Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

121

Samstag, 2. Februar 2008, 10:48

Ich find den Turbinendoppeldecker klasse. Sowas gabs eigentlich in der Form noch nie und einer muß ja mal neue Wege beschreiten :D
Scale ist eh nicht mein Ding. Er muß interessant fliegen.
Der Trüg scheint.

122

Samstag, 2. Februar 2008, 10:50

Zitat

Original von joesi
Hallo, jetzt unternehme ich auch noch einen Versuch, euch von der zweiten Fläche wieder abzubringen. Wie wäre es, das ursprüngliche Projekt mit einem starren Fahrwerk und Landeklappen zu versehen. Durch das Abtrennen der Landeklappen gäbe es eine gute Möglichkeit, die Fläche an der Schnittkante zu verstärken. Das starre Fahrwerk erzeugt auch vermutlich weniger Wiederstand als die zweite Fläche.
Aber egal, wie ihr weitermacht wünsche ich euch viel Erfolg dabei und werde natürlich mit Spannung den Werdegang verfolgen. Hier noch ein link zum original Turbinen-Doppeldecker http://de.wikipedia.org/wiki/PZL_M-15_Belphegor

Gruß Jörg


Genau diesen Doppeldecker habe ich gemeint :ok:

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

123

Samstag, 2. Februar 2008, 15:25

Der sieht ja richtig krank aus :dumm: ...gefällt mir!!! :evil:

Ich freu mich übrigens, daß es auch positiven Zuspruch für den vorraussichtlichen Ausgang unseres Projekts gibt.

@Jörg: danke für den Versuch uns zu helfen. Leider reicht, wie weiter oben beschrieben eine Fläche (wie hatten sie ja schon extra verstärkt) auf Grund der hohen Flächenbelastung nicht aus. Aber trotzdem haben wir schon Wölbklappen in der unteren Fläche. Diese haben ihren Drehpunkt ca. 1cm unterhalb der Fläche und haben somit eine Wirkung wie Spaltklappen. Das heißt, daß durch den entstehenden Spalt Luft von der Überdruckseite (unten) auf die Oberseite der Klappe geblasen wird. Siehe auch hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Auftriebshilfe#Spaltklappe
Dadurch reißt die Strömung erst bei extrem niedrigen Geschwindigkeiten ab.
Mal sehen, ob wir die überhaupt brauchen. Aber genial sehen sie schon aus.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (2. Februar 2008, 15:55)


124

Sonntag, 17. Februar 2008, 15:56

Hallo Alle zusammen

also das projekt liegt nicht, wie man denken könnte, still. es wird weiter bearbeitet und daran gefeilt. es lässt einem eben keine ruhe. dsa problem ist im moment einfach das ich kein Geld für die Regler über habe. und genau das ist der Punkt an dem wir grade sind.

Die Elektrik!

da ich diesmal nicht nur ungefähre planungen machen will wo die dinger eventuell sitzen könnten. was entscheidet wie lang welches kabel ist und wo hin ich es verlegen werde.

plätze sind zwar bereits ausgesucht und makiert, weiß aber eben nicht ob das so geht wie ich das will. (man hat es ja schon an den flächen gesehen, das nicht alles so will wie man selbst..)

nun gut das ist im mom der stand der dinge. ich hielt es einfach für das mindeste euch daruüber zu informieren!


Liebe Grüße

Das Chaos in person
Es gibt nichts was nichtfliegen kann!!!
Su31-Hats in der luft in drei Teile zerlegt
TwinStar2-erst flieger und experementier Flieger
Acromaster-ersatz für die Su
Rennschnecke- ein Boot.
Catamaran-experementier Boot

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 24. Februar 2008, 19:05

Da mir zur Zeit etwas langweilig ist, hab ich mich daran gemacht, für unser Chaosbastlerteam eine eigene Homepage anzulegen.
Dort hab ich einfach mal alle unsere Projekte und Modelle vorgestellt.


