Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Mai 2008, 13:36

Mini Funtana für anfänger?

Hallo
ich habe gestern mal ein auge auf die mini funtana geworfen da ich noch die benötigten teile wie regler motor usw zuhause habe. Habe das nötige feingefuhl zum fligen (glaube ich) da ich schon relativ sicher in ca 2 meter höhe meinen blade 400 3d kreisen lassen kann. Meint ihr ich könnte das ding fliegen. Ich hätte auch jemanden der mir das ding auf nen paar meter "sicherheitshöhe" bringt. !?
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

2

Montag, 26. Mai 2008, 13:46

Hallo

Fliege selber Fläche und Heli.

Fliegen kannst du schnell ein Modell. Das Problem ist das gleiche wie beim Heli. und das heisst Landen bzw. starten.

Wenn dies dein erstes Flächenmodell nach dem Heli ist, würd ich zu was geigneterem raten.

Gruss Patrick

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Mai 2008, 13:59

ich fliege neben bei einen ripmax trainer bin den insgesamt 3 mal gefolgen wollte aber nicht immer Papa´s model benutzen sonder einen eigenen Fliger haben und da ich die elektronik bzw rc komponenten alle hätte wäre das ding optimal. Deswegen weis ich nicht so recht ob jetzt kaufen oder finger weg????
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »a.schauder« (26. Mai 2008, 15:53)


a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Juni 2008, 13:45

keiner antwortet :(
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

5

Sonntag, 1. Juni 2008, 14:15

keiner kennt dich bzw. deine flugkünste. wenn man das modell dann auch nicht kennt, wie soll man da ne empfehlung geben ?
ich schätze sone kleine katana recht quirlig ein und steh nicht auf so kleine zappelige flieger. für den anfang würd ich was bewährtes aus schaum nehmen. das kann man immer wieder hinbiegen, falls mal ne landung daneben geht oder bäume springen.
gibt ja auch 3d-flieger aus schaum in der größe/gewicht. da könnten deiene komponenten auch passen.
wenn du den trainer ordentlich landen konntest, dann kannst die katana auch fliegen.
gruß

edit: den zb: http://www.elektromodellflug.de/Projekte/x-rock.htm
:w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »abö« (1. Juni 2008, 14:16)


a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Juni 2008, 15:05

naja die x-rock kostet aus schaum so um die 70 euronen die mini funtana 69€ da nehme ich glaub ich lieber die
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Juni 2008, 15:29

...nur das du den X-Rock zig mal in den Boden rammen kannst bevor da was nachgibt. :evil:
Bei der Funtana hat sich das schon beim ersten Mal erledigt.

Musst du selber wissen wie du letztendlich billiger wegkommst.

dirk213

RCLine User

Wohnort: Hürth bei Köln

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Juni 2008, 17:03

Hi,

ich habe auch eine Mini Funtana die ist ziemlich empfindlich aufgebaut.
Der Rumpf besteht nur aus Leisten und Folie.
Das Fahrwerk ist ein schwachpunkt. Der Befestigungspunkt besteht nur aus zwei leisten und die brechen bei der Landung an kleinsten unebenheit im Gras.
Vom Flugverhalten ist sie eigendlich ganz OK.
Die Tragfläche läst sich in zwei Positionen anbringen.
Einmal für Anfänger wobei sie recht gutmütig fliegt.
und einmal für fortgeschrittene wobei sie richtig giftig wird.
In der Anfängereinstellung ist sie für einen Anfänger mit Querrudererfahrung schon OK
nur die Fahrwerksaufname muss auf jeden Fall verstärkt werden.
Und die Ruderausschläge würde ich am anfang fast halbieren bzw. viiiiiel Expo draufgeben denn mit den angegebenen ausschlägen geht sie extrem dierekt (Shockiemäßig) um die Ecken

Gruß Dirk
Wenn Modellflug einfach währe, würde es Fußball heißen !!!!!

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Juni 2008, 17:24

Daran hast du keine Freude. Da ist ein X-Rock, Epptasy, Acromaster etc viel besser. Auch wenn die Modelle nicht so toll aussehen, verzeihen sie deutlich mehr. Und glaub mir, das wirst du brauchen. Wenn du die Mini Funtana mal schlecht aufsetzt, ist sie im Eimer,
Gruß Frank!

Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Juni 2008, 17:37

Zumal du die Schaummodelle je nach dem wie heftig sie eingeschlagen sind,vor Ort wieder mit Kleber zusammen flicken und weiterfliegen kannst.
Was dir mit dem Holzmodell wohl nicht so schnell gelingen wird.......
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

11

Sonntag, 1. Juni 2008, 20:13

Dem Vorschlag mit den Schaumwaffeln kann ich nur zustimmen.
Wenn ich so überlege was meine Twinstar alles aushalten musste. Da wäre meine Katana (oder jedes andere Holzmodell) 10x Schrott gewesen.

Und die Minimodelle sind meistens auch eher anspruchsvoll zu steuern.
Kleiner heisst leider nicht unbedingt einfacher.

Gruß

Frank
Unterwegs mit:
Katana S30
Twinstar 2
P51-D Mustang
P-40 Warhawk
Projeti

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. Juni 2008, 20:57

aber bei mir ist es ja so das ich die teile motor etc alle da habe und die für ein x-rock z.b nicht.

PS wo gibt es den x-rock eig.?
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 1. Juni 2008, 21:49

Vielleicht passen die Komponenten ja auch für den X-Rock. Gib doch mal paar Infos durch.

