Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. April 2008, 12:01

Mit welchem Dienstleitster ein Flieger verschicken?

Hallo zusammen,

was meint ihr, mit welchem Unternehmen verschicke ich am Besten / am Günstigsten ein Flugzeug?

Wie sind denn eure Erfahrungen und mit welchen Kosten muss man rechnen?

Der Flieger: Länge 120 / Spannweiter 90 / Höhe 40 / nicht zerlegbar

Danke und Grüße,
Micha

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. April 2008, 12:04

Ich nutze immer diesen Dienst: http://versandrechner.de/
Dann bekommst du meist das günstigste Angebot genannt.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. April 2008, 12:23

Hallo,

gib mal "Versand" und "versenden" in die Suche ein, [Nur Betreff durchsuchen], und nur in den Rubriken "Flächenflugmodelle" und "Allgemeines" suchen.

Da findest du den einen oder anderen Thread mit Erfahrungen zu dem Thema.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Addicted

RCLine User

Wohnort: LK DA-DI

Beruf: Dipl.-Ing. Bauingenieur

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. April 2008, 21:18

Um die Sache etwas zu vereinfachen, wobei ich auch immer für das Verwenden der Suchfunktion plädiere: ILOXX, das ist das günstigste - Allerdings nicht so richtig flexibel, da man als Absender zu Hause sein muss um das Paket aufzugeben. Es wird nämlich abgeholt... :w
...nein Schatz, das ist das gleiche Modell...!

:angel:


Auf Wunsch eines Mods wurde dieser Teil der Signatur gelöscht. Und dass nur, weil sein Virenscanner bei Java "dichtmacht"...

Piwi

RCLine Neu User

Wohnort: 46284 Dorsten

Beruf: Zahntechniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. April 2008, 12:31

Hallo,

ich hab ganz gute Erfahrungen mit ILOXX und GLS gemacht.

Bei ILOXX muß man sich nur vorher Online anmelden und das Porto wird dann vom Konto abgebucht. ILOXX lohnt sich bei größeren Paketen.

GLS ist günstig bei schweren Paketen (bis 40 kg)

gruß
Piwi
Sender Graupner MX12

Mr. Mulligan - Thunder Tiger :ok:
Zackcombat - von epp-versand :D :ok:
Raven - von Scorpio :D :ok:
Capitol - von Megatech zzz :ok:
Skylark "Next Generation" - von Guan li zzz

jens.kirchheim

RCLine Neu User

Wohnort: Magdeburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. April 2008, 12:32

Hi,

bei der Auswahl des Versenders sollte man auch beachten, wie flexibel der Empfänger ist.

Wenn ich mich recht entsinne, dann muss z.B. bei ILOXX auch der Empfänger tagsüber innerhalb eines größeren "Zeitfensters" durch die Spedition erreichbar sein. Das erhöht den Abstimmungsaufwand zwischen Absender, Spedition und Empfänger doch recht deutlich.

Ich habe damals dann doch lieber mit DHL (als Sperrgut) versendet. Das war zwar teurer, ging aber völlig schmerzfrei.

Gruß
Jens

magolves

RCLine User

Wohnort: Siegerland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. April 2008, 19:01

Es kommt auf die Verpackung an

Hi,
ich hab jetzt nen Modellbager aus USA wiederbekommen. Wenn ich da keine Zarges-Box mit innenliegender 10mm ALU-platte gehabt hätte, auf der der Bagger verschraubt war,, wäre ein Haufen Schrott angekommen. Wohin gegen der Transport nach Moskau und Seoul normal, bis auf kleine Beulen an den Alukisten ohne Beschädigung., ablief.

Also egal womit trau keinem und nimm eine stabile Verpackung. Alukiste oder Holzkiste, (geht aber nicht nach USA, da das Holz ein Zertifikat braucht, wofür auch immer). Geh davon aus, dass Luftfracht und auch die Andere fliegen muss. Ein Fall aus 1m Höhe oder einmal von Auto kugeln sollte die Verpackung oder zumindest der Inhalt überleben.

Tipps zu einer frachtgerechten Verpackung findest Du in der FMT vom Dezember mit dem Barbados-bericht.

Gruß Thomas
:nuts:

8

Donnerstag, 10. April 2008, 13:14

RE: Es kommt auf die Verpackung an

Hallo,

es ist womöglich , wie ich mal im Fernsehen gesehen habe ein Problem mit eingeschleppten Holzschädlingen !

9

Donnerstag, 10. April 2008, 21:28

Danke euch allen für die Antworten.

Grüße,
Micha