Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. April 2008, 14:00

Wo bekomme ich weiche Plastikschrauben?

Die Plastikschrauben von Conrad sind zu hart und führen deshalb unweigerlich zum Bruch der damit fixierten Flügel. Weiß jemand wo es weichere, darum schneller brechende Schrauben gib?. Oder kennt jemand noch andere Tipps und/oder Tricks, die zum rascheren Lösen der Flügelbefestigung führen (außer dem Anritzen der Schrauben)?

2

Donnerstag, 10. April 2008, 16:46

RE: Wo bekomme ich weiche Plastikschrauben?

Zitat

Original von Pereira
Die Plastikschrauben von Conrad sind zu hart und führen deshalb unweigerlich zum Bruch der damit fixierten Flügel. Weiß jemand wo es weichere, darum schneller brechende Schrauben gib?. Oder kennt jemand noch andere Tipps und/oder Tricks, die zum rascheren Lösen der Flügelbefestigung führen (außer dem Anritzen der Schrauben)?


ohne nähere Angaben zum Modell können wir dir schlecht weiterhelfen :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Donnerstag, 10. April 2008, 17:57

RE: Wo bekomme ich weiche Plastikschrauben?

Es ist ein Segelflugmodell mit Spannweite von 118 cm mit einem druchgehenden Flügel (Rippenbauweise aus Balsaholz) und V-Leitwerk. Ein relativ kleines und leichtes Segelflugzeug also, weshalb sich der Flügel schneller bei einer hefitgeren Landung (Anfängerflugversuche) lösen sollte um nicht zu bersten. Den genauen Typ wüßte ich selber gerne. Habe das Modell aber gebraucht gekauft und es stehen keine Angaben darauf. Die Stärke Schraube, mit dem der Flügel befestigt wird, ist M4, falls das weiterhilft ....

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. April 2008, 18:25

RE: Wo bekomme ich weiche Plastikschrauben?

Hallo,

wenn du die Schrauben schwächen willst einfach mittig ein Loch bohren, so gross wie du es eben brauchst.

Am einfachsten Schraube ins Futter einer Tischbohrmaschine, den Bohrer senkrecht in einen Schraubstock und so bohren - der Bohrer zentriert sich so einigermassen von selbst.

Oder eben Drehbank, wenn verfügbar.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

5

Donnerstag, 10. April 2008, 18:39

RE: Wo bekomme ich weiche Plastikschrauben?

Besten Dank, das ist schon mal ein toller Hinweis . - Ein Modellflieger meinte, beim Baumarkt gäbe es weichere Schrauben. Bei Obi und baumarkt.de scheinen sie mir aber genau so hart wie bei Conrad zu sein. Vielleicht kennt jemand ja noch einen anderen Liefernaten für weichere Schrauben.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. April 2008, 18:42

Das sind einfache Nylon Schrauben. Die scheren alle ziemlich gleich ab. Aber eben nur bei Schwerkäften. Wenn eine Kraft auftritt, die paralell zur Schraubenachse verläuft, sind die schrauben enorm stabil.

Notfalls mach eine Größe kleiner rein. Also ins Modell eine neue Mutter.
Gruß Frank!

7

Donnerstag, 10. April 2008, 19:52

Stell auf M3 um, das ist immernoch mehr als ausreichend stabil und gibt im Notfall früher nach :ok:

8

Freitag, 11. April 2008, 01:01

Thank you for your hints, nur sorry, das Modell hat einen GFK, also Kunststoff-Rumpf. Da dürfte es doch reichlich schwer sein, das Gewinde auszutauschen, oder?

9

Freitag, 11. April 2008, 13:02

Hi Pereira,

ganz einfach das Loch im Rumpf mit Epoxi zukleben, ggf. ein Stückchen Holz darunter. Loch neu bohren und kleineres Gewinde schneiden ! Oder ein schau dich mal nach sog. Gewindeeinsätzen (z.B. [URL]www.helicoil[URL]) um einfach mal googeln.

Andere Möglichkeit: wenn das Gewinde in einem Steg sitzt, einfach ein Stückchen Buchensperrholz unterkleben und da das Gewinde reinschneiden !

Gruß deininju[/url]
Mein Verein: MSV-Hockenheim.de
......und den find ich gut ! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »deininju« (11. April 2008, 13:02)


10

Freitag, 11. April 2008, 21:07

Oder soweit aufbohren, dass Du eine M3 Einschlagmutter einkleben kannst.
Und wenn Du das machst, schleif das GFK und die Mutter vor dem Kleben gut an, sonst hält's nicht ;)

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. April 2008, 22:23

ICh finde es trodsdem noch leichter die m4 schraube austudrehen, dann kann mann die bruchkraft die benötigt wird stufenlos einstellen
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

12

Donnerstag, 17. April 2008, 14:46

Schrauben durchbohren ging prima

Ich glaube, der Hinweis mit dem Schrauben durchborhen war sehr gut. Gestern habe ich in einer Schreinerwerkstatt 9 Schrauben durchbohrt und keine ist dabei abgeschmiert. :ok:
Falls sie sich jetzt immer noch als zu hart erweisen sollten, installiere ich nach dem Guillotinen-Prinzip eine Rasierklinge an der Tragfläche direkt vor die Schraube! :wall:

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. April 2008, 18:45

RE: Schrauben durchbohren ging prima

Zitat

Original von Pereira
Falls sie sich jetzt immer noch als zu hart erweisen sollten


Weiter aufbohren??
(Aber nict soweit, dass die Fläche unterm fliegen abfällt :w )
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere