Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stuntman

RCLine User

  • »Stuntman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Graz/Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. März 2008, 12:38

Verhaltensanalyse Absturz

Meine Freundin hat gestern einwenig Leute beobachtet. Nach ihren Erzählungen kam dabei folgendes heraus:

Die Ankunft:
Neugierige Blicke. Begrüßung. Was packt er aus? Hat er ein neues Modell dabei? Technische Neuerungen? Welcher Kanal wird belegt? Die einen nicht kennen. Wer ist das?

Flug eines etwas selteneren Modell:
Verhalten der Betrachter:


Meist reichen ein paar Lämpchen schon aus um Fragen aufzuwerfen. Sind da Leds dran oder war das eine Reflektion. Jö schau dir den an. Grinsen. Die Kopfbewegung wie ein Tennisspiel in Zeitlupe (Platzrundenflug). Dann kommen die Technischen Fragen. Was fürn Akku wir realisiert? bla bla bla. Wo gibts den zu kaufen? Nach dem Flug wird ann das gute Stück aus der Nähe betrachtet. Material analysiert und Überlegungen angestellt warum das Leitwerk schief angelenkt ist. Was sich der Erbauer dabei gedacht hatte. Wo bloß der Spannungsregler für die Leds liegen könnte. Und auf die Frage ist dann ja sowieso alles klar und überhaupt....

Der Absturz:
Hier an Hand meiner gestern (09.03.2008) nach einem vermuteten Empfängerdefekt abgestürzten Spitfire.


(Anmerkung: Habe mir vorgenommen mich nichtmehr über einen Absturz aufzuregen. So unter dem Motto: Sowas passiert sonst muss ich RC Car fahren. Außerdem bringts ja sowieso nichts und schließlich handelt es sich um etwas Materielles. Die Frage der Schuldzuweisung ist ebenfalls eindeutig: selbst Schuld. Mal ausgenommen von Fremdeinwirkung alla Kanal- Doppelbelegung)
Der Pilot: Erstmal Verwunderung bzw. Überraschung. Sender am Griff halten. Unter Umständen ein kurzes aufgesetztes Grinsen. Innerlich: ;(
Sender zur Seite und Bergung. In diesem Moment ist man, auch wenn einem jemand hilft, meist sehr einsam.

Die Betrachter: Erstmal neugieriges Gucken. Was ist passiert hört man sie etwas leiser als normal miteinander Sprechen. Dann meist betretenes Schweigen, mitfühlende Seufzer oder die mir am liebsten sind: "War ja eh klar". jeder tut so als würde er beschäftigt sein die Ohren doch bei den Betroffenen. Falls man rüber guckt entweder aufmunternte Worte oder mitfühlende Blicke.
So nach einer viertel Stunde oder einem Flug später dann erste vorsichtige Fragen. Wie das? Was war? reparabel?

Eigentlich ganz interessant die Spezies Modellflieger
Grüsse
Patrik
Hometown: Graz / Austria
Hauptsache es fliegt

2

Montag, 10. März 2008, 14:08

hallo patrik,

kurz vorab, ich heiße auch patrick :D

sehr interessante feststellung deinerseits ! ich kann deine meinung nur teilen. ein wenig "fachgesimple" und smalltalk sind immer drin, egal ob rentner oder schüler.

hab auch schon so blöde sprüche wie "na das war unnötig" oder "mir wär das nicht passiert" gehört. da platzt zwar kurz die innerliche Bombe, aber die explosion verursacht keinen schaden :D

klar, ich lieg abends dann auch im bett und gehe meinen absturz mental nochmal durch. dann kommt (wenns kein elektronikfehler war) auch meistens der Fehler raus.

aber wie du auch, rege ich mich bei abstürzen gar nicht mehr auf.

"shit happens" ist ein sehr passender Spruch.
Außerdem, klar wenn man nur Hangsegelt oder immer auf Thermiksuche ist, passiert natürlich nix.
aber wenn man in 50cm Höhe Rollen zieht, kann halt mal was daneben gehen.
zum glück sind meine modelle (parkjets oder "billige" flieger) auch keine großen verluste (zumindest keine finanziellen) .
dass ist eben unser hobby, wo gehobelt wird fallen auch Späne !
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. März 2008, 15:06

Servus,

dieses Phänomen kenne ich nur zu gut.

Bei meinen Abstürzen ärgere ich mich nur dann, wenn ich gerade beim Landen bin
und dann kommt entweder ein Setienwind oder eine Störung, oder
auch nur wenn ich ganz blöd war und ein Manöver flog, dass nur schief gehen kann,
aber das geschieht eher selten.

Leider aber dann doch gestern am Hang. Großen schweren Segler DG 300
ein wenig in der Luft gehabt zu wenig Aufwind und fast keine Thermik,
angesetzt zum Landen, gegen den Wind gestellt ... zu langsam beim Sinkflug gewesen
Strömung in ca 80cm und nach unten geknallt - Rumpf durchgebrochen.

Erstmal waren alle ruhig, dann die Meldungen:
Oh, Mist, schade um den Flieger - aber wieso denn ist ja nicht komplett zerstört
tja, immer dieser Strömungsabriss - in diesem Moment weiss man das auch selber.
ja genau da ist mir das auch geschehen - sicher, genau bei diesem Quadratmeter, sicher
ein Maulwurf der die Leinen schwingt
Empfangsstörungen, ganz klar in Bodennähe - quatsch, einfach Strömungsabriss,
menschliches Versagen sonst nix
Uiii das wird teuer - wieso ? hast einen Feldstecher, dass du das von 100m sehen kannst ?

Wie auch immer, ich ärgere mich zwar aber es hält sich mittlerweilen in Grenzen.

Geärgert hat mich der Absturz einer Excel die ich von einem Freund geflogen bin und
beim Landen ist mir auch ein Seitenwind reingekommen und dann ist die Strömung
abgerissen - Rumpf gebrochen. Seither fliege ich keine fremden Modelle mehr.

Fachsimpeln tut ja jeder mal hie und da, aber diese Besserwisser nerven mich schon
ein wenig, die prinzipiell immer anderer Meinung sind, aber das gehört wohl
auch zum Hobby und auch gern zu der österr. Mentalität.

BG,
Dieter

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. März 2008, 16:16

Gewisper

Hallo
Das bleibt mir meitens erspart wei ich fast immer alleine draußen bin.
Bei den meisten schäden hab ichs übertreibenz.B wenn man duchstartet mit nem elektrosegler und mit einem aufklappendem Propellerblatt im Grasbüschel hängen bleibt.
Da liegt die fehlfunktion wirklich zwischen den Ohren...des Piloten :wall:
und das hatte ich die letzten 3 monate nicht nur einmal. Ich kleb die blattwrzeln zwischnzeitlich schon und verstärk se mit Kohlerovings nur wegen nem Luftschraubenblatt
wil ich nicht die Airmail in China bemühen.Vor 3 tagen hab ichs doch bei der Gelegnheit geschafft, den Rumpf mal wieder zu Knacken. Da sind allerdings irgendwo ´Rehe hochgeschreck beim Anflug udn mir fast auf die Zehen getreten und ich hatt die Augen verwundert dann nicht ganz beim Flieger.
Trotzdem selber schuld


Letztens nach den lehrer schüler fligen es hatte thermik wollte der Schüler noch sehen wie man Thermik kreist ok ich nochmal übern Acker geflogen auf ca 25m und beim ersten lupfer eingekreist. es ging Langsam hoch und der bestehende ostwind verschob die Thermikblase lansam und ich mit den fliger mit schon auf ca 50m kamen zwei bussarde angeflogen und kreisten mit ein. spruch vom schüler die fligen da hin? wo du kreist ..ich.. ja machen die, die kennen die segler schon und mit den bussarden weiter in der wegzihenden Thermikblase gekreist...........ca 70m höhe ......und voll in die Richtfunkstrecke des nahen Handymasten. Eigentlich kenne ich die Strecke und umflige sie perfeckt in der zwischenzeit nur vor lauter begeisterung hab ich nicht aufgepasst und was macht mein fliger Teife voll Quer voll Vollgas senkrecht rollend
richtung Boden kurz vorm boden hatte ich wieder kontrolle zu spät crätsch. 8(
das geräsch kennt jeder wie gfk rümpfe und Rippenflächen scih in mehr oder weniger brauchbre bausatzteile zurückverwandeln!
Noch in der luft sagte ich noch sch..... keinen kontrolle die funkstrecke
Am Boden sagte mein Schüler kann man das wieder richten!
ich sah den Flieger nicht mal und sagte, hörte sich nicht gut an gehen wir mal die brösel zusammenglauben!
beim Fliger angekommen.....erleichterung Hohenleitwerk vom T abgeflogen sevobrettchen locker das sah man weil die Flächen woanderst lagen
kuststoffschrauben abgerissen und Flächensteckung beidseitig abgerissen...
ich denk mir noch mal gut gegangen
kommentar vom schüler .... da können wir morgen sicher nicht fliegen
ich wenn du erst nachmittags kommst mit den Flieger!
Er niemals ich doch doch!
er kam nachmittags um 2 ich flog den flieger gerade neu ein...
Mehr kommantare kenn ich nicht wenn was ist muß ich mich meistens selber
zum Platzen bringen...was nicht meine art iss!

@ nunukula wenn ich versuch in 50 cm zu rollen mach ich mit menem kleinsten Fliger schon ne ackerfurche weil das ding 1,1m spannweite hat!
Gruß Bernd
Ps. Flugmodelle sind halt vergänglich
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (10. März 2008, 16:18)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. März 2008, 19:53

Kannst Du mal die Rechtschreibkorrektur einschalten? Ich habe nur die Hälfte verstanden. Ab und zu ein Punkt - das hilft, die Übersichtlichkeit zu wahren. :w

@Patrick: Ist Deine Freundin vielleicht Psychologin? Sehr treffend beobachtet. :ok:
Gruß Frank

6

Montag, 10. März 2008, 20:17

Zitat

Original von frankyboy
Kannst Du mal die Rechtschreibkorrektur einschalten? Ich habe nur die Hälfte verstanden. Ab und zu ein Punkt - das hilft, die Übersichtlichkeit zu wahren. :w

@Patrick: Ist Deine Freundin vielleicht Psychologin? Sehr treffend beobachtet. :ok:


meinst du jetzt mich ?! :D

nee, meine freundin ist keine psychologin. aber wenn ich "traurig" bin, hat sie so methoden mich wieder "aufzumuntern" :D :D
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2008, 20:33

Nein, ich meinte den Threadstarter Patrick. :w
Gruß Frank

8

Montag, 10. März 2008, 21:20

achso ... den schreibt man aber patriK :ok:
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. März 2008, 07:05

Zitat

Original von frankyboy
Kannst Du mal die Rechtschreibkorrektur einschalten? Ich habe nur die Hälfte verstanden. Ab und zu ein Punkt - das hilft, die Übersichtlichkeit zu wahren. :w

Sorry
ich bin wirklich Volllegasteniker und bemüh mich 8(
hier gibts ne Rechtschreibkorrektur! WO?

Bittte kocht euch notfalls ne Buchstabensuppe von meinem Kauderwelsch
da werdet ihr sicher Satt!
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

10

Dienstag, 11. März 2008, 11:31

Ich hatte vor 3 wochen bei schönstem Wetter meine große(2,28m Spannweite) DH 88 Dehavilland zum ersten mal geflogen. Das besondere: Elektroantrieb und das ding war echt teuer.Bin anfänger in sachen E Antrieb.

Vor dem Start nach dem Aufbau: Große bewunderung und sehr viele Fragen über das Modell. Ich natürlich super stolz, da jeder begeistert von dem Flieger :ok:

Dann der Start und die ersten Platzrunden. Das ding flog echt suuuper, tiefe Platzrunden und dann natürlich langsamflugtest. Alles bestens!

Dann die Landung: erster Versuch, dann der zweite Versuch, dann der 3 Versuch und jetzt machen wir ihn noch einen Tick langsamer :wall: . Ergebnis: Absturz ;( ;( ;(

Ich: war total am fluchen :angry: und hab mich geärgert. Alles rundherum stilles schweigen aus dem weg gehen und ja nix sagen.
Einer hat sich getraut mit mir den Flieger zu bergen. Kaum den Schrott auf der Wiese abgelegt, eine Traube von Leuten und dann das Übliche: Wie passiert, och das kann man wieder kleben, der ist ja total schrott, Schulterklopfen usw....

Naja hoffe das mein nächster Jungfernflug wieder besser wird.....

Gruß Mark
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall:

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. März 2008, 12:38

Hi Leute
schöne Verhaltens-Analyse!
Jetzt aber mal eine Frage: Wie soll man sich denn Eurer Meinung nach bei einem Absturz verhalten, als Zuschauer, bzw. Vereins-Mitglied?
Schulterklopfen und Aufmunterungen empfinde ich jeweils als wohltuend... ihr nicht?
Gruss
Pat (noch ein Patrick) ;)
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. März 2008, 13:19

Schweigen und zustimmendes nicken reicht.
Der Trüg scheint.

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. März 2008, 13:27

Ich denke etwas Aufmunterung tut immer gut,
aber eher weniger solche: du der war eh nicht schön, kaufst dir halt einen neuen!

Auf solches Mitleid kann ich gerne verzichten. Aber etwas Trost und bisserl
Schweigen oder Helfen kann nie schaden...

Aber das mag jeder anders empfinden.
Nach der Ursache zu fragen, halte ich bedingt für positives Echo kann aber
helfen Fehler nicht nochmal zu machen.

Nur wenn ich mich versteuert habe und dann kommt wer und sagt, hmmm,
ist wohl ins Auge gegangen, passiert jeden mal - da könnte ich fast explodieren.

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. März 2008, 14:31

Bei mir hats schon einige Monate nicht mehr gekracht.
Aber meistens passiert es wenn man davon redet.
Z.b. "Dieses WE nach zig Flügen hatte niemand einen Absturz vom Verein".
Dann schnell noch mittags einen letzten Flug und es passiert meistens.

Als ich bei schlechtem Wetter unbedingt fliegen wollte:

http://www.layr.at/markus/gallery/main.php?g2_itemId=3129

Gut dass die Erde weich war wegen dem vielen Regentagen davor, sonst wäre der Motor Schrott gewesen.
Das passiert wenn man einen neg. Loop in Bodennähe probiert und dann ins Trudeln wegen zu starkem Ausschlag am Höhenruden kommt.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tuxian« (11. März 2008, 14:37)


punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. März 2008, 17:09

Was mir jeweils am Meisten Trost spendet, sind die Geschichten von Abstürzen von sehr erfahrenen Piloten! So unter dem Motto: "Ach weisst Du, von meinen insgesamt 20 Fliegern sind nur 3 NICHT abgestürzt, bis jetzt!". Oder so ähnlich!

Ich bin auch der Meinung, dass nur ein Absturz welcher nicht auf Video festgehalten wurde, ein sinnloser Absturz war ;)
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

16

Dienstag, 11. März 2008, 23:19

Ich persönlich möchte die erste Minue meine ruhe. Wenn mir jemand beim bergen hilft bin ich auf jeden fall froh und wenn man zurück auf den Platz kommt ist der größte Schock ja schon vorbei und alles net mehr so schlimm.

Ps: Ich hatte jetzt schon ca 17 Monate keinen absturz mehr und bin fast jedes We geflogen. Hoffe habe jetzt wieder so lang ruhe :ok:
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall:

Stuntman

RCLine User

  • »Stuntman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Graz/Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. März 2008, 10:48

Wegen den Rechtschreibfehlern: Tut mir sorry. Habs schnell abgetippt und ja..... eh schon wissen. ;)

Nach nem Absturz hilft mir am meisten die letzten Sekunden durchzugehen. Versuchen etwas daraus zu lernen. Was hätt ich besser machen können? (Abgesehen von nicht zu starten. Auch wenn der Verlust"zuerst wie eine Katastrophe erscheint. Das Leben geht weiter. Ein Flugmodell ist und bleibt etwas Materielles.

Weiters hab ich für konstruktive Kritik immer ein offenes Ohr.
Leider musste ich die Kehrseite auch schon erleben. Damals wars ne kleine Cessna ARF aus Holz. Leider war die Fläche sowas von verzogen, dass das Ding immer links und Einschlag machte. Also mal wieder ein Startversuch. Diesmal war eine weitere Person am Flugplatz. Der schien ganz interessiert. Nun gut Start und Einschlag :shake: :angry: :D
Dann ging es los:
Das kann ja nicht gehen. Sender in der Hand keinen Gurt und die Knüppelbelegung........
.
.
Tiefes Luftholen
.
.
Bursche, so flieg ich schon seit 5 Jahren. Und zwar bei jeden Start, jeder Landung, egal ob Looping oder Rückenflug.
ICH BRAUCHE KEINEN SENDERGURT UND MEINE KNÜPPELBELEGUNG PASST!!!

Nichts für ungut

Grüsse
Patrik
Hometown: Graz / Austria
Hauptsache es fliegt

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. März 2008, 11:12

irgendwie habe ich das Gefühl, du fliegst am falschen Ort, bzw. bei den falschen Leuten! Auf solche Klugsch... könnte ich problemlos verzichten! :angry:
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Stuntman

RCLine User

  • »Stuntman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Graz/Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. März 2008, 11:37

So schlimm ist es dann natürlich auch wieder nicht. Es gibt ja auch die Sonntag Nachmittagsbesetzung. Von denen sind alle schwer in Ordnung. Auch ist der Vorstand ganz nett. Aber es gibt halt ein paar Ausnahmen. Aber das macht ja das Vereinsleben so spannend.

Grüsse
Patrik
Hometown: Graz / Austria
Hauptsache es fliegt

punkerpat

RCLine User

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. März 2008, 11:54

ah ok... :ok: dann ist's ja halb so schlimm :D
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!