Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

crazypenguin

RCLine User

  • »crazypenguin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 76870 Kandel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. April 2008, 09:22

Schwerpunkt Robbe Progo gemäß Bauplan?

Hallo Forum,

könnt ihr mir die Lage des Schwerpunkt eines Robbe Progo gemäß Bauplan nennen? Ich habe einen, den ich zwar schon seit längerem ziemlich schwanzlastig ist. Den möchte ich mal richtig einstellen...

Freu mich auf Eure Antworten, danke!
Kai
Mit dem Kopf durch die Wand mag hin und wieder funktionieren - aber mit einem Flieger?

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. April 2008, 09:28

RE: Schwerpunkt Robbe Progo gemäß Bauplan?

Gibts die noch? Ich habe meinen vor 15Jahren verkauft.
Wenn ich mich noch recht erinnere war der Schwerpunkt ganz Normal bei 1/3 Flügeltiefe.

crazypenguin

RCLine User

  • »crazypenguin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 76870 Kandel

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. April 2008, 09:32

Hmja, der ist nicht neu - hab ihn vor 2 Jahren gebraucht gekauft und fliege ich immer noch. Und nen komplett havarierten hab ich auch bekommen, den will ich als Positivform für ne GFK-Version verwenden.
Mit dem Kopf durch die Wand mag hin und wieder funktionieren - aber mit einem Flieger?

martin_g

RCLine User

Wohnort: D-73329 Kuchen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. April 2008, 11:56

Hi!

Die Angabe im Plan passt auch nicht sooo doll...
Wenn nach Plan eingestellt dann ist das Teil kopflastig und mit der zu positiven EWD zusammen steigt die Kiste bei Fahrtüberschuß in den Orbit.
Um nicht an der EWD rummurksen zu müssen (Fläche hinten 1-1,5mm teilweise unterlegt) hab ich meinem damals einfach den SP nach hinten und deutlichen Tiefentrimm zugegeben.
Ist zwar nicht 100% aber reicht aus um mit der Mühle vernünftig zu fliegen.
(Mittlerweile kommt der auch nur für 6 Flüge/Jahr aus dem Keller - Vereinspokalfliegen, je 3 Durchgänge 1x ich; 1x mein Vater...ah ja, Erstflug war Frühjahr 1982, also noch allererste Serie :D )

5

Mittwoch, 2. April 2008, 18:41

Kann ich nicht bestätigen! Wir hatten vor vielen Jahren einen Progo, der mit einem 6,5ccm Viertakter und Schwerpunkt exakt nach Plan einfach nur fantastisch ging.
Gruß
Tilmann

martin_g

RCLine User

Wohnort: D-73329 Kuchen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. April 2008, 22:13

Hi!

Ja, mit 3,5ccm 2 Takt oder 6,5er Wiesenschleicher 4T hast Du ja auch keinen nennenswerten Leistungsüberschuß... :evil:
Da mag das nach Plan nicht weiter stören.
Rein zur Info, wir hatten damals 12 Progos am Platz, alle mit 6,5-10ccm bestückt und mit selbem Problem.
Daß es an unterschiedlichen Serien lag ist wohl unwahrscheinlich, denn als ich Robbes Katalogmodell (Abverkauf am RSC Cup) vor einigen Jahren für einen unserer Jugendlichen einflog war es 1:1 noch immer das selbe Verhalten.

Wie gesagt, eigentlich muss hinten 1-1,5mm unter die Fläche gelegt werden - schlicht weil die EWD für leistungsfähige Antriebe etwas zu groß geraten ist.

crazypenguin

RCLine User

  • »crazypenguin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 76870 Kandel

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. April 2008, 10:14

Also, ich kann das mittlerweile bestätigen, dass die EWD nicht wirklich passt. Hab die Fläche hinten mit ner Lage Balsa hinterlegt (Dicke so irgendwas zwischen 1 und 2mm) und schon wollte der Flieger nicht mehr so steil nach oben wegsteigen. Hab nen OSMax 50 drauf, der bringt genug Leistung um den Flieger zur Not senkrecht nach oben steigen zu lassen. Er steigt zwar immer noch nach oben, aber nicht so krass, dass ich die volle Trimmung auf Tiefe brauche. Den Schwerpunkt hab ich immer noch nicht genau gecheckt, wenn ich mal wieder mehr Zeit hab, stell ich den mal wieder richtig ein.
Mit dem Kopf durch die Wand mag hin und wieder funktionieren - aber mit einem Flieger?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »crazypenguin« (3. April 2008, 10:20)