Die CHAOSBASTLER-PAGE

Viel Spaß beim lesen! ! ! !
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

crazyjoniboy

RCLine User

Wohnort: (Südtirol) - Sand in Taufers

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 24. Februar 2008, 19:41

Wann gehts ca. weiter mit der Tripple Star?
Grüße
Jonas Oberhofer
-Yak 54e Extreme Flight
-Big Jim II 2,5m 100ccm (Eigenbau)
-Pilatus Porter mit 2,7m elektrisch aus DEPRON (Eigenbau)
-Starfighter 195 cm lang aus Depron (Eigenbau)
-viele Shockys
FUTABA T10CP

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 24. Februar 2008, 19:51

Wie Timo bereits vor ein paar Tagen erwähnte, ist das eine Geldfrage und zur Zeit sind wir beide gerade sehr knapp bei Kasse.
Mit etwas Glück kann es möglicherweise im März weitergehen. (Aber versprechen kann ich es nicht).
Da muss man sich halt gegenseitig helfen. Mir juckt es die ganze Zeit in den Fingern. In der Theorie ging es gestern schon weiter. Da haben wir uns Gedanken über die Befestigung der Triebwerke zwischen den Flächen gemacht. immerhin sollen die Flächen für den Transport auch noch abnehmbar sein.
Ihr seht: so richtig kommt das Projekt nie zum erliegen. Dafür hängt zuviel Liebe und Ehrgeiz in diesem Flieger.


MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 27. Februar 2008, 01:18

Ich würde an Eurer Stelle das gesamte Konzept nochmal überdenken - die Impelleranordnung erschien mir gleich etwas suboptimal und als Doppeldecker sieht der TS nunmal echt besch.... aus ! (Und ich stehe wirklich auf Doppeldecker) Tiefdecker mit 3 Impellern - da fällt mir sofort sowas hier ein;



dies wäre auch als Bauchlander realisierbar! Ausserdem wäre der Schwerpunkt deutlich weiter hinten, was dann den nach hinten versetzten Flächen wieder zu gute käme....

Alternativ könnte man 2 Impeller auch etwas weiter vorn anordnen (wie beim A-10 Warzenschwein), was das Höhenleitwerk (wenn nicht gerade als T-Leitwerk ausgeführt) besser anstrahlen würde.
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Muffe« (27. Februar 2008, 01:28)


mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 27. Februar 2008, 04:38

Hallo Lars,

Danke für die Vorschläge.
Die TU154 (wen es interessiert: sie ist von der Boeing727 am einfachsten anhand des Fahrwerks zu unterscheiden (727= 2 Achsen pro Fahrwerk, TU154= 3 Achsen)) ist immer wieder schön anzusehen. Wenn du den Threat von Anfang an gelesen hast, hast du vielleicht auch mitbekommen, daß wir schon mit einem Triebwerk am Heck Schwerpunktprobleme bekommen hatten.
Und in einem früheren Post hatte ich auch die Beweggründe für die Doppeldeckerversion geschrieben. Wir hatten einfach eine zu hohe FLÄCHENBELASTUNG. Das bedeutete, das wir mehr Flügelfläche benötigten.

Wir können übrigens in wenigen Tagen weiterbasteln! ! ! !

Die A10 fällt auch aus, da sie irgendwie ein Triebwerk zu wenig hat. Und das Höhenleitwerk wird praktischerweise schon vom hinteren Triebwerk gut angeströmt.

Danke nochmal für den Versuch uns zu helfen.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (27. Februar 2008, 04:40)


Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 27. Februar 2008, 05:24

...ich meinte ja auch eine A-10 mit 3. Zusatztriebwerk :D
Wie hoch war denn die errechnete Flächenbelastung oder besser, was ist das errechnete Abfluggewicht?

