Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. April 2008, 20:47

GFK- was soll ich da verarbeiten?

Hallo,

Ich möchte jetzt mal gern ein Voll-GFK-Modell selberbauen. Ein Hotliner soll es werden, aber ein kleiner (unter 1500mm Spannweite). Über das Verarbeiten von GFK habe ich mich bereits informiert, jetzt weiß ich nur noch nicht was für Matten ich da verwenden soll. Kann ich da für die Flächen das gleiche Material nehmen wie für den Rumpf? Sollte es da Köper oder Leinen Gewebe sein? Das Köper soll ja flexibler sein, aber ich benötige für mein Modell gar keine große Flexibilität der Matten, geht dass dann nicht auch mit dem Leinengewebe, oder ist das bei gleichem Gewicht überhaupt nicht fester? Wie viel Gramm auf den qm² sollte das denn sein, mir wurde auch geraten, lieber zwei dünne Matten übereinander zu laminieren als eine Dicke. Muss dass den unbedingt Luftfahrtqualitätsein odr kann ich da auch Industriequalität verwenden?

Schonmal im Voraus vielen Dank für die Antworten!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. April 2008, 21:15

reichlich Fragen und noch zu wenig info!

baust du negativ oder positiv!
Um eine vrnünftig zu lackierede Oberfläche zu erhalten würde ich Deckschichtharz empfehelen

die meisten luftfahrt zugelassenen produckte sollten getempert werden!

industriequlität geht auch

Schweres leinen wirst kaum in gut in die formen drappieren können!
mehrer dünne lagen ergeben eine bessere festigkeit und bei feinem Gewebe ist das Finish der Oberflächen nicht so arbeiteintesiv .
Lies dich dich mal bei R und G in die technischen infos ein da bekommst auch noch einiges raus.
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

P_H

RCLine User

Wohnort: stockerau

Beruf: Schüler u. modellflugpilot

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. April 2008, 21:56

RE: GFK- was soll ich da verarbeiten?

* Patrick *

4

Donnerstag, 24. April 2008, 10:59

Stimmt nicht daß daß Luftfahrtqualitäten getempert werden müssen. Das hängt immer vom verwendeten Harzsystem ab.
Nur Deine Fragen lassen sich in ein par Sätzen nicht beantworten. Das Thema ist sehr komplex und es gibt verschiedenste Bauweisen, die meistens auch Vakuum erfordern.
Bemüh eingfach mal google mit verschiedenen Suchbegriffen zu dem Thema. Manch Modellbauer beschreibt die Techniken sehr schön und anschaulich mit Bildern auf seinen Seiten.
Aber ich kann Dir gleich sagen, nur um mal selbst ein Modell zu bauen, wäre mir der Aufwand wahrscheinlich zu hoch. Und billig ist das nicht. Das geht echt in die Kohle.
Schau mal unter www.rc-network.de da im Forum tummeln sich die Harzpanscher.
Heiko

5

Donnerstag, 1. Mai 2008, 23:27

RE: GFK- was soll ich da verarbeiten?

Zitat

Original von BlauerIndianer
Hallo,

Ich möchte jetzt mal gern ein Voll-GFK-Modell selberbauen. Ein Hotliner soll es werden, aber ein kleiner (unter 1500mm Spannweite). Über das Verarbeiten von GFK habe ich mich bereits informiert, jetzt weiß ich nur noch nicht was für Matten ich da verwenden soll.


Wenn du dich informiert hättest, würdest du von Gewebe reden und nicht von Matte.
Matte ist Wirrfaser (nicht gewebt) die mit Polyesterharz verarbeitet wird.
Du wirst Glasfasergewebe mit Epoxidharz verarbeiten wollen.

Zitat

Kann ich da für die Flächen das gleiche Material nehmen wie für den Rumpf?
Harz brauchste nur eine Sorte, ggf mit zwei verschiedenen Härtersorten (verschieden schnell).
Gewebe wirst du mindestens zwei verschiedene Sorten brauchen, z. B. leichtes Leinengewebe um 50 g/m²
und ein etwas schwereres für den Rumpf mit z. B. 160 g/m².

Zitat

Sollte es da Köper oder Leinen Gewebe sein? Das Köper soll ja flexibler sein, aber ich benötige für mein Modell gar keine große Flexibilität der Matten, geht dass dann nicht auch mit dem Leinengewebe, oder ist das bei gleichem Gewicht überhaupt nicht fester?
Bei flächigen Bauteilen (Flügel, Leitwerke) sollte es aus Gründen der Handhabbarkeit Leinen sein,
bei Rümpfen und ähnlichem aus dem gleichen Grund eher Köper.

Zitat

Wie viel Gramm auf den qm² sollte das denn sein, mir wurde auch geraten, lieber zwei dünne Matten übereinander zu laminieren als eine Dicke. Muss dass den unbedingt Luftfahrtqualitätsein odr kann ich da auch Industriequalität verwenden?
Es muss nicht Luftfahrtqualität sein, für die meisten Anwendungen an Modellen reicht Industriequalität.

Tempern ist in der bemannten Luftfahrt vorgeschrieben und technisch nötig, weil nur dann die vom Harzhersteller zugesicherten Materialeigenschaften voll erreicht werden.
Bei Modellen kann es u. U. aber auch sinnvoll sein, je nach Modellzweck und verwendetem Harzsystem.

Kurbel
www.kubasik.de