Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 2. Februar 2008, 14:12

Epoxydharz + Härter

Hallo

Ich habe mir eine Epoxydharz + Härter (set) gekauft. Wollte damit meinen Flieger zusammen bauen.

Mischungsverhältnis zw. Epoxydharz und Härter ist 100:40

so habe ich es auch gemacht. Habe den Epoxy dann auf mein Balsaholz drauf gemacht und habe mal jetzt so 5 Std. gewartet.

Von dem Epoyd sieht man so gut wie nichts mehr, ist wie vom Holz aufgesaugt und das Gegenstück, was am Holz kleben sollte, liegt einfach drauf und ich kann es locker und leicht abnehmen. Das wird auch in 24 Stunden nie kleben.

Was mache ich falsch?

Der Epoxy ist sehr sehr flüssig
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

ChForrer

RCLine User

Wohnort: CH-

Beruf: dipl. Techniker HF

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Februar 2008, 14:18

RE: Epoxydharz + Härter

Hallo

Was genau wolltest Du damit verkleben?
Von welchem Hersteller stammen Harz und Härter?
Und wie genau hasst du das Mischungsverhältniss erstellt; abgewogen oder per Messbecher?

Etwas mehr Infos sind hilfreich um weiter helfen zu können... :ok:

Gruss
Christian
Konstruieren > bauen > fliegen, das ist eines meiner Hobbys

Meine Homepage: RC-Modellflug, VFR und Archäologie

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Februar 2008, 14:18

hi
der epoxy habe ich auch
den härter hast du dazugemach und vermischt???
der kleber fängt erst ziehmlich spät an zu ziehen
das kann fast nicht sein, dass das holz alles aufgesaugt hat (dieser kleber ist auch nicht speziell dafür gedacht, dass man holzflieger damit aufbaut)
dafür nimmst du lieber mal ponal

4

Samstag, 2. Februar 2008, 14:23

es ist ein R&G Epoxy und Härter L

habe es abgewogen, 10g und 4g

der Hersteller empfiehlt doch extra Epoxy Kleber, kein Ponal!!! Ich klebe auch nicht mit Ponal, sorry
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2008, 14:40

dann lass es mal noch trocknen

6

Samstag, 2. Februar 2008, 14:43

das bringt nichts, wie schon gesagt, das sieht man nur noch an den stellen wo ich den Harz rangemacht habe, dass es dunkler ist, mehr nicht, das wir nie halten!

ist es richtig dass beide sehr dünnflüssig sind?

muss man beide stark vermischen?
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

7

Samstag, 2. Februar 2008, 14:55

Zitat

Original von ingob
das bringt nichts, wie schon gesagt, das sieht man nur noch an den stellen wo ich den Harz rangemacht habe, dass es dunkler ist, mehr nicht, das wir nie halten!

ist es richtig dass beide sehr dünnflüssig sind?

muss man beide stark vermischen?

Holz klebt man nicht mit Epoxy. 1.ist es verhältnismäßig teuer und 2. nicht notwendig. Am besten ist noch immer Weißleim/Holzleim. Der zieht ins Holz ein und hält bombenfest. .Mit Ponal Express, der Rote, geleimt, ist die Klebestelle schon nach Minuten belastbar.
Gruß
Tobmax

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. Februar 2008, 14:59

das ist totaler schwachsinn, dass man holz mit epoxy klebt
welcher hersteller hat dir das gesagt??
(sicher so ein unkompetenter *du weißt schon was*)

9

Samstag, 2. Februar 2008, 15:00

ist ja mal egal ob oder nicht:

man soll laut Hersteller manche Stellen mit Epoxydharz kleben, was ich auch versuche.

Mein Problem ist, dass der Harz nicht klebt!

hier habe ich den Link, genau dieses Set habe ich:

http://shop.ezentrum.de/2407653/L3i0cfve…ehr&artid=70955

Wie muss ich das machen, das es klebt?
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. Februar 2008, 15:00

Gut zu wissen wäre,was genau du damit verkleben möchtest.
Davon hängt auch ab,ab welches Epoxidharz du verwenden mußt.

Und ja,es muß gut vermischt,bzw. gerührt werden.Vor allem ist es wichtig,sehr genau abzuwiegen.Bei kleinen Mengen kann man besser mit 2 Spritzen dosieren.Ist genauer. Die Klebestelle etwas beschweren wäre von Vorteil. :)

11

Samstag, 2. Februar 2008, 15:01

Zitat

Original von lele
das ist totaler schwachsinn, dass man holz mit epoxy klebt
welcher hersteller hat dir das gesagt??
(sicher so ein unkompetenter *du weißt schon was*)


das steht in der Anleitung!
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. Februar 2008, 15:02

das ist kein epoxy zum holz kleben !!
das ist LAMINIERHARZ zum LAMINIEREN von gfk matten usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lele« (2. Februar 2008, 15:02)


