Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Februar 2008, 10:57

Verhältnis Durchmesser/Steigung des Propellers für Kunstflug-Modell

Hallo alle Zusammen!

In der Suchfunktion habe ich keinen passenden Thread gefunden, soviel vorweg ;)

Ich bin gerade dabei einen uralten Ikarus Trainer 40 auf Elektro (alter aber guter "Geist"-Bürsti + 6s Lipos) umzurüsten und frage mich, welchen Propeller ich wählen soll.

An einer 11x...ich glaube 7 Zoll Verbrennerlatte zog der Motor an gut halbvollem Akku ca. 28A aber mit den neuen Lipos werde ich bis 44A gehen können. Ich habe noch eine original Geist-Luftschraube mit 12x10,5 Zoll.
Mit dieser würde ich grob geschätzt vielleicht an 40A bei vollem Akku rankommen aber ob ich die höhere Strahlgeschwindigkeit wirklich brauche frage ich mich.

Das Modell ist ein Kunstflug-Trainer und braucht sicherlich auch eine etwas höhere Geschwindigkeit aber wäre ich mit einer Schraube mit ca. 13x8 Zoll Verbrennerlatte (o.ä.) eventuell besser beraten? Die hätte ich zwar nicht da, würde ich mir dann aber evtl noch kaufen.

Bin für jeden Tip dankbar ;)
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (9. Februar 2008, 10:58)


2

Samstag, 9. Februar 2008, 11:03

RE: Verhältnis Durchmesser/Steigung des Propellers für Kunstflug-Modell

Hallo,
also ich fliege auf einer 1,4m Giles202 eine 13x6.5. Du solltest eher mehr Durchmesser nehmen als Steigung. Auf einer Funtana ( allerdings Verbrenner ) flog ich auch nur eine 13x4W.
Die 12x15.5 ist eher war für Warbirds oder Airrace.

Gruss,
Michael.

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Februar 2008, 11:12

RE: Verhältnis Durchmesser/Steigung des Propellers für Kunstflug-Modell

Zitat

Original von toron
Hallo,
also ich fliege auf einer 1,4m Giles202 eine 13x6.5. Du solltest eher mehr Durchmesser nehmen als Steigung. Auf einer Funtana ( allerdings Verbrenner ) flog ich auch nur eine 13x4W.
Die 12x15.5 ist eher war für Warbirds oder Airrace.

Gruss,
Michael.


falls du dich nicht vertippt hast- es ist eine 12x10,5, nicht 12x15,5

aber 10,5 ist ja auch schon viel Steigung. Eine 13er-Latte müsste von der Bodenfreiheit her noch drin sein, dann werde ich mir mal so eine zulegen.
Gruß
Fabian

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Februar 2008, 11:19

Die Graupner-G-Sonic Luftschrauben kämen in Frage, welche Steigung sollte ich bei einem Durchmesser von 13 Zoll denn in etwa wählen?
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (9. Februar 2008, 13:51)


5

Samstag, 9. Februar 2008, 16:53

ich würde für 13x6 plädieren

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Februar 2008, 18:53

Zitat

Original von stenhoj
ich würde für 13x6 plädieren


alles klar, werde ich bestellen :ok:

kann eigentlich jemand etwas zum unterschied Graupner G-Sonic <---> APC Sport sagen? die wären nämlich auch in 13x6 verfügbar...
Gruß
Fabian

7

Samstag, 9. Februar 2008, 22:58

Ich hatte noch nie ne Graupner Sonic, aber APC is auf jedenfall immer gut :)

8

Samstag, 9. Februar 2008, 23:54

ja es gibt einen Unterschied. Bei den Graupner Sonic props passt dei Bohrung nicht :no:

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Februar 2008, 03:42

Zitat

Original von Jürgen S.
ja es gibt einen Unterschied. Bei den Graupner Sonic props passt dei Bohrung nicht :no:


verdammt jetzt habe ich den schon bestellt...

inwieweit passt die denn nicht? wenn sie nur etwas zu eng ist, ist aufbohren ja kein problem, auch wenn der prop dann eventuell gewuchtet werden muss
Gruß
Fabian

10

Sonntag, 10. Februar 2008, 12:51

Ok bei Elektro dürfte es gehen aber bei Verbrenner ist sie zu groß. SIe hat eine Bohrung von 8mm.

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Februar 2008, 12:56

Zitat

Original von Jürgen S.
Ok bei Elektro dürfte es gehen aber bei Verbrenner ist sie zu groß. SIe hat eine Bohrung von 8mm.


mein mitnehmer dürfte genau 8mm haben, passt also :ok:
Gruß
Fabian