Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Februar 2008, 12:27

An alle die gerne Videos drehen

hallo kameramänner und piloten

ich muß hier mal was los werden:

ich habe mir die letzten tage mal wieder etwas zeit genommen und einen haufen videos gesehen. viel gutes ist dabei aber auch ein haufen schrott. mancher schrott wird ins netz gestellt weil ein paar kleine regeln nicht beachtet werden.

punkt eins:

sagt doch eurem kameramann vorm start das er die klappe halten soll. so kommentare wie unten aufgeführt nerven:

- wo issern jetzt
- ich kann ihn nicht mehr sehen
- boaaaahhh
- flieg mal weiter rechts, flieg mal weiter links, flieg mal weiter ........
- u.s.w.

punkt zwei:

ihr gebt euch viel mühe euer modell zu bauen, ihr gebt euch viel mühe videowirksam zu fliegen und manche kämmen sich vorm start sogar nochmal die haare. warum setzt ihr euch nicht noch eine stunde hin und schneidet den film vernünftig zusammen bevor er online geht? software ist bei der kamera dabei oder es gibt sie haufenweise legal zum downloaden.

punkt drei:

kleine schnelle modelle verschwinden bei den meisten filmen regelmäßig aus dem bild und werden dann vom kameramann mühsam durch den sucher der kamera gesucht. das am besten noch mit den kommentaren: wo issern jetzt?

versucht es mal, statt mit dem dafür vorgesehenen sucher, mit einem kleinen holzstab der mit tesa auf der kamera befestigt wird. das modell wird dann einfach über diesen stab angepeilt und bleibt viel sicherer im bild.

um es ganz deutlich zu sagen. ich meine hier nur immer wieder vereinzelt auftauchende filme und behaupte auch in keinster weise das meine eigenen filme sehr gut sind. viele günstige kameras, wie auch meine eigene, geben von der qualität nicht besonders viel her. trotzdem kann man ja versuchen mit diesen 3 kleinen regeln das möglichst beste rauszuholen.

gruß jens

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Februar 2008, 13:19

Punkt eins gefällt mir am besten :ok: :evil:

Aber auch sonst kann ich dir eigentlich nur beipflichten :)

3

Montag, 18. Februar 2008, 13:40

da kann ich dir nur zustimmen, schön das es mal jemand ausspricht !

aber um ehrlich zu sein, es gibt Menschen die schlicht und ergreifend zu dumm zum filmen sind ! die können nicht mal ein 300m Öltanker sauber vor die Linse kriegen ,kein Witz!!

ich habe schon Jahre erfahrung mit der Kamera, ( könnt gern meine Seite besuchen www.flowmovies.de.tl), aber bei (sehr) schnellen Modellen bekomm ich auch probleme!

Eine der wichtigsten Dinge überhaupt um eine schöne Aufnahme zu bekommen, ist es VORHER MIT DEM PILOTEN ZU SPRECHEN !!!!!! sprecht euch ab, geht die Sache vernünftig durch, redet über Überflüge,etc.

und noch ein paar Tips:

- benutzt den Sucher, nicht das Display, so könnt ihr wie bei einer Waffe "zielen"!
ich mach es so, das mein rechtes Auge durch den Sucher guckt, aber mein Linkes Auge das eigentlich Bild "einfängt"!
- fast alle modernen Kameras haben einen Zoom ! Dies ist allerdings nur sinnvoll, wenn dann auch ruhig gehalten wird ! und auch nur den optischen Zoom, der Digitale Zoom streckt nur das Bild in die Länge und ist unbrauchbar!
- es ist nie verkehrt ein Stativ zu benutzen (empfiehlt nur bedingt, eher bei Helis!)
- es gibt für wenig Geld gute Schnittprogramme, z.B Pinnacle Studio 9, ist sehr benutzerfreundlich, damit bekommt jeder einen vernünftige Film zusammen!
- für den professionellen Schnitt kann ich Sony Vegas empfehlen, allerdings ist das nicht billig !! 700€ für ein schnittprogramm hat nicht jeder übrig. außer ihr seit studenten, dann gibts es für umsonst :D

ich bin auch gerne bereits, ein Tutorial für Videoschnitt zu machen und bei Fragen Hilfestellung zu geben! habe bis jetzt vielleicht zwei oder drei gute Filme, die restlichen 200 Filme hab ich entweder übersprungen oder gleich abgebrochen.

noch ein bitte meinerseits: wenn ihr schon eure Videos aller Welt zeigen wollt, zeigt ein bisschen Stolz und gebt euch mehr Mühe!!
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nunukula« (18. Februar 2008, 13:42)


timbo

RCLine User

Wohnort: A-Korneuburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Februar 2008, 14:02

ich schwöre nach wie vor auf mein magix video deluxe.
einfach zu bedienen, wunderbare ergebnisse und günstig.

mir gehen diese
"ich hab nen zoom, will ihn aber nicht benutzen, der punkt am blauen himmel ist der flieger videos"
am senkel.

klar, es wird wackeliger - aber wozu gibz denn stabis ...die sollten doch auch was taugen, wenn man nicht den vollen zoom verwendet.

ich plädiere für ein bisschen mehr zoom, zoom für jedermann, zooms soll man lieb haben.

wenns doch wackelig wird, dann vl n bissl näher und bissl langsamer fliegen ...ich mein, man sollte doch vom flieger auch irgendwas erkennen - zumindest mehr als nen verschwommenen punkt am horizont.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »timbo« (18. Februar 2008, 14:03)


5

Montag, 18. Februar 2008, 14:31

Ich will ja nit nörgeln und find das, was ihr so aufführt, vollkommen richtig,
aber, naja, ihr müsst euch ja auch nicht allen schrott antun ;)

Hab auch mal das ein oder andere Video gemacht und mich ebenfalls für unfähig befunden. Ich bin ein bessere Pilot als Kameramann -.-*

Aber wenns den leuten spaß macht, lasst sie doch ;)
Gruß Marcus

... runter kommen sie alle...

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Februar 2008, 14:41

Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen!

Allerdings würde ich vorallem dem Schnitt die grösste Aufmerksamkeit schenken. Möglichst gut und viel Filmen, und dann einen kurzen Film mit den besten Szenen zusammenschneiden - in der Kürze liegt die Würze!

Beim Filmen selber benutze ich nur noch den Sucher, nicht das Display. Das hilft schon enorm. Auch das mit dem Stab auf der Kamera funktioniert sicher gut.

Die Kommentare übertöne ich immer mit Musik, allerdings wäre der Sound der Flieger manchmal schöner. Deshalb wäre "Fresse halten" schon die beste Lösung ;-)

Für konstruktive Kritik an meinen Filmen bin ich übrigens immer offen!

Gruss
Pat
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (18. Februar 2008, 14:42)


7

Montag, 18. Februar 2008, 14:42

Konstruktive Kritik:
Zu wenig Hangarluder :D
Gruß Marcus

... runter kommen sie alle...

8

Montag, 18. Februar 2008, 14:42

Zitat

Ich will ja nit nörgeln und find das, was ihr so aufführt, vollkommen richtig,
aber, naja, ihr müsst euch ja auch nicht allen schrott antun

Hab auch mal das ein oder andere Video gemacht und mich ebenfalls für unfähig befunden. Ich bin ein bessere Pilot als Kameramann -.-*

Aber wenns den leuten spaß macht, lasst sie doch.


ich lade mir die filme oft erst in einen ordner, besonders wenn in irgendeinem beitrag gleich mehrere links zu videos sind. da kann es dann manchmal schon ein wenig nerven wenn der download fertig ist und man sieht nur schrott.

es ging mir beim start dieses threads in keiner weise darum leute zu teurer kamera oder teurer schnittsoftware zu raten. ganz im gegenteil. man soll aus der ausrüstung die man besitzt einfach nur ein besseres ergebnis herausholen indem man unötige kommentare während des filmens weglässt und die szenen in denen der flieger aus dem bild geraten ist einfach rausschneidet. es brauch ja kein wirklich perfektes ergebnis zu sein, aber wenn ein 4 minuten film aus 2 minuten himmelbetrachten mit unötigen kommentaren besteht dann nervt mich das.

gruß jens

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. Februar 2008, 14:43

@CarPenter: Stimmt! :D
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (18. Februar 2008, 14:44)


10

Montag, 18. Februar 2008, 14:44

Zitat

Allerdings würde ich vorallem dem Schnitt die grösste Aufmerksamkeit schenken. Möglichst gut und viel Filmen, und dann einen kurzen Film mit den besten Szenen zusammenschneiden - in der Kürze liegt die Würze!


genau so isses.

gruß jens

11

Montag, 18. Februar 2008, 14:48

Kenn ich.

Allerdings gibts eben Leute die Talent zum filmen haben und welche, naja, die denken sie hätten Talent. Leider gibt es eben auch zweitere die denken sie könnten filmen und das deshalb gerne tun, aber nicht können.

Sicherlich nervt das, aber wer was online stellt, naja, das müssen die Jungs und Mädels, die sich das traun, schon selbst wissen ;)

Ich kenn das wenn ich nen Video aufmach und es fängt schon mit dem Satz "... scheiße, der sprit läuft aus! leg ma die kamera weg... ich brauch ma... tücher... die kippe weg!!!" Kein Witz, hab schon ´n viedeo gesehen das genau so angefangen hab. Ich übernehm zwar keine garantie auf den O-Ton aber sinngemäß -.-*

Naja, what ever. Nachem das Modell dann am Himmel geplatzt is hatte das ganze doch nen recht hohen Unterhaltungswert ;)

So far.
Marcus

@punkerpat: hab doch gesagt konstruktiv, das muss ja stimmen ^^
video + hangarluder = >zuschauer
Gruß Marcus

... runter kommen sie alle...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CarPenter« (18. Februar 2008, 14:54)


12

Montag, 18. Februar 2008, 15:13

Zitat

Original von jk-modellflug


es ging mir beim start dieses threads in keiner weise darum leute zu teurer kamera oder teurer schnittsoftware zu raten.

gruß jens



das wollt ich auch nicht, sorry wenns da missverständnisse gab! ich habe meine ersten videos mit einem kaputten Camcorder ohne zoom gemacht. beim radeln kein problem, für flieger gänzlich ungeeignet :w


ich möchte nochmal den (meiner Meinung nach) wichtigsten Tipp geben!
Kommunikation ist das A und O ! Ich muss mich mit meinen Ridern mindestens 2-5 Minuten bereden, somit entsteht schnell gutes Material. (außerdem würden die mir den Kopf abreissen, wenn die ihre 20 kilo räder permanent den berg hochschieben müssten!:D)

und der (wieder meiner Meinung nach) zweitwichtigste Tipp, ist den Sucher zu benutzen!
Ich schau mit dem rechten Auge durch den Sucher und halt meinen Arm in einem 90° Winkel. Wenn ich dann mitziehen muss, bewege ich meinen ganzen Körper und nicht den Arm !!! somit bleibt das Bild "static".

Wie gesagt, mit dem rechten Auge durchschielen und mit dem linken Auge suchen. Bloß ab und zu (z.B beim zoomen) auf das rechte auge konzentrieren!
dass braucht allerdings übung und kann nicht jeder!
aber wundert euch nicht, wenn ihr mal ne halbe stunde durchschaut, ist das Farbbild des Auges völlig verschoben! :angel:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

13

Montag, 18. Februar 2008, 15:41

die profis werden es kennen, der laie kann es sich ja mal überlegen:

die bildstabis der billig cams taugen in der regel nicht viel. eine "profilösung" ist das schwebestativ, auch steadycam genannt. ich selbst habe damit noch nicht gearbeitet, aber schon gesehen. da ich ja am liebsten alles selberbaue habe ich mal geschaut was es an bauanleitungen gibt. das netz ist voll davon und bei hobbythek gab es das thema auch mal.
hier ist der link:

schwebestativ für fließende bewegungen

gruß jens

Steffen L.

RCLine User

Wohnort: Bad Wurzach

Beruf: Softwareschrauber

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Februar 2008, 15:49

Geil, Danke für den Link Jens :ok:

Mich haben bei den kleineren Steadycam Systemen die Preise immer abgeschreckt...mal gucken wie aufwändig es ist, das selbst zu bauen...
Meine HV20 hat zwar nen ziemlich geilen optischen Bildstabi, aber grade wenn man länger filmt oder mit dem Teil durch die Gegen rennt wäre so ein Steadycam System wirklich genial :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PaX« (18. Februar 2008, 15:52)


15

Montag, 18. Februar 2008, 16:29

Zitat

Original von nunukula
und noch ein paar Tips:

- benutzt den Sucher, nicht das Display, so könnt ihr wie bei einer Waffe "zielen"!
ich mach es so, das mein rechtes Auge durch den Sucher guckt, aber mein Linkes Auge das eigentlich Bild "einfängt"!


Wie meinst du das? Bei den Camcordern die Ich kenne gibt es keinen Sucher sondern nur so einen "Pseudo"-Sucher, der aber auch nur ein Display ist. Oder meinst du Digitale Fotoapperate mit Filmfunktion?

Zitat

Original von nunukula
- fast alle modernen Kameras haben einen Zoom ! Dies ist allerdings nur sinnvoll, wenn dann auch ruhig gehalten wird ! und auch nur den optischen Zoom, der Digitale Zoom streckt nur das Bild in die Länge und ist unbrauchbar!


Wenn du hier wieder von Digitalen Fotoapperaten redest, noch ein Tip von mir:
Mir ist aufgefallen, dass viele Dieser Digicams zwar einen optischen Zoom haben, und ihn auch verwenden könnten. aber sobald man filmt, nur noch digital gezoomt wird (obwohl es optisch noch gehen würde)!

16

Montag, 18. Februar 2008, 16:56

Zitat

Original von Ferrarifahrer

Zitat

Original von nunukula
und noch ein paar Tips:

- benutzt den Sucher, nicht das Display, so könnt ihr wie bei einer Waffe "zielen"!
ich mach es so, das mein rechtes Auge durch den Sucher guckt, aber mein Linkes Auge das eigentlich Bild "einfängt"!


Wie meinst du das? Bei den Camcordern die Ich kenne gibt es keinen Sucher sondern nur so einen "Pseudo"-Sucher, der aber auch nur ein Display ist. Oder meinst du Digitale Fotoapperate mit Filmfunktion?

Zitat

Original von nunukula
- fast alle modernen Kameras haben einen Zoom ! Dies ist allerdings nur sinnvoll, wenn dann auch ruhig gehalten wird ! und auch nur den optischen Zoom, der Digitale Zoom streckt nur das Bild in die Länge und ist unbrauchbar!


Wenn du hier wieder von Digitalen Fotoapperaten redest, noch ein Tip von mir:
Mir ist aufgefallen, dass viele Dieser Digicams zwar einen optischen Zoom haben, und ihn auch verwenden könnten. aber sobald man filmt, nur noch digital gezoomt wird (obwohl es optisch noch gehen würde)!


also man sollte so durchschauen (das auf dem foto bin nicht ich!)

und ja, ich rede von videokameras. digicams sind die alternative, aber keine wahre lösung !


für alle die noch nie mit schwebestativ gearbeitet, ein leihe hat weder das nötige kleingeld noch dass richtige equipment für solch professionelle angelegenheiten! lohnt sich nur bei broadcast cameras , und die wird kein Modellbaufilmer benutzen (bei anschaffungskosten weit über 35000€ !)

und für die kleinen pupskameras lohnt sich das überhaupt nicht !! :w
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

17

Montag, 18. Februar 2008, 16:57

hab ich noch vergessen, auf dem bild sieht man ein Bruststativ, bedeutend billiger !! :ok:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

18

Montag, 18. Februar 2008, 17:46

Es gibt 2 Sachen bei den Videos besonders Nerven:

1. Musik... warum müssen Videos immer mit (meistens zu lauter, unpassender) Musik unterlegt werden? Ich will Motoren hören :D

2. Warum müssen Hobbyfilmer immer alle Schnitteffekte benutzen die so ein Programm hergibt? Macht es wie die Profis, harte Übergänge und sonst nichts.

Es ist wie sonst auch im Leben, weniger ist manchmal mehr.


Frank

RISKLESS

RCLine User

Wohnort: D-77978 Schweighausen

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. Februar 2008, 19:09

Habe da auch noch eine Anmerkung:
- zu einem Flugvideo gehören meiner Meinung nach Start und Landung :w
Gruß
Daniel

EF YAK 54 88"
MX22 inkl. Spektrum Modul

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

20

Montag, 18. Februar 2008, 19:41

@FrankR - Das ist natürlich Geschmackssache ob man lieber Musik hört als doofe Kommentare des Kameramann/frau... Dasselbe gilt für die Schnitteffekte. Frage des Geschmacks...
Ich persönlich höre gerne Musik und wenn der Film kurz(weilig) ist, ist es mir Wurscht, ob harte Schnitte oder schöne Übergänge...

@Daniel M. - Da hast du recht. die schlimmsten Filme sind die, wo man 8 Minuten auf die Landung wartet, und dann kommt eben keine! :dumm:
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!