13

Samstag, 2. Februar 2008, 15:05

Zitat

Original von lele
das ist kein epoxy zum holz kleben !!
das ist LAMINIERHARZ zum LAMINIEREN von gfk matten usw.


die Artikelbeschreibung sieht folgendermaßen aus und der letzte Satz sagt mir eigentlich, dass es für Holzverklebungen richtig ist:

Epoxydharz L + Härter


• Dünnflüssig, lösemittel- und füllstoffrei

• Schnelle Tränkung von Glas-, Aramid- und
Kohlenstoffasern

• Hohe statische und dynamische Festigkeit

Das Epoxydharz L mit den dazugehörigen Härtern S, L, und EPH 161 ist das meistverwendete Laminier- und Klebeharz aus dem R&G-Lieferprogramm.

Es weist mit den Härtern S (15 Minuten), L (40 Minuten) und EPH 161 (90 Minuten) ähnliche Festigkeiten auf, wie die in der Luftfahrt gebräuchlichen Laminiersysteme. Die Wärmeformbeständigkeit reicht von 60 °C (S, L) bis ca. 140 °C (EPH 161, nach Warmhärtung).

Epoxydharz L ist dünnflüssig, lösemittel- und füllstoffrei und eignet sich hervorragend zum Tränken von Glas-, Aramid- und Kohlenstoffasern. Aufgrund der niedrigen Oberflächenspannung, der guten Haftung und des geringen Härtungsschwundes ist es für Verklebungen von Holz, Metall, Styropor® etc. sehr gut geeignet.
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

14

Samstag, 2. Februar 2008, 15:09

Zum Verkleben von Holz mit Epoxy ist an manchen stellen durchaus sinnvoll!

Aber dafür verwendet man besser ein eher schnellhärtendes Harz (5Minuten Harz - einfach mal beim Fachhändler deines Vertrauens fragen oder z.B. im Baumarkt UHU Plus Schnellfest kaufen) oder aber man nimmt zähflüssiges Harz. Dies erreicht man durch zusetzen von Eindickmitteln wie z.B. Microballons, Baumwollflocken oder Glasfaserschnitzel oder aber man nimmt sogenannte Thixotropiermittel, die das Harz zähflüssig werden lassen. Dadurch kann man durchaus auch mit einem Laminierharz Holz verkleben.

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 2. Februar 2008, 15:11

Zitat

Original von lele
das ist kein epoxy zum holz kleben !!
das ist LAMINIERHARZ zum LAMINIEREN von gfk matten usw.


Aber natürlich kann man mit Laminierharz auch Holz kleben. Allerdings dmuss man wie baei allen Klebungen die Konsistenz anpassen.

Bei wenig Spalt, oder gepresst geht es auch dünnflüssig, wenn Spalte zu überbrücken sind mit Baumwollflocken eindicken.

Bei saugfähigen Materialien (Balsa) vorher mit Porenfüller grundieren, genug Harz verwenden oder Eindicken.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (2. Februar 2008, 15:14)


simbiker

RCLine Neu User

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

16

Samstag, 2. Februar 2008, 15:11

Hallo Ingo,

wenn man dünnflüssigen Kleber kauft, muss man sich nicht wundern dass er dünnflüssig ist.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, zum Holzkleben ist das eher ungeeignet, eher zum großflächigen Laminieren und Verstreichen. Und eine Aushärtezeit von 24 h würde ich da auch abwarten.
Wenn du ihn dickflüssiger brauchst, benutze Thixotropiermittel.

Ansonsten - Ponal Express - damit biste auch günstiger unterwegs.

Gruss simbiker

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

17

Samstag, 2. Februar 2008, 15:13

Leider will er nicht veraten,was er damit genau verkleben will :shy:

18

Samstag, 2. Februar 2008, 15:13

jetzt bin ich nicht schlauer!

was muss ich jetzt machen um mit diesem Harz richtig zu kleben!
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

19

Samstag, 2. Februar 2008, 15:16

Siehe mein Beitrag weiter oben, war noch am editieren :shy:

Balsa saugt, also grundieren. Entweder nach dem Aushärten/gelieren des ersten Anstrichs nochmal Harz auftragen oder eben Porenfüller verwenden.

Ich arbeite da lieber mit PU-Leim, wird auch leichter.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (2. Februar 2008, 15:17)


20

Samstag, 2. Februar 2008, 15:23

PU Leim?

@Ralf...der unendliche

habe doch gesagt, dass ich meinen Flieger (Balsa) kleben möchte, in der anleitung stehen halt an manchen Stellen, dass man Epoxy nehmen soll!

z.b. die Halterungen für die Servos! Das ist Holz auf Balsa
besucht meine Homepage: www.flytreff.de

Gruß

Ingo