Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Januar 2008, 23:42

Was hatet ihr von Depron Warbirds RTF zB.Spitfire ?

Hallo Freunde
Ich hab mich total in die Spitfire RTF von Parkzone verliebt !!!!!

Wer hat son Depronteil schon mal geflogen?
Würd gern mal Eure Meinung dazu höhren................

Greetz
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »archy62« (18. Januar 2008, 23:49)


2

Samstag, 19. Januar 2008, 00:31

Ich bügel mit einem Parkzone Stryker durch die Gegend.
Das Material ist super fest, quasi nicht zerstörbar.
Jedoch hält der Lack nicht die Bohne. Ich hab meinen Stryker mit Packetklebeband komplett von der original Farbe befreit, k.A. ob das bei den RTF auch so ist.

Ich hab mir mal die Typhoon3D ins Auge gefasst - vielleicht bestell ich die mal.
Den Stryker hab ich seinerzeit (im Sommer ;)) ohne RC Komponenten und Motor bestellt und mit Restbeständen BL-motorisiert.


Gut's nächtle,
Manuel
It is a bad thing to run out of airspeed, altitude, and ideas all at the same time.
Pace Desire, Tragi Cluster, Xperience Pro, Shadow F3J, LongShot F3K, Thermoflügel DG-1000, Speed Astir, usw. ... www.hangkantenpolitur.de

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Januar 2008, 18:53

Ich hab die FW190 von PZ. Ursprünglich als RTF gekauft.
Das Geld kannst Du Dir sparen.
Kauf die ARF Version. Die Funke ist 27 Mhz und hat 3 Kanäle. Der Empfänger ist kombiniert mit dem Fahrtregler. Die Servos sind speziell und funktionieren nur an dieser Einheit.
Der Flieger hat einen Zentralservo für die Querruder, erlaubt also keine Differenzierung.
Der mitgelieferte 1000er MH Akku ist meines Erachtens zu schwer. Ich fliege mit einem 2100er 3S Lipo. Das harmoniert sehr gut und erlaubt Flugzeiten zwischen 12 und 15 Minuten.

Der Flieger an sich fliegt sehr gut, wenn auch nicht sehr schnell. Er steigt mit der vorhandenen Motor/Getriebe Kombination recht ordentlich. Strömungsabrisse sind unkritisch, außer in Kurven. Dann kippt er schnell nach unten weg.
Gleiten ist problemlos möglich (z.B. zur Landung). Loopings gelingen leicht. Bei Rollen bleibt er recht neutral. Das Flugbild ist schön.

Ich habe in die Tragfläche einen Carbonstab eingebaut. Außerdem hat jedes Querruder ein eigenes Servo bekommen.


Viel Spaß damit.
Der Trüg scheint.

4

Sonntag, 20. Januar 2008, 00:27

Ich durfte die Focke Wulf mal einfliegen als RTF Set. Optisch spricht sie mich sehr an auch wenn Akkuschacht und so ziemlich "Spielzeughaft " wirken.Der Sender ist ziemlich gewöhnungsbedürftig aber fliegen lässt sich das Teil ganz gut. Leistung empfinde ich auch als ausreichend. das materiel ist wie Depron also anderst als die Stryker die bin ich auch schon geflogen.

5

Sonntag, 20. Januar 2008, 18:17

Danke,
da bin ich ja beruhigt....er fliegt also...
na ja tunen kann man immer noch....
Hab ihn bei MB Modellbau in Flensburg entdeckt........
und zahle mit Kabinenhaube und unteres Alulager für Blade CX2 V2 Heli,
zusammen nur 165 Euronen.
Morgen hol ich die Teile ab....Freu!!!
Bin mal auf die ersten Flüge der Spitfire gespannt!!!

Greetz
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Januar 2008, 20:57

Zitat

Original von neonerl
Die Funke ist 27 Mhz und hat 3 Kanäle. Der Empfänger ist kombiniert mit dem Fahrtregler. Die Servos sind speziell und funktionieren nur an dieser Einheit.


