Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. April 2008, 20:16

Acromaster - Geräusch

Hi Jungs

Nach einer längeren Wartezeit wurde das letzte Teil zur Vollendung meines Acromasters von Multiplex geliefert und ich durfte heute meinen Erstflug absolvieren.

Unglaublich mit welcher Energie dieses Teil abgeht.
Ich hab nun folgendes Problem

Beim Fliegen in verschiedenen Gaspositionen klang es so, als ob der Motor in ein andere "Phase" schaltet und plötzlich wie ein Benzier durch die Luft flog.

Ich versuchte durch plötzliche Sturzflüge mit Vollgas oder Senkrecht Starter dieses Geräusch zu beseitigen. Manchmal funktionierte das.
Trotzdem versteh ich nicht, von wo dieses Geräusch kommt.

Wieso entsteht dieses "Verbrenner-Geräusch" ?

Ich hab das Antriebsset von Multiplex verbaut... Also:

Motor Himax C 3516-1130
Regler Castle Creations PHOENIX-45
Li-BATT BX 3/2500

mit folgender Schraube:
Propeller 10” x 5

Motorsturz gem. Hersteller: 0-2° nach unten
Seitensturz gem. Hersteller: 2-3° nach rechts

Ich konnte nach dem Flug, die Motorwelle ca. 1-2 mm nach hinten drücken. Ist das Normal?

BIs jetzt bin ich der Ansicht, dass die Welle das Problem für die Geräuschänderung verantworlich ist. Liegt es doch am Sturz? Batterie zu schwach?

Was könnte ich noch prüfen?
Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Grüsse :w

2

Samstag, 19. April 2008, 20:27

RE: Acromaster - Geräusch

da gerät deinAntrieb in Resonanz und schwingt sich auf, kontrollier mal dob wirklich alle 6 Schrauben des Motorträgers richtig angezogen sind
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Samstag, 19. April 2008, 22:14

RE: Acromaster - Geräusch

Hallo,

Bei mir ist dieses Geräusch auch bei verschiedenen Gas Stellungen immer wieder, aber das ist meiner Meinung nach völlig normal ich habe auch deshalb immer versucht die Schrauben nochmals nachzuziehen, aber sie waren fest sind fest und bleiben auch fest, und das Geräusch das meiner Meinung nach vom Kunststoff Spant hervor gerufen wird (leichte vibrationen bei versch. Flug Figuren )war immer noch gleich.

Ich habe seit dem mehr als 60 Akkus leer geflogen und es hat sich nichts verändert weder positiv noch negativ, also völlig normal.

Aber ein Tipp hab ich noch für dich, ich würde die empfohlene 11x 5,5 Latte drauf machen, passt besser ;)

Gruß Sascha

4

Sonntag, 20. April 2008, 00:07

RE: Acromaster - Geräusch

Zitat

Original von goenelli
Hallo,

Bei mir ist dieses Geräusch auch bei verschiedenen Gas Stellungen immer wieder, aber das ist meiner Meinung nach völlig normal ich habe auch deshalb immer versucht die Schrauben nochmals nachzuziehen, aber sie waren fest sind fest und bleiben auch fest, und das Geräusch das meiner Meinung nach vom Kunststoff Spant hervor gerufen wird (leichte vibrationen bei versch. Flug Figuren )war immer noch gleich.

Ich habe seit dem mehr als 60 Akkus leer geflogen und es hat sich nichts verändert weder positiv noch negativ, also völlig normal.

Aber ein Tipp hab ich noch für dich, ich würde die empfohlene 11x 5,5 Latte drauf machen, passt besser ;)

Gruß Sascha


hey.. hab die schrauben bereits geprüft. die sitzen fest!

ich hatte nen kompletten motoraussetzer und der akku wurde handwarm bis heiss.
Ob diese Anzeichen "normal" sind? ???Ok, zugegeben: Mein neuer akku (direkt vom hersteller) wurde ungeladen angehängt und geflogen.
Auch wenn diese neu gekauften Akku's nicht voll geladen geliefert werden, ist es doch sehr unwarhscheinlich, dass sich die Batterie aus aus diesem Grund dermassen erwärmt.


wurde dein akku heiss?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pioet« (20. April 2008, 00:13)


Sens_CH

RCLine User

Wohnort: CH-9xxx

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. April 2008, 00:12

Das Geräusch habe ich auch seit dem 2ten Flug. Da kannste fast alles versuchen (neu kleben, verstärken, etc.) und wenn Du Pech hast bleibt es wie's ist. Die Wandstärke der AM ist in der front leider etwas sehr dünn geraten, so dass es halt zu Vibrationen, resp. zu dem geräusch kommen kann.
Ist zwar nicht wirklich toll, aber auch nicht wirklich tragisch.

LG

Markus
[SIZE=1]Futaba T12FG 2.4
Hyperion EOS-0610i DUO
Yak 55 SP 87" Black Mamba // EF Extra 300 58"
MSH Protos 500, YGE 80, Scorpion 3026-1400, 12T, Savox SH-1350, HG-5000, Savox SH-1357
[/SIZE]

m@ui

RCLine User

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: Modellbauer ;-) (schön wärs)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. April 2008, 03:00

Die Resonanzgeräusche kriegste weg indem du dir nen CFK oder GFK Motorspannt kaufst ond den ordentlich reinklebst.
Knuffel
Calmato
Acromaster
T-Rex 250 VSTABI
T-Rex 600 Nitro VSTABI
T-Rex 700 Nitro VSTABI
LOGO 500 VSTABI

7

Sonntag, 20. April 2008, 07:28

...oder eine Lage GFK Gewebe im Motorraum an das Elapor laminierst. Bei mir hat das jedenfalls geholfen.
Gruss
Gorbi

gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. April 2008, 14:03

Hallo

Was bei Resonanzen oft (aber nicht immer!) hilft ist eine gedämpfte Motoraufhängung. Bei Modellen im Grössenbereich des Acromasters eignen sich da Servo-Gummitüllen sehr gut. Ich habe meine AJ-Extra auf diese Weise entdröhnt, vorher war sie so laut wie jedes andere Modell dieser Grösse, jetzt ist der 20m hinter mir durchfliesende Bach lauter und ich kann problemlos am Sonntag morgen um 8:00 am Dorfrand 3D-Fliegen, ohne dass es jemanden stört :D .

Gruss Fabian
»gugelhopf« hat folgendes Bild angehängt:
  • motoraufhaengung01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gugelhopf« (20. April 2008, 14:03)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. April 2008, 17:01

Hi Pioet,

versuch es einfach mal mit wuchten der LS.
Ganz wichtig ist das bei APC Luftschrauben sowohl zum wuchten als auch auf dem Modell eines der beigelegten Ringe in der LS eingesteckt ist. Nur so ist ein rundlaufen der LS gewährleistet ( die Bohrung ist oft schon sichtbar aus der Mitte ).
Gruß Jürgen
jbsseiten

10

Sonntag, 20. April 2008, 19:01

2. Flug mit dem Acromaster:

ICh hab die Schrauben nochmals fest angezogen und ne neue Luftschraube montiert (11x5.5). Die Gräusche waren nicht mehr zuhören.

Nun hab ich folgendes Problem:

Beim einem Looping-Versuch dreht der Acromaster automatisch nach rechts ab... Sieht aus wie ne Schraube...

Warum macht er das?

Ist der Motorsturz die Ursache dafür? ???

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. April 2008, 09:29

Oder einfach mal die Luftschraube ordentlich wuchten,.

Dan ersparst du dir das ganze rumgeeirer mit Motorspant und Dämpfungsgummis und anderen unnötigen SchnickSchnack.

Chief_Rocker

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. April 2008, 10:16

Das Geräusch Problem beim Akro Master ist leider fast normal.
Habe ich schon bei einigen beobchten können.
Was hilft:

- Latte Wuchten
- Schwingummis bzw gedämpfte Motoraufhängung
- Ein Lage Glas mit Epoxy einkleistern
- Das Geräusch einfach ignorieren :D

Zitat

Beim einem Looping-Versuch dreht der Acromaster automatisch nach rechts ab... Sieht aus wie ne Schraube...


Musste scon etwas genauer beschreiben...

- Looping mit Seitenwind geflogen?
- Höhe arg durch gerissen?
- Seitenruder mitgeführt beim Loop?
- Flächenverzug?
- Querruder nicht genau mittig?
Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

Real-Fly

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. April 2008, 10:44

Glaube ich kenn das Geräusch auch vonner Katana S30 (die von CptBalu :D ) und ner Funtana. Machen die immer wenn es etwas wilder wird.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

14

Dienstag, 22. April 2008, 17:53

RE: Acromaster - Geräusch

Nimm einfach mal den Spinner ab! Ich hatte das Geräusch auch, und weil in der MPX Anleitung bei Unregelmäßigkeiten im Geräuschbereich vor sorglosem Weiterfliegen gewarnt wird, habe ich den Spinner abgenommen. Das Geräusch war weg. Später habe ich dann - weil's besser aussieht - den Spinner wieder montiert und dabei sorgfältig den gleichmäßigen Sitz überprüft. Seitdem ist Ruhe.
Viel Erfolg!
Gruß
Tilmann

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. April 2008, 18:30

Hi,

das Geräusch ist bei mir nur aufgetreten, wenn sich die Schrauben im Spant gelockert haben, oder der Spant selbst.

Ansonsten war Ruhe im Karton.

Luftschraube wuchten ist Pflicht - macht nur keiner....

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

16

Dienstag, 22. April 2008, 22:01

Zitat

Original von Chief_Rocker
Das Geräusch Problem beim Akro Master ist leider fast normal.
Habe ich schon bei einigen beobchten können.
Was hilft:

- Latte Wuchten
- Schwingummis bzw gedämpfte Motoraufhängung
- Ein Lage Glas mit Epoxy einkleistern
- Das Geräusch einfach ignorieren :D

Zitat

Beim einem Looping-Versuch dreht der Acromaster automatisch nach rechts ab... Sieht aus wie ne Schraube...


Musste scon etwas genauer beschreiben...

- Looping mit Seitenwind geflogen?
- Höhe arg durch gerissen?
- Seitenruder mitgeführt beim Loop?
- Flächenverzug?
- Querruder nicht genau mittig?


Die Aussichten für ein regenfreies Wochenende sind erfreulich. Wenn es "Petrus" zulässt, wird mein AM am Weekend beim Looping nochmals genau beobachtet.

So long.... 8)

17

Freitag, 25. April 2008, 11:11

so.. war wieder mit dem AM in der Luft. Die erwähnten Flugeigenschaften bestehen nach wie vor, wenn ich zu fest am HR ziehe. MIt einwenig Gefühl macht er die Loops ganz ok. Er zieht zwar bei Vollgas noch zufest nach oben, aber das kann ja mit Motorsturz korrigiert werden.

Mir ist aber folgendes aufgefallen:
Nach ca. 5 Minuten schaltet mein Motor aus.

EDIT: AKKU: Li-BATT BX 3/1-2500

5 Minuten??? Ist das normal?

Grüsse :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pioet« (25. April 2008, 11:57)


xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25. April 2008, 14:12

Kommt drauf an wieviel Strom dein Motor konsumiert.

Wenn nach 5 Minuten aus, müßten es etwa 45A bei Vollgas sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xels« (25. April 2008, 14:12)