Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. März 2008, 12:46

Hilfe!!!!Schwepunkt!!!!

Hi,
Ich hab jetzt meinen neuen F3A-ler so ziehmlich fertig.
Jetzt habe ich folgendes Problem:


Da ich einen größeren Motor eingebaut habe ist der Flieger extrem Kopflastig.
500g fehlen hinten.
Akku nach hinten setzen möchte ich nicht.
Was kann ich machen ohne den Flieger mit Blei zu befeuern??
Ist es eigentlich schlimm,wenn der Flieger beim Erstflug extrem Kopflastig ist???


Ihr seid meine letzte Hoffnung!!! ;(
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

2

Montag, 24. März 2008, 12:50

RE: Hilfe!!!!Schwepunkt!!!!

Zitat

Ist es eigentlich schlimm,wenn der Flieger beim Erstflug extrem Kopflastig ist

also bei einer Differenz von 500g wären das ja einige cm daneben, dasdürfte kaum fliegbar sein ==[]


was um Gotteswillen hast du denn da reingeschraubt? ZG62 oder was :nuts:

was du als erstes machen kannst : Servos ins Heck

und den Akku so weit nach hinten, wie es eben geht ==[]
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (24. März 2008, 12:51)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. März 2008, 12:55

RE: Hilfe!!!!Schwepunkt!!!!

Zitat

Original von HotFlyAlex

Was kann ich machen ohne den Flieger mit Blei zu befeuern??
Ist es eigentlich schlimm,wenn der Flieger beim Erstflug extrem Kopflastig ist???


Alternativ zu Blei kannst du auch Eisen oder sonstwas schweres nehmen wenn genug Platz ist ;)

Imho ist es unsinnig im Wissen dass der Schwerpunkt komplett daneben liegt (wieviel?) einen Erstflug zu probieren. Also entweder Ballast, oder Akku verschieben (weitaus sinnvoller).

Bisserl Kopflastig ist meist kein grosses Problem, aber zuviel davon und du gehst nach dem Erstflug wieder basteln.

Oder du wartest noch bis hier wer schreibt "Wird schon gehen, aber mach bitte unbedingt ein Video vom Erstflug" ==[] :evil:

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (24. März 2008, 12:57)


HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. März 2008, 12:57

Also ist es definitiv ausgeschlossen, dass das lange Kabel des Akkus Störungen erzeugt???Hab den Akku ja hinten und dachte , dass das Kabel evtl. Störungen erzeugt.Weil wenn der Akku hinten ist passt der Schwerpunkt. :ok:
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HotFlyAlex« (24. März 2008, 12:58)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. März 2008, 13:01

RE: Hilfe!!!!Schwepunkt!!!!

Zitat

Original von HotFlyAlex
Ihr seid meine letzte Hoffnung!!! ;(


Nicht dass ich meine, dass einem hier nicht geholfen werden kann, aber hast Du keine Kollegen, die mal "in real" auf Dein Modell schauen können?

Und wenn Du willst, dass Dir hier _wirklich_ jemand hilft, dann solltest Du mal eine ganze Latte mehr an Infos hier reintun.

Ich will Dir auch nicht zu Nahe treten, aber wenn Du schon fragst, wie viel Auswirkungen ein ungeschickt sitzender Schwerpunkt haben kann, denkst Du dass ein "F3A-Modell" (die Bandbreite dessen was als solches bezeichnet wird ist dank teilweise ausgefuchsten Marketings inzwischen ja etwas größer als früher einmal) das Richtige für Dich ist?

Nix für ungut.

Grüße,

Daniel

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. März 2008, 13:02

Zitat

Also ist es definitiv ausgeschlossen, dass das lange Kabel des Akkus Störungen erzeugt


Ich geh mal davon aus dass das der Empfängerakku ist, oder? Da sind lange Kabel zwar nicht so toll, ausgeschlossen sind Störung nicht, aber imho ist das Risiko gering. Evt. einen Entstörfilter vor den Empfänger setzen - aber mit E-Akkus hab ich wenig Erfahrung.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

7

Montag, 24. März 2008, 13:03

Zitat

Also ist es definitiv ausgeschlossen, dass das lange Kabel des Akkus Störungen erzeugt


halte ich für ein Gerücht :D
mache ich auch oft so und habe nie Probleme :ok:

Zitat



Weil wenn der Akku hinten ist passt der Schwerpunkt


dein Akku wiegt 500g ??? :nuts:


wieso hast du denn einen so schweren Antrieb verbaut ? durch das Nötige trimmble + Antriebsgewicht geht die Mehrleistung meistens flöten und du hast außer mehr Gewicht nix erreicht ==[]

was auch noch hinzukommt ist die höhere Massenträgheit, was beim trudeln, Snaps ect. zu nem unangenehmen weiterdrehen führen kann ==[]
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. März 2008, 13:05

Also ich habe sehr wohl Kollegen die mir schon geholfen haben die meinten auch ,dass ich den Akku nach hinten setzen soll(mach ich etz auch) und die haben denke ich mehr Ahnung wie du Daniel(das sind seulche Leute wie z.B.Ernst Lipperer)Und ich glaube sehr wohl dass ein F3A-Modell das Richtige ist wenn man Wettbewerbe in dem Bereich sehr Erfolgreich mitfliegt. :wall:
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. März 2008, 13:07

Passt ja etz ich wollte nur hören , ob es evtl andere Lösungen gibt.Das mit den 500g war geschätzt,ich glaube es waren 230g keine Ahnung.Is ja jetz auch egal ich stez den Akku etz nach hinten... :ok:
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

10

Montag, 24. März 2008, 13:07

as ist es denn für ein Modell?

redest du jetzt von Verbrenner oder Elektro ???
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

11

Montag, 24. März 2008, 13:08

Zitat

Original von HotFlyAlex
und die haben denke ich mehr Ahnung wie du Daniel


Mag ja durchaus sein. Aber verzeih bitte, dass ich versucht habe zu helfen, wird nicht so schnell wieder vorkommen.

Viel Spass noch.

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. März 2008, 13:09

Mir egal.


@Christian:


Ist Verbrenner
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. März 2008, 13:12

BITTE SCHLIEßEN
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

14

Montag, 24. März 2008, 13:12

Zitat

Original von HotFlyAlex

Ist Verbrenner


wie kannst du dann eine Differenz von 500g mit nem Empfängerakku ausgleichen :nuts:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

15

Montag, 24. März 2008, 13:13

Ich hab doch grad geschrieben dass es ned 500g sind sondern 230g :ok:
Ist jetzt auch egal .


KANN GESCHLOSSEN WERDEN
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. März 2008, 13:14

Wegen Gewicht steht es ja schon weiter oben.

@Alex: Es ist hier nicht wirklich üblich Threads ohne Grund zu schliessen, und ich möchte jetzt mal sehr hoffen dass mir keiner einen Grund dazu gibt :angry: ;)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (24. März 2008, 13:17)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. März 2008, 13:38

Zitat

Original von HotFlyAlex
Also ich habe sehr wohl Kollegen die mir schon geholfen haben die meinten auch ,dass ich den Akku nach hinten setzen soll(mach ich etz auch) und die haben denke ich mehr Ahnung wie du Daniel(das sind seulche Leute wie z.B.Ernst Lipperer)Und ich glaube sehr wohl dass ein F3A-Modell das Richtige ist wenn man Wettbewerbe in dem Bereich sehr Erfolgreich mitfliegt. :wall:


Meine Güte! Das habe ich eben erst auf Deiner Webseite gesehen - Du bist mittelfränkischer Meister in F3A-C! Dann bitte ich selbstverständlich untertänigst um Verzeihung für meine inkompetenten Einwürfe weiter oben und gehe Rücken voran gebückt Richtung Tür hier raus.

Wer konnte sowas auch nur ahnen. Meinen Glaskugelpolierer werde ich schleunigst feuern.

HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. März 2008, 13:39

;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!

19

Montag, 24. März 2008, 14:40

@ Alex
Hallo!
Hoffe Du bekommst es mit dem Schwerpunkt mit Hilfe des Akkus hin!
Unter Deinem Beitrag:" Welchen Flieger für 10ccm??? ", habe ich Dir damals schon gesagt, dass das Modell eigentlich für Motore bis 8ccm (oder auch noch 9ccm z.B. den OS AX 55) geeignet ist. Bei einem ARF-Modell ist dann halt alles so ausgelegt, daß diese Motoren am besten passen.....
Gruß, Tobias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noless« (24. März 2008, 14:42)


HotFlyAlex

RCLine User

  • »HotFlyAlex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

20

Montag, 24. März 2008, 14:42

Jaja,
Des geht etz schon..... :ok: :-)(-:
MFG
Alex



F3A Info. net

Das wahre Fliegen!!!