Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. Februar 2008, 18:43

Differrenzierung Ja oder Nein?

Hallo,

habe jetzt den Mini Swift fertig und bei dem Swift2 fehlt noch der Regler.

Wie ist es jetzt mit der Querruderdifferrenzierung, habe Bedienungsanleitungen von zwei verschiedenen Herstellern eines Senders. Die eine sagt ja, die andere sagt nein.

Wenn ja, wie stellt Ihr die Diff. ein?

Gruss thorsten
Nano-Quad / mCpx / Blade 130x / T-Rex 250FBL / Embla450 V1 / ProtosMini /

2

Montag, 4. Februar 2008, 22:13

RE: Differrenzierung Ja oder Nein?

überleg mal. Du hast beim Nuri kombinierte QR und HR. Wenn Du differenzierst ziehst Du automatisch auch HR wenn Du QR steuerst. Solange Du nur "rumfliegst" ist das u.U. ganz praktisch weil du in Kurven weniger mit dem HR arbeiten musst. Sobald Du aber andeutungsweise Kunstflug oder schell fliegen willst ist es das letzte was Du gebrauchen kannst wenn der Flieger die Nase hoch nimmt sobald Du QR steuerst ;)

Matthias

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2008, 08:18

Hei Julez

den gelinkten Beitrag habe ich auch schon genauer gelesen.

Was mir bis jetzt nicht kalr ist ist der Unterschied zwischen positivem und negativem Differenzieren.

irgendwo habe ich mal etwas ausführlicheres über das differenzieren gelesen finde das im moment nicht mehr
(ev. aerodesign.de/ aber hier auch nicht mehr gefunden)

Vieleicht kann mir da mochmal jemand eine Beschreibung oder mit links weiterhelfen
ueliisa

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Februar 2008, 15:12

Hi!

So wie ich das verstehe:

Positiv: Der Querruderausschlag nach oben ist größer.
Negativ: Der Querruderausschlag nach unten ist größer.

Bei Flächenfliegern bringt nur positiv was, beim Nurflügler muss man schauen, da kann man keine Pauschalaussage machen.

6

Dienstag, 5. Februar 2008, 16:07

das sind klare Worte,
dann kann ich das jetzt richtig auf den Freebaze und den Combat Zack, sofern nötig übertragen
da meine sender nicht so Variabel ist kann ich das beim Bau gleich berücksichtigen und vorbereiten
ueliisa

7

Dienstag, 5. Februar 2008, 19:18

Danke, Danke...

Hallo,

vielen Dank für die vielen Hinweise und Anregungen. :ok:

Querr.-Diff zum Glück kein Chips-Thema, aber trotzdem nicht ohne eigene Erfahrung zu meistern.

Werde erstmal versuchen anständig gleichmässige Kurven zu fliegen, bevor ich mich an schnellen Rollen oder Loopings versuche.

Danach werde ich mich auf die Querr.-Diff. konzentrieren.

Bin bisher nur die Cessna Centurion210 geflogen, also nur Seite/Höhe, wird aber schnell ..., obwohl "Scale-technisch" möglichst Dicht und Tief an einem vorbei zu fliegen hat auch seinen Reiz. :D

Es wird ein Jungfernflug mit mir und dem Mini Swift, den Swift2 habe ich für den Sommer gedacht, wenn draussen das entsprechendes Wetter herscht und die entsprechende Flugfähigkeit vorhanden ist!

Gruss thorsten
Nano-Quad / mCpx / Blade 130x / T-Rex 250FBL / Embla450 V1 / ProtosMini /

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Februar 2008, 19:46

Richtig.

Bei hoher Geschwindigkeit volle Kanne Quer reinhaun, und schauen, wie er rollt, und sich das merken. Dann die Differenzierung verändern, und schauen, obs besser oder schlechter wird, die Rollen also mehr oder wenige eierig. Wenn schlechter, dann in die andere Richtung einstellen.

So taste ich mich immer während des Fliegens zum Optimum.

Bei meinen Nuris war immer leicht negative Diff nötig.