Es gab im Übrigen nur eine kleine Serie dieses einen, echten "Düsendoppeldeckesr". Aber weil dieser extrem unwirtschaftlich war, also zu viel Energie für zu wenig Nutzen verbraten hat, war dieser sozusagen eine Totgeburt.
Genau dieses Problem befürchte ich auch bei Eurem Projekt! Zu viel Stromverbrauch für zu wenig Flugleistung. Oder anders zu viel Strahlgeschwindigkeit und zu wenig Schub... :no:
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Muffe« (27. Februar 2008, 05:29)


mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 27. Februar 2008, 05:53

Unser errechnetes Gewicht lag bei roundabout 2kg. Das Gewicht alleine wäre auch nicht das Problem bei der Sache. Es ist vielmehr die Kombination aus Gewicht und Geschwindigkeit. Das ergibt beim Abfangen und bei "Kampfkurven" (man will ja die Geschindikeit nicht nur auf der Geraden nutzen) eine extreme Belastung der Flächen.

Zitat

...Aber der TS hatte echt mit BLs schon fast die Hände über dem Kopf zusammengeklatscht. Und die Belastung wird bei den zu erreichenden Geschwindigkeiten nicht geringer. Die Zweite Verstrebung in der Fläche (12mm Kohlerrohr) brachte auch nicht die gewünschte Stabilität. Somit mussten wir die Flächenbelastung verringern. Und das geht nur auf zwei Arten: Gewicht verringern oder Fläche vergrößern.

Es hat schon einen Sinn, wenn ich solche Dinge schreibe....
Es ist ja nicht so, daß wir uns sowas nur ausdenken. Bei dem besagten Testflug hatten wir Zusatzgewichte im Flieger um das errechnete Gesamtgewicht zu simulieren.
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 27. Februar 2008, 06:42

Eine Tragflächenbelastung von ca. 46g/dm³ ist für das Material absolut kein Problem! Ich hatte schon Depronflieger mit 1 Kohleholm und ähnlicher Belastung - selbst da brach nix, auch wenns teilweise gefährlich aussah.

Das Problem ist aber ein ganz anderes; Ihr versucht zwei völlig widersprüchliche Dinge miteinander zu verbinden. Twinstar als Doppeldecker ist ja im Ansatz garnichtmal schlecht, aber mit Impellern funktioniert das nicht (oder nicht gut). Mit zwei Brushless, großen Latten und größeren Ausschlägen an den Rudern wäre es bestimmt ein super Kunstflugdoppeldecker.

Mit der momentanen Konfiguration werdet ihr aber mit sicherheit nicht mehr in Bereiche kommen, wo die Flächen durchgebogen werden - es wird sozusagen ein Slowflyer zzz mit Impellern, die auf der Stelle drehen.

Versteht mich jetzt nicht falsch, prinzipiell bin ich für Experimente immer offen, ich befürchte aber, dass Ihr einen Haufen Geld und Zeit in etwas investiert, was so nicht (oder nicht zufriedenstellend) fliegen wird - sorry.
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack

mischkabaer

RCLine User

  • »mischkabaer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LEJ - EDDP - oder auch LEIPZIG genannt

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 27. Februar 2008, 06:55

Laß dich einfach überraschen....
Wie alle anderen auch.
Da es noch keinen solchen Flieger gibt, werden wir alle erst am Ende erfahren, wie sich die Mühle fliegt. Und schneller als das Original wird sie allemal.
Wie gesagt ist der (theoretische) Schub von 23,5N höher als die Gesamtmasse und somit ist das Schubverhältnis besser als bei den meißten Impellermodellen, die so auf dem Markt rumschwirren (Eigenbauten und Umbauten ausgeschlossen).
Dadurch wird die Geschwindigkeit bestimmt nicht zum gähnen zzz ;)

Viel Spaß beim weiter mitlesen
MfG MICHA

[SIZE=4]
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mischkabaer« (27. Februar 2008, 06:56)


Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 27. Februar 2008, 07:03

OK. ich sag´s nochmal bildlich;

was meinst Du, ist eine P51 Mustang schneller, oder ein Eurofighter mit Bremsfallschirmen am Heck?

ab jetzt versuche ich aber wieder stiller Mitleser zu sein- OK? :D
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack

135

Mittwoch, 27. Februar 2008, 14:39

ich bin mir auch ziemlich sicher das Ding wird nicht schnell.
Du kannst eine Schrankwand pervers motorisieren. Fliegen wird sie, aber schnell wird sie nicht. Das Profil ist nicht zum schnellfliegen gemacht. Mit 2 Flächen hilft man da nicht unbedingt nach