Den Rock gibts bei www.effektmodell.de

Gruß
Peter

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. Juni 2008, 13:43

naja ob 69 oder 64 ich weis nicht
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »a.schauder« (2. Juni 2008, 16:57)


lipo-fan

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: muss nicht jeder wissen ;)

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Juni 2008, 00:27

Nimm die Funtana, mach sie kaputt und kauf dir dann den X-Rock.... :wall:

dirk213

RCLine User

Wohnort: Hürth bei Köln

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Juni 2008, 07:58

Hi,

naja ganz so entfindlich ist die Mini Funtana jetzt auch nicht.
Ich habe sie mal wegen einer Stöhrung aus ca. 2m höhe beim Landeanflug auf die Seite gelegt wobei sie ein Rad geschlagen hat. Ich dachte ich kann die Reste mit einem Staubsauger aufsaugen. :no: Aber so schlimm war es garnicht. :ok:
Es wahren ein paar leisten in dem Rumpf und die erste Rippe einer Fläche gebrochen. Ich hab alles in die Urform zurückgedrückt, ein paar Tropfen Sekundenkleber drauf und weiter ging`s .
Ps. nochmal wegen dem Fahrwerk: Wenn du direkt (vor dem Erstflug) die Folie zwichen Flächenaufname und Haube etnfernst (da wo das Fahrwerk angeschraubt wird) und über die gesammte Fläche eine Sperholzplatte mit 1,5mm -2mm klebst hält das Fahrwerk auch ;)

Mal ganz davon abgesehen habe ich das Gefühl das er sich schon längst für die Mini Funtana entschieden hat :D :D


Gruß Dirk
Wenn Modellflug einfach währe, würde es Fußball heißen !!!!!

a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 3. Juni 2008, 14:38

so SIE (funtana) ist da ==[]

meine erste frage ich habe einen OUTRUNNER 2824-26 motor wie bekomme ich den jetzt in die mini funtana da ist nur ein steckplatz bzw halter für einen kleineren motor dabei.

2.

ich habe mini servos TOP-LINE MINI SERVO ES-05 JR
:shake:

3.

welche ist die NOOB position der flächen?


danke für eure hilfe
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »a.schauder« (3. Juni 2008, 16:25)


a.schauder

RCLine User

  • »a.schauder« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 3. Juni 2008, 18:47

weis da wer was?????
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

19

Dienstag, 3. Juni 2008, 23:14

Hallo,
nicht böse sein, aber ich glaube kaum, dass die Servos sich so gut für den Flieger eignen! Den Motor musst du wahrscheinlich auf einen größeren Spant schrauben oder dir eine ähnliche Lösung einfallen lassen, da hier kaum einer das Modell vor sich stehen hat kann auch niemand gucken und die Angabe über den Motor sagt nur die größe und das es sich um einen Außenläufer handelt nicht wie schwer, wieviel Leistung, welche Luftschraube usw.....

mfg
Lasse

Edit: ich finde es eine Frechheit 2 mal innerhalb eines tages in seinem eigenen Thread zu posten, nur um den "hochzupushen"!
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lasse« (3. Juni 2008, 23:15)


martin_g

RCLine User

Wohnort: D-73329 Kuchen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Juni 2008, 00:11

Hi!

Mit den Servos kann man fliegen, allerdings ist die Rückstell(un)genauigkeit bei 3D Ausschlägen enorm. :no:
Stellzeit naja, Stellkraft - hatte mit 50 Flügen in einer Mini Katana 3 von 4 Servos erledigt. (1x Getriebe; 2xElektronik)

Zitat

Technische Daten:
Abm.: (Ø x L) 28.8 mm x 26 mm
Abgabeleistung: 90 W
Drehzahl: 1 380 U/Min. pro V :evil:
Empf. Luftschraube: 7 x 4" - 8 x 5"
Max. Strom: 11 A :O
Typ: 2824-26
Wellen-Ø: 3.17 mm
Last-Strom: 5 - 9 A :angel:
Zellenzahl NiCd/NiMH: 6 - 10
Zellenzahl LiPo: 2 - 3 :dumm:
Gewicht: 48 g
Max. Wirkungsgrad: 80 %
Schubkraft max. 580 g
Modellgewicht bis ca. 550 g . ;(


Motor? Naja, zu leicht, dreht zu hoch und dafür zu kleine Löffel...schau mal Subkraft max. und dann das Modellgewicht an...also Spaß macht das auch nicht wirklich. :no:


Zitat

welche ist die NOOB position der flächen?

Steht in der beiliegenden Anleitung... :evil: :shake:
(wird wohl die vordere Steckung sein, bezweifle aber den "gravierenden" Unterschied)

Zitat

meine erste frage ich habe einen OUTRUNNER 2824-26 motor wie bekomme ich den jetzt in die mini funtana da ist nur ein steckplatz bzw halter für einen kleineren motor dabei.

Z.B. in dem Du mit 4 selbst anzufertigenden Distanzteilen den Rückspant des Roxy mit dem Motorspant des Modells verbindest, idealerweise so, daß die Nabe des BL mittig an der Motorhaube rauskommt trotz eingebauten Sturz/Zug und so nahe daß nix streift aber dafür der Prop bzw. Mitnehmer so nahe als möglich am Motor sitzt.

Also gaaaaaannnnzzzzz einfach... ;)