Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. März 2008, 21:49

Polyesterrümpfe - welcher Kleber???

Hallo Community,

habe hier noch zwei Modelle rumliegen, die zwar einen GFK-Rumpf haben, aber nicht aus Epoxy, sondern aus Polyester. Habe zwar schon umfangreich im Web recherchiert, bin mir aber bei dem ein oder anderen nicht so ganz sicher.

Nun meine Fragen:

Mit welchem Kleber klebt man in dieses Zeug am Besten Spanten und Tragflächenaufnahmen ein?

Meine mal gelesen zu haben, dass Stabilit Express, dafür ganz gut geeignet sein soll. Jedoch wird dieses Zeug glashart und mit zunehmendem Alter brüchig. Gerade für einen Motorspant, an den ein 10-15ccm Verbrenner drankommt, habe ich da wegen der Vibrationen so meine Bedenken.

Möchte den Motorspant mit Matte einharzen. Kann ich denn für dieses Polyesterzeug auch Epoxydharz nehmen?

Könnte mir vorstellen, dass Polyesterharz aus dem Kfz-Zubehör sicher auch gut funktioniert, aber mit diesem Stinkezeug kann man nur im Freien hantieren. Und momentan ist´s schlecht mit Bastelarbeiten im Freien

Wer kann Licht ins Dunkel bringen?

Gruß Guido
*** ***

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. März 2008, 22:08

Epoxi und Polyester

Epoxi und Polyester binden nicht wirklich gut meines wissens!
kauf dir doch polyesterharz und eindickungsmittel z.b baumwollflocken
dann hast eine sichere verklebung.
Gute harze und alles Zubhör gibts bei R G harze
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. März 2008, 22:15

RE: Epoxi und Polyester

Epoxidharz ist gänzlich ungeeignet. 2 Vorteile hat Polyester ja.....trocknet schnell und man riecht die Gefahr,im gegensatz zu Epoxy :shy:

Vor dem verkleben,die Klebestellen gut anschleifen und mit Alkohol reinigen.Vor allem wenn die Rümpfe älter sind,ist das verkleben manchmal schwierig.

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. März 2008, 22:39

Uiii, Ihr seid ja flott... :ok:

@ lichtl: Wusste gar nicht, dass R&G auch Polyesterharz hat. Hatte aber auch noch nie drauf geachtet, da noch nicht gebraucht.

@ Ralf: Ja, es handelt sich in der Tat um recht alte Rümpfe. Die Innenseiten bzw. Innenflächen haben eine sehr rauhe Struktur, in der sich doch jede Menge Schmutz über die Jahre angesammelt hat. Werde das wohl sorgfältig sauber machen müssen, sind aber zum Glück nicht allzu viele Klebestellen. 2-3 Spanten, Flächenaufnahme und Servobretter.

Also vielen Dank für die Tipps. Dann war ich also doch schon auf´m richtigen Dampfer mit Polyesterharz. Muss mir jetzt nur noch das notwendige Zubehör zulegen, um unter Vollschutz arbeiten zu können. :D

P.S.: Kann ich dieses Zeug vom Kfz-Breich nun nehmen, oder nicht? Habe davon noch was rumliegen. Flocken und Microballons hätte ich auch da.

Gruß Guido
*** ***

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. März 2008, 22:47

Ich hab das aus dem KFZ Bereich genommen.Nur den Härteranteil sauber zu bestimmen,ist mit der Paste mühselig. Vollschutz ist derselbe,wenn du einen haben möchtest,wie bei Epoxy.Nur letzeres riecht man nicht,ist aber gefährlicher :shy:

Am besten kurz mit der Dremel anrauhen. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (21. März 2008, 23:08)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. März 2008, 22:53

bei starken verschmutzungen

hallo
mit aceton reinigen das löst wirklich alle fette und bereitet die klebestelln optimal vor
so mußt du nicht die rauhe oberfläche wegschleifen!
sondern nur anschleifen!
die aceton reinigun ca 1/2 stunde vorm harzen dann hälts wie misst
Gut lüften!
Mit aceton lassen sich auch die werkzeuge vor aushärten reinigen!
und Baumwollflocken als füllstoff im harz halten das ganze ein wenig elastisch was bei motorhalterungen besser ist! Als glashartes harz.
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

7

Freitag, 21. März 2008, 23:11

@ Ralf: Ja, der Härter in diesen kleinen Tübchen läßt sich irgendwie nicht vernünftig dosieren. Man weiß nie genau, wieviel Prozent das nun wirklich sind, die man da rausdrückt. Und wiegen bei der Minimenge - so genau ist meine Wagge nicht.

Aber ich hab mal gehört, dass beim Polyesterharz der Härter - anders als bei Epoxy - nicht die Härte oder Elastizität beeinflußt, sondern nur die Aushärtungszeit. Je mehr Härter, desto schneller fest. Demzufolge wäre das Mischungsverhältnis nicht so kritisch, wie bei Epoxy. Stimmt das?

@ lichtl: Danke für die Tipps mit dem Aceton. Gut lüften ist klar! Weiß nur noch nicht, was schlimmer stinkt. Polyester oder Aceton :dumm:

Mann, das wird ein schönes Gepansche mit viel Gestank. Ich wußte schon, warum ich die Dinger all die Jahre nicht angepackt habe... :tongue:
*** ***

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. März 2008, 23:28

Halb so wild......nach 15 min. riechst du das nicht mehr :D

Ja das mit dem Härter aus der Tube ist tückisch.Entweder das Zeugs zieht zu schnell an,oder gar nicht. :shy:

Uhu Plus und Stabilit soll auch gut halten darauf.Da du eh nur ein paar Spanten einkleben mußt,mach mal eien Klebeversuch mit Uhu Plus.Wenn das geht,kannst du alle bequem einkleben und später noch mit etwas Gewebe und Polyesther verstärken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (21. März 2008, 23:43)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. März 2008, 07:15

fixieren!

würd ich mit einem tropfen sekundenkleber!
wenn du bei polyesterharz zu wenig härter reinmachst Kann man da aushärten mit ein bisschen wärme beschleunigen.....aber wirklich ein bisschen!
so 30 grad sonnst rauchts und wird spröde

das zeug mit glasfaserschnitzeln ausn Automobil bereich klebt auch wie hölle.
glasfaerspachtel!
ist aber genauso bescheiden zu verarbeiten!
Das mit den mischungsverhälniss...da gehts bei polyester nicht so genau (wir bauen ja kein Flugzeug :D ) lieber etwas weniger härter und vorher mal nen Versuch machen
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. März 2008, 18:14

Ok, die erste Verstärkung im vorderen Rumpfbereich ist mit Matte und Polyesterharz (Prestolit heisst das Zeugs übrigens) erledigt. Habe die stinkende Prozedur in der unbeheizten Garage über Nacht aushärten lassen. Hoffe das macht nichts, trotz der niedrigen Temperaturen...

Kann ich denn nun bei nicht so stark durch Vibrationen belasteten Teilen (Seitenleitwerk und Höhenleitwerk einkleben) auch Stabilit Express verwenden?

Würde halt gerne ein paar Verklebungen im beheizten Bastelzimmer vornehmen ;)
*** ***

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. März 2008, 18:25

Zitat

Original von deejaysky
Kann ich denn nun bei nicht so stark durch Vibrationen belasteten Teilen (Seitenleitwerk und Höhenleitwerk einkleben) auch Stabilit Express verwenden?



Klar doch , zu Polyesterzeiten war Stabilit "erste Wahl".

Grüsse, Manfred

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. März 2008, 18:33

Alles klar, danke für die Antwort :ok:

Dann werd ich mal ganz geschmeidig loslegen...

Gruß Guido
*** ***

13

Sonntag, 23. März 2008, 20:29

RE: Polyesterrümpfe - welcher Kleber???

Hallo Guido. Ich hatte ein ähnliches Problem und zwar wollte ich wissen, ob man die ganzen Rümpfe die jetzt aus China kommen nun mit Epoxy oder Polyester kleben sollte.
Da mich diese Frage sehr beschäftigt hat, habe ich mich mit R +G und auch mit Fa. Graupner in Verbindung gesetzt. Beide Firmen haben mir die gleiche Antwort gegeben. Die Rümpfe kann man ohne weiteres auch mit Epoxi kleben. Ich glaube es wäre mal an der Zeit von den Herstellern oder auch den Fachzeitschriften grundsätzlich dazu Stellung
zu nehmen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das wir jetzt wieder mit Polyestergestank leben müssen. Die Geruchsbelästigung von Stabilit reicht schon völlig aus, denn der intensive Geruch von Polyester würde so machen Vermieter dazu reizen, dem Mieter eine sofortige Kündigung auszusprechen. ==[]

deejaysky

RCLine User

  • »deejaysky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bad Hersfeld (Hessen)

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. März 2008, 21:09

@ Ecki: Hab keine Ahnung, aus was diese China-Rümpfe sind!?! Gehen die jetzt wieder einen Schritt rückwärts und verwenden Polyester?

Zu dem Problem mit dem Gestank: Einen Vermieter habe ich glücklicherweise nicht, aber wenn sich deine bessere Hälfte und sogar der Hund zurückziehen, und den Bereich ums Bastelzimmer weiträumig meiden, dann spricht das schon für sich...

... muss aber kein Nachteil sein :evil:
*** ***

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 23. März 2008, 22:34

nee die cinas nehmen schon epoxi

erkennt man daren das auf der offenen laminatseite (innnen ) schlicht weg ohne richtigen vorbehandlung nix klebt#
das ist die berühmte trennschicht die epoxi beim aushärten aufbaut.....mit schleifpapier und aceton reinigen dann klebts auch in den chinas mit epoxi oder dickflüssigen sekundenkleber von Pollin
gruß bernd

ps da sie ja auch den amerikanischen markt bedienen müssen sie schon ein bisschen was gutes bauen.

Ich flieg die chinas von rvm mit wachsender begeisterung und so manch .....alter modellbauhase guggt nur dumm wenn er die teile fliegen sieht...
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: