Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Strupsi

RCLine User

  • »Strupsi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Salzburg (Maria Alm)

Beruf: Schulbankdrücker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Mai 2008, 20:55

Flieger Landen!

HI Leute!

Also ich bin jetzt immer mit einem Segler und nen Parabolic herumgeflogen.
Hab jetzt ne elektro Kunstflugmaschine bekommen und hab Probleme beim Landen: Also im Lande Anflug stell ich den Motoer immer ab aber dann wird sie schwammig und irgendwie komm ich nicht mehr zurecht.
Also bitte ein paar Tipps im Lande anflug.
Ich weiß das ich fehler mache!!
Ich habe fertig :
mfg
:D Dominik :D

pade91

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: gießereimechaniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Mai 2008, 21:01

RE: Flieger Landen!

Zitat

Original von Strupsi
...stell ich den Motoer immer ab .......



du hast dir deine Frage grad selber beantwortet :D ==[]
Immer leichtes Schleppgas drinlassen und erst wenn das Modell kurz vor dem Boden is ausmachen, dann sollte es klappen :ok:

lg patrick :w

kaipla

RCLine User

Wohnort: Sulzbach/Ts. Buddelbach eben

Beruf: der wo dqa so manchmal in des irrenhaus namens schule geht

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Mai 2008, 21:17

Ja, das Gas mit der Höhe einfach wegnehmen und schon biste unten, aber immern bisschen Gas stehen lassen, sonst wirds schwammig. Lande ruhig mit ein bisschn Speed.
Giles zu verkaufen!
Elektrotrainer zu verkaufen!
Bei Interesse bitte PN an mich!

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Mai 2008, 21:28

Und wenn im Endanflug die Rumpflängsachse ungefähr parallel mit dem Boden ist, wirst Du auch nicht zu schnell. Vermutlich wirst Du etwas Höhenruder geben müssen.

Wenn Du das Gefühl hast, das irgend etwas "schwammig" wird, dann nicht wegtauchen sondern etwas Gas mit 1-2 Zacken nachschieben. Etwas mit dem gehaltenen Höhenruder wieder nachlassen, sonst geht die Nase ungut hoch.

Das Modell sollte dabei in einem Winkel von ca. 5° bei Windstille hereinkommen.

Wichtig je nach Modell und Profil: Gas erst nach dem Abfangen auf Leerlauf!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Strupsi

RCLine User

  • »Strupsi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Salzburg (Maria Alm)

Beruf: Schulbankdrücker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Mai 2008, 21:37

Danke für die Tipps!
Also ein wenig Gas drinnen lassen und schön mit ein wenig Gechwindigkeit reinziehen, oder?
Ich weiß das ich fehler mache!!
Ich habe fertig :
mfg
:D Dominik :D

6

Samstag, 17. Mai 2008, 22:22

gas ist ne gute möglichkeit.
zweite möglichkeit: höher reinkommen und erst kurz vor dem aufsetzen abfangen.
ziel beim landeanflug mit kunstflugmaschinen ist ein kontinuierliches sinken bis zum aufsetzen. mit schleppgas wird es oft ein ungleichmäßiger sinkflug.

aber das hat nur für wettbewerbe bedeutung!

sichere methode ist schleppgas!
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Mai 2008, 23:01

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

8

Sonntag, 18. Mai 2008, 08:04

Zitat

Original von Elektroniktommi
So: http://de.youtube.com/watch?v=ZtGcvQ308iw



hehehe.... gilt aber nur fuer Fesselflug oder? :dumm:
Misael

Strupsi

RCLine User

  • »Strupsi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Salzburg (Maria Alm)

Beruf: Schulbankdrücker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:27

Hi

Danke für die Tipps! Was ist denn Schleppgas?
Ich weiß das ich fehler mache!!
Ich habe fertig :
mfg
:D Dominik :D

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:32

Soviel Gas dass das Modell gerade noch in der Luft bleibt;)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:58

Kommt vermutlich von dem Sinn "sich in den Platz hineinschleppen".

Mit zunehmenden Anstellwinkel und somit Widerstand muss man immer mehr Gas geben, ist also eine zustandsabhängige dynamische Gasregelung.

Im Gegensatz zur Leerlauf-Gleitfluglandung.

Vor dem Aufsetzen darf das Gas nur leicht reduziert werden, sonst knallt der Flieger herunter.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Strupsi

RCLine User

  • »Strupsi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Salzburg (Maria Alm)

Beruf: Schulbankdrücker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Mai 2008, 18:13

AHH... Danke alles geklärt werd ich gleich beim nächstn Flug versuchen.
Ich weiß das ich fehler mache!!
Ich habe fertig :
mfg
:D Dominik :D

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Mai 2008, 03:43

Nachtrag:

Beim Schleppgasflug knapp über dem Boden ist ein Flieger in (fast) Dreipunktlage!
R.