Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Februar 2008, 11:04

Propellerbohrung aufweiten

Servus!

Die Forensuche habe ich genutzt (z.B. "propeller nabe"), habe aber leider nix gefunden, was dem entspricht, worauf ich hinaus will. Ist vielleicht einfach zu simpel?

Ich habe hier einen Propeller rumliegen, welcher auf einen Mitnehmer soll. Mitnehmerdurchmesser ist größer als Bohrungsdurchmesser und es sind ein paar Durchmesseradapter zum einkleben in den Propeller beigelegt (also zum Prop beigelegt). Vorher müsste ich ihn allerdings aufbohren.

Wie mache ich das, so dass es auch genau wird? Das sollte es doch auch werden, oder?

Ciao
Wolle

MaxxEnergy

RCLine User

Wohnort: - Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2008, 11:05

einfach aufbohren.
gruß Peter

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2008, 11:46

Einfach fixieren, und vorscihtig aufbohren mit passendem Bohrer. Wenn viel weg muss, besser in kleinen Schritten rantasten und lieber 2 mal bohren.
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

rc_fly

RCLine Neu User

Wohnort: Mitteldeutschland

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2008, 13:09

Hallo,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Bohrung immer unmittig war.
Für solche und ähnliche Zwecke gibt es eigentlich eine Reibahle mit der man die vorhandene Bohrung sehr genau aufweiten kann.
Beim blauen C: 22 48 92-79.
Das Teil hab ich immer dabei
MfG

rc_fly

5

Montag, 25. Februar 2008, 13:16

Servus!

Ja, eben jene Reibahle habe ich auch gesehen und mich eben gefragt, ob das Dummfang ist oder doch sinnvoll...

Ciao
Wolle

6

Montag, 25. Februar 2008, 13:22

Die Reibahle ist in JEDEM Fall der sicherere und präzisere Weg!

Gruß
Herbert Eberbach

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Februar 2008, 13:49

Ja entweder diese Reibahle oder einen guten Stufenbohrer verwenden,
ich habe beide in Verwendung und bisher passt das schon sehr gut!

BG,
Dieter

pade91

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: gießereimechaniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Februar 2008, 13:57

hi,


weis jemand ob es so ne Reibahle auch im Baumarkt gibt? Bei uns in der nähe wäre Praktiker, Bauhaus und Obi.

mfg patrick ==[]

9

Montag, 25. Februar 2008, 14:25

Ja, das würde mich auch interessieren.

Bedient man die vom blauen Claus eigentlich mit der Hand oder braucht man dafür eine Ständerbohrmaschine?

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Februar 2008, 14:44

eibahle ist natürlich präziser. Hab auch iene irgendwo rumfliegen. Vorher hab ich immer aufgebohrt, mit kleinen Bohrern auf 2-3 mal rangetastet, ging acuh gut und war relativ präzise.

Zitat

Ständerbohrmaschine


Was hast du denn da im Keller ??? :evil:
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. Februar 2008, 15:03

Zitat

Original von Chief_Rocker
eibahle ist natürlich präziser. Hab auch iene irgendwo rumfliegen. Vorher hab ich immer aufgebohrt, mit kleinen Bohrern auf 2-3 mal rangetastet, ging acuh gut und war relativ präzise.

Zitat

Ständerbohrmaschine


Was hast du denn da im Keller ??? :evil:


Kennst du keine Standbohrmaschine ?

So wie die hier:
http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=60561

das der Lindinger so etwas hat, überrascht mich schon ein wenig.

Ich verwende Stufenbohrer UND Reibahle mit der Hand - geht mit beiden recht gut,
solange sie nicht stumpf sind.

BG,
DIeter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (25. Februar 2008, 15:06)


punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. Februar 2008, 16:25

Wenn du ein Tuch auf das Loch (des Props) legst und dann den Bohrer ansetzt, geht der Bohrer schön in die Mitte. Wie ein Trichter... Funzt wunderbar!

Gruss
Pät
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (25. Februar 2008, 16:26)


dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Februar 2008, 18:43

Zitat

Original von punkerpat
Wenn du ein Tuch auf das Loch (des Props) legst und dann den Bohrer ansetzt, geht der Bohrer schön in die Mitte. Wie ein Trichter... Funzt wunderbar!

Gruss
Pät


Du meinst aber jetzt schon den Stufenbohrer oder ? ;)

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Februar 2008, 18:48

Bohrer in der gewünschten Wellen- (bzw. Mitnehmer)-Grösse!
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (25. Februar 2008, 18:51)


15

Montag, 25. Februar 2008, 19:00

:wall: Was für ein Quatsch "mit einem Tuch", soll sich das schön um den Bohrer wickeln ?

Reibahle - ist eigentlich die einzige Lösung, Mit der Hand, ( Wendeisen ), langsam mit wenig Druck hineindrehen !

Bohren ist schwierig, weil Dir der Bohrer beim aufbohren immer aus der Mitte läuft,
es sei denn Du spannst die Latte auf eine Maschiene.
Dann läuft Dein Prop unrund und das ist schlecht für Lager usw.

Also entweder reiben oder neue Latte kaufen, alles andere ist gefuscht !
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Februar 2008, 19:05

zuerst probieren, dann "Quatsch" austeilen!! bzw. dann nicht mehr!
funktioniert tatsächlich. das Tuch zentriert den Bohrer, und bohrt dann natürlich durch das Tuch hindurch! musst ja nicht ein 1cm dickes Badetuch nehmen! Ein dünner Putzlappen tut es auch! Aber nicht Mutti's Jemako Putzlappen für 10 Euro :D
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (25. Februar 2008, 19:07)


shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. Februar 2008, 19:12

Hi,

das mit dem Tuch wäre für mich ja ganz was neues!!
Bin für viele Sachen offen, aber...
Und du meinst das bringt was???
Mit einem normalen Bohrer??
Der verläuft dann nicht??

Bin da etwas ungläubig.


Mfg
shifty
..
.


18

Montag, 25. Februar 2008, 19:14

Dann mußt Du Zaubertücher besitzen !

Oder Du bist Zauberer !

Auf jeden Fall kann ein Tuch keinen Bohrer zentrieren !

Zudem ist das auch gefährlich !

Du holst aus dem Tuch wahrscheinlich noch einen Hasen :ok:
Holm und Rippenbruch :ok: Gruß Craw

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Februar 2008, 19:26

Hi,

Zitat

Dann mußt Du Zaubertücher besitzen !

Oder Du bist Zauberer !

Auf jeden Fall kann ein Tuch keinen Bohrer zentrieren !

Zudem ist das auch gefährlich !

Du holst aus dem Tuch wahrscheinlich noch einen Hasen






Ne im ernst find das keine gute Idee mit einem Tuch an der Bohrmaschine zu hantieren!!
Das ist sehr gefährlich!! Sowas bitte nicht machen!!!!
Und funktionieren eh nicht!

Zurück zum Thema!!


Mfg
shifty
..
.


dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. Februar 2008, 19:28

JUHU, endlich - wir Zaubern uns den PROP - wozu dann noch ONLINE Shops *ggg*

Sorry, das musste jetzt sein :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (25. Februar 2008, 19:28)