Eiiiiiiiiinspruch euer Ehren :D
Zumindest der "Einstein" der Parkzone Spitfire hat mindestens 5 Kanäle (Gas, Quer, Seite, Höhe sowie einen Schaltkanal für eine Kanone), die Servos funzen auch an nem Futaba-Empfänger tadellos, der Gas-Ausgang (jawohl, der Einstein hat neben dem integrierten Regler auch einen separaten Gasausgang!) sendet ebenfalls, allerdings hat mein Shocky den ich probehalber drangehängt habe nach jeweils 1Sek. abgestellt, lag wahrscheinlich daran das gleichzeitig noch der Originalmotor der Spitfire am gleichen Einstein hing :D. Desweiteren lief auch ein HS55 am Einstein so wie es sollte. Also von dem her alles kompatibel und auch für ein Leben nach der Spitfire noch verwendbar :ok: .

Fliegen tut sich das Teil ganz angenehm:
- Leistung reicht für 40-Grad Steigflüge, auch bei etwas Wind kommt die Maschine noch gut vorwärts.
- Bei heftigen Gaswechseln und aprupten Steuerkorrekturen neigt sie zum Schwänzeln.
- Auf der Geraden sackt sie beim Strömungsabriss mit voll gezogenem HR einfach durch und bleibt kontrollierbar, im Loop reisst sie auch bei vollem Höhenrudereinsatz nicht ab.
- In langsamen Kurven geht sie beim Abriss gaaaaaanz leicht über die Kurveninnere Fläche weg, bleibt aber immer kontrollierbar.
- Die Rollrate entspricht der eines Öltankers, ca. 4sek/Rolle bei vollem Querrudereinsatz :nuts: .
- Stabilität um die Längsachse ist dezent vorhanden, aus leichten Schräglagen geht sie von selber wieder in die Gerade, bei 45 Grad Schräglage behält sie die Kurve und darüber fällt sie langsam in die Kurve hinein.
- Im Langsamflug fliegt sie sich etwas "pflaumig", ab Halbgas aufwärts fliegt sie dagegen recht exakt.
- Die Minimalgeschwindigkeit, bei der sie sich noch gut steuern lässt (die effektive Minimalgeschwindigkeit ist deutlich darunter, aber eben, da wird sie dann pflaumig und mühsam zu steuern) ist für einen Einsteiger recht hoch, mein kollege (dem sie gehört) hatte beim Landen doch recht Stress.
- Gleiten tut der Vogel recht gut, daher muss man für die Landung recht weiträumig anfliegen.
- Der Start ist problemlos, Vollgas, kurzer Anlauf, normal (nicht irgendwie extra stark oder speerwurfmässig) gerade wegwerfen, einige meter Fahrt aufholen lassen und dann wegsteigen. Ein Durchsacken direkt nach dem Abwurf ist nicht festzustellen.
- Reichweite der Anlage ist ok, bei eingezogener Antenne waren in 60m Distanz bei laufendem Motor keinerlei Zucker festzustellen.

Mich stören an der Kiste eigentlich nur zwei Sachen:
1. Das "Kunstsoffchassis" im Rumpf. Wenn man da mal ne Stecklandung baut ist garantiert ein Teil des Chassis im Eimer und man darf Ersatzzeile bestellen. Ein Holzchassis wäre da deutlich reparaturfreundlicher gewesen.
2. Die Frequenz. Auf 27Mhz schwirrt tonnenweise Spielzeug (mini-Flugzeuge, ferngesteuerte Autors, Boote etc.) rum, entsprechend hoch ist die Störwahrscheinlichkeit.

Alles in allem durchaus empfehlenswert, als Einsteiger sollte man aber vorher unbedingt am Sim üben, ein paar Spezialisten haben die Kiste zwar angeblich auf Anhieb fliegen können, aber die Meisten einsteiger machen da beim unvorbereiteten Erstflug mit Sicherheit Kleinholz ==[]

Gruss Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (20. Januar 2008, 21:02)


neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:51

äh, ohne Deinem Einspruch widersprechen zu wollen.
Hat die Spit einen anderen Sender als die FW190?
Denn die hat ja diesen etwas seltsamen Sender mit einem Kreuzgelenk, einem Schieberegler und, na gut, dem Kanonenknopf. Also 3,5 Kanäle ;-)
Die Servos und die Empfangskombi hatten einen 5 poligen Servostecker. Deshalb mein Einwand auf die Inkompatibilität mit anderen Servos.
Wenn dem nicht mehr so ist, fällt natürlich dieser Minuspunkt weg.
Der Trüg scheint.

8

Sonntag, 20. Januar 2008, 22:13

Also das was Fabian Günther schreibt kann ich nicht so wirklich nachvollziehen.Scheinbar gibt es verschiedene Versionen. Die die ich hatte hat nur 3Kanäle. Die Servos 4 oder 5 Kabel anstatt 3. Die Leistung kommt hin aber meine hatte eine ziemlich hohe Rollrate selbst mit kleinen Ausschlägen.Und einem Anfänger würde ich das Teil auf gar keinen Fall überlassen.

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Januar 2008, 17:08

Hallo

Offenbar scheints da wirklich mehrere Verionen zu geben :wall: . Der Sender scheint zumindest identisch zu sein, auch ich hatte einen Kreuzknüppel für HR/QR, einen Schieberegler fürs Gas und einen Knopf für die Kanone (sowie noch einen Dual-Rate-Schatler für HR und QR)

Den Original-Einstein hat mein Kollege beim ersten absturz durchgeschmort, hat sich dann Ersatz bestellt, zuerst das falsche geliefert bekommen und erst nach langer Warterei ein passendes Teil bekommen. Das kann natürlich sein dass das jetzt einer mit mehr Kanälen ist. (Die Kanäle auf dem neuen Einstein sind auch mit "Throttle, Rudder, Aileron, Elevator und Gun" angeschrieben)

Die Servos hatten aber von Anfang an nur 3 Kabel und passen wie schon gesagt auch an eine normale Anlage.

Mal Schauen was Archy in seiner Spitfire hat :D

Gruss Fabian

@ Jürgen
Wie hoch war denn die Rollrate bei deiner Focke?

10

Montag, 21. Januar 2008, 17:17

@ Fabian
Ich schätze es waren so 2 bis 3 Sec/ Rolle.
Möchte dies allerdings nicht beschwören da ich nur eine ganze gemacht habe und da bekam der Eigentümer der Maschine schon fast einen Infakt :nuts: .
Aber in die Kurfen und so ging sie schon ziemlich flott, klar kein Schocky aber das erwartet ja auch keiner.

11

Montag, 21. Januar 2008, 20:22

Moinsen Kollegen...

Hab meine Spit heute abgeholt....... :ok:
Gailes Gerät, zumindest erst mal vom Aussehen her.

Steht aber hier noch in Einzelteilen rum,da ich noch keine Zeit hatte die
englische Anleitung drei mal zu lesen ,um sie zu kapieren ...... :no:

Liegt wohl daran daß ich noch keine wirkliche Erfahrung mit Fläche,
ausser FMS und PC Games wie Pearl Harbor etc. habe....

Auf dem sogenannten Einstein sind 6 Kanäle:
1 :Thro
2 : Ail
3: Ele
4: Rud
5: Gear
6: Mode
ganz unten ist noch der X Kram Balleranschluß
und ganz oben gibts noch einen für Batt........

Komisch,das nur ein dreiadriger Kabelstecker(schwarz,rot,weiß)
im 4ten Kanal: Rud steckt ??? (kommt mir n bissel Sparsam vor?)

Die ganze Anlage soll ja auch laut Beschreibung in andere Modelle übertragbar sein.........

Aber da habt ihr Erfahrenen bestimmt sehr viel mehr Ahnung von!!!!!

Klärt einen hoffnugsvollen Anfänger doch bitte mal auf :nuts:

Greetz
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. Januar 2008, 20:32

Zitat

Original von archy62
Auf dem sogenannten Einstein sind 6 Kanäle:
1 :Thro
2 : Ail
3: Ele
4: Rud
5: Gear
6: Mode
ganz unten ist noch der X Kram Balleranschluß
und ganz oben gibts noch einen für Batt........


Prächtig, den hatt ich auch drin. Ist scheinbar ein normaler 27mHz-Empfänger mit Fahrtenregler drinne.

Zitat

Komisch,das nur ein dreiadriger Kabelstecker(schwarz,rot,weiß)
im 4ten Kanal: Rud steckt ??? (kommt mir n bissel Sparsam vor?)


Freu dich, vom Steckerformat her bist du mit dem Rest der Modellbauwelt kompatibel :ok: . Schwarz ist Plus, rot ist Minus und weiss ist "Signal".
Dass da nur ein Stecker drinsteckt ist normal, du hast ja auch nur ein Serveo (das HR-Servo) im Rumpf :D .

Beim Aufsetzen der Tragfläche musst du dann noch das Querruderservo (sitzt in der Tragfläche) anstecken.

Gruss Fabian

PS:
Thro: Throttle=Gas (brauchst du nicht, da kann man, wenn man den empfänger sptäter in ein anderes Modell einbaut, einen separaten Regler dranhängen)
Ail: Aileron= Querruder
Ele: Elevon= Höhenruder
Rud: Rudder: Seitenruder (hat die Spitfire nicht)
Gear: Fahrwerksservo (hat die Spitfire nicht)

PPS: Fürs Englische: www.leo.org und Rc-Network

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (21. Januar 2008, 20:35)


13

Montag, 21. Januar 2008, 20:49

Na,da bin ich ja froh das ich wenigstens vom Stecker her mit der Modellbauwelt kompatibel bin :D

Dann scheint es ja wahr zu sein,das die Anlage entgegen Meinungen von
"nur an Parkzone Servos einsetzbar" , auch in anderen Fliegern zu gebrauchen ist.
Ich weiß ja nicht "realy"welchen Scheiß ich mir zusammen fliege !!!!
und wie sehr ich die Schaumwaffel brösele....????

Doch ich werd es sehr ruhig und konzentriert angehen :ok:


Alte Modellbauhasen werden es zu schätzen wissen, dass sich die Fernsteueranlage aus dem Modell ausbauen lässt und in anderen Modellen mit MB370-MB400 Motoren eingesetzt werden kann. Selbstverständlich auch in Modelle mit V-Leitwerk oder Delta-Flieger.(original Parkflyerzitat)

Das läßt hoffen :angel:

Greetz
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »archy62« (21. Januar 2008, 20:52)


14

Montag, 21. Januar 2008, 21:45

Glückwunsch zu den Kompatiblen Servos!
Aber wenn du noch kein Flächenmodell geflogen bist, solltest du vorher schon noch richtig fliegen lernen. Meiner Meinung nach ist Coax fliegen keine Schulung dafür. Und einfach fliegen lässt sie sich mit Sicherheit nicht! Gutmütig und einfach sind zwei verschiedene Sachen.

15

Montag, 21. Januar 2008, 22:56

Klar Jürgen,da hast du sehr Recht....

ich hab wirklich noch jede Menge im RC Flug zu lernen ..
Doch einen Vorteil habe ich,
Hab jahrelang mit Windverhältnissen durch meinen Lenkdrachenbau gelernt.
Kenn mich mit Verwirbelungen und Thermik über verschiedenen Bodenverhältnissen und Temperaturen aus...
Gespür für ein Windfenster zu haben,ist beim Flächenflug auch sehr wichtig...

Nun häng ich ja auch schon einige Wochen an dem FMS(ist zwar SCH....)
aber es übt !!!

Bin auch als mittelalter "Wilder" über sämtliche WW2 Games am PC gebügelt.

Zum Koax:

Meine Flüge auf 2 mal 2 Meter haben mich einige Rotorblätter gekostet.. :wall:

Doch auf kleinstem Raum lernt man dann erst,
wie feinfühlig man mit den Steuerhebeln und Einstellungen umgehen muß !!!

