Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr.Ditschy

RCLine User

  • »Mr.Ditschy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Handwerk

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Februar 2008, 11:52

Flugversicherung , JA oder NEIN !!!

Hallo,

war letzten´s auf einem Modellflugplatz, da hat sich ein Thema ergeben zweg´s Flugversicherung.

Eine Aussage war, das Flugmodelle bis 2 Kilo unter Spielzeug fallen und man müßte keine zusätzliche Flugversicherung abschliessen, das decke die Haftpflichtversicherung ab!

Wo ich meine Flugversicherung vor 3 Jahren abgeschlossen habe war die sachliche Aussage meiner Haftpflichtversicherung, dass nur Modelle ohne Antriebsmotor glaub bis 5 Kilo mit versichert währen . Also reine Segler halt!

Nicht das ich die Flugversicherung beim DMFV kündigen wolle, würde mich aber schon interessieren wie die Sachlage innerhalb und ausserhalb eines Vereines ist?
Wenn ja, wie ist es bei Flugtagen, dürfte ich da dann auch fliegen ohne Versicherung mit Flugmodellen unter 2 Kilo?

Habt Ihr da mehr Erfahrung?

2

Donnerstag, 28. Februar 2008, 12:03

mach net rum. versicher dich. Es fliegt sich viel lockerer. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Haftpflicht im Falle eines Falles zahlt

Gruß Tim
Der mit dem roten Heli ;)

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Februar 2008, 12:10

Das ist von Versicherung zu Versicherung verschieden.
Für jede Versicehrung gibt es einen leistungskatalog. Da steht drin was versichert ist und was nicht. Ist bei jedem Anbeiter unterschiedlich, kann man nicht pauschal sagen ja oder nein...
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Februar 2008, 12:21

RE: Flugversicherung , JA oder NEIN !!!

Da verweise ich mal auf das Nachbarforum klick :w

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Februar 2008, 12:48

RE: Flugversicherung , JA oder NEIN !!!

Hi Ditschy,

vor drei Jahren waren die Spielregeln noch anders. Aussagen von damals sind
also kalter Kaffee :no:

Es gibt angeblich Privathaftplfichtversicherungen, bei denen auch Modellflieger
mitversichert sind.
Falls Du glaubst, dass es bei Deiner PH so ist, stelle ein Anfrage und lasse es
Dir SCHRIFTLICH (!!!!!!) bestätigen.

Ansonsten kommst Du um eine Modellfliegerversicherung nicht drum rum.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Februar 2008, 13:22

Bei meiner Privathaftpflicht sind Modelle ohne E und V Motor bis 5 kg versichert wenn damit nicht an Wettbewerben geflogen wird.
Aber die paar € für eine zusätzliche Versicherung ist es mir gerne wert.
Der Trüg scheint.

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Februar 2008, 14:19

Wer Modellflug betreibt, braucht eine ausreichende Versicherung.
Bei diesem Thema sollte man auf keinen Fall sparen.

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Februar 2008, 14:32

Anscheinend sind bei vielen normalen Haftpflichversicherungen antriebslose Modelle bis 5kg mitversichert. Bei unserer auch.
Viele Grüße, Dominik

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Februar 2008, 14:39

@Schalli

Ja, aber nur bei den alten Verischerungen.


Meines Wissens nach, braucht alles was fliegt eine Versicherung. Auch ein kleiner X-Twin.

Ist nunmal so, ist auch richtig so. Die Dinger stürzen eben mal ab. Ob mans will oder nicht.

Trifft man dabei ein Auto oder verursacht Personenschaden ist das Gejammer groß.

Man kann an vielem sparen, aber einen gewissen Verishcerungsschutz für sein Hobby sollte man haben. Alles andere ist verantwortungsloß, weil sich selbst trifft man nur in den allerwenigsten Fällen.
Gruß Frank!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Februar 2008, 15:21

Ich denke mal, JEDER hat 40 €/Jahr übrig für eine Modellflugversicherung....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Februar 2008, 15:23

Da viele noch unwissend sind verweise ich auf meinen Text :

www.partyfotos.de/heli Kapitel "Versicherung"

Zusammenfassung :

Flugmodelle sind NIE in der normalen Haftpflicht enthalten. Auch wenn es die unwissenden Mitarbeiter der Versicherung anders sagen !!!

Fliegen ohne Versicherung ist eine Straftat !!! (Keine Ordungswidrigkeit)

Auch wenn nichts passiert.

Also Leute ... schließt eine Versicherung ab, kostet nur 40 Euro im Jahr !!!

Zitat

Anscheinend sind bei vielen normalen Haftpflichversicherungen antriebslose Modelle bis 5kg mitversichert. Bei unserer auch.

Falsch ! ! !

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (28. Februar 2008, 15:24)


BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Februar 2008, 15:38

Zitat

Eine Aussage war, das Flugmodelle bis 2 Kilo unter Spielzeug fallen und man müßte keine zusätzliche Flugversicherung abschliessen, das decke die Haftpflichtversicherung ab!


Auch falsch !!!

Was glaubst kann ein Heli mit 700 Gramm Abfluggewicht (T-Rex) für einen Schaden anrichten, wenn er mit Carbonblättern (3000 U/min, 300 km/h am Ende) in eine Menschengruppe fliegt ?

Ich denke dafür muss man ne Weile arbeiten.

Grüße Bernd
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Februar 2008, 15:52

Naja, Bernd. Ganz so stimmt es eben auch nicht.
Segelflugzeuge bis 5 kg sind bei mir mitversichert. Und zwar nicht nur nach Aussage sondern auch schriftlich.
Trotzdem bin ich auch beim DMO (weil ich halt auch Motor fliege)
Der Trüg scheint.

Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Februar 2008, 15:54

RE: Flugversicherung , JA oder NEIN !!!

Jeder, der ein Luftfahrzeug betreibt, und Flugmodelle sind nunmal Luftfahrzeuge, braucht dazu eine Modellhalterhaftpflichtversicherung. Selbst wenn es nur ein Flugmodell aus dem Spielzeugladen ist. Dessen ist sich mancher nicht bewußt und wird auch vom Verkäufer nicht aufgeklärt. In einer privaten Haftpflichtversicherung ist diese nicht vorhanden, wenn nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird.
Geht also kein Risiko ein. Es gibt Einzelversicherungen Beim DAeC, DMFV, DMO und Allianz.
Man fährt doch auch nicht ein Auto ohne Versicherung, auch wenn noch so klein ist.

MFG
Tobmax

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. Februar 2008, 16:04

Muss ich eigentlich einen Smart versichern? Ich meine, der ist doch so klein, ist der nicht in der normalen Haftpflicht drin? :D

Edit:
Sorry, habe grade erst gesehen dass der selbe Gedanke schon von meinem Vorposter ausgesprochen wurde...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Philippflieger« (28. Februar 2008, 16:05)


16

Donnerstag, 28. Februar 2008, 16:50

vielleicht können wir ein paar Links zur Modellversicherung legen, ein Onlineformular dass man ausfüllen kann!
??? :ok:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Muffe

RCLine User

Wohnort: Mühlhausen / Thüringen / DE

Beruf: Offset- + Flexodrucker

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Februar 2008, 17:23

Der Vergleich mit dem Heli in die Menschenmenge hinkt leider auch etwas... den gleichen Effekt kann ich auch mit ´ nem unversicherten Fahrrad erzielen :D

Aber die Sache mit ein paar links wäre auch nicht schlecht.

Und auch ein (Kosten-/ Nutzen)Vergleich Vereinsbeitrag inkl Versicherung / Modellflugversicherung ausserhalb eines Vereins wird auch immer viel zu selten angesprochen...
____________

tausche Lithoblech + Haftfolie

klick

verkaufe Hart-PVC zum Tiefziehen

klack

Modellflieger

RCLine User

Wohnort: D-29328 Faßberg

Beruf: Modellbaufachhändler

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:22

Hallo,

Das Betreiben eines Flugfähigen Modells ist in jedem Fall Versicherungspflichtig, es gibt einge wenige Altverträge von Haftpflichtversicherungen wo Modellflug in sehr engen Grenzen enthalten ist.

Ich rate jedem sich einfach mal z.B. beim DMFV zu informieren, dort sind auch alle relevanten Vorschriften und deren Auslegung sicherlich zu finden.

MfG

Torsten Hoppe

www.der-Modellbautreff.de
www.der-Modellbautreff.de Home of the TWISTER Helikopter Range

BerndFfm

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:27

Zitat

den gleichen Effekt kann ich auch mit ´ nem unversicherten Fahrrad erzielen


Ein Schaden durch Fahrradunfall ist in der normalen Haftpflicht enthalten, ein Schaden durch Modellfluggerät nicht.

Ich hatte alle wichtigen Links gesammelt. Hier nochmal :

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn man draussen fliegt, und wenn es das eigene Grundstück ist, benötigt man seit ca. 2 Jahren eine eigene Flug-Haftpflichtversicherung. Die normale Haftpflicht deckt Schäden durch Flugmodelle nicht mehr, auch wenn es im Vertrag steht. Fliegen ohne Versicherung ist nicht nur gefährlich, sondern sogar strafbar. Die Versicherungspolice bzw. Kopie muss man beim Fliegen immer dabei haben, wie den Kfz-Schein beim Autofahren.

Für erwachsene Einzelpersonen ist die Mitgliedschaft im DMO die günstigste Variante, wer einem Verein beitritt ist dort automatisch auf dem Vereinsgelände versichert. Wer als Vereinsmitglied wild fliegen will braucht eine Zusatzversicherung.

Homepage der DMO : http://www.deutsche-modellsport-organisation.de/

Alle Versichungen sind hier aufgeführt : http://www.rc-network.de/magazin/artikel…art_021-01.html

Des weiteren benötigt man noch :
- Abstand von 1,5 km zu Wohngebieten bei Verbrennermodellen
- Abstand von 1,5 km zu Flugplätzen
- Einwilligung des Grundstückeigentümers
- Laut DMO-Homepage eine Flugverkehrskontrollfreigabe der zuständigen Luftverkehrskontrollstelle für besondere Benutzung des kontrollierten Luftraumes nach §16a2 LuftVO bzw. eine Freigabe oder Nachweis dass man sich nicht im kontrollierten Luftraum befindet (Ächz)

Einen Dank an die EU-Bürokratie !

Wenn diese Punkte nicht eingehalten werden kann der Versicherungsschutz im Schadensfalle gefährdet sein.

Wichtig : Fliegen ohne Versicherungsschutz ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat und kann mit Geldbuße bis 10.000 Euro bestraft werden.

Hier noch ein guter Bericht über "Modellflug und Luftrecht" : http://www.rc-network.de/magazin/artikel…02-0001-00.html

Quelle : www.partyfotos.de/heli
Mein Hangar : 4#3B, Mini Titan E325 und Logo 500 V-Stabi
Meine Heli-Seite : www.partyfotos.de/heli

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndFfm« (28. Februar 2008, 20:27)


thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. Februar 2008, 20:58

Hallo, ich bin Wildflieger (Elektro) und bei DMFV versichert. Jedoch frag ich mich schon, wenn ich so zwischen 2 Feldern,100m vor der Haustüre, am Feldweg meinen Flieger starte, über den Feldern hin und her Düse,...wenn dann der Flieger abstürzt und einen Fußgänger trifft, der gerade vorbei kommt, bin ich dann versichert oder nicht.?
Die Felder sind von unserem Wohngebiet durch ein Eisenbahngleis getrennt.