Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 15:58

Unterschiede bei dem 2mm Goldkontaktstecksystem

Ich habe, wie manche wohl mitbekommen haben, ein par 2mm Goldkontakte bei Ebay gekauft und nebenbei welche von 'minipiper'.
Nun sind diese aber unterschiedlich aufgebaut. Gibt es da vor, bzw. Nachteile? Ich habe mal ein Foto unten dranhängen:
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 17:51

Also ich find die rechte version besser, da leichter und kleiner.
Ist vermutlich auch billiger.
Strombelastbarkeit sollte gleich sein, denk ich mir mal so.

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 18:04

Die großen (linken) haben halt etwas mehr Auflagefläche, ob sich das soooo bemerkbar macht? Glaube eher nicht.

Rein vom Bauchgefühl würd ich einfach die größeren für höhere Ströme nehmen als die kleinen, dürfte jedoch nicht viel ausmachen.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 18:39

Also der Widerstand bei beiden ist gleich.
Für die kleinen habe ich bei 9 Paaren 13,80€ bezahlt und für die großen 15 Paare nur 10€.
Das Gewicht der kleinen liegt bei 0,4g und die großen bei 1,4g.
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hellracer666« (12. Dezember 2007, 18:39)


5

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 19:36

Bei Staufenbiel gabs mal noch 2mm Goldstecker/Buchsen bei denen die Federn in der Buchse waren, passte dann natürlich nicht zu meinen restlichen Steckern.

Ich bevorzuge in der Regel die kleinen 2mm, wenns bei den Strömen kritisch wird, nehm ich eh die 3mm Stecker.

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 20:01

Bei den etwas höheren Strömen werde ich sicher, da ich sie ja eh habe, zu den größeren greifen :D
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil: