Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dirk Löhn

RCLine Neu User

  • »Dirk Löhn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Prenzlau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Januar 2008, 12:34

was tun gegen abkippen?

hallo,
ich fliege schon seit längeren eine spitfire. jetzt habe ich mit einmal, beim kurven fliegen ein plötzliches abkippen. sieht eigentlich aus wie ein strömungsabriss. was kann ich dagegen tun. zu langsam bin ich nicht.
mfg:wall:

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2008, 12:51

hi,
hast du was am Gewicht oder Schwerpunkt verändert? Größerer Akku?
gruß Peter

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2008, 12:51

RE: was tun gegen abkippen?

Überprüfen ob die Flügel verzogen sind, ob der Schwerpunkt passt etc.

Wenn sich das Flugverhalten ändert hat sich auch etwas am Flieger geändert.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Januar 2008, 21:21

Hallo Dirk,

Tiefdecker mit elliptischem Flächengrundriss, da kannst Du machen nix, wenn im Kurvenflug die G-Kraft zu groß wird, reißt die Strömung plötzlich ab. Solche Flieger sind als Vorbild für Modelle suboptimal.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Januar 2008, 21:29

Da er ja scheinbar früher ohne die Macke geflogen ist kann's das wohl nicht sein ;), selbst die Auftriebsverteilung eines Flügels mit elliptischem Grundriss kann man mittels Schränkung so verbiegen dass sie gutmütig wird - zwar etwas auf Kosten der Flugleistung deretwegen beim Original ja diese Form gewählt wurde, beim Modell ist das aber sekundär, da zählt mehr das Handling.
Alles Auslegungssache.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dirk Löhn

RCLine Neu User

  • »Dirk Löhn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Prenzlau

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Januar 2008, 12:35

hallo, erst mal danke für die vielen tips. ich glaube das vieleicht der schwerpunkt mein problem ist. laut der deutschen bauanleitung war der schwerpunkt mit 120mm und laut der englischen mit 105mm angegeben. ich hatte damals die mitte genommen, vieleicht doch nicht richtig? ???
mfg

7

Donnerstag, 17. Januar 2008, 13:10

Der Schwerpunkt alleine kann es eigentlich nicht sein. Abkippen erfolgt nur, wenn zu gegebener Flächenbelastung der Anstellwinkel und die Fahrt nicht passen. In Kurven ist die Flächenbelastung immer höher als im Geradseausflug. Damit ist die Geschwindigkeit für den Strömungsabriss höher. Zudem wirkt sich ein Schieben ebenfalls negativ aus.

Wenn der Schwerpunkt im Geraudeausflug stimmt und das Modell trotz vermutlich ausreichender Fahrt in der Kurve abkippt, wäre ein Verzug noch das Wahrscheinlichere.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616

Durafly Ugly Stick V2

Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Januar 2008, 15:12

Moin Dirk,

erst noch einmal die grundlegende Frage: Hast Du etwas verändert?

Weiterhin könnte es auch ein Abriß am Hlw sein. Ich hatte das an Dogfightern. Zuviel Ausschlag und Schwerpunkt weit vorne. Dadurch steigt der effektive Anstellwinkel am Hlw und zack geht's auf dem Rücken weiter... 8( die geringe Flächentiefe des Leitwerks ist das Tüpfelchen auf dem i.

Nach Vergrößerung und Profilierung des Leitwerks wurde es deutlich besser.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

Uwe Grenda

RCLine User

Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. Januar 2008, 02:14

Der Stall kommt, wenn Fluggeschwindigkeit, Auftriebswert und HR Klappenauschlag nicht zusammen passen, ich denke HR Ausschlag verkleinern und Kurvengeschwindigkeit leicht erhöhen. dann paßt es wieder :ok: :angel:
Beste Grüße :w
Uwe