sprint: Jeder PKW schlägt einen Sprinter auf 200m problemlos. Und beim Modellkunstflug scheints demnächst auch so weit zu sein.


Gruss Fabian

PS: Ich verfolge die Entwicklung mit Interesse und kann beiden Extremen (reine Menschsteuerung, reine Maschinensteuerung) viel abgewinnen :)

EDIT: Beim menschgesteuerten Kunstflug gibt es bei der Präzision biologische Limiten (reaktionszeit etc.). Ein guter Roboter-Punktrichter :D kann rein aus der optischen Rückmeldung schon herauslesen ob da eine Elektronik merklich eingreift oder nicht. Wenn also bei nem Wettbewerb in Zukunft eine rote Lampe über einem Blech-Punktrichter leuchtet dann heisst es landen wegen Betrugsverdacht :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (24. November 2007, 15:59)


Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. November 2007, 18:01

Euch ist aber schon klar, dass diese Technik für Drohnen und nicht fürs Hobby entwickelt wird, oder?

Gerade das autonome Senkrechtstarten bringt im Militäreinsatz echte Vorteile.

a_rueckert

RCLine User

  • »a_rueckert« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2007, 18:32

Ist schon klar. Die wollen auch keine Shockies durch Räume fliegen lassen, sondern winzig kleine Fliegerchen (oder Insekten), die dann zügig durch fremde Umgebungen navigieren und z.B. Abhöraktionen durchführen...
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top, Robbe Terra, Turnigy 9x

Brainpurge

RCLine User

Wohnort: Leipzig

Beruf: Selbst sein Chef

  • Nachricht senden

7

Samstag, 24. November 2007, 18:34

Na hoffentlich kommt sowas mal auf dem Markt. In großen echten Fliegern gibt es Autopilot, warum also auch nicht in den kleinen Modellen. Gibt es dann eine Kategorie mehr in den Wettbewerben ;)

Die Flugkapitäne bei den Fluggesellschaften sind keine Piloten mehr nur weil sie mit Autopilot fliegen? Wäre ja Unsinn.

Ich würde so eine Technik auf jeden Fall begrüßen.
Helicopter:
Raptor 50 Titanium + TTPro50H
Raptor 50 Titanium + TT Pro53H Redline* Flybarless
T-Rex 250
Blade Nano CPS

Flieger:
...auf der Suche

Funke:
Taranis X9E
Spektrum DX7v2

alte Modelle:
Kyosho Calmato 60 Sports
Kyosho Bf 109E (OSMax)
Kyosho Calmato Sports 1400 EP
LMH 120A Corona

MFV Leipzig-Holzhausen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »soulbleedings« (24. November 2007, 18:36)


Korfuchris

RCLine User

Wohnort: Bern, 6 Jahre Korfu, nun Kanada

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. November 2007, 19:57

Zitat

Original von Abdrehfaktor

Gerade das autonome Senkrechtstarten bringt im Militäreinsatz echte Vorteile.


Militäreinsatz und Vorteil, kann ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Warum soll töten bevorteilt werden?! :no:

Ansonsten bestimmt sehr interessant diese Entwicklung...

Cheers Chris

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. November 2007, 00:37

Zitat

Original von Korfuchris

Zitat

Original von Abdrehfaktor

Gerade das autonome Senkrechtstarten bringt im Militäreinsatz echte Vorteile.


Militäreinsatz und Vorteil, kann ich irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Warum soll töten bevorteilt werden?! :no:

Ansonsten bestimmt sehr interessant diese Entwicklung...

Cheers Chris

sehr interessante einstellung: militäreinsatz= töten

es gibt auch missionen bei denen nicht getötet wird....

btw ist das auch ein weg zum überwachungsstaat :wall:
Mfg Jakob :w
All you need is a lot of speed :evil:

10

Sonntag, 25. November 2007, 01:05

Das Militär und insbesondere US Forschungseinrichtungen haben diese Tricks schon lange drauf. Auch im niedlichen Österreich gibt es High-Tech Firmen, die sich damit wichtig machen wollen, vor kurzen ist eine millionenteure Drohne abgestürtzt, bei der Erprobung. Pech aber auch. Hauptsache mitspielen beim "großen Spiel". Greenx
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

Korfuchris

RCLine User

Wohnort: Bern, 6 Jahre Korfu, nun Kanada

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. November 2007, 08:10

Zitat

Original von AliasJack
sehr interessante einstellung: militäreinsatz= töten

es gibt auch missionen bei denen nicht getötet wird....

btw ist das auch ein weg zum überwachungsstaat :wall:
Mfg Jakob :w


Ich habe meinen Milittärdienst gemacht, (Fliegersoldat auf F5 Tiger) während dieser Zeit hatte ich auch Schiessübungen mit dem SIG Sturmgewehr57.
Habe sogar mal eine Wurst und eine Medaille geschossen :nuts:
Wozu dient denn so eine Waffe? Doch wohl nicht zum Schutt wegräumen...

Aber mir ist schon klar das man das Militär auch für schlaueres einsetzen kann als zum töten... Das würde eh eine endlose Diskussion, und gehört gar nicht hierher.

Dummerweise haben wir ja viele Sachen dem Militär zu verdanken, da die sehr viel Geld in die Entwicklung ihrer Sachen stecken können... Bla bla bla...

Übrigens ich hatte eine sehr interessante und schöne Zeit bei der Armee, trotzdem find ich´s unnötig.

Ich will auch einen Autopiloten für meine Beaver!

Schönen Sonntag, Chris :D