Gruß Tim
Der mit dem roten Heli ;)

136

Mittwoch, 27. Februar 2008, 15:02

Hallo Lars.

erstmal habe ich keine ahnung wie du auf eine Flächenbelastung von 46g/dm² kommst. wir haben ca. das doppelte errechnet. wenn es dabei bleibt.

die idee mit der tu 154 finde ich persönlich besc.... ich mag den flieger nicht wirklich weil es inzwischen eine allerweltsform ist.

auch solltest du dir wirklich die mühe machen den kompletten thread nochmal zu lesen. dann weißt du auch das dein beitrag probleme anspricht die bereits mehr als einmal komentiert und abgewiesen bzw begründet worden sind.

wie z.b. die flächenbelastung die schon mit zwei brushless motoren zu hoch war.


so jetzt noch was allgemeines: die flächen sind von ca und cw wert sehr gering. was bedeutet das sie auch für "schnelles" fliegen geeignet sind.

das modell bekommt unter anderem die drei impeller wegen dem sound und den danach vorhandenen schub, der nach eingehenden tests über 2,5kg standschub betragen wird!!!!!! somit wird diese "twin" locker als schlepper fungieren können und bekommt, nach erfolgreichen testflügen, eine "huckepackfunktion".

Um spätere kleinere modelle auf segelflugeigenschaften und aerodynamiktesten zu können. bevor sie dann motorisiert werden oder als großmdell verwirklicht werden.


man kann also erkennen, das die twin auch für andere projekte verwendung finden wird bzw bei diesem projekt auf übergreifende funktionen geachtet wird.

lg timon
Es gibt nichts was nichtfliegen kann!!!
Su31-Hats in der luft in drei Teile zerlegt
TwinStar2-erst flieger und experementier Flieger
Acromaster-ersatz für die Su
Rennschnecke- ein Boot.
Catamaran-experementier Boot

137

Mittwoch, 27. Februar 2008, 15:25

Hi,

du weist schon, das Impeller ihre Leistung nur richtig umsetzen können, wenn der Flieger drumherum auch das kann, was die Impis möchten?

Aber lassen wir uns überraschen :-)(-:

mfg, Daniel

138

Mittwoch, 27. Februar 2008, 20:54

stimmt lassen wir uns überraschen. Woher kommt denn deine Aussage, dass der CW Wert sehr gering ist. ich kann das fast nicht glauben bei Wölbung und dicke des Profils.
Ich bin der festen Überzeugung: Sehr viel Auftrieb und widerstand bei der TS2, deshalb ist sie ja auch ein Anfängermodell

Gruß Tim
Der mit dem roten Heli ;)

139

Donnerstag, 28. Februar 2008, 00:26

moin
nur weil es ein anfängermodell ist heißt es nicht das es hohe widerstände hat.
dann würdest du behaupten das man zum fliegen lernen schrämke braucht!!!

die flugeigenschaften kommen kommen alleine durch die v-stellung der tragflächen,deren anordnung und Form.

wer sich mit profilen auskennt und sich das einer ts2 mal genau anschaut erkennt ein sogenanntes "superkritisches" oder auch "transonisches" profil welches heut zu tage bei allen modernen Airlinern ein muss an STANDARD ist!!!!! da diese profile grade bei hohen geschwindigkeiten beste eigenschaften haben,


naja soweit zu der eignung des modells und deren widerstand.

wie gesagt ich habe den mist 3.5 jahre gelernt und werde grade zum "meister" ausgebildet. ich kann zu recht behaupten das ich ein wenig ahnung habe.
Es gibt nichts was nichtfliegen kann!!!
Su31-Hats in der luft in drei Teile zerlegt
TwinStar2-erst flieger und experementier Flieger
Acromaster-ersatz für die Su
Rennschnecke- ein Boot.
Catamaran-experementier Boot

Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 28. Februar 2008, 00:49

:D
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack