Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. April 2008, 18:18

Welche Luftschraube?

Welche Luftschraube?

Ich suche eine passende Luftschraube zurzeit habe ich eine 15x8 drauf diese reicht bei Windstille nicht um meinen 3m ca 4 - 4.5 kg Segler genügend E-Thermik zugeben das er im sicheren Winkel steigt,ich kratze immer fast am boden bis er genug fahrt hat.
Mit Prop Auslegung habe ich null Erfahrung aber aus meinem Antrieb is bestimmt noch etwas rauszuholen oder?


Antrieb: Kontronik Drive-Set Drive 1002 Motor Fun 600-18 KPG 5,2:1 Getriebe und Regler Jazz 55-6-18 akku 4500 - 18,5V


Was machen?
Von 15x8 auf 17x9" oder 18x10" wechseln?eher 17x9" ?habe echt keine Ahnung!!!

PS:

So eine frust eigentlich freute ich mich auf Windstille,um etwas Kunstflug zu üben,naja heute absolut kein Wind ich freute mich schon schmiss meinen Segler und schwups war er wieder gelandet diese blöden 15x8 props in alle Himmelsrichtungen verteilt
weil einfach die Kraft fehlt.
Das schönste Wetter heute und ich muß am boden bleiben weil ich keine Props mehr habe ;(

Hiiiiiilfeeeeeeeeeee


Gruß offline

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »offline« (26. April 2008, 18:21)


zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. April 2008, 20:17

Hallo,

versuchs mal mit dem Drivecalc, der auf der Seite vom Gerd Giese
kostenlos herunterzuladen ist.

Ich würde versuchen, den Standschub zu erhöhen und evtl. die Strahlgeschwin-
digkeit etwas zu verringern.
Gruß

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zettl57« (26. April 2008, 20:21)


Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. April 2008, 20:27

[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jupiter42« (26. April 2008, 20:28)


zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. April 2008, 20:35

Hab grad mal geschaut und da ist eine 15x8 leider nicht drin . Das fängt erst bei
größeren Blättern an. Sagt ja auch was aus, oder?

Wenns Dein Akku packt, vielleicht sogar 18x11er. Dann geht der Standschub
kräftig rauf. Das Ganze wahrscheinlich stark auf Kosten der Zyklenzahl.
Aber wennst so weiterfliegst wie bisher, steht ja bei jedem Start der Flieger
auf dem Spiel. :ok:
Gruß

Christian

spacy

RCLine User

Wohnort: Hessen/Deutschland

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. April 2008, 20:50

-laut drivecalc hast du mit ner APC 15x8 2600 g Schub. Das ist schon ein bissie dünn für 4,5 kg Segler. Dafür nur 25 Amp
-mit einer 18x6 APC kommen da 4039 g Schub bei 35 Amp raus - zwar nur 39 km/h vopt gegenüber 59 vorher aber vom Schub her sieht es ja gut aus
-ne 18x8 AeroCarbon 42 mm sagt 31 Amp, 3750 g Schub, und 56 km/h
-ne 18x11 AeroCam 42mm spricht 45 Amp, 5090 g Schub 77 km/h

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »spacy« (26. April 2008, 20:55)


6

Samstag, 26. April 2008, 21:22





Habe eben ma kurz Drivecalc getestet is halt so eine sache wenn man sich nicht gut damit auskennt.

Standschub mit 18x11 von 3587g
Standschub mit meinem alten Prop 15x8 von 1769g
nu die frage wieviel Standschub brauche ich?

Würde das heißen bei einem Standschub von 4,5 kg macht die B4 senkrecht mit 3587g Standschub würde sie richtig spaßig abgehen?

Wenn das so is dann frage ich mich echt was der örtliche Modellbauhändler für einen scheiss zusammengefuscht hatt,weshalb so ein kleinen 15x8 Prop mit 1769g Standschub zum hochquälen?er wußte das der antrieb für ein 4 kg Segler is.

Also is 18x11 die richtige wahl ? oder eine nummer kleiner 18x10 ?


Würde mich über hilfe sehr freuen,ich habe keine lust aus fehlern zulernen ;)


@spacy

mein Text müßte eigentlich eins höher,ich hatte lange gebraucht zuschreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (26. April 2008, 21:26)


zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. April 2008, 21:27

Hallo,

bin da jetzt auch nicht der Wahnsinnsexperte. Deshalb würde ich noch auf die
Aussage von jemand kompetenteren warten. ;)
Gruß

Christian

8

Samstag, 26. April 2008, 21:33

Der versuch zu helfen is besser wie garkeine hilfe,ich bin in dieser Geschichte mehr wie ein anfänger,big thx für die antworten bis jetzt.
Bin mir nicht sicher ob ich das alles richtig in Drive C. eingegeben hatte naja


@spacy

Welchen würdest Du nehmen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »offline« (26. April 2008, 21:38)


zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. April 2008, 21:52

Hallo nochmal,

Du hast doch im ersten Beitrag von 18,5 Volt Spannung, also wahrscheinlich
einem 5-zeller gesprochen. Falls das so ist, nimm einen vglb. 5-zeller von
Kokam oder x-cell.

Als Vergleich habe ich einen elektrifizierten F3J ler mit 2600gr. Gewicht bei
3,35 mtr. Spannweite. Mein Standschub liegt bei knapp 2500 g und er geht
ordentlich im 45° Winkel hoch. Je nach Modell kann das variieren, ich würde
aber sagen, dass ein komfortables Steigen bei dem Gewicht Deines Seglers
bei ca. 2500-3000 g beginnt. Also ohne großes Durchsacken usw.

Mike Franz von Kontronik hilft da mit seiner Fachkenntnis auch immer weiter.

Aber vielleicht kommt auch hier noch ein richtiger Crack. :ok:
Gruß

Christian

10

Samstag, 26. April 2008, 21:59

Es is ein LEMONRC 4500 - 18,5V 5-zeller

http://www.pichler.de/TWM/PDF/LEMONRC/LEMONRC_4500.pdf

11

Samstag, 26. April 2008, 22:18

Wenn ich bei Kontronik die ASW 20 sehe die hat auch einen Fun 600 antrieb und is vom Gewicht fast Gleich wie meine Pilatus B4 empfohlen wird ein 18x10" oder 17x9" dann würde ich nu schätzen einer von diesen beiden Props würde gut passen.

http://www.kontronik.com/Valentamodelle.htm


Der 18x10" is in Drive C. nicht dabei aber er macht mehr schub wie der 17x9 oder?
Also würde ich nu sagen 18x11 AeroCam 42mm spricht 45 Amp, 5090 g Schub 77 km/h is etwas zuviel deshalb wie bei Kontronik die ASW 20 einen 18x10" prop ?




18x10" ?besser wie ein 15x8 is er 100% oder?!

Also = 18x10" Testen? oder is das irgendwie ein fehler,naja is ein Segler einen Crash macht er noch mit obwohl ich sagen muß ich habe eben meinen Motorspant neueinkleben müssen und für meinen motor war es heute auch nicht Gesund?


gruß

offline

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »offline« (26. April 2008, 22:26)


spacy

RCLine User

Wohnort: Hessen/Deutschland

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. April 2008, 22:25

ich hatte die Werte mit einem 5 Zeller Lipo berechnet - du hast ja von 18,5 Volt gesprochen.

wenn dem so ist, wäre eine 18x10 doch wirklich passend, finde ich.

Du hast -wenn es ein 5s Lipo ist - momentan 2,6 kg Schub. Das ist etwas mehr als die Hälfte des Gewichts und so die Untergrenze der Motorisierung. 1:1 Schub/Gewicht ermöglicht zügiges Steigen

ab 1,5 zu 1 (d.h. bei dir ca 6,25 kg Schub) fängt senkrecht Steigen ungefähr an.

13

Samstag, 26. April 2008, 22:28

ok, glaube auch.Ich werde nu einen 18x10" bestellen dann hier kurz berichten



Gruß


offline

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »offline« (26. April 2008, 22:28)


aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. April 2008, 01:34

Moin Jungs,

abgesehen davon, dass die 15x8 wirklich zu klein ist, achtet auf Vopt! Standschub ist nicht alles. So eine 4,5kg-B4 will bewegt werden.
Ich habe vor kurzem bei einem 3m/3kg Motorsegler von 12x6 auf 11x7 gewechselt. Der Standschub ist geringer, das Steigen bei geringerer Stromaufnahme deutlich besser geworden. Die 12x6 hat einfach zu wenig Geschwindigkeit gebracht.

Mit einer 25x1 bekommt ihr einen Standschub, der jeden Prüfstand zerreisst. Torquen kann man dann, aber mehr auch nicht. Es kommt immer auch auf das Modell an.

Ich würde mit der Steigung eher noch höher gehen, Größenordnung 16x12.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D