Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex V.

RCLine User

  • »Alex V.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. April 2008, 19:47

Perfekter Hochstart

Hallo!
Kann mir bitte wer erklären wie man den perfekten Hochstart hinbekommt?

Ich danke euch allen schon im voraus.

Mfg.: Alex V.
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4

Stefan Fischer

RCLine User

Wohnort: Soest

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. April 2008, 19:48

Was meinst du mit Hochstart, Flitsche?

Greetz Stefan
Multiplex FunJet
Graupner Junior Sport Plus (zu verkaufen)
diverse Shockys
KDS 450S
MX-12 auf 2,4Ghz EZC

Alex V.

RCLine User

  • »Alex V.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. April 2008, 19:55

Perfekter Hochstart.......

Ich meine damit wie man die Höhe am optimalsten bekommt. :w
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. April 2008, 19:56

, Hochstart is steigen und ausklinken, ganz langsam!! Flitschen is eher Bungeemäsiger Abschuss, so ne Art Bodenluftrakete!! Und der perfekte Hochstart liegt wohl am Modell, und da wäre die Frage mit was der "perfekte Hochstart" den gelingen sollte!!?


mfg. Udo
:angel:

Alex V.

RCLine User

  • »Alex V.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Steiermark, Voitsberg

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. April 2008, 20:09

Fortsetzung

Da ich leider noch sehr unerfahren bin im Hochstarten muss ich noch Fragen stellen! Heute ist mir passiert das der Flieger am Haken in der Luft nicht ausgeklinkt hat, ganz verstähe ich das noch nicht!!!! ;)
Twin Star 2 (MPX)
Easy Star (MPX)
Nuri ( Eigenbau von einem Freund)
Adriana (Topmodel)
Fun Tiger (Thunder Tiger)
Hang Star ( Eigenbau von einem Freund )
Parkmaster 3D (MPX)
XL - Star ( Topmodel)
MPX Magister ( Schleppmaschine )
B4

6

Dienstag, 22. April 2008, 20:46

Kannst du ein Bild deines Fliegers mit Position und Form des Hochstarthakens reinstellen ? Du kannst erst *ausklinken* wenn der Flieger senkrecht über dem Seil steht , denn muss man manchmal noch ein wenig nachdrücken und das Seil dürfe rausflutschen. Wenn es wirklich hängen bliebt eng um den Punkt Kreisen, an dem das Hochstartseil im Boden verankenrt ist und landen ;)


lg
Wenn die Trümmer in Flugrichtung liegen, gilt die Landung als geglückt!

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. April 2008, 22:24

hm, leicht drücken und dann voll ziehen, dann müsste sich das Seil eigentlich immer lösen. 15° vorm Scherpunkt, ich hab im Rumpf ne Leiste die 5 cm vor dem Schwerpunkt anfängt 5 cm danach aufhört. Da kann ich den Hacken cm-weise vor oder zurück stellen. Mit dem EasyStar hab ich meistens noch die Querruder leicht nach unten gestellt und so ziemlich gute Höehn erreicht. Sollte dann eigentlich bei jedem Segler mit der gleiche Stuerung möglich sein. Mit nem HLG, gehts eigentlich total easy, einfach das Seil einhängen und mit Seitenruder die Richtung halten und mit dem Höhenruder den Flieger einigermassen steil im Seil halten. Am Scheidelpunkt flacher werden, sonst bäumt er sich bei ausklinken womöglich auf und das kostet dann wieder Höhe um ihn abzufangen. Was auch passieren kann ist,das der Segler bei zu starkem Wind im Seil bleibt und dann wie ein Drachen am Seil hängt. Da muss man eben mit dem Höhenruder spielen und immer schön die Nerven behalten!! Sollte er mal nach links oder rechts ausbrechen dann nicht mehr dagegensteuern, einfach zeihen das er sich vom Seil lösst, vorrausgesetzt du hast genug Luft unter der Fläche, ansonsten viel Glück. ;) 8)


mfg.
:angel: