Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

21

Samstag, 22. Dezember 2007, 14:03

Ich freu mich, daß es so ein großes Interesse an unserem Projekt gibt. Leider müssen die Arbeiten über die Feiertage und wahrscheinlich auch bis Neujahr ruhen. Denn: [SIZE=3]FAMILIE GEHT VOR ! ! ![/SIZE] und auch so ein geiles Projekt kann nicht wichtiger sein.

Wie gesagt: fröhliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr euch allen! ! ! ! !
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (22. Dezember 2007, 14:20)


mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

22

Freitag, 4. Januar 2008, 20:34

Jetzt Gehts Weiter

Also:
Wir haben heute die Arbeit wieder aufgenommen.
Als erstes haben wir einen Pylon (Triebwerksaufhängung) entworfen und angefertigt. Danach ging es an die Cowling (Trw-Verkleidung). auf den Bildern ist noch eine Baustufe zu sehen, als nur der innere Teil angebaut ist. Jetzt haben wir eine Cowling, die glatt mit dem Lufteinlauf abschließt.
Der Pylon ist aus 6mm Pappelsperrholz und an den Aufhängunspunkten des Impellers ausgehöhlt, damit die Auhängungen reinpassen. Diese Aushöhlungen haben wir außen mit kleinen Stahlplättchen (0,5mm stärke) verstärkt. Das hält Bombenfest.
»mischkabaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • TS2 Imp 05.jpg
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

23

Freitag, 4. Januar 2008, 20:36

Noch ein Bild....
»mischkabaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • TS2 Imp 06.jpg
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

24

Freitag, 4. Januar 2008, 20:42

sieht cool aus :ok:
aber brechen die Triebwerkshalterung sich bei härteren landungen ab?

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

25

Freitag, 4. Januar 2008, 20:50

Auf die Frage hab ich schon gewartet.... ;)
Wir haben das von Anfang an mit in unsere Überlegungen einbezogen und beschlossen, ein Fahrwerk anzubauen.
Höchstwahrscheinlich wird das Haupfahrwerk unten an den "Triebwerken" befestigt. Das gibt in jeder Situation eine definierte Bodenfreiheit für die Triebwerke.

EDIT: Deshalb haben wir die Pylons auch stärker ausgelegt.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (4. Januar 2008, 20:51)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

26

Freitag, 4. Januar 2008, 20:53

Fahrwerk an den Treibwerken bedeutet doch, dass die ganze Landung vom Treibwerk aufgefangen wird, oder sehe ich was falsch?
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (4. Januar 2008, 20:54)


mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

27

Freitag, 4. Januar 2008, 21:03

@Frank: Da hast du wohl Recht, aber die Kraft wird durch die echt stabilen ....wie nennt man das?.... Innenverkleidungen aus Kunststoff in den Pylon geleitet. Des Weiteren wird das Endgewicht bei berechneten 2000g liegen und somit nicht allzuviel Kräfte bei der Landung aufkommen (hoffentlich).
Durch die Wölbklappen bleibt die Landegeschwindigkeit auf einem erträglichen Niveau. Zum bremsen ist, wie oben schon mal erwähnt, vielleicht eine Schubumkehr für das Hecktriebwerk angedacht....mal sehen.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Wohnort: Jänkendorf bei Niesky bei Görlitz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

28

Freitag, 4. Januar 2008, 22:38

Also ich finde das alles eine klasse Idee!
ES IST WICHTIGER, DASS JESUS CHRISTUS SEINEN FUSS AUF DIE ERDE SETZTE, ALS DER MENSCH DEN SEINEN AUF DEN MOND! - James Irwine, Astronaut der Apollo 14 und ich

29

Freitag, 4. Januar 2008, 22:59

Die Menschheit wird immer verrückter :D :ok:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Uwe Grenda

RCLine User

Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

30

Freitag, 4. Januar 2008, 23:33

Moin,
bei den Landeberechnungen würde ich aber Besen und Kehrblech zum Einfliegen mitnehmen :angel:
Beste Grüße :w
Uwe

31

Samstag, 5. Januar 2008, 07:10

moin moin

also besenauf einer wiese---- naja ich weiß ja nich *gg*
zum fahrwerk mache ich mir seid lager zeit schon meine gedanken. grade weil die twin so schwer wird. wenn man mal vorsichtigspekuliert entstehen bei einer harten landung 4G was 8kg entspricht und ob derpylon hält??? ich hab da meine zweifel. aber ein fahrwerk in den tragflächen welches die höhe hat sieht doooooof aus. also würde nur noch ein einziehfahrwerk in frage kommen welche enormes gewicht bedeuted. schwierige sache also. aber bis noch viel zeit und wir für konstruktive vorschläge offen.

in den nächsten tagen werden, so hoffe ich, auch die beiden anderen triebwerke fertigstellen, um dann mit den endgültigen planungen für verlegung der elektrik anfangen zu können.


so das war nun meine sicht des ganzen.
Es gibt nichts was nichtfliegen kann!!!
Su31-Hats in der luft in drei Teile zerlegt
TwinStar2-erst flieger und experementier Flieger
Acromaster-ersatz für die Su
Rennschnecke- ein Boot.
Catamaran-experementier Boot

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

32

Samstag, 5. Januar 2008, 08:55

I´m soooo sorry..... :dumm:
Ich muss leider meine Berechnung von gestern noch ne Kleinigkeit nach oben korrigieren ;( , da ich den 2.Akku nicht mit eingerechnet hab :wall: .
Davon mal abgesehen können wir im Notfall ja auch einen Hilfsrahmen ums Triebwerk herum montieren ==[] . Beim hinteren TRW ist sowas ja schon fest eingeplant, damit die Kräfte vom Seitenruder aufgenommen werden können.
Zum Gück sind wir ja extrem flexibel.
:nuts:
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

33

Samstag, 5. Januar 2008, 11:59

sehr interessanter bau !

wenns mit m fahrwerk garnicht funktionieren sollte, kannst du die "erstlandung" auch in nem weizenfeld machen... allerdings musst du dann noch ewig warten und auf dauer ist es auch keine lösung :w

aber bin nach wie vor auf ein erstflugvideo gespannt !
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

34

Samstag, 5. Januar 2008, 12:06

wenn das mit der twinstar nix wird könnt ihr euch ja 3 twister schaumteliesätze kaufen und die bauen ==[] :D

35

Samstag, 5. Januar 2008, 12:39

twister???neeee.... wenn ds wirklich sooooo richtig schief geht,wo ich nicht von ausgehe, wird nen delta speedmodell gebaut!!!! so als reine flugschlampe...... hihi. verzeiht den ausdruck......


nee fahrwerk wird anders gelöst. hab ja zuviel zeit arbeit und denk darüber nach. und hab auch schon eins zwei ideen im kopf.

wird wohl auf ein fahrwerk am rumpf hinauslaufen.(f14 style).. wie genau, werde ich wohl erst wissen wenn die tragflächen montiert sind... bzw position undbefestigung 100% festehen.


naja wie gesagt: "meine TwinStar2" ist einfach ein veruchsträger!!!"
Es gibt nichts was nichtfliegen kann!!!
Su31-Hats in der luft in drei Teile zerlegt
TwinStar2-erst flieger und experementier Flieger
Acromaster-ersatz für die Su
Rennschnecke- ein Boot.
Catamaran-experementier Boot

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

36

Samstag, 5. Januar 2008, 12:50

Wärs nicht sinnvoller, die Gondeln einfach höher zu legen, also nicht so weit unter die Tragfläche? Da hättet ihr nicht ganz so heftige Probleme mit der Länge des Fahrwerks...

Übrigens: Cooles Projekt, bin gespannt wies weitergeht.

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

37

Samstag, 5. Januar 2008, 14:08

ich würde die gondeln etwas höher hängen und ein mechanische einzeihfahrwerk verbauen, also eines mut kräfitgem Zentralservo und verknieung, dann wird das nicht so richtig schwer

Gruß Tim
Der mit dem roten Heli ;)

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

38

Samstag, 5. Januar 2008, 20:44

NEWSFLASH!
Wir haben uns heute nochmal die Konstuktion der Pylons und auch die Vorschläge, die die Pylonlänge angehen, durch den Kopf gehen lassen und sind zu dem Schluß gekommen, daß wir sie wirklich kürzen und somit näher an die Flächen bringen. Dabei mußten wir aber, dem Schwerpunkt zuliebe, den Abstand nach vorne beibehalten. Dies bedeutete, daß ich die Pylons nochnal neu gezeichnet und gebaut hab (kann man vielleicht auf dem Bild erkennen).
Gleichzeitig hat CB (Chaosbastler) die Aufhängung für das hintere Triebwerk gebaut (zu sehen auf dem nächsten Bild).
Das Fahrwerk wird übrigens wie "CB" schon erwähnt hat (auch nach euren Vorschlägen...danke dafür... ) wohl doch ein Einziehfahrwerk.

Und da morgen Bastelfreier Tag ist, wünsche ich allen einen schönen Sonntag.
»mischkabaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • TS2 Imp 08.jpg
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (5. Januar 2008, 22:36)


mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

39

Samstag, 5. Januar 2008, 20:50

Das andere Bild...
»mischkabaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • TS2 Imp 07.jpg
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

40

Samstag, 5. Januar 2008, 20:58

UPDATE!
CB konnte einfach nicht aufhören zu basteln. ==[] er hat mir gerade dieses Bild vom Lufteinlauf für das hintere Triebwerk geschickt!
Ist seine erste eigene Depron-Arbeit.
:ok:
»mischkabaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • TS2 Imp 09.jpg
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (5. Januar 2008, 22:37)