Auf meinen Erstflug mit der Spitfire freu ich mich ohne Ende... :ok:

Das heißt aber auch trotz "RTF" sind noch die Servokabel an den Tragflächen einzutrimmen !!!!!! und fest zu schrauben.

Dies kann man nur beim fliegen einstellen........

Wird wohl einige Starts und Landungen(hoff ich) dauern....

Aber was solls,
Jeder Flieger oder Heli hat seine Tücken !!!
Mann muß ihn nur lieben(so wie ich meine Frau)
Dann trimmt am Ende das Fluggerät den Piloten...smile... :angel:

Greetz
Archy :w
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 22. Januar 2008, 11:18

Zum Thema Rollrate FW190.
Wie gesagt, ich habe den Zentralservo rausgeschmissen und zwei Servos für QR direkt in die Tragfläche eingelassen. D.h. ich kann auch größere Ausschläge machen.
Derzeit komme ich auf eine Rollrate von 1 Rolle pro Sekunde. Sieht aber blöd aus bei so einem Flieger. Viel wichtiger finde ich, wie langsam man eine Rolle ohne Seitenruder fliegen kann.

Beim Zusammenbau gab es übrigens eine Schwachstelle. Die Höhenleitwerksbefestigung mit diesem komischen Klebeband ist ein Problem. Das kann nämlich dazu führen, daß sich dieses Klebeband lockert und das HR Servo das gesamte Höhenleitwerk nach vorne zieht anstatt nur das Höhenruderservo. So ist nämlich meine erste FW190 gestorben.
Der Trüg scheint.

17

Mittwoch, 23. Januar 2008, 02:01

Moinsen Freunde !

Ich hab da mal ein Problem....... :wall:

Hab die Spit nun zusammengebaut,und den Stecker für die Querruder der Hauptlügel
in Ail gesteckt.
Doch die haben sich dabei völlig entgegen gesetzt gestellt und sind am brummen.
Hab den Stecker dann umgedreht,.......
dabei null Reaktion !

Was hab ich falsch gemacht?
Das Höhenruder und der Propeller funzt,

Wer hat nen guten Rat....???

Greetz
Archy ???
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Januar 2008, 16:38

Schraub den Servoarm ab und schau ob sich das servo aus seiner "Neutralposition", in die es Nach dem Einschalten geht, bei Knüppelbewegung normal in beide Richtungen bewegt. Wenn ja: Anlage einschalten, Servo in Neutralposition fahren lassen, Servohebel mittig Draufschrauben und gut ist

Wenn nein: Steck das Querruderservo mal in nen anderen Steckplatz vom Empfänger. Kann sein das das Was vertauscht ist (Wahrscheinlichkeit ist klein, aber das testen ist ne sache von 30 Sekunden :D)


Gruss Fabian


PS: Schwarz ist "Plus", roti ist "Minus". Zusmamen bilden Sie die Stromversorgung. Weiss ist "Signal", das hat mit der Stromversorgung nichts zu tun.
Und wieseo sich das Servo nicht bewegt, wenn du den Stecker falsch herum reinsteckst, das kannst du dir jetzt selber überlegen ;)

19

Mittwoch, 23. Januar 2008, 18:04

Hy Fabian !

Ich schaufle gerade ein Loch in mein Wohnzimmer,
damit ich mich mit meinen 1,97 vor Dir verneigen kann !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

30 Sekunden sind nichts wenn man den Stecker von Aileron
nach Elevon steckt..........

Ich glaubs nicht !!!!!!!!!!!!!!!!
Da hab ich stundenlang rumgetüftelt,
und eigendlich war doch nur ein guter Rat,
der Weg zum Erfolg !!!!!!!!!!!!!


Vielen lieben Dank :ok:

Greetz
Archy :w






Du hast mir sehr geholfen
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

savage28

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maurer/Baggerführer/DHF/

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 23. Januar 2008, 18:09

tja tja tja,man lese sorgfältig die Betriebsanleitung. :w :w
Meine schöne Homepage